Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

17 Ergebnisse für „mieter vermieterin rückbau“

14.5.2019
| 35,00 €
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Die Vermieterin ist stadtbekannt als sehr streitsüchtig, nahezu jeder ehemalige Mieter wurde verklagt aus meist nichtigem Grunde. Unsere Sorge bezieht sich als Mieter darauf, dass die Vermieterin ihr Recht zum - kostenintensiven-Rückbau einklagen könnte. ... Gibt es eine Möglichkeit, sich vor dem Rückbau zu schützen?

| 5.4.2018
von Rechtsanwalt Marko Liebich
Der neue Mieter kündigte nun seinen Mietvertrag zum 31.03.2018. Nun verlangte die Vermieterin den Rückbau meiner zuvor getätigten Umbauten, allerdings nur was die gepolsterten Sitzbänke anging. ... Der neue Mieter tat dies auch.

| 15.10.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich als Vermieterin oder die zukünftigen Mieter? Ich kenne einige Vermieter, die sich um die Übernahme oder Erneuerung eines Bodenbelages der vermieteten Wohnung nicht kümmern und sagen, das sei allein Sache der neuen Mieter. Ich stehe auch vor dem Problem, dass ich nicht weiß, was für einen Belag die kommenden Mieter haben möchten und würde daher gern die Erneuerung des Belags durch die kommenden Mieter vornehmen lassen (Arbeit und Material dann auf ihre Kosten oder zu meinen Lasten?).

| 11.5.2015
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Seit zehn Jahren wohnen wir zur Miete in einem Einfamilienhaus mit großem Garten. ... Jetzt haben wir gekündigt und die Vermieterin fordert, dass wir alle gepflanzten Bäume und Sträucher einschließlich Wurzelwerk entfernen.
29.3.2016
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Sehr geehrte Rechtsanwälte, Ich habe zwei Fragen bzgl. der rechtlichen Situation von Miete und Untermiete. ... Wir werden dann keine Miete in dieser "Wohnung in der Wohnung" zahlen, sondern haben dann notariell beglaubigt einfach ein Wohnrecht in dieser Partei 2. (2) Falls meine Frau und ich dieses Wohnrecht nicht nutzen, und in Absprache mit der Schwägerin als Eigentümerin, jemand Außenstehenden statt uns darin wohnen lassen, quasi als "Untermieter", dem wir diese "Wohnung in der Wohnung" vermieten: Ist dies Wohn-, und Mietrechtlich gestattet bzw. eine legal Vorgehensweise?
28.9.2019
| 34,00 €
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Guten Tag, Mein Fall ist wie folgt; Wir als Familie wohnen in einem Mehrparteienhaus zur Miete. ... Die anderen Mieter haben keinen Zutritt. Nun hat die Vermieterin ohne uns zu fragen oder bescheid zu geben einen Zaun in die Mitte des Gartens errichten lassen.
15.11.2005
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Meine Fragen: Kann er vor Ablauf der Mietzeit uns wegen Eigenbedarfes kündigen, wenn er das Haus erben sollte, er wohnt zur Miete ist verh. ohne Kinder !
23.9.2015
Bisher haben sie die Kaution und die Nebenkosten noch nicht bezahlt, ich hatte ihnen für Sept. die Miete erlassen. Auf meine Frage, ob sie ab Okt. die Miete mit Minderung zahlen würden, gab es ein böses Wortgefecht. ... Sie wollen keine Miete zahlen und weitere Arbeiten in der Wohnung vornehmen.
20.7.2008
Darüber ist die Vermieterin so erzürnt, dass Sie nun versucht uns zu schaden, wo sie kann. ... Die Vermieterin fordert uns nun auf, "den Urzustand der Wohnung und des Gartens wiederherzustellen". ... Frage: Wenn die Vermieterin nun behaupten würde, dass die Plattenfläche und der Terrassenvorbau von den damaligen Mietern als Voraussetzung für den Bau des Gartenhäuschens beziehungsweise des Gartenteiches angelegt wurden und deshalb jetzt mit diesen zu entfernen sind - hätte sie dafür eine Beweislast?
28.9.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Lediglich Kochgerät und Spülbecken sind als Mietereigentum deklariert.

| 3.4.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Nun ist auch der Ehemann als Mieter verstorben. ... Der Vermieterin steht dieses Recht nicht zu, wenn der Mieter an der Mitnahme der Einrichtung ein berechtigtes Interesse hat. § 11 Abs. 4 Beim Auszug muß der Mieter die Wohnung besenrein mit allen, auch den von ihm selbst angeschafften Schlüsseln zurückgeben. ... Doch die Mieten sind so hoch, dass diese einfach nicht in den Rahmen passen und somit von dem Regelbetrag weniger bleibt.

| 18.6.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Nach der schriftlichen Kündigung lehnte unsere Vermieterin einen potenziellen Nachmieter ab und möchte den Raum nun selber nutzen, allerdings ohne Einbauten. ... Die Forderungen unserer Vermieterin nach Rückbau wurden bislang nur mündlich geäußert! ... Kommt der Mieter der Renovierungspflicht nicht nach, so ist der Vermieter befugt, alle erforderlichen Arbeiten auf Kosten des Mieters vornehmen zu lassen.“ Fragen: 1a.
20.3.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Nach Erhalt des Schreibens war ich mit meiner Mutter, die Mitglied im Mieterverein ist, beim Mieterverein, wo uns mitgeteilt wurde, dass der Vermieter von mir verlangen kann, die „Einrichtungsgegenstände“ zu entfernen, aber nicht, dass ich neu tapezieren und die entfernten Bodenbeläge ersetzen muss. ... Weiterhin ist in meinem Mietvertrag schriftlich festgehalten: „Die Renovierung beim Einzug übernimmt der Mieter.

| 25.3.2010
Jetzt verlangt die Vermieterin (Wohnbaugesellschaft) das Entfernen der Bodenbeläge wieder bis auf den Estrich. ... Wieviel darf die Vermieter-Gesellschaft ggf. vom dort von meinen Eltern hinterlegten Genossenschaftsguthaben einbehalten, bzw. kann die Vermieterin beliebig teure Handwerker beauftragen?
18.8.2010
Nun habe ich einen Brief meiner Vermieterin erhalten, worin steht, dass ich 300,00 € für einen neuen Teppich zahlen solle, da dieser zu stark geknickt sei, um diesen weiter zu nutzen.
28.9.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Der Mieter übernimmt die Pflege des Gartenanteils. ... Nach § a) des Mietvertrages soll der Mieter verpflichtet sein, die Wohnung bei Beendigung in renoviertem Zustand zurückzugeben. ... Die Vermieterin fordert nun die Rückversetzung des Gartens und Ausführung der Lackarbeiten zumindest zeitanteilig - auch wenn es hier im Vertrag keine zeitanteilige Vereinbarung gibt....
1