Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

186 Ergebnisse für „mieter vermieter mietminderung vermieterin“


| 16.9.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Sehr geehrte Damen und Herren RAe, bitte um Beurteilung der Erfolgschancen in einem Rechtsstreit um Mietminderung aufgrund folgenden Sachverhalts: Die Vermieterin unserer Seniorenwohnanlage duldete monatelang illegale Rauschgiftgeschäfte mit entsprechendem Publikumsverkehr eines jüngeren Untermieters.Obwohl die Vermieterin sowohl von den Mietern als auch vom Mieterschutzverein schriftlich auf die Fürsorgepflicht des Vermieters ,der für störungsfreie Wohnverhältnisse verantwortlich ist,hingewiesen wurde,wobei die Mieter eine offizielle Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angeregt hatten,wurde dieses Anliegen von der Vermieterin völlig ignoriert mit dem Hinweis,die Mieter,denen der Name des Drogendealers bekannt ist, mögen diese Anzeige in Eigeninitiative erstatten.Unter diesen Umständen ,angesichts nachgewiesener Pflichtverletzung der Vermieterin haben wir die Miete bis zur Beseitigung der Störung(unter Vorbehalt) gekürzt,und notgedrungen Kontakt mit der Polizei aufgenommen,die den Dealer am 2.9.14 festgenommen,und die Drogenszene aufgelöst hat. Bitte daher um Beantwortung folgender Frage:Haftet die Vermieterin wegen Verletzung ihrer Fürsorgepflichten,wenn ihr der Name des unschwer zu ermittelnden Drogendealers angeblich unbekannt ist,und daher auf eine Strafanzeige gegen Unbekannt verzichtet,oder darf sie die Wiederherstellung der Ruhe und Ordnung in der Wohnanlage den vertragstreuen Mieter überlassen ,wohl wissend,dass diese sich auf eine Konfrontation mit der gewaltbereiten Drogenszene nicht einlassen werden,mit der Folge,dass der Drogendealer ungehindert seinen kriminellen Geschäften nachgehen kann,und der Vermieterin auf Kosten der alten und gebrechlichen Bewohnern ein solventer Mieter und Untermieter erhalten bleibt..
14.1.2009
In diesem steht: Die Haftung der Vermietrin auf Schadensersatz wegen eines Mangels der Mietsache oder wegen Verzugs mit der Beseitigung eines Mangels ist ausgeschlossen, wenn der Mangel von der Vermieterin nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verschuldet worden ist. ... Mietminderung auf Aufrechnung gegenüber dem Mietanspruch der Vermieterin sind ausgeschlossen, wenn und solange die Forderung des Mieters nicht rechtskräftig festgestellt oder unbeschritten sind. ... Ich kann die Räume bis auf weiteres nicht mehr nutzen. 1) Gibt es trotzt der Klausel die Möglichkeit die Miete zu mindern für die Zeit der Nichtnutzung?

| 15.8.2017
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
In der Erdgeschosswohnung lebt die Tochter der Vermieterin. ... Bei mir weigert sich die Vermieterin. Nun meine Fragen: - Kann ich die Miete mindern und wenn ja um wieviel Prozent?
6.4.2005
Jetzt bekamen wir eine Nachricht von unserer Vermieterin, dass sie kein Geld habe, um die Reparaturen zu erledigen (das wäre für sie ein wirtschaftlicher Schaden) und protestiert auch heftigst gegen die angedrohte Mietminderung. ... Des Weiteren möchte die Vermieterin auf einmal die Miete erhöhen, dem Mietspiegel unserer Stadt anpassen. ... Kann sie uns so ohne weiteres auf Eigenbedarf kündigen und uns die Miete erhöhen?

| 3.5.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Besuche der Vermieterin sind schriftl. im Vorab anzumelden und auch nur dann gestattet, wenn die Mieter im Haus sind. ... Die Miete wurde bereits im Februar 2007 seitens der Vermieterin gekürzt, damit sie Ihren „Plunder“ weiterhin dort lagern kann. ... Seitens der Vermieterin wurde bis zum heutigen Tag noch nicht angefangen, die vorhin erwähnte Mietkaution der Mieter im EG, auf das entsprechende Mietkautionskonto einzuzahlen!

| 8.3.2008
Diese wurde aber von der Vermieterin ignoriert. ... Die Vermieterin ist selbst Anwältin. ... Kommen die Vermieter mit diesem versuch durch.
10.6.2016
Sehr geehrte Damen und Herren, im Dezember 2015 habe ich meinen Vermieter auf folgenden Mietmangel per Einschreiben mit Rückschein hingewiesen: Undichte Balkontür (inkl. ... Frage 1: Kann ich trotz nicht gesetzter Frist eine Mietminderung rückwirkend zum Dezember 2015 geltend machen? Frage 2: Wieviel % Mietminderung von der Warmmiete sind angemessen?
16.9.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Meine Fragen -können wir die Miete mindern? -wie hoch wäre eine entsprechende Mietminderung?
31.7.2009
Eine erste Vermietung zur Privatnutzung wurde von Seiten jener Mieter bereits vor deren Einzug - laut Eigentümerin: unberechtigt, aber wirkungsvoll - widerrufen. ... Wie wir mittlerweile außerdem wissen, hätte die Eigentümerin ihr REH ohne vorherigen E-Check überhaupt nicht zur privaten Nutzung vermieten dürfen. Unsere Frage lautet also: Muss die Vermieterin jene Kosten, die wir ihr von der August-Miete in Abzug gebracht haben, in vollem Umfang tragen und welche Schadenersatzansprüche können wir vor dem beschriebenen Hintergrund außerdem im Wege der Mietminderung geltend machen?
17.12.2012
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Meine Untermieterin behält ständig Miete ein (hierbei wechseln die Gründe von Monat zu Monat und erscheinen völlig willkürlich). ... Ein letztes noch: kann ich mich gegen die Mietminderungen zur Wehr setzen? Jeden Monat kamen andere Gründe hinzu, der Prozentsatz, was für welchen Mangel von der Miete abgezogen wurde, wurde (bis auf einmal) nie benannt.
12.8.2007
Beim Abschluss des Mietvertrages wurde uns von der Vermieterin versichert, dass die Züge nur an Werktagen und nur bis 19 Uhr abends verkehren. ... Haben wir Anspruch auf Schallschutz seitens der Vermieterin und wie sollen wir ihn durchsetzen? ... Haben wir Recht auf eine Mietminderung / fristlose Kündigung?

| 20.1.2008
Diesen Zustand bzw. diese Belästigung habe ich meinem Vermieter bereits am 10.01.2007 mitgeteilt. ... Leider hat sich auch da nichts getan, so das ich ab 01.01.2008 die Miete um 10% kürzte. Jetzt mitte Januar erhielt ich dann von meiner Vermieterin folgend E-mail gesandt: "...die von Ihnen durchgeführte Mietminderung erkenne ich nicht an.
20.1.2012
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Kann die Vermieterin eine Übergabe mit weißen Wänden verlangen? ... Können wir dafür eine rückwirkende Mietminderung durchsetzen? ... Sollte sich eine rückwirkende Mietminderung durchsetzen lassen so ließen sich die Aufwände (falls die Vermieterin mit ihren weißen Wänden im Recht ist) ggf. verrechnen.
3.9.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe die Mieterhöhung gemäß § 10 Abs. 1, 2 WoBindG bekommen, will aber erst meine altere Miete weiter zahlen und die Mieterhöhung prüfen lassen. ... Kann ich Inkassos ausschließen, wenn ich "Zahlung unter Vorbehalt" im Verwendungszweck meiner Miete-Überweisung eintrage?
4.10.2016
Da ich bisher nie die Miete gekürzt habe, trotz der Umstände, finde ich das mir jetzt mal eine Mietminderung zusteht. Ich zahle 770 Euro Warmmiete -die rechte Wohneinheit, die betroffen ist, macht ca. 1/3 der Miete aus, also ca. 250 Euro. Ich dachte daran meiner Vermieterin einen Brief zu schreiben in dem ich den ganzen Umstand erkläre und eine einmalige Mietminderung von ca. 500 Euro ansetze.
28.4.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ich habe der Vermieterin den Einsatz eines Kammerjägers vorgeschlagen, um das Problem schnellstmöglich zu beheben. ... Meine Fragen: 1) Ist in diesem Fall eine Mietminderung zulässig? 2) Um wieviel Prozent kann ich die Miete mindern?

| 7.4.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Eine Geltenmachung der geminderten Miete durch die Vermieterin erfolgte nicht. Nunmehr haben alle anderen Mieter Zugänge zum Balkon, nur bei uns fehlt die Balkontür. ... Was muss unternommen werden, damit die Vergitterung unterbleibt und wir die Vermieterin dazu "bewegen" einen entsprechenden Zustand herbeizuführen, welchen die anderen Mieter bereits haben und die eine Nutzung des Balkons ermöglicht?

| 22.7.2014
Von Beginn der Mietzeit zahlt unser Sohn die komplette Miete. ... Welche Frist dürfen wir dem Vermieter setzen - unter Berücksichtigung der Tatsache, dass der Mangel dem Vermieter ja bereits seit Beginn der Mietzeit bekannt war ? ... Und : Wie lässt sich eine Mietminderung bei erteilter Einzusgermächtigung denn durchsetzen, wenn sich der Vermieter dagegen ausspricht ?
123·5·10