Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

211 Ergebnisse für „mieter nebenkosten erhöhung jahr“

30.12.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Frage an den RA als Vermieter: Wir haben unsere Komfort-Einliegerwohnung mit PKW-Stellplatz in Schleswig Holstein seit Dez. 2004 vermietet und bisher keine Erhöhung der Miet- und Nebenkosten an unseren Mieter weiter gegeben. ... Die Heizölkosten sind in den vergangenen Jahren um ca. 50 % gestiegen und weitere Erhöhungen sind vorauszusehen. ... Weiviel % Erhöhung der anteiligen Miet- und Nebenkosten sind gesetzlich in einer Pauschale zulässig?

| 10.3.2008
von Rechtsanwalt Frank Dubbratz
Situation: Mieter im Zweifam-Haus andere Wohnung von VM selbst bewohnt. Miete und Nebenkosten 1. ... Heizkostenerhöhungen werden anteilig weiter gegeben Beis. (10% Erhöhung ergibt 5% Nebenkosten-Erh.
12.3.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Mietdauer: Unbefristet Miete und Nebenkosten: 300,00€ incl. Garage, Stellplatz, sonstige Einrichtung Änderung der Miete und der Nebenkosten: Der Vermieter ist berechtigt, die Miete nach der Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften der §§557 bis 560BGB zu erhöhen (gilt nur für Wohnraummietverhältnisse). ... Nebenkosten hätte man doch dann extra aufführen müssen?

| 27.4.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Nebenkosten - Nachzahlung + Erhöhung Hallo Fachleute, ich habe im Juni 2012 eine Wohnung gemietet, die im Vertrag vereinbarte Miete wird wie folgt aufgeschlüsselt: ------ Vertrag ------ §4 Miete 1) Grundmiete € 350,00 Stellplatz € 25,00 Monatliche Grundmiete insgesamt € 375,00 a) [ ] Alle Betriebskosten, wie in §2 der Betriebskostenverordnung (BetrKV) in der jeweils gültigen Fassung aufgeführt (siehe Anlage 1 zum Mietvertrag, Seite 11 ff.) _______ Vorauszahlung für Wärme- u. ... Dieses Jahr am 26.04.2014 erhielt ich wieder eine Nebenkostenabrechnung, Zeitraum 01.01.2013 bis 31.01.2013, in der ich wiederum zu einer Nachzahlung von € 804,72 und einer Erhöhung der Nebenkostenvorauszahlung auf € 180,00 aufgefordert werde, was für mich Anlass war, mich noch einmal mit diesem Thema zu beschäftigen. ... Mit Miete und Stellplatzkosten ergibt sich daraus eine monatliche Gesamtmiete von € 495,00 (die € 350,00 in der letzten Zeile sind wohl ein Versehen), mit Betonung auf _Gesamt_, d.h. fix inklusive Nebenkosten - liege ich damit richtig oder falsch?

| 11.5.2010
von Rechtsanwalt Robert Weber
Die Nebenkosten werden dadurch 2007, 2008 ca. 66 % höher als die im Mietvertrag festgelegten Vorauszahlungen.Die Nachzahlungen werden vom Mieter verweigert. Erst am Anfang 2010 erfährt der Vermieter zufällig von der Belegung der Wohnung und besteht auf der Nachzahlung 2008 (2007 wurde nicht verfolgt und ist verjährt) und einer Erhöhung der NK-Pauschale rückwirkend zum 1.1.2010. ... 3. ist eine fristlose Kündigung aus besonderem Anlass möglich: Rückstände mehr als 2 MM, Verstoss gegen Mietvertrag (Belegung, Zahlung NK) 3.haftet der Lebenspartner für die Miete/Nebenkosten 4.

| 23.3.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, da mir von meinem Vermieter die Erhöhung meiner Miete und meiner Nebenkostenpauschale angekündigt wurde, brauche ich Ihre Hilfe. ... Im Mietvertrag steht folgendes: ______________________________________________________ ... § 3 Miete und Nebenkosten 1. ... ... Er erhöht sich jeweils für Miete und Nebenkosten: am 01.

| 31.8.2015
Relevante Passagen: „§3 – Miete und Nebenkosten 1. ... Unbeschadet bleibt das Kündigungsrecht des Mieters; für diesen Fall tritt eine Erhöhung der Miete nicht ein. 7. ... Im §3 Miete und Nebenkosten wird im Abs. 5 auf die Mehrbelastung der Nebenkosten des Grundstücks hingewiesen.
30.5.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben eine Erhöhung der Miete zur Wohnung?????? ... Voraussetzung ist, dass Ihre Miete zu dem Zeitpunkt, zu dem die Erhöhung in Kraft treten soll, seit 15 Monaten unverändert ist und seit der letzten Mieterhöhung ein Jahr vergangen ist. ... Ihre Miete seit mehr als einem Jahr nicht mehr erhöht worden.

| 18.1.2010
Keiner der Mieter hat darauf reagiert, dh. alle Mietparteien haben die alten niedrigen Nebenkosten gezahlt. Ein Mieter sagte: das Geld lege ich lieber auf die Bank ,das gibt Zinsen, dann zahle ich am Ende des Jahres lieber eine höhrere Nachzahlung. Nun zu den Fragen: kann ich als Vermieter bei geforderter erhöhter Nebenkosten bei Nichtzahlung der Erhöhung einen Säumniszuschlag oder Zinsen in rechnung stellen ?
9.1.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Da die Vorauszahlung auf die Nebenkosten inkl. der Heizkosten für das 230m² Objekt nur 100€ betrug, da der Mieter das Objekt als Lager angemietet hatte, jetzt dor aber eine Werkstatt und ein Ladengeschäft betreibt war für das Jahr 2006 eine Nachzahlung von ca. 1.400€ fällig. Darufhin wurden schriftlich die Nebenkosten für den Mieter angepasst. Dieser kommt der Erhöhung jetzt seit einem Jahr nicht nach und zahlt weiterhin nur den alten Betrag.

| 23.6.2006
Im Jahre 2003 habe ich eine Eigentumswohnung in einer Zwangsversteigerung erworben. ... Der Mieter zahlte diese Erhöhung jedoch nicht. ... Kann der Mieter die Nachzahlung verweigern ?
6.12.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Jedes Jahr werden es mehr Betriebskosten jetzt bezahle ich schon das doppelte an Nebenkosten. ... Im Mietvertrag sind keine Nebenkosten aufgeführt ich müsste also nur die 65 EUR bezahlen? ... Soweit Heiz- und Warmwasserkosten anteilig umgelegt werden, erfolgt die Umlage gemäß der Heizkostenverordnung. 3.Haben die Parteien eine Betriebskostenpauschale vereinbart, ist der Vermieter berechtigt, Erhöhungen der Betriebskosten im Sinne der Betriebskostenverordnung anteilig auf die Mieter umzulegen.

| 12.2.2011
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Im Mietvertrag steht ausdrücklich, das die Nebenkosten pauschal abgegolten werden, damit wäre auch diese Erhöhung unwirksam, da der VM von einer Erhöhung der Vorauszahlung schreibt damit keine größeren Nachzahlungen erforderlich wären. In den zehn Jahren gab es auch nie eine Nebenkostenabrechnung oder ähnliches. Jetzt meine Frage: Kann ich ab sofort wieder die vorherige Miete zahlen, da das Mieterhöhungsverlangen unwirksam war?
29.3.2015
Unser Vermieter hat uns heute telefonisch mitgeteilt, dass er ab Monat Mai 2015 die Miete erhöhen möchte, mit der Begründung, dass der Mietpreisspiegel sich in unserer Region Lörrach ( Baden- Württemberg ) erhöht habe und wir wohl noch unter dem ortsüblichen Mietpreis liegen. ... Insgesamt haben wir im Moment eine Nettokaltmiete von 585 Euro zuzüglich 190 Euro Nebenkosten. ... Meine Frage ist, darf der Vermieter diese Erhöhung von 6,30 Euro auf 8,00 Euro pro Quadratmeter verlangen?
6.6.2020
| 90,00 €
von Rechtsanwalt Alex Park
Der WEG-Verwalter legt nun einen neuen Wirtschaftsplan (WP) für das Jahr 2020 vor (Gesamt- und Einzelwirtschaftsplan). ... In der Folge würden sich damit auch die auf meinen Mieter umlegbaren Nebenkosten (NK) stark erhöhen. ... Darf ich eine solche Anpassung auch dann durchführen, wenn ich dem Mieter noch keine NK-Endabrechnung für 2019 vorlegen kann.
23.2.2010
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Bei der letzten Mieterhöhung wurde die Erhöhung im Betriebskostenteil vorgenommen, bei der ab April 10 wird die Erhöhung im Grundmietenanteil vorgenommen. Für mich ist das völlig egal, weil ich ja ohnehin eine Warmmiete zahle und egal in welchem Teil der Miete die Erhöhung durchgeführt wird, erhöht sich meine Miete. ... Besonders weil die letzte Mieterhöhung gerade mal ein halbes Jahr zurück liegt.
29.6.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Die Mieten betragen derzeit ca. 1,20 Euro pro Qm (inkl. ... Wenn ich richtig verstanden habe, dann sieht §558 eine Erhöhung bis zur ortsüblichen Miete vor, allerdings um max. 20% alle 3 Jahre - dies würde für unseren Fall wenig bringen, wir bräuchten Jahrezehnte um auf eine "normale" Miete zu kommen - derzeit decken die Mieten dieser Wohnungen gerade so die Nebenkosten. Wie kann ich diese "Gefälligkeitsmieten" über die normalen 20% Erhöhung anpassen?

| 26.2.2013
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
2011 wurde das 5-Parteien-Mietshaus, in dem ich seit über 30 Jahren wohne, verkauft.
123·5·10·11