Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3.153 Ergebnisse für „mieter mietvertrag vermieter anspruch“


| 30.1.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Im Mietvertrag wurde damals zwischen Vermieter und Mieter die Übernahme der Nebenkosten vom Mieter vereinbart, da das Appartement vom Vermieter nur „gelegentlich“ als Schlaf- bzw. ... Die Mieter behaupteten, dass der Vermieter die Räume doch öfters nutzte als im Mietvertrag stand. ... 3.)Kann der Mieter dem Vermieter die Nutzung der Räume verbieten?
22.9.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Inzwischen habe ich die Erlaubnis zurückgezogen (liegt bei Gericht) und dabei erfahren, dass der geschäftstüchtige neue Eigentümer/Vermieter sozusagen hinter meinem Rücken (denn er hatte ja meinen Mietvertrag!) ... aus z.B. ungerechtfertigter Bereicherung/arglistiger Täuschung, denn der neue Mieter wurde dahingehend getäuscht, als der neue Eigentümer/Vermieter vorgab, er könne die Garage frei vermieten. Ich wurde dahingehend getäuscht, als ich natürlich annahm, für irgenwelche Änderungen/Untervermietungen(durch den Vermieter, nicht durch den Mieter!!)

| 28.11.2012
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Der Vater ist Mieter einer Wohnung und als einziger Mieter im Mietvertrag eingetragen (er ist dort zeitweise und mit Zweitwohnsitz gemeldet). ... Der Vater bat nun den Vermieter, seinen Sohn als zweiten Mieter aufzunehmen. ... Muss der Vermieter den Sohn zu gleichen Konditionen den Mietvertrag "überschreiben".

| 29.1.2012
Der Begriff „Aufrechnung" taucht im Mietvertrag nicht auf. ... Fragen: 1) War der Vermieter überhaupt verpflichtet, Ersatzwohnraum zur Verfügung zu stellen, oder sind die Ansprüche des Mieters durch Zahlung einer Mietminderung abgegolten? ... …falls nein: Wie kann der Vermieter unberechtigt einbehaltene Zahlungen vom Mieter erlangen?

| 4.6.2014
Der Umzug wurde dem Vermieter sofort (1 bis 1,5 Monate vor Umzug) mitgeteilt, damit bereits gefundene Nachmieter im Einverständnis mit dem Vermieter per Nachtrag in den Mietvertrag übernommen werden. ... Diese zahlen auch die Miete und es gibt im Grunde kein Problem. ... Gibt es irgendeine Möglichkeit ohne Einverständnis des Vermieters vom Mietvertrag zurückzutreten?
17.3.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
April die Wohnung übernehmen würde, sodass wir zwei Monate weniger weiterhin Miete zahlen müssen. ... Im ersten Gespräch zwischen dem Nachmieter und dem Vermieter wurde jedoch vom Vermieter eine Mieterhöhung von derzeit € 1.500,00 auf dann € 1.850,00 verkündet. ... Damit auch keine Ablöse, keine Übernahme der Miete für April und Mai ...
11.8.2010
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Der Vermieter (Herr K.) hat dann mit Hr. ... X teilte dem Vermieter mit das lt. ... Es steht dort Ergänzung zum Mietvertrag zwischen Hr.
6.3.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Der Vermieter hat ihn allerdings nicht unterschrieben. Kurze Zeit später stellte sich raus, dass ich allein nicht starten kann, so das der Vetmieter nun versucht , die Räumlichkeiten neu zu vermieten und dann uns beide per Aufhebungsvertrag aus dem Mietvertrag zu entlassen. Deshalb gilt doch noch der aktuelle Mietvertrag für beide Mieter und somit doch auch eine Mietzahlungspflicht für beide, oder?
13.8.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Es wurde ein Mietvertrag unterschrieben, indem zwei Mieter eingetragen sind und als Gesamtschuldner haften. ... Beide Mieter sind einverstanden, dass Mieter 1 den Mietvertrag kündigt. ... Fraglich ist, ob der Vermieter das Recht hat, den Mieter 1 nicht aus dem Vertrag zu lassen, da er die Wohnung nur an beide Mieter gemeinsam vermieten möchte.

| 9.12.2010
Nun ist der Herd kaputt, der Vermieter hat sich geweigert, einen neuen Herd zu kaufen. ... Ein Teil der langjährigen Mieter sind älter. ... Hat sie Anspruch auf die Einhaltung ihres Mietvertrages ?
18.1.2008
Hallo, ich habe eine Wohnung seit 30 Jahren ohne schriftlichen Mietvertrag vermietet. Jetzt ist der Mieter verstorben und seine Tochter ist Alleinerbe. ... Meine Fragen sind: a)welche Kündigungsfrist hat der Mieter.

| 24.4.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben unser Einfamilienhaus mit einem befristeten Mietvertrag vermietet. ... Da mein Arbeitsvertrag nun definitiv um weitere drei Jahre verlängert wurde, haben wir den Mietern einen entsprechenden neuen befristeten Mietvertrag vor knapp einer Woche zugesandt. ... Im Mietvertrag steht: „Tritt der Grund der Befristung erst später ein, so kann der Mieter eine Verlängerung des Mietverhältnisses um einen entsprechenden Zeitraum verlangen.“ Oder müssen wir den Mietern lediglich einen neuen Mietvertrag mit dem neuen Enddatum anbieten (Wie wir es bereits getan haben)?
27.4.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Diese wurde uns sowohl vom Vermieter als auch vom Vormieter mit 111 qm angegeben, allerdings nicht im Mietvertrag (Beginn 01.05.2005)festgehalten. ... Seit Mai 2005 zahlen wir die Miete, das sind genau 4 Jahre, also 5.414,40 EUR zuviel gezahlte Miete. Diesen Betrag möchten wir dem Vermieter bis 30.04.09 in Rechnung stellen und die monatliche Miete auf 687,20 EUR kalt kürzen.
28.1.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Den Mietvertrag haben wir gemeinsam unterschrieben. Am Tag der Trennung habe ich eine Teilkündigung an meine Vermieter geschrieben und die Weiterzahlung der halben Miete bis einschließlich Januar 2005 in Aussicht gestellt (entsprechend 3 Monaten Kündigungsfrist). ... Bis dahin erwartet er, dass ich die Hälfte der Miete mitzahle.

| 17.3.2011
Meine Mutter ist letztes Jahr im Mai verstorben,wir lebten zusammen (ich bin 21 jahre) in einer Mietwohnung meine Mutter lebte dort 37 jahre..ich halt 21 jahre .. unter uns ist ein büre/feuwehr..die aber erst knapp 10-15 jahre da sind davor war da soetwas wie ein Jugentammt..und jetzt ist es so..wo meine mutter gestorben ist wollte die feuwehr sofort meine wohnung haben,sie sind direkt wo meine mutter verstarb zum vermieter hin..ich wusste aber das ich denn mietvertrag von meiner mutterübernehmen würde (Erben) und so rausschmeißen können die mich ja auch nicht zahle immer die miete rechtzeitig und mache nie probleme..aufjedenfall hatee ich mal mit meinen vermieter gesprochen und er sagte mir aber wenn du da wohnenbleibst machen wir nichts neu in der wohnung..einmal hatte er mir sogar vorgeschlagen ich gebe dir 400 € wenn du ausziehst daraufhin habe ich gesagt nein ich will einen neuen mietvertrag,er will mir bis heuten keinen mietvertrag geben ..bei mir sind fast alle fenster unddicht es kommt feuchtigkeit rein und eine wand ist voll mit schimmel habe jeden morgen kopfschmerzen das bad müsste auch gemacht werden .. habe heizkosten immonat von 200€ ich lebe alleine und die wohnung ist echt nicht groß außerdem läuft das wasser übereinen zähler ich habe die vermutung das ich für die feuwehr mitzahle,in denn 37 jahren würde nichts in der wohnung gemacht es würden nur 2 türen gewechselt ..wie sieht es für mich aus kann ich da was machen ??
1.2.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Mit dem damaligen Vermieter habe ich auch den Mietvertrag geschlossen. ... Nun möchte der aktuelle Vermieter die Herausgabe einer Kopie meines Mietvertrages, da ich Einwände gegen die Betriebskostenabrechnung für das Jahr 2011 eingelegt habe. ... Eine Miete die vom Betrag im Mietvertrag aber abweicht, da die Wohnung nie mangelfrei war.

| 29.7.2010
von Rechtsanwalt Felix Schäfer
Am 21.7.10 teilte ich dem Mieter mit: "Laut Vertrag läuft unser Mietvertrag am 31.8.2010 aus. ... Folglich schlage ich Ihnen den beigelegten Mietvertrag vor. ... In dem neuen Mietvertrag habe ich die Kaltmiete angepasst.
10.12.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Am 25.11. kam per Mail die Aufforderung des Hausmeisters, wir sollen die erste Miete + Kaution zahlen, sonst sei die Schlüsselübergabe nicht möglch. ... Am 03.12. kommt ein Brief vom Anwalt des Vermieters, nicht des Hausmeisters, zwischen uns und seiner Mandantschaft sei ein mündlicher Mietvertrag geschlossen worden, weil wir "die" Wohnung besichtigt und über die Mietkosten sowie den Vermieter Bescheid gewusst hätten. Aus diesem Grund wurden wir aufgefordert, die Miete i.H.v 875€ unverzüglich zu zahlen.
123·25·50·75·100·125·150·158