Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

131 Ergebnisse für „mieter mietvertrag heizkosten rechnung“


| 13.10.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Habe vor ca 2 Jahren als Vermieter einen (leider) von mir selbst verfassten Mietvertrag abgeschlossen. ... Nachdem der Mieter und ich sowohl bei Abschluß des Vertrages,als auch bei der ersten Jahresabrechnung noch der gleichen Meinung waren, daß nämlich die Heizkosten somit getrennt von der Nebenkostenpauschale errechnet und in Rechnung gestellt werden, so ist der Mieter bei der zweiten Abrechnung plötzlich der Meinung, die Heizkosten seien durch die Nebenkostenpauschale ja bereits abgedeckt. ... Habe ich eine Chance, daß mir die Heizkosten des Mieters dennoch durch diesen zu erstatten sind, oder ist meine laienhafte Formulierung im Mietvertrag tatsächlich eindeutig zu seinen Gunsten zu deuten?
20.10.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
In unserer Wohnung wurden im Rahmen der Renovierung zu unserem Einzug im Februar 2012 vom Eigentümer versehentlich keine Heizkostenzähler installiert. Nun wurde dies festgestellt und wir bekamen eine entsprechende Nachzahlung auf Basis einer Schärzung in Rechnung gestellt. ... Es sind immer noch keine Heizkostenzähler angebracht.

| 1.3.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Es gibt keine Messgeraete zum Erfassen der Heizkosten. ... Ich bin der Meinung, dass hierfuer die Rechnung des verbrauchten Heizoels aus dem Jahr 2004 zu verwenden ist. Bekannte und Kollegen sagen mir, dass die Rechnung des verbrauchten Heizoels als Grundlage dienen muss.

| 30.1.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Die Mieter behaupteten, dass der Vermieter die Räume doch öfters nutzte als im Mietvertrag stand. ... Das kündigt er jetzt schon an, dass bei einer erneuten Reduzierung seiner HeizKosten zum Ende dieser Heizperiode (März 2007) die Differenz, egal wie der Winter war, dem Vermieter in Rechnung stellt. ... 6.)Abzug der vom Mieter festgesetzten Heizkosten (ca.450,- EUR) von der Kaltmiete möglich?

| 13.8.2007
von Rechtsanwalt René Iven
Er bietet dem Mieter an, dass dieser die Miete auf ein anderes Konto überweisen könne. Der Mieter lehnt mit der Begründung dies ab, dass im Mietvertrag ein Erbengemeinschaftskonto angegeben ist und der Mieter nur auf dieses Konto mit befreiender Wirkung seine Miete leisten kann (Hinweisschreiben des Anwaltes von Erbe A). ... In dem Haus leben vier Parteien, davon gehören zwei der Erbengemeinschaft an, die zwei anderen sind „normale“ Mieter. 1) Kann der Mieter (Ehepaar) im Falle der Versorgungseinstellung ein Hotel- oder Pensionszimmer in Anspruch nehmen und wie kann er das in Rechnung stellen?

| 10.5.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Nun weigert sich der Mieter im Hochparterre die Rechnung für den vorangegangenen Zeitraum (01.09.2005 – 31.03.2006) zu begleichen. ... Frage: Dürfen wir überhaupt dem Mieter im Hochparterre pauschal (flächenanteilig) die Heizkosten in Rechnung stellen, wie in unserem Mietvertrag dies auch steht? Oder ist dieser Zusatz in unserem Mietvertrag sittenwidrig und damit hinfällig?
3.9.2007
Im Mietvertrag (Einheitsmietvertrag) ist folgendes vereinbart: ... ... § 2 Die Miete O netto kalt O brutto kalt beträgt monatlich: Euro 200,00-. Neben der Miete sind monatlich zu entrichten für Betriebskostenvorschuss :... ... Das gleiche gilt für Strom (1 Zähler)) Ab wann und wie hoch kann ich die Betriebskosten erhöhen Ab wann und wie hoch kann ich die Miete erhöhen In dem Haus leben 2 weitere Parteien die überhaupt keinen Mietvertrag haben.

| 13.11.2015
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Die Miete gliedert sich wie folgt: 320 € Kaltmiete 80 € Heizkostenvorauszahlung (Fernwärme) 80 € Nebenkostenvorauszahlung Heute kam die Nebenkostenabrechnung 2014, aus der hervor geht, dass lediglich in den Monaten: halber Oktober, November und Dezember bereits Heizkosten von 1.022,- € entstanden sein sollen. Das entspricht ca. 400,- € Heizkosten im Monat bei 52 m² (und 80 € Vorauszahlung). ... Gibt es eine Möglichkeit diese Heizkosten, oder einen Teil davon nicht bezahlen zu müssen ?
25.2.2008
Vereinbart war per Mietvertrag anteilige Kostenübernahme nach Quadrat-metern, was Wasser, Schornsteinfeger und Wartung anging. ... Wir dagegen meinen, dass auch hier unsere per Mietvertrag getroffene Vereinbarung, nach Quadratmetern anteilig abzurechnen, anzuwenden ist (er 64,64 %, wir 35,3 %). ... Können wir, nachdem die Frist für unseren Mieter am 15.
5.12.2014
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Gegen die Einzelabrechnung der Heizkosten habe ich beim Vermieter schriftlichen Widerspruch eingelegt, da diese ausschließlich nach Wohnfläche berechnet wurde, obwohl meine Wohnung mit Heizkostenverteilern ausgestattet ist und im Mietvertrag ein Verteilerschlüssel (60% nach Verbrauch) festgesetzt ist. ... Der Vermieter hat durch die Steigerung der Heizkosten ebenfalls die Abschläge für die Nebenkosten um 40% erhöht. ... Oder sind weiterhin die Abschläge für die Nebenkosten, die im Mietvertrag vereinbart, wurden gültig?

| 30.3.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Laut Betriebskostenabrechnung aus 2005 (Vermieter privat),bekamen wir einen Posten Heizungswartung von 286,98 EUR in Rechnung gestellt,im Mietvertrag steht nur ,dass Heizkosten gesondert verrechnet werden,kein Betrag als Obergrenze für Heizungswartung. ... Formularmietvertrag eine Obergrenze bzgl. der Wartungskosten einer Therme angegeben sein muß,damit diese Kosten auf den Mieter abgewälzt werden können?
4.8.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe vor, in eine Neubau-Wohnung einzuziehen, bei welcher der Vermieter zum Standard-Mietvertrag eine Zusatzvereinbarung extra unterschrieben haben möchte. ... Der Mieter verpflichtet sich, die vorhandene Raumfeuchtigkeit durch tägliches Querlüften ins Freie abzuführen. ... Die Arbeiten der Fachfirma sind dem Vermieter durch Rechnung zu belegen. 7)Schlussbestimmungen Sollte eine dieser Bestimmungen nichtig, unwirksam oder undurchführbar sein, so wird dadurch die Wirksamkeit dieses Vertrages im übrigen nicht berührt.

| 8.7.2009
Dies ist auch ausdrücklich so im Mietvertrag festgehalten worden. ... Die Heizkosten wurden auch zu 50/50 geteilt, wobei es keine Erfassung der vebrauchten Heizmenge / Wärme in irgendeiner Form gibt. ... Ist der Abzug von 15% der Heizkosten zulässig?

| 10.12.2015
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Hallo. Wir bewohnen das Nebenhaus unseres Vermieters und werden durch dessen Heizungsanlage mit Wärme und Warmwasser versorgt. Ablesung der Wärmeversorgung incl.
23.3.2010
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
muss der Vermieter akzeptieren, dass der Mieter durch eigenständiges einmaliges Heizölbestellen den Betrag hierfür komplett von der Kaltmiete und den Nebenkosten verrechnet oder kann er dies nur über die Nebenkosten. Der Rechnungsbetrag liegt bei 1300, die Kaltmiete bei 740€ und die mon.
13.7.2006
von Rechtsanwalt Alexandros Kakridas
Mietvertrag muss er die Kosten der Gartenpflege tragen, wenn er nicht selbst den Garten pflegt. ... Der Mieter wendet ein, die Ansprüche wären wg. 548BGB verjährt. ... 2)Ferner gibt der Mieter, gelernter Heizungsmonteur, nachdem die Fa.

| 23.4.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Ich teile mir eine Tonne mit den Mietern aus dem 1OG. ?! ... Zudem wird dort (Heizkostenabrechnung) eine Rechnung vom 20.12.06 aufgeführt über 2.128 € für eine Öllieferung. ICh kann mich täuschen, aber die Rechnung von 2006 hat in einer Abrechnung im Zeitraum 01.01. -31.12.07 doch nichts zu suchen?
2.7.2009
von Rechtsanwalt Marek Schauer
Hallo, ich habe einen Mieter uebernommen. ... Der Anwalt vom Mieter hatte damals ausdruecklich noch darauf hingewiesen, dass ein Heizkostenablesegeraet eingebaut werden sollte, sonst wuerde man die Heizkosten nicht direkt zuweisen koennen und werde diese dann nicht bezahlen. ... Der Mieter und dessen Anwalt verweisen darauf, dass die Heizkosten schon mit der Nebenkostenpauschale beglichen ist.
123·5·7