Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

141 Ergebnisse für „mieter mieterhöhung bgb betriebskosten“


| 13.1.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
In meinem Mietvertrag ist unter Punkt 6: Erhöhungen der Miete und Betriebskosten" angekreuzt: Die Miete nach Absatz 1 wird als Staffelmiete vereinbart und erhöht sich vom 1.04.2001 bis 1.04.2002 auf 510,-DM (Betrag) vom 1.04.2002 bis 1.04.2003 auf 520,-DM (Betrag) (...die restl. ... Seit 1.04.2003 habe ich keine jährliche Mieterhöhung mehr durchgeführt, eine erforderliche Erhöhung der Betriebskosten wurde nicht vom Vermieter angezeigt. Die Miete befindet sich auf dem Stand vom 1.04.2003.
10.11.2006
MV) sowie die Betriebskosten gem. ... MV) und die Betriebskosten gem. ... DMB : 158,- € Meine Frage: ab wann, unter welcher Begründung und wie hoch kann ich die Miete und Betriebskosten (evtl. gleichzeitig) der beiden Wohnungen erhöhen

| 31.8.2015
F) Mieterhöhungen bis 2015 (Es erfolgten Vergleichsmietenerhöhungen, die letzte aus April 2015 mit folgendem Text:) „…wir bitten um die Annahme der folgenden Mieterhöhung. Gemäß § 558 BGB und dem geltenden Mietspiegel kann die monatliche Miete für Ihre Wohnung erhöht werden. ... Der Anspruch auf Mieterhöhung in der unten angegebenen Höhe wird in Übereinstimmung mit § 558 BGB damit begründet, dass die verlangte Bruttokaltmiete abzüglich der in der Miete enthaltenen Betriebskosten innerhalb der im aktuellen Mietspiegel in Feld K1 liegt…" (Die Zustimmung zu den Vergleichsmietenerhöhungen haben wir jeweils erteilt.)
6.7.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Nun meine Fragen im einzelnen: 1) Habe ich die Möglichkeit eine Mieterhöhung aufgrund der tatsächlichen Fläche durchzusetzen? 2) Wenn ja, wie ist die neue Miete zu berechnen und ab wann ist die neue Miete zu zahlen - ggf. rückwirkend? 3) Wie verhält es sich mit den Betriebskosten?
22.6.2011
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Insbesonder Modernisierung und Bewirtschaftungskosten. (2) Bei preisgebundenem Wohnraum (ja) gilt die zulässige Miete als vereinbart. (4) Vermieterin ist berechtigt neu entstehende Betriebskosten entsp. gesetzlichen Bestimmungen einzubeziehen. - Mieterhöhung zum 01.07.2011 Anhebung der Grundmiete auf 409,12€ (19,76%) Begründung der Mieterhöhung mit Ankündigung dieser am 10.06.2011: - geänderte Kapitalkosten: Anstieg um 40% - Verwaltungskosten, Instandhaltung nach Verbraucherpreisindex um 3,723% - Mietausfallwagnis um 19,77% Die geänderten Kapitalkosten werden auf Nachfrage mit einer Erbbauzinsanpassung für das Grundstück von 13.003,60€ auf 18.193,11€/Anno dargelegt. auf Nachfrage am 21.06.2011 erhalten: Das belegende Schreiben der Wohnungsbaugeselschaft gibt an, dass am 12.06.2008 der Erbbauzins rückwirkend ab dem 01.01.2008 "ohne Anerkennung einer Rechtspflicht" anzupassen ist, wenn durch die Gemeindeverwaltung eine Anspruch auf weitere Erhöhungen desselben ausgeschlossen wird. ... Ich bitte um Ihre Rechtskenntnisse und Erfahrungen in der Sache (der Vorgang kommt mir mit diesen FAST 20% doch arg wie "übertölpeln" vor) 1.) welcher § (558/559/560) des BGB wird durch diese Erhöhung angesprochen? ... Das Ankündigungsschreiben gibt die Mieterhöhung als eine "..um die Grundmiete weiterhin auf dem Niveau der dem Vermieter entstehenden Aufwendungen zu halten..." notwendige Maßnahme an.
3.8.2007
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
In welcher Höhe, und mit welcher Begründung (möglicherweise im Sinne von § 557 BGB) kann der Mietzins einer Mietwohnung angepasst werden, wenn nicht im Sinne der §§ 558-559 BGB erhöht werden soll?

| 12.2.2011
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Mein Vermieter teilte mir am 13.07.2010 mit, das sich die Miete um 10€ und die Nebenkostenvorauszahlung um 50EUR zum 1.8.2010 erhöhen würde. ... Jetzt wurde mir gesagt, das das Schreiben unwirksam ist, u.a. da bei der Mieterhöhung nicht die Frist von zwei Monaten eingehalten wurde, auch wurde keine weitere Begründung genannt. ... Jetzt meine Frage: Kann ich ab sofort wieder die vorherige Miete zahlen, da das Mieterhöhungsverlangen unwirksam war?
11.7.2008
Thema 2: Unter dem Punkt 7 des Vertrages (Erhöhungen der Miete und der Betriebskosten) sind die folgenden beiden Felder angekreuzt: - &quot;Der Vermieter ist berechtigt, .......nach Massgabe der gesetzlichen Vorschriften zu erhöhen&quot;; - &quot;Die Miete nach Absatz 1 ändert sich entsprechend der Entwicklung des vom statistischen Bundesamt ermittelten Preisindex für die Lebenshaltung aller privaten Haushalte in Deutschland und nach Massgabe des §557 b BGB<&#x2F;a>. ... Frage: Wann kann der Mieter die Miete erhöhen ?
6.7.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Dafür sollte ich aber eine kräftige Mieterhöhung zahlen. ... Vor kurzem habe ich erfahren, dass in dieser Art Beziehung und des Zusammenlebens einzig die Betriebskosten zu teilen wären. Was bin ich an Miete, Unterhalt, Betriebskosten, Renovierungskosten, Ausbaukosten verpflichtet zu zahlen?

| 4.7.2007
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Nun hat sie zum 30.06.2007 gekündigt und erklärt mir plötzlich kurz vor Auszug, dass meine damalige Mieterhöhung in keinster Weise den gesetzlichen Voraussetzungen zur Durchführung einer Mieterhöhung mit meinem o.g. ... Sie fordert nun nach Auszug die überbezahlte Miete wieder zurück. Muß ich Ihr die überzahlte Miete zurückzahlen?
4.3.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Die Miete betrug damals 823 Euro&#x2F;Wohnung und 47 Euro&#x2F;Garage. In der vereinbarung der Staffelmiete steht folgendes : Die Miete (ohne Heiz-und Betriebskosten) beträgt ab 01.10.2004 855 Euro&#x2F;Wohnung und 50 Euro&#x2F;Garage ab 01.10.2006 895 Euro&#x2F;Wohnung und 50 Euro&#x2F;Garage Regelungen darüber hinaus wurden nicht vereinbart. Meine Frage : Kam ein wirksamer Staffelmietvertrag zustande und bin ich deshalb für alle Zeiten vor Mieterhöhung geschützt ?
27.5.2011
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Kann ich beispielsweise zur Berechnung der Mieterhöhung die tatsächlichen Verbrauchskosten 2010 auf 3 Personen, statt auf 2 aufteilen(unten im Haus wohnt noch mein Vater, der auch mit einzurechnen ist)und 2 Anteile auf die Miete aufrechnen? ... Darf ich die Miete nach dieser Rechnung um 50 Euro erhöhen? ... Person eine weitere (reguläre Mieterhöhung) bis zu 20% der Kaltmiete durchführen?
20.11.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Folgender Sachverhalt: Mieter mehr als 20 Jahre in der Wohnung, ohne Mietvertrag, zahlt 160€ Grundmiete und 100€ Betriebskosten. ... Sind die Betriebskosten auf die tatsächlichen Kosten anzupassen?
3.9.2007
Neben der Miete sind monatlich zu entrichten für Betriebskostenvorschuss :... ... Das gleiche gilt für Strom (1 Zähler)) Ab wann und wie hoch kann ich die Betriebskosten erhöhen Ab wann und wie hoch kann ich die Miete erhöhen In dem Haus leben 2 weitere Parteien die überhaupt keinen Mietvertrag haben. Wie hoch sind in dem Fall die Betriebskosten Ab wann und wie hoch kann ich die Betriebskosten erhöhen Ab wann und wie hoch kann ich die Miete erhöhen Eine von diesen Parteien benutzt die Wohnung als Lagerraum (Gewerbe) und ist wohnhaft woanders.
23.7.2009
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Nun kam zum April 2009 ein Mieterhöhungsbegehren von etwa 30 Euro, was wohl in einem normalen Erhöhungsprozess durchaus korrekt ist. Meine Frage ist: ob, da der Mietvertrag auf die Miete einer Sozialwohnung zugeschnitten ist, eine solche Mieterhöhung rechtens ist und eine normales Erhöhungsverfahren, mit schriftlicher Zustimmung bei meinem Mietvertrag überhaupt rechtens korrekt ist.
29.6.2016
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Am 25.05.16 haben wir 12 Mieter zweier 6 - Parteien Häuser per Brief die Information bekommen, dass ab Ende August eine Fassadenmodernisierung gemacht wird. Dauer ca. 8 Wochen , Mieterhöhung ca. 95,00€. ... Können wir die Miete mindern, da die dreimonatige Frist nicht eingehalten wurde?

| 28.7.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
Wie können oder sollen wir der angekündigten Mieterhöhung widersprechen? ... Und wie kann man als Mieter diese Anpassung fordern? ... Würde somit bis zum Auszug die Mieterhöhung abgelehnt werden?
23.4.2009
Mein Vermieter möchte jetzt eine Mieterhöhung und eine Umlagenerhöhung. ... Kann ich die Mieterhöhung verweigern bis die Mängel beseitigt werden?
123·5·8