Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

496 Ergebnisse für „mieter kosten vermieter erhöhung“

30.12.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Frage an den RA als Vermieter: Wir haben unsere Komfort-Einliegerwohnung mit PKW-Stellplatz in Schleswig Holstein seit Dez. 2004 vermietet und bisher keine Erhöhung der Miet- und Nebenkosten an unseren Mieter weiter gegeben. ... Wieviele Tage vorher muß der Mieter mindestens über die bevorstehende Erhöhung informiert werden? ... M f G Vermieter

| 10.3.2008
von Rechtsanwalt Frank Dubbratz
Situation: Mieter im Zweifam-Haus andere Wohnung von VM selbst bewohnt. Miete und Nebenkosten 1. ... Heizkostenerhöhungen werden anteilig weiter gegeben Beis. (10% Erhöhung ergibt 5% Nebenkosten-Erh.
30.5.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben eine Erhöhung der Miete zur Wohnung?????? ... Erhöhung der Miete für Ihre Wohnung Sehr geehrte Frau ....., Sie bewohnen seit dem 1.09.2013 die Wohnung Einheit 4 in.......................... ... O..... berechtigt, von Ihnen Ihre Zustimmung zur Erhöhung der mit Ihnen vereinbarten Miete zu verlangen.
12.3.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Garage, Stellplatz, sonstige Einrichtung Änderung der Miete und der Nebenkosten: Der Vermieter ist berechtigt, die Miete nach der Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften der §§557 bis 560BGB zu erhöhen (gilt nur für Wohnraummietverhältnisse). ... Ich dachte mit den 300€ wären die Gesamten Kosten abgedeckt. ... Muss der Vermieter die Installationen der Zähler bezahlen?

| 13.1.2010
von Rechtsanwältin Isabelle Wachter
Bzgl. der Nebenkosten enthielt er folgende Passagen: (2) Strom- und Gasverträge mit den entsprechenden Versorgern sind durch den Mieter vorzunehmen und sind nicht in der Miete enthalten. (3) Folgende Nebenabgaben hat der Mieter innerhalb eines Monats nach erfolgter Rechnungsstellung zusätzlich zu entrichten: - Abgas und Überprüfungskosten Gaseinrichtung durch den Schornsteinfeger in Höhe von 25% der gesamten Kosten. Ein Nachweis über die Gesamtkosten wird vom Vermieter erbracht. - Jährliche Wartungsarbeiten an der Heizungsanlage sind gegen Nachweis zu übernehmen. - Winterdienst und Kosten für Blätterentsorgung im Herbst und Winter in Höhe von 20 % der gesamten Kosten. ... Ich habe mich deshalb umgehend an den Vermieter gewendet.

| 18.1.2010
Nun zu den Fragen: kann ich als Vermieter bei geforderter erhöhter Nebenkosten bei Nichtzahlung der Erhöhung einen Säumniszuschlag oder Zinsen in rechnung stellen ? Kann ich aus mietrechtlichen Gründen dem Mieter mit Kündigung drohen oder sogar kündigen? Welche Möglichkeiten habe ich als Vermieter, die von mir vorausgelegten Kosten ohne Verluste geltend zu machen ?

| 13.1.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
In meinem Mietvertrag ist unter Punkt 6: Erhöhungen der Miete und Betriebskosten" angekreuzt: Die Miete nach Absatz 1 wird als Staffelmiete vereinbart und erhöht sich vom 1.04.2001 bis 1.04.2002 auf 510,-DM (Betrag) vom 1.04.2002 bis 1.04.2003 auf 520,-DM (Betrag) (...die restl. ... Seit 1.04.2003 habe ich keine jährliche Mieterhöhung mehr durchgeführt, eine erforderliche Erhöhung der Betriebskosten wurde nicht vom Vermieter angezeigt. Die Miete befindet sich auf dem Stand vom 1.04.2003.

| 1.12.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Am 11.10.2006 ist mein Lebensgefährte nach Absprache mit der Vermieterin zugezogen. ... Doch gestern kam plötzlich ein Brief der Vermieterin, ich solle ich auch rückwirkend für meinen Lebensgefährten 75 Euro monatlich mehr zur Pauschale als Nebenkosten bezahlen. ... Somit könnte sie nicht mal inklusive aller restlichen Kosten die 75 EUR welche sie zusätzlich fordert, begründen.
26.10.2011
Die Mieter bauten ca. 1970 auf eigene Kosten ein modernes Bad ein. ... Der neue Vermieter sorgte für keine andere WW-Quelle. ... Nun will der Vermieter vorliegend VOLL nach Mietspiegel incl.

| 3.1.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
- wie viel Nachzahlung/Erhöhung darf ein vermieter verlangen? das sind hier nämlich 33 Prozent erhöhung, rückwirkend und vorausschauend (die warmmiete der Wohnung beträgt übrigens 500 Euro, nun wohl 525), und für 2010 wirds dann wohl ähnlich aussehen..... - ist so eine komplett nach personen aufgeteilte verteilung überhaupt rechtens? ... ich meine, wir haben jetzt 3-fache belastung, diese erhöhung zahlen, für die 2010 sparen und dann noch die erhöhung zahlen!

| 31.8.2015
Frage: Ist in dem im Folgenden beschriebenen Fall der Mieter verpflichtet, die vom Vermieter aufgrund Betriebskostenanpassung 2015 geforderte erhöhte Miete zu zahlen? ... Unbeschadet bleibt das Kündigungsrecht des Mieters; für diesen Fall tritt eine Erhöhung der Miete nicht ein. 7. ... Hingegen wurden die Kosten für 2014 gerechnet.
27.5.2011
Mit der Mieterin habe ich eine Pauschalmiete inkl. aller Kosten (auch Strom und Kabelanschluss) vereinbart, da es keine extra Zähler für den oberen Bereich gibt. Die Miete entspricht schon seit einiger Zeit nicht mehr den wirklichen (Verbrauchs-)Kosten. ... Allerdings habe ich als Vermieter nie offiziell davon erfahren.
3.9.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe die Mieterhöhung gemäß § 10 Abs. 1, 2 WoBindG bekommen, will aber erst meine altere Miete weiter zahlen und die Mieterhöhung prüfen lassen. ... Kann ich Inkassos ausschließen, wenn ich "Zahlung unter Vorbehalt" im Verwendungszweck meiner Miete-Überweisung eintrage?
6.6.2011
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Dies häuft sich aber in letzter Zeit und da eine Mietswohnung auch unter Wirtschaftlichen Aspekten geführt werden muss, sehen wir uns gezwungen die Miete zu erhöhen, da wirklich jede Kleinigkeit schon zu beschwerden und Kosten führt die der Vermieter ja schließlich zu übernehmen hat. Wir haben vor 2 Jahren das Haus Modernisieren lassen und haben aber nicht die vollen 11% der umlegbaren Kosten auf die Mieter umgelegt ( Frieden im Haus war und ist uns wichtiger wie Rendite). ... Oder gibt es eine andere Möglichkeit der Erhöhung?
10.11.2006
Die Größen der Wohnungen, die Mieten gem. Mietverträge (Miete gem. ... Wohnung 1 75 qm (Mietvertr. v. 06.04.05) Miete gem.
27.3.2021
| 65,00 €
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Seit Oktober bin ich Mieter eines neu sanierten Hauses (aus den 19-hunderter Jahren), das neben mir noch 36 Mietparteien hat. ... Dieses Schreiben haben vermutlich alle Mieter des Objektes erhalten (ich hatte mit einigen gesprochen). ... Es gibt eine Aussage einer Mieterin, die erfahren haben will, dass in dem Falle der Vermieter auf den zusätzlichen Kosten sitzen bleiben kann, es gäbe Urteile dazu.

| 3.6.2006
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Aufgrund der Unwirksamkeit der Schönheitsreparaturklausel kann jedoch eine Erhöhung der Kostenmiete gem. beiliegendem Auszug aus der Wirtschaftlichkeitsberechnung um € 0,76 pro qm Wohnfl. im Monat gefordert werden. ... Dürfen in einer Kostenmiete nicht nur die tatsächlich entstandenen Kosten berechnet werden? (Der Betrag der Mieterhöhung wäre ja ein fester Pauschalbetrag, während sich die wirklichen Kosten ja ständig ändern würden). 4.
30.7.2009
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Nun möchte mein Vermieter folgendes verändern: 1. ... Erhöhung der Miete als Umlage der Kosten für den Einbau der Zwischenzähler, da eine Modernisierungsmaßnahme gemäß § 559 Abs. 1 BGB?! ... Welchen Betrag muss der Vermieter jetzt ansetzen, damit den Anforderungen des § 556a Abs. 2 S. 3 BGB entsprochen wird und die Miete richtig abgesenkt wird?
123·5·10·15·20·25