Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

4 Ergebnisse für „mieter kündigungsfrist verlängerung zusage“


| 20.1.2017
von Rechtsanwalt Roger Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, ein wenig habe ich mich schon in diversen Foren und auch hier bzgl. des Themas „Kündigung Mietvertrag bei automatischer Verlängerung" erkundigt. ... Die Kündigung ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist (fristlose Kündigung) richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. ... Zusage ist.

| 5.1.2015
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Da klar ist dass eine Räumungsklage wegen der kürze der Mietverlängerung (3 Monate über der normalen Kündigungsfrist) hier nur wenig Sinn macht, stellt sich die Frage wie wir uns jetzt verhalten müssen/sollten. Eneuter Widerspruch gegen die Forderung nach Mietverlängerung und somit Gefahr laufen dass die Mieter ab 28.02.2015 keine Miete mehr bezahlen weil ja zum 28.02.2015 gekündigt wurde und das Mietverhältnis nicht mehr besteht? Kein Widerspruch und abwarten, womit wir Gefahr laufen, sollte sich der Neubau in den die Mieter einziehen wollen sich erneut verschieben, die Mieter einfach so weiter in der Wohnung bleiben?
18.10.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Daraufhin legt der Vermieter dem Mieter einen Mietvertrag vor. ... Nach Ankündigung des Besuches durch den Vermieter in Beisein eines Immobilienmaklers kommt die Mietpartei, vertreten durch den Vater des Mieters, auf den Vermieter zu und sichert ihm mündlich eine Verlängerung des Mietverhältnisses und eine Überweisung der neuen, also erhöhten Miete für den Monat Oktober 2014 zu. ... Ist durch die schriftliche Willenserklärung vom 25.08., die mündliche Zusage und die Überweisung des neuen Mietbetrages ab Oktober, also nach Ende des alten Mietverhältnisses, ein konkludentes Verhalten ableitbar, das zu einer Verlängerung des Mietverhältnisses geführt hat, sodass eine neue Kündigungsfrist entsteht?

| 18.2.2011
. -> Was kann Person A, obwohl diese da ja schon lange ausgezogen ist, und ebenfalls bis jetzt von einem neuen Mietverhältnis zwischen Untermieterin B und dem Vermieter ausging (auch hier gab es gegenüber A mündliche Zusagen seitens des Vermieters) im (kosten-)günstigsten Fall tun?
1