Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

25 Ergebnisse für „mieter abrechnungszeitraum guthaben rechtlich“


| 27.6.2011
Hallo, ich habe meiner Mieterin im Abrechnungszeitraum 2008/2009 versehentlich eine falsche Abrechnung erstellt. ... Unser Mieterin hat bei diesem Telefonat mitgeteilt das sie dies sobald es ihr möglich ist, die 160€ zurückzahlt. ... Ist das rechtlich ok???
4.11.2014
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Abrechnungszeitraum, von mir zugesandt.Die Mieterin hatte bisher immer ein Guthaben, aber in diesem Abrechnungszeitraum eine Nachzahlung.Mit dieser Abrechnung ging sie zum Mieterbund zwecks Überprüfung. ... Dieser Satz bedarf für mich eine Erklärung, da ich ja guten Glaubens war, die Abrechnung seitens der Hausverwaltung entspricht der geforderten rechtlichen Grundlage . ... Die Mieterin kommt deshalb jetzt mit folgender Forderung: sie bezahlt nun lediglich nur die Heizkostenabrechnung abzüglich ihrer Vorauszahlungen und erhält nun somit ein Guthaben, mit der Aufforderung, dieses bis zum 15.11.2014 auf ihr Konto zu überweisen.
14.1.2009
Diese ergab ein Guthaben, welches am 19.11. bereits auf unserem Konto einging. ... Muss der Mieter dafür gerade stehen, wenn sie die Abrechnung früher als üblich erstellt und sich nicht ausreichend informiert, ob Bescheide und Rechnungen ausstehen? ... Als Mieter muss man doch auch innerhalb von 30 Tagen ankündigen, dass man die Abrechnung prüfen lässt und hat dann 12 Monate Zeit....

| 15.4.2008
Für einen Abrechnungszeitraum von weniger als einem Jahr wurde der qm Anteil offensichtlich einfach auf den Mietzeitraum heruntergerechnet. ... Was ist nun wenn die Abrechnung auch inhaltlich falsch ist, kann man dann ein bei korrekter Abrechnung evtl. bestehendes Guthaben aus erbrachten Vorrauszahlungen mit der Miete verrechnen? ... Kann man den Vermieter irgendwie rechtlich dazu zwingen einen angemessenen Umlagechlüssel zu wählen?

| 20.5.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Unsere Ex-Mieterin ist zum 31.12.2009 ausgezogen. ... Aus der Abrechnung durch die Hausverwaltung ergibt sich für uns des Weiteren ein Guthaben auf dem Verwaltungskonto, das uns auszuzahlen ist. ... Kann ich einfach den monatlichen Betrag um unser Guthaben kürzen?

| 24.5.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Seit vielen Jahren (bei einigen Mietern sogar seit Jahrzehnten) wurden bei den BK-Abrechnungen lediglich die Vorauszahlungen angepasst, es wurden allerdings keine Nachzahlungen aus dem entsprechenden Abrechnungsjahr gefordert, analog dazu auch keine Guthaben an die Mieter ausbezahlt. Da sich die Betriebskosten allerdings kontinuierlich erhöht haben, hat sich vermutlich auch nie ein Mieter diesbezüglich beschwert. Kann ich bei künftigen Abrechnungen nun plötzlich Nachzahlungen für den entsprechenden Abrechnungszeitraum verlangen (und dann selbstverständlich auch eventuelle Guthaben auszahlen) oder ist dies aufgrund der bisherigen, jahrelangen Praxis rechtlich bedenklich?

| 24.1.2014
Die Mieterin wurde von uns m.
8.10.2013
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Bei zu geringer Zahlung ist dies eindeutig klar aber was passiert bei Überzahlung durch Jahresschluss (übereinstimmend mit Abrechnungszeitraum 01-12), also: ? ... oder ist dies abhängig vom Überweisungstext (was ist bei "genauer Zuordnung 01.13 durch den Mieter und was ist bei dem Text "Miete" ohne genaue Zuordnung durch den Mieter zu beachten) oder gilt hier ebenfalls die 10 Tage Regel zur Abgrenzung? Hintergrund: Die Ämter zahlen Mieten für Leistungsempfänger im Voraus für den kommenden Monat - mal mit mal ohne genaue Zuordnung.

| 18.4.2013
Erst nach Androhung von rechtlichen Schritten teilte der Hausverwalter mit, dass er selbst diese Ablesung vorgenommen habe. ... Entgegen der Argumentation der Hausverwaltung und nach Meinung des Mietervereins, dass für 2012 mit einem deutlichen Guthaben zu rechnen sei, da ich mir ja selbst einen "Kredit" für den nächsten Abrechnungszeitraum geben würde, hat mir mein Vermieter bereits vorsorglich mitgeteilt, dass wieder mit einer hohen Nachzahlung zu rechnen ist. ... Ist diese Auffassung richtig, dass ich keine rechtlichen Schritte einleiten kann?

| 30.3.2009
Aus dem Schreiben ging ebenfalls hervor, dass das Guthaben aus den Heizkosten 07/08 mit den ausstehenden Nebenkosten verrechnet wird.
7.7.2006
Miet-Vertrag)) . ... Für den Abrechnungszeitraum 01.09.2004 (Einzugsdatum) -31.12.2004 haben wir keine Abrechnung erhalten, sodass wir nicht einsehen konnten, ob evtl. Nachzahlungen zu leisten waren, oder sogar noch ein Guthaben bestünde.
28.2.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Zur Vorgeschichte: ich war von 11/02 - 12/05 Mieter in der Wohnung einer privaten Wohnungseigentümerin in einem Mehrfamilienhaus mit 8 Parteien. ... Die beispielhafte NK-Abrechnung aus 2000 (dem Mietvertrag beigefügt) enthält die Anmerkung: 1.1 + 1.2 sind auf Mieter gemäß II. ... Für Betriebskosten, die zwischen dem Mieter und den jeweiligen Versorungsunternehmen direkt abgerechnet werden können, kommt der Mieter selbst auf.
6.8.2008
Hallo, die Abrechnungsfrist endet jeweils zum 30.06. Die Abrechnung für 05/06 ging per 09. September 06 ein.

| 2.3.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Guten Tag, wir wohnen in einem Vierfamilienhaus zur Miete. Die Nebenkostenvorauszahlung entrichten wir mit der Miete monatlich an den Vermieter. ... Unser Vermieter wiederum macht keine Anstalten, uns das nicht unerhebliche Guthaben auszuzahlen, er will so lange warten, bis er das Geld von unserem Nachbarn wieder bekommt.
27.3.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
wir haben von 5/2004 bis 10/2005 ein Einfamilienhaus zur Miete bewohnt . ... Da wir aus den Nebenkostenabrechungen auf jeden Fall ein nicht unerhebeliches Guthaben haben werden, will ich nicht auf eine Abrechnung verzichten . ... Ich suche also eine RA der mich mal über die Rechtliche Situation aufklärt und mir sagt was man hier zun kann , und was für Kosten würden mir entstehen .

| 16.11.2006
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Nach Rückfrage sagte Sie, "Als Guthaben für die Nebenkostenabrechnung".

| 13.12.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Am 25.10.2011 wurde mein Wohneigentum(Miethaus mit 5 Mietparteien + 2.500qm eingefriedetes Freigelände verkauft.Der neue Eigentümer, vertreten durch eine Hausverwaltung erklärte mir, dass die Betriebskostenabrechnung für den Abrechnungszeitraum Jan-Dez.2010 durch ihn erfolgt. ... Ich habe aber regelmäßig die Abschlagzahlen an den Wasserversorger geleistet, d.h. hierbei handelt es sich um einen Mehrverbrauch durch die Mieter, welche doch durch die Betriebskostenabrechnung umgelegt werden können. ... Wie gestaltet sich in diesem Fall die rechtliche Situation ?
8.6.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich kann doch nicht dafür zahlen, wenn ein Mieter jeden Tag in der Wanne schwimmt? ... Dazu die Heiznebenkosten wie Wartung DDC Regler 755,65, Miete WM Zähler 439,06.
12