Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

360 Ergebnisse für „miete wohnung vermieter feuchtigkeit“


| 16.1.2016
An allen Außenwänden tritt die Feuchtigkeit auch auf. ... Der Vermieter kam dann vorbei und besichtigte die Räumlichkeiten. ... Die Feuchtigkeit sei schon in einigen Türen und Wänden.
24.11.2014
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Unsere Vermieter meldeten sich sogleich und waren sowohl entsetzt, als auch kooperativ. ... Er bemerkte, dass nagelneue Fenster in ein älteres Gemäuer eingebaut wurden und hier eigentlich bereits bei Einbau die Vermieter über besonderes Lüftungsverhalten hätten informiert werden müssen, um somit dann auch die neuen Mieter zu informieren. ... Wie dürfen wir mit der kommenden Miete verfahren?

| 9.12.2009
Der Gutachter bescheinigte, dass es ein Fehler der Wohnung sei, für den der Vermieter aufkommen muss. ... Aus meiner Sicht hätte es ohne den Tapetenfehler keinen Grund gegeben, die Wohnung nicht zum 01.01.2010 vermieten zu können. ... Mit freundlichen Grüßen Ein verärgerter Mieter
5.10.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Der gibt zu, von der Feuchtigkeit gewusst zu haben, da er ja auch über einen Feuchtigkeitsmesser verfügt. ... Die Wohnung ist aber auch wirklich sehr hübsch. ... Für den September habe ich die Miete komplett überwiesen, für den Oktober nur die Betriebskosten.
23.5.2017
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Das Wasser kommt nach übereinstimmender Meinung von Fliesenleger, Mieter und Eigentümer sehr wahrscheinlich nicht vom Duschen sondern von außen durch die Wand oder von oben von der darüber liegende Eigentumswohnung Freitag 22:57: Verwalter wird von Vermieter informiert Montag 09:00: Verwalter anwortet, Leckortungsfirma wird sich mit Mieter in Verbindung setzen Montag 15:56: Nachdem der Vermieter keine Reaktion von Mieter oder der Leckortungsfirma bezüglich eines Termins bekommt werden der Leckortungsfirma die am Freitag vom Mieter mündlich genannten Wunschtermine (Montag ab 17:30Uhr oder Dienstag ab 17:30Uhr) der Leckortungsfirma direkt mitgeteilt. ... Montag 16:54: Vermieter teilt der Leckortungsfirma mit, dass es dann bei dem Termin Mittwoch ab 8:00Uhr bleibt und die Wohnung durch einen Beauftragten des Vermieters gezeigt werden kann. ... Der Mieter zieht in drei Wochen aus und möchte offensichtlich alles bis dahin verzögern.
21.2.2020
von Rechtsanwältin Andrea Brümmer
In dieser heißt es, dass das Mauerwerk keine Feuchtigkeit hat und "dass keinerlei Feuchtigkeit in der Wohnung festgestellt werden konnte". ... Man beachte, dass der Schimmel bereits seit über 12 Jahren da ist laut Mieter. 2.) ... Mit den Mietern wurde der Schaden allerdings im Mietvertrag festgehalten und dementsprechend eine Miete von 6,50 pro qm statt 8,50 pro qm vereinbart.

| 16.3.2017
von Rechtsanwalt Roger Neumann
Wenn der Mieter nun nach Problemen mit Feuchtigkeit und/oder Schimmel gefragt wird, was darf der Mieter antworten? ... Die Frage ist einfach: Muss der Mieter für seinen Vermieter lügen damit der die Wohnung verkaufen kann? Oder soll der Mieter für jegliche Auskunft auf den Vermieter verweisen (was natürlich auch einen schlechten Eindruck macht).

| 30.7.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Wir wohnen seit Novermber 2012 in einer neuen Wohnung. ... Wir hatten bis vor ca 5-6 Wochen nie Feuchtigkeit im Keller. ... Der Vermieter versucht uns die Schuld zu geben.
4.6.2009
In 2007 wurde ich das erstemal auf aufsteigender Feuchtigkeit vom Fußboden aus an den Aussenwänden die in der Erde liegen aufmerksam. ... Es wurde aber nicht mehr weiterverfolgt wo von innen die Feuchtigkeit her kommt. ... Da ich schon Mitte Juni ausziehe und der neue Mieter die Hälfte der Miete spart (135 EUR) wollte ich als Alternative Tapziermaterialien wie Tapete und Kleister zur Verfügung stellen.
23.11.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Der Vermieter hat sich die Wand sowie den verschimmelten Schrank angesehen und mit seinem Messgerät die Feuchtigkeit in der Wand gemessen. 80%! ... Mein bisheriges Ergebnis zeigt eindeutig, dass die Feuchtigkeit nicht in der Wohnung entsteht, sondern von außen, also durch die Wände kommt. ... Einfach für den Zeitraum also für 3 Wochen bei der nächsten Miete abziehen?

| 17.3.2011
Meine Mutter ist letztes Jahr im Mai verstorben,wir lebten zusammen (ich bin 21 jahre) in einer Mietwohnung meine Mutter lebte dort 37 jahre..ich halt 21 jahre .. unter uns ist ein büre/feuwehr..die aber erst knapp 10-15 jahre da sind davor war da soetwas wie ein Jugentammt..und jetzt ist es so..wo meine mutter gestorben ist wollte die feuwehr sofort meine wohnung haben,sie sind direkt wo meine mutter verstarb zum vermieter hin..ich wusste aber das ich denn mietvertrag von meiner mutterübernehmen würde (Erben) und so rausschmeißen können die mich ja auch nicht zahle immer die miete rechtzeitig und mache nie probleme..aufjedenfall hatee ich mal mit meinen vermieter gesprochen und er sagte mir aber wenn du da wohnenbleibst machen wir nichts neu in der wohnung..einmal hatte er mir sogar vorgeschlagen ich gebe dir 400 € wenn du ausziehst daraufhin habe ich gesagt nein ich will einen neuen mietvertrag,er will mir bis heuten keinen mietvertrag geben ..bei mir sind fast alle fenster unddicht es kommt feuchtigkeit rein und eine wand ist voll mit schimmel habe jeden morgen kopfschmerzen das bad müsste auch gemacht werden .. habe heizkosten immonat von 200€ ich lebe alleine und die wohnung ist echt nicht groß außerdem läuft das wasser übereinen zähler ich habe die vermutung das ich für die feuwehr mitzahle,in denn 37 jahren würde nichts in der wohnung gemacht es würden nur 2 türen gewechselt ..wie sieht es für mich aus kann ich da was machen ??

| 18.10.2010
Leider haben wir immer wieder Probleme mit Feuchtigkeit an den Wänden und Schimmel. ... Um diese Sanierung durchführen zu können, muss die Wohnung allerdings bis auf den Estrich leer sein und ich müßte dem Mieter kündigen. ... Kann ich dem Mieter für eine solche Sanierung kündigen?

| 5.8.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Der Vermieter hatte ein Trockengerät gestellt. Anbei die Fragen: Muss der Vermieter den Schaden tragen incl. der erhöhten Stromrechnung, incl.der Instandsetzung usw. Um wieviel Prozent kann die Miete gemindert werden bis der Schaden behoben ist (Feuchtigkeit in Boden und Wänden mit Schimmelbildung) Danke für die Antworten.

| 1.7.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Am Sonntag ist bei meinem Vermieter nebenan ein Rohr geplatzt, da ich die Anliegerwohnung direkt nebenan gemietet habe, lief das Wasser auch in meine Wohnung bzw. kam durch den Boden hoch. Dieses Wasser lief auch unter die Küchenzeile, die der Vermieter in meiner Wohnung installiert hat und mitvermietet hat. ... Muss das Betreten der Wohnung nicht mit mir abgesprochen werden?
26.9.2006
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Ich bewohne seit November 2004 eine Neubau-Miet-Wohnung (Erstbezug) - Es ist ein 4 Parteien-Haus - bereits ein ½ Jahr nach Einzug wurde im Keller Feuchtigkeit festgestellt -intensive Schimmelbildung an sämtlichen Gegenständen, die im Kellerraum abgestellt waren, war die rasche Folge - unterhalb der Keller-Treppe (im Keller-Flur) tritt derart Feuchtigkeit auf, dass bereits der Putz abbröckelt - wenn es regnet sammeln sich richtige Wasserlachen im Kellergeschoss - die einzelnen Kellerräume der Mieter sind (bis auf einen Raum) alle ohne Fenster und mit normalen Zimmertüren versehen - der Vermieter wurde angesprochen - das einzige, was er veranlasste war, in die Keller-Türen „Schlitze“ einzusetzen - Die Situation (Schimmel/Modergeruch) hat sich nicht geändert - Ich habe aus diesem Grund seit einigen Monaten die Miete gekürzt (gesetzliche Reihenfolge wurde eingehalten) - mein letzter Einschreibe-Brief wurde von dem Vermieter nicht mal in Empfang genommen ... auch keine weitere Reaktion auf meine Mietminderung .... ... Terrassen, die sich absenken (ebenfalls Parkplätze, die zum Haus gehören) - Wohnungstüren, die sich mittlerweile verziehen und nicht mehr richtig schließen lassen - die Haustür: bei Regen treten auch dort große Wassermengen unter der Tür ein - durch die Feuchtigkeit ziehen mittlerweile sogar große Mengen von Ungeziefer (Keller-Asseln etc.) an den Außenwänden hoch - (ekelerregend besonders im Eingangsbereich) - Vermieter rührt sich nicht - PS: das Haus wurde mit öffentlichen Mitteln gefördert - was kann ich tun ?

| 25.9.2009
von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt
Sehr geehrte Damen und Herren, in meiner Wohnung, welche ich seit 3 Monaten bewohne, trat am 4.9.09 ein Wasserrohrbruch auf (Küche), welcher schnell behoben wurde. ... Des weiteren muss ich die Feuchtigkeit, den Schimmel und den muffigen Geruch hinnehmen. ... Da ich mit zwei kleinen Kindern in der Wohnung lebe ist es zudem auch unzumutbar, da überall dicke Schläuche verlegt sind und es somit auch gefährlich ist, aufgrund von Stürzen.

| 21.8.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Am 27.05.2014 wurde die Wohnung dann im Beisein des selbigen Maklers vom Vermieter an die neuen Mieter übergeben. ... Die Übergabe der Wohnung erfolgte gemäß Übergabeprotokoll zwischen dem Vermieter und den neuen Mietern "ohne Vorbehalt". ... Der Vermieter hat diesbezüglich nie bei den neuen Mietern nachgefragt bzw. sich informiert - der Zustand in der Wohnung interessierte ihn also gar nicht - lt.
30.1.2007
Wir haben in unserer Wohnung eine Feuchtigkeit von 60% in der Wand. ... Lt. einem selbständigen Gutachter, den wir in der Nachbarschaft haben, wurden bereits durch ihn in Zusammenarbeit mit der Eigentümerin 3 Wohnungen von Feuchtigkeit und Schimmel saniert. ... Kann man rückwirkend bei Bauschäden die Miete mindern?
123·5·10·15·18