Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

619 Ergebnisse für „miete wohnung nebenkosten zahl“


| 1.9.2022
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Wir zahlen lediglich jeder eine Summe auf ein Gemeinschaftskonto an. ... Aber seit kurzem ist meine Wohnung vermietet und spätestens jetzt muss ich eine 100-prozentig korrekte Nebenkostenabrechnung meinem Mieter präsentieren. ... Jetzt habe ich einen Mieter in meiner Einheit wohnen, für den muss ich ja eine korrekte Nebenkostenabrechnung machen und kann nicht verlangen dass er die kalten und warmen Betriebskosten für die Wohnung im Leerstand mitträgt.

| 6.5.2022
| 250,00 €
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
3. "§ 12 Instandsetzung der Mieträume, Schönheitsreparaturen und Instandhaltungskosten (Kleinreparaturen) 1.Der Mieter erhält die Wohnung in einem malermäßig unrenovierten Zustand. ... Hat der Mieter die Wohnung unrenoviert übernommen, so schuldet er bei tatsächlichem Renovierungsbedarf bei Vertragsende nur dann eine Schlussrenovierung, wenn die Renovierungsfristen seit Beginn des Mietverhältnisses abgelaufen sind. d)Sind bei Beendigung des Mietverhältnisses hiernach Schönheitsreparaturen noch nicht fällig, kann der Vermieter vom Mieter verlangen, dass dieser sich an den Kosten der Schönheitsreparaturen beteiligt. ... Zählen darunter auch regelmäßige Verstopfungen (alle 1 bis 2 Monate, teilweise mit Fäkalienaustritt und Nichtnutzung von WC, Duschkabine und Waschbecken, weil alles irgendwie miteinander verbunden ist), nicht von mir verursacht?
26.4.2022
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Wir zahlen seit 01.08.2011 mtl. 900,00 Warmmiete. ... Unser Schwiegervater will nun mit den Nebenkosten nichts mehr zu tun haben und nur noch 900 Euro Miete generell für das Haus haben. ... Wir sind sofort bereit, mtl. 250 Euro mehr Miete / Nebenkosten zu zahlen, was er aber nicht akzeptiert, da er mit Nebenkosten nichts mehr zu tun haben will.
29.3.2022
| 40,00 €
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt-Syroth
In den Mietverträgen ist eine Aufzählung der vermieteten Räume enthalten (Zitat: „Der Vermieter vermietet an den Mieter in der Wohnung xy folgende Räume: Zimmer A, Wohnzimmer, Küche, Balkon, Kellerraum. ... Die Größe der Wohnung beträgt xy qm…"). ... Frage 5: Inwieweit könnte der Vermieter (übrigens = Eigentümer) während Leerstand eines Zimmers behaupten, er sei jetzt als vierter Mieter zu betrachten und dürfe die Wohnung betreten und dadurch die hoffentlich erfreulichen Antworten auf Frage 2-4 aushebeln.

| 5.3.2022
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Guten tag, in meiner 1,5 Zimmerwohnung gibt es seit Dezember einen Bettwanzenbefall.Ich habe dies an die Hausverwaltung sofort gemeldet und habe von dort die Mitteilung erhalten,dass ich laut Mietvertrag für die Beseitigung von Ungeziefer zuständig sei und einen Kammerjäger (mündliches Angebot 1400€) beauftragen solle.Ich bin in Ausbildung und kann mir dies sowieso nicht leisten.Ich habe seit acht Wochen alles versucht,das Problem in den Griff zu bekommen,werde aber jede Nacht von diesen Tieren terrorisiert.Ich bin sehr reinlich und pflege meine Wohnung sehr.Die Herkunft des Ungeziefers ist für mich nicht erklärbar.Nach meiner Kenntnis muss bei solch einem Ereignis der Vermieter die Kosten zur Beseitigung tragen.
28.2.2022
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Hallo, ich bin zum 01.02.2022 in meine neue Wohnung eingezogen. ... Meine erste Miete habe ich vor dem Einzug bereits in voller Höhe überwiesen. Die zweite Miete möchte ich aufgrund der Mängel nicht mehr in voller Höhe zahlen.

| 17.2.2022
| 65,00 €
von Rechtsanwalt Jannis Geike
erst vor wenigen Tagen erzählt hat - das scheint aber evtl. wirklich so zu sein, ich unterstelle ihr da nichts Böses) die Wohnung plötzlich nicht mehr mieten will und/ oder kann, sie bleibt bei ihm (wollten sich nämlich trennen). ... Kündigungsfrist 3 Monate mieten und 3x Kaltmiete (+ 3x Nebenkosten) zahlen – das wäre für Sie ja noch teurer, da ist die Erstattung der Courtage der deutlich geringere Betrag (.....und von einer mieterin für 3 Monate hätte ich ja auch nichts, wenn ich dann die Courtage gegenrechne: 1100 € Courtage für 3 Monate Mietzeit - das wäre ja auch ein wirtschaftlicher Totalschaden ) Frage : wie ist hier die Rechtslage ? Was mache ich, wenn sie jetzt weder Miete noch Provision vollständig zahlen will – was wären meine Rechte ?
6.2.2022
| 42,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Die im vertag angegebene Miete beträgt 440€, darin sind 80€ Nebenkosten enthalten, die aber nicht näher benannt werden. Mündlich erhielt ich die Information, dass in den Nebenkosten alles enthalten sei. ... Auch hat er vorgeschlagen, dass es sogar besser wäre von nun an keine Miete mehr zu zahlen, damit ich meine Kaution so wieder reinbekommen kann.
31.1.2022
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Darin steht die Anschrift des Objektes, die Höhe der Kaltmiete und die Höhe der Nebenkosten, nicht aber der Mietbeginn ! ... Aktuell ist die Wohnung noch bis Ende Februar an ein Pärchen vermietet, der Vermieter erhält also noch für einen Monat die volle Miete durch das Pärchen. Zum 1.3. sollte ich Mieter werden....
30.1.2022
| 85,00 €
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Ab 01.01.2020 wurden die Kosten für die Müllgebühren, die bisher anteilsmässig nach der Wohnfläche der Wohnungen abgerechnet wurden, auf die Anzahl der Wohnungen umgerechnet. ... Nachfolgend der Passus aus meinem Mietvertrag zum Thema Nebenkosten: Die Betriebskosten werden anteilig ihrer tatsächlich anfallenden Höhe umgelegt. Der Mieter ist verpflichtet, auf die Betriebskosten monatliche Vorauszahlungen von x EUR pro Monat zu entrichten.
14.1.2022
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Klein
Die Miete für Januar haben wir nur anteilig bezahlt (nur die Nebenkosten). ... Müssen wir nun die provisorische Küche (Herd, Spüle) als Einbauküche betrachten und die volle Miete zahlen? ... Wir würden gerne wissen, ob wir die "volle" Miete für eine provisorische Küche zahlen müssen oder nicht.

| 11.12.2021
| 25,00 €
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
Meine Vermieterin zwingt mich, monatlich 6,13€ für eine „Multimediadose" von Vodafone Kabel Deutschland zu zahlen, (1) obwohl die aus technischer Sicht ohne Beeinträchtigung anderer MieterInnen vom Konzentrator abgeklemmt werden könnte, weil jeder/jede MieterIn sein/ihr eigenes Koax-Kabel hat, und (2) obwohl der Mietvertrag festlegt, dass im Falle eines bereits bestehenden Breitbandanschlusses (VDSL hatte ich bereits seit meinem Einzug im Jahr 2016) der Mieter keinen Anspruch hat, dass die Vermieterin weitere Breitbandanschlüsse bereitstellt. Die Vermieterin erhöht nun jährlich die Nebenkosten wegen weiteren, teilweise zugegebener Maßen fehlerhaften Entscheidungen, so dass ich mittlerweile 203€/Monat statt 190€/Monat zahlen soll. ... Die hiesigen Anwälte wollen mich seit Installation der „Multimediadose" im Jahr 2017 nicht vertreten (selbst wenn (wie im Mai diesen Jahres) auf Betreiben von Vodafone meine „verdächtig" wirkende Wohnung „polizeilich" durchsucht wird).
3.12.2021
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Herwig Schöffler
Sehr geehrte Damen und Herren, bei unserem Einzug 2019 in eine Mietwohnung, wurde die Wohnung vom Vormieter an uns übergeben. ... Vom Vormieter haben wir 5 Schlüssel für die Wohnungs- und Haustüre (Schließanlage) erhalten. ... Die Rückzahlung der Nebenkosten behalte ich mir bis zu diesem Termin ebenfalls vor."

| 1.12.2021
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Hallo, ich bin Hauptmieterin und Bewohnerin einer Wohnung, in der ich ein möbliertes Zimmer per Untermietvertrag vermietet habe. ... Paragraph 2 und 3 unseres Mietvertrags enthalten die Regelungen zu Miethöhe/Nebenkosten und Kaution: § 2 Miete und Nebenkosten Die monatliche Kaltmiete beträgt: 300 Euro. ... Der Mieter hat die Möglichkeit, die vereinbarte Mietkaution drei gleichen Teilzahlungen zu zahlen.

| 24.10.2021
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Stefan Kolditz
Beim Einzug wurde mündlich vereinbart, dass ich ihm die gleichen Zahlungen als Miete zahle, die ich in meiner alleinigen Wohnung beim Auszug gezahlt habe, das waren 570€. Insofern zahle ich seitdem 400€ Kaltmiete und 170€ Nebenkosten( ausgerechnet in etwa die tatsächlichen, eher etwas mehr an Zahlung von mir). ... Mittlerweile verlangt mein Partner entgegen unserer ursprünglichen Absprachen eine ortsangemessene Miete; ich zahle nun seit 2 Monaten 600€ Kaltmiete zzgl. 170€ Nebenkosten.
16.7.2021
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Eine Abrechnung sämticher Nebenkosten ist nicht möglich, da die Anbringung von entsprechenden Zählern nicht machbar ist. ... Ein Interessent, der die Wohnung gern mieten möchte, ist Sozialhilfeempfänger. ... Der Mieter würde auf eine solche Abrechnung verzichten.

| 24.5.2021
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Hallo, ich wohne in meinem Elternhaus in einer abgeschlossenen Wohnung mit eigenem Eingang. ... Ich zahle jeden Monat normal Miete und Nebenkosten und Strom. ... Wir würden auch mehr Miete zahlen, wenn das nötig ist.
21.5.2021
Nun erklärte die Mieterin, sie sei bereit mir mehr Nebenkosten für diesen Zuzug zu zahlen. Ich bin jedoch der Ansicht, dass ich neben einer Erhöhung der Nebenkosten auch einen Anspruch auf eine Erhöhung der Miete wegen erweiterter Abnutzung der Wohnung habe und wenn sie damit nicht einverstanden ist, ich sogar berechtigt bin die Aufnahme ihrer Nichte in die wohnung zu verweigern. Die Kaltmiete beträgt derzeit 360 Euro, die Nebenkosten 80€.
123·5·10·15·20·25·30·31