Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

52 Ergebnisse für „miete vermieter nebenkosten gewerbemietvertrag“

12.3.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Der Gewerbemietvertrag wurde wie folgt ausgestellt: Gewerblicher Betrieb, 60 qm für die Gewerberäume. ... Mietdauer: Unbefristet Miete und Nebenkosten: 300,00€ incl. Garage, Stellplatz, sonstige Einrichtung Änderung der Miete und der Nebenkosten: Der Vermieter ist berechtigt, die Miete nach der Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften der §§557 bis 560BGB zu erhöhen (gilt nur für Wohnraummietverhältnisse).
20.10.2013
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Die Miete sowie die Abschlagszahlungen für die Nebenkosten bezahle ich zzgl. 19 % MwSt. ... Der Vermieter erhält von der Hausverwaltung eine Nebenkostenabrechnung mit den auf den Mieter umlegbaren Nebenkosten. ... Mein Vermieter rechnet nun wie folgt ab: Gesamt Nebenkosten Brutto abzgl.
12.2.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Im Februar 2011 wurde ein Gewerbemietvertrag für eine Lagerhalle mit Büroräume abgeschlossen. Miete: 380,00 € Nebenkosten 140,00 € Umsatzsteuer 98,80 € Mietkaution: 1.500 € Der Mietvertrag ist auf 3 Jahre geschlossen, wurde von mir bereits zum Ende der 3-Jahresfrist gekündigt. ... Die Miete für 02/2013 wurde mittlerweile einbehalten, weil augenscheinlich der Vermieter sich nur noch bereichern will.

| 11.5.2020
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Der Vermieter hatte in seinem Vertrag eine Klausel, das die Pacht nach dem 1. ... Ich hatte je Monat 100€ Nebenkosten bezahlt. ... Meine Fragen wären somit folgende: darf der Vermieter die angeblichen Mietrückstände von der Kaution abziehen, oder von mir verlangen?
23.4.2010
In meinem Gewerbemietvertrag steht, dass die Nebenkostenabrechnung bis zum Ende des nächsten Jahres vom Vermieter vorgelegt werden muss.

| 21.1.2015
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Der Vermieter stellt nun die Erneuerung des Schlosses dem gewerblichen Mieter in Rechnung und ist der Meinung das dies die Versicherung des Ladeninhabers trägt. Da aber der Mieter nicht der Verursacher ist, fällt es nicht in die Haftpflicht. ... Zudem wird ja die Gebäudeversicherung in den Nebenkosten auf den gewerblichen Mieter abgewälzt.
4.7.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich benötige Unterstützung bei einem für mein Verständnis recht schwierigen Fall bei einem Gewerbemietvertrag. ... Sollten insgesamt mehr als eine Monatsmiete als Nebenkosten anfallen, so werden ab der nächsten Abrechnungsperiode Nebenkostenvorauszahlungen ermittelt. 4)Sind Vorauszahlungen vereinbart, so werden über diese jährlich einmal durch den Verwalter oder Vermieter abgerechnet. ... Eine etwaige Differenz aufgrund der Abrechnung zugunsten des Vermieters (des Mieters) hat der Mieter (Vermieter) innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Abrechnung an den Vermieter (den Mieter) zu zahlen.
12.7.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
hallo, ich habe 3. mahnung für jweils 1x miete (06.07) 2x nebenkosten (05.07. + 06.07.) am 05.07.07 erhalten mit der aufforderung bis zum 11.07.07 die offenen posten zu begleichen. ich habe dies am 10.07.07 überwiesen . jetzt habe ich per fax die fristlose kündigung erhalten mit den o.g. forderung + miete 07.07. die zahlungen hat sich leider mit der kündigung überschnitten. wie soll ich mich jetzt verhalten, der vermieter hat mir eine frist bis zum 19.07.07 gestezt die mietfläche zu beräumen. außerdem hat er von sein pfandrecht gebraucht gemacht und mir mit pfandkehr gedroht. ist der vermieter damit im recht ?
30.4.2020
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Unser Vermieter hat uns am 17.4.2020 eine Nebenkosten-Abrechnung für 2019 und eine Nebenkosten-Abrechnungs-Korrektur für 2018 zukommen lassen. ... Die Korrektur war laut Aussage des Vermieters notwendig, weil der Vermieter sich verrechnet hat. Die Nebenkosten 2018 wurden bereits am 24.11.2019 abgerechnet und beglichen.

| 20.12.2011
Der größte Mieter in dieser Anlage ist z.B. ein Fitnessstudio, das täglich lange und auch am Wochenende geöffnet hat: ich kann mir nicht vorstellen, daß die pro Quadratmeter weniger verbrauchen als wir. ... Hierzu haben wir folgende Fragen: - Dürfen die Nebenkosten eines Gewerbemietvertrages von einem Jahr zum nächsten beliebig steigen? Muß der Vermieter begründen, warum Einzelpositionen teurer werden?
20.2.2010
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Der Vermieter mahnte mehrmals die Miete. ... Im Dezember 2009 meldete Sich der Vermieter und verlangt die Miete von August 2008 bis Juli 2009 sowie die Nebenkosten. ... Hat der Vermieter hierdurch nicht seinen Anspruch auf Miete verloren.
14.1.2011
guten abend, wir betrieben von 11/2008 bis 01/2010 ein ladengeschäft und waren zu diesem zweck in einer immobilie mittels gewerbemietvertrag eingemietet. die räulichkeiten waren mit heizkörpern ausgestattet, welche aber nicht über messgeräte verfügten. vielmehr behauptete der vermieter diese kosten über eine separate messuhr zu erfassen. diese messuhr habe ich bis heute nicht gesehen und der vermieter konnte mir diese am auszugtag auch nicht zeigen (er behauptete, dass der miteigentümer 2.vermieter diese betreue). eine ablesung über ISTA oder andere anbieter erfolgte demzufolge nie und wir haben auch nie ein messprotokoll gesehen bzw. unterschrieben. (war bei unserer vorigen räulichkeit der fall) für das jahr 2008 und jetzt auch für das jahr 2009 bekamen wir keine betriebskostenabrechnung vom vermieter. wir hatten im oktober 2010 eine gerichtsverhandlung mit dem vermieter (ging dabei um die laufzeit des mietvertrags) bei der wir den vermieter aktenkundlich und vor zeugen aufforderten, die nebenkostenabrechnung zu erstellen. dies geschah bis dato nicht. über die rechtslage mit der verjährung für der nachforderung für 08 und 09 bin ich informiert und bedarf diesbezüglich keiner beratung! vielmehr geht es mir darum, dass ich mir absolut sicher bin, dass sich eine rückerstattung ergibt. ist es mein recht, die gezahlten nebenkosten in vollem oder teilweisem umfang zurück zu verlangen?

| 19.9.2005
August ich erreicht habe, daß die Palme vom Mieter nach telefonischer Absprache mit Vermieter um ca. 0,5 m nach hinten verschoben wurde. ... Erteilt der Vermieter in Ausnahmefällen seine Zustimmung zu einer solchen Lagerung, so haftet der Mieter für alle hierdurch entstehenden Schäden.“ Am 08. ... "Eine Minderung der Miete ist ausgeschlossen, wenn durch Umstände, die der Vermieter nicht zu vertreten hat (z.

| 6.5.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, ist es rechtsgültig oder sittenwidrig, in einen Gewerbemietvertrag folgende Vereinbarung aufzunehmen: Zitananfang "Der Mieter beteiligt sich zur Hälfte an den Umbaukosten. ... Er wird Bestandteil der Nebenkosten. ... Zitatende Die Umbaukosten betreffen die Herstellung der Mietsache v o r der Mietung, sind pauschal-willkürlich, ohne jeden Nachweis festgelegt und sollen für 60 Monate auf die reguläre qm-Miete aufgeschlagen werden.

| 11.11.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Die Kaltmiete beträgt 207,55 Euro netto, die beim Abschluss vom Vermieter als ausreichend qualifizierte Nebenkostenvorauszahlung von 50 Euro (24 %). ... Die gesamten Nebenkosten machen nunmehr 54,4 % aus. ... Die neue Nebenkostenpauschale soll nun von 50 € auf 130 € angehoben werden.

| 13.12.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
. §2/4Der Mieter hat das Recht, des Mietverhältnis durch einseitige Erklärung gegenüber Vermieter einmal um 5 Jahre zu verlängern. §6 Mietzins: Ändert sich innerhalb der Vertragslaufzeit der vom stat. ... Grundlage zur Errechnung der Mietpreisänderung ist jeweils der in §3 vereinbarte Mietzins(830Euro ohne Nebenkosten). ... Frage : Kann der Vermieter rückwirkend eine Mieterhöhung verlangen, und ab wann?
19.7.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Zur Miete gab es eine Abschlagszahlung für Nebenksoten (Wasser, Heizung, Allgemeinstrom). Nachdem der Vermieter, trotz mehrmaliger schriftlicher Mahnung, keine NBK-Abrechnung vorlegte, habe ich, nach schriftlicher Ankündigung, die NBK-Zahlung zu 8/03 eingestellt und nur die Miete überwiesen. ... Der Vermieter hat nun eine NBK-Abrechnung für die Jahre 95 bis 06 vorgelegt und fordert knapp 6.000 € nach (im wesentlichen die ausstehenden NBK-Zahlungen der Jahre 2004-2006.
5.6.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Im Nov 08 kam eine weitere Aufforderung vom Baumamt, schließlich im Dez. 08 ein gemeinsames Gespräch mit Mietern, Vermieter, Bürgermeister und Bauamt. ... Vom Bauamt erfuhren wir, dass man die Mieter nun einsetzte, um dem Vermieter Druck zu machen, bis dahin habe sich die Sache nicht bewegt. ... Die Toiletten sollten zwar nur von uns genutzt werden, andere Mieter aber nutzen diese auch.
123