Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

712 Ergebnisse für „miete mieter mieterhöhung mietvertrag“

22.3.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Wir als Vermieter wollen eine Mieterhöhung durchsetzen, der Mieter läßt bereits jetzt durchblicken, daß die Whg. um 4 qm ( 4,45 % ) kleiner ist als angeblich vertraglich zugesichert. ... Es stellt sich die Frage, ob in unserem Fall eine Quadratmeter- miete vereinbart wurde, und zwar dadurch, daß das Mieterhöhungs- verlangen explizit Flächengrößen und entsprechende Quadrat- meterpreise ausweist. ... Frage Von welcher Grundfläche der Wohnung und von was für einer Miet- zinshöhe muß man bei einer Mieterhöhung ausgehen, wenn die Mieter momentan für die umstrittenen 90 qm z.
26.1.2016
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Mein Vater hat im Oktober 2014 einen neuen Mieter für dieses Haus angenommen, hatte diesen mietfrei bis 31.12.2014 wohnen lassen und mit dem Mieter einen Mietvertrag ab den 01.01.2015 geschlossen. Und zwar mit einer Index Mieterhöhung Vereinbarung. ... (warum auch immer, aus Nichtwissen und Dummheit nehme ich an) Durch die Index Mieterhöhung bekomme ich nicht einmal 10 € mehr Miete nach einem Jahr, und kontinuierlich 150 - 200 € monatlich weniger als der Mietindex.
7.2.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, nach natürlichem Erlöschen eines Nießbrauchs auf vermietetem Wohneigentum stellt sich folgende Frage: Im Rahmen des Nießbrauchs wurden Vereinbarungen zur Mieterhöhung mit der Garantie dieser Miete über mehrere Jahre verknüpft,diese sind persönlich gehalten ("...ich garantiere..."). Besitzt diese Garantie bindenden Charakter für den Eigentümer in Bezug auf Möglichkeit und Bandbreite einer Mieterhöhung? ... Vermieters aufgeführt Die Miete befindet sich knapp an bzw.unter der maximalen unteren Vergleichsschwelle des Mietspiegels Das Objekt befindet sich in München,die Mietvergleichswerte auf Qm-Basis basieren auf einem neuen Gutachten nach WoFlv4 Bitte beantworten sie die Frage umfassend,auch in Hinsicht auf die Perspektiven eines eventuellen Rechtsstreits,selbstverständlich in diesem Fall unverbindlich.

| 13.1.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
In meinem Mietvertrag ist unter Punkt 6: Erhöhungen der Miete und Betriebskosten" angekreuzt: Die Miete nach Absatz 1 wird als Staffelmiete vereinbart und erhöht sich vom 1.04.2001 bis 1.04.2002 auf 510,-DM (Betrag) vom 1.04.2002 bis 1.04.2003 auf 520,-DM (Betrag) (...die restl. ... Die Miete befindet sich auf dem Stand vom 1.04.2003. ... Ist eine Änderung des Mietvertrags erforderlich?

| 24.8.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ihre bisherige Miete betrug xxx. ... Anlage zum Nachtrag: Aufmaß" Ich habe mich bereits kundig gemacht und erfahren, dass eine rückwirkende Mieterhöhung nicht möglich ist. ... Deshalb habe ich bereits auch die Miete um 5 % gekürzt.

| 12.9.2010
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Frage: Gibt es eine Möglichkeit die Minimalmieten der Familienmitglieder an die markübliche Miete anzupassen. ... Schließlich ist es den anderen Erben nicht zuzumuten, auf mögliche Mieteinnahmen zu verzichten. 2. Frage: Wer darf künftig Mietverträge etc unterschreiben, wenn es keinen bestellten Hausverwalter gibt?
1.4.2016
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Im Mietvertrag ist absichtlich n i c h t die m²-Größe des vermieteten Hauses(nur 65m² WFL.) festgehalten. ... Wie kann ich erfolgreich in Hamburg die Miete erhöhen? Der bisherige, unveränderte Mietvertrag besteht seit 2 Jahren.

| 21.5.2013
Allerdings habe ich in meinem (unbefristeten) Mietvertrag eine Staffelmietvereinbarung mit einer einmaligen Erhöhung in der Vergangenheit. ... Die genaue Formulierung lautet: "Die Miete ist für den nachstehend bezeichneten Zeitraum gestaffelt: 1. ... Kann ich die Mieterhöhung zurückweisen mit dem Hinweis, dass die Staffelmietverbarung noch läuft, da hier kein explizites Ablaufdatum eingetragen wurde?

| 31.8.2015
A) Mietvertrag: (Es handelt sich um einen Berliner Mietvertrag aus dem Jahre 1981. ... Alle durch gesetzliche oder behördliche Regelungen allgemein oder im konkreten Fall zugelassenen Mieterhöhungen oder Erhöhungen bzw. ... F) Mieterhöhungen bis 2015 (Es erfolgten Vergleichsmietenerhöhungen, die letzte aus April 2015 mit folgendem Text:) „…wir bitten um die Annahme der folgenden Mieterhöhung.
6.7.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Es handelt sich um einen Standard Formular - Mietvertrag (RNK 525), abgeschlossen im Mai 2005. ... Nun meine Fragen im einzelnen: 1) Habe ich die Möglichkeit eine Mieterhöhung aufgrund der tatsächlichen Fläche durchzusetzen? 2) Wenn ja, wie ist die neue Miete zu berechnen und ab wann ist die neue Miete zu zahlen - ggf. rückwirkend?
26.5.2014
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Meines Wissens gilt ein mündlicher Mietvertrag genauso wie ein schriftlicher! ... Wie sieht es bezgl. der Miethöhe aus, da ja ein potentieller Käufer die Miete erhöhen könnte, bei vorhandenen / neuen Mietern, aber eigentlich kauft er doch den Mietvertrag mit? ... Davon ausgegangen wir kriegen den Mietvertrag vor Verkauf unterschrieben, stellt sich mir die Frage, wie schnell der neue Eigentümer a) den Mietern wie uns kündigen könnte und b) Wie schnell er / wie häufig die Miete erhöhen kann, da dies ein Grund für uns wäre nicht einzuziehen!
10.11.2006
Die Größen der Wohnungen, die Mieten gem. Mietverträge (Miete gem. ... Mietvertrag (NK gem.
27.7.2016
Auf diesen Wert haben wir die 15% (Kappungsgrenze) draufgeschlagen und kommen auf eine maximale Mieterhöhung aus unserer Sicht. Unser Vermieter hingegen rechnet auf unsere aktuelle Miete einfach die 15% und argumentiert, das die neue Miete unterhalb des Höchstwertes der Mietpreisspanne liegt. ... Nun unsere Frage, ist die Berechnung des Vermieters zur Mieterhöhung zulässig und darf ohne konkrete Angaben den Höchstwert der Mietpreisspanne als Referenz für seine Mieterhöhung ansehen?
27.11.2015
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Der Mieter ist sein 2004 in der Whg. Die Mietverträge schließe ich immer befristet ab. Darf ich als Eigentümer ab dem 01.01.2016 die Miete erhöhen?
27.6.2018
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrte Damen und Herren, wir – meine Mutter und ich – haben folgenden Sachverhalt bei einem seit 01.08.06 vermietetem Zweifamilienhaus in unserem Besitz; •Wohnung 1: -Vermietet seit 01.08.2006 -Kaltmiete im Mietvertrag festgelegt auf 600 € -Seit Beginn des Mietverhältnisses bis heute erfolgte eine Zahlung von 600 € Kaltmiete je Monat -Am 11.04.2018 erfolgte eine den gesetzlichen Vorschriften (§ 558 BGB; unterhalb der üblichen Vergleichsmiete, erste Mieterhöhung seit Mietbeginn etc.) entsprechende Mieterhöhung um ca. 18 % -Die Mieterhöhung wurde vor Ablauf der Bedenkzeit (über 2 Monate) schriftlich akzeptiert; Allerdings mit dem Einspruch, dass die letzten 12 Jahre jeden Monat „zu viel" Miete bezahlt wurde -Diese Aussage begründen die Mieter auf einem Schriftstück namens „Nachtrag zum Mietvertrag". ... -Zudem akzeptieren die Mieter zwar die 18% Mieterhöhung jedoch auf Grundlage der reduzierten Miete von 500 €. ... -Kann die Mieterhöhung vom Mieter zwar akzeptiert werden, aber nur auf Grundlage der reduzierten Miete, obwohl über zehn Jahre lang eine höhere Miete gezahlt wurde?
3.10.2014
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Formulierung des Mietvertrags als nicht ausreichend ansah. ... Das Ergebnis der Mietspiegelberechnung ist ein Witz, da die Mieten in Schwabing in den letzten Jahren tatsächlich enorm angestiegen sind. ... Bestehen anhand der Formulierung im Mietvertrag und/oder anhand von Vergleichsmietangeboten die Möglichkeit eine Mieterhöhung korrekt durchzusetzen oder führt an der Anwendung des Mietspiegels nichts vorbei?

| 14.4.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wir sind eine kleine Firma die einen festen Mietvertrag bis 31.12.2016 hat. ... Nun hat der Vermieter aber eine Mieterhöhung veranlagt. ... Meine Frage lautet nun, darf der Vermieter trotz zeitlich begrenztem (bis 2016) und klar ausgewiesenen Kosten im Mietvertrag die Miete, Nebenkosten und Betriebskosten erhöhen?
6.12.2012
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Bewohne seit 4 Jahren eine Mietwohnung: Im Mietvertrag steht Vermietet wird eine Wohnung bestehend aus 1 Wohnzimmer, 1 Schlafzimmer,1 Bad, 1 Küche, 1 Terrasse Die Größe der vermieteten Räume beträgt 67 m² Die Nettokaltmiete beträgt 330,00 € mtl.
123·5·10·15·20·25·30·35·36