Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.866 Ergebnisse für „miete kosten vermieter höhe“


| 13.2.2014
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Meine Situation ist wie folgt: Ich mache in Deutschland einen Sprachkurs und habe einen Mietvertrag vom Oktober 2013 bis Juni 2014 unterschrieben und die Kaution in Höhe von 600 Euro bezahlt. ... In dem Mietvertrag steht dazu, dass „im Falle, dass der monatliche Mietpreis nicht bezahlt werden kann, kann die Kaution einbehalten werden und muss binnen 14 Tage vom Mieter wieder aufgestockt werden, ansonsten wird eine fristlose Kündigung durch den Vermieter ausgesprochen". ... Ich befürchte, dass die Vermieter im Falle der Nichtbezahlung der Miete dann sagen, dass die Kaution jetzt durch die von ihnen initiierten Reparaturen nicht vollständig ist und dass ich sie aufstocken muss.
25.5.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Aus Kostenspargründen wird das Rohr nicht austauscht, sondern immer nur notdürftig geflickt. ... Kosten für Umzug und Neueinrichtung einer anderen Wohnung von der Wohnungsgesellschaft einklagen, wenn nicht endlich eine nachhaltige Reparatur stattfindet?
6.3.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Die Genossenschaft besteht nun darauf, dass meine Mutter ihren bisherigen Mietvertrag mit einer Miete von ca. 220,-- € kündigt und dann einen neuen Vertrag mit einer Miete von 480,00 € unterschreibt. ... Der Umzug wird von der Genossenschaft bezahlt, eine Miete in Höhe von 220,00 € wird erlassen, danach ist dann die höhere Miete von 480,00 € fällig. ... Sie hat nur eine kleine Rente, die neue Miete ist für sie recht hoch.
17.3.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Im ersten Gespräch zwischen dem Nachmieter und dem Vermieter wurde jedoch vom Vermieter eine Mieterhöhung von derzeit € 1.500,00 auf dann € 1.850,00 verkündet. Da das Haus zusätzlich sehr hohe Nebenkosten verursacht, wird der Nachmieter zu diesen Konditionen den Vertrag nicht unterzeichnen. Damit auch keine Ablöse, keine Übernahme der Miete für April und Mai ...

| 13.1.2010
von Rechtsanwältin Isabelle Wachter
Bzgl. der Nebenkosten enthielt er folgende Passagen: (2) Strom- und Gasverträge mit den entsprechenden Versorgern sind durch den Mieter vorzunehmen und sind nicht in der Miete enthalten. (3) Folgende Nebenabgaben hat der Mieter innerhalb eines Monats nach erfolgter Rechnungsstellung zusätzlich zu entrichten: - Abgas und Überprüfungskosten Gaseinrichtung durch den Schornsteinfeger in Höhe von 25% der gesamten Kosten. Ein Nachweis über die Gesamtkosten wird vom Vermieter erbracht. - Jährliche Wartungsarbeiten an der Heizungsanlage sind gegen Nachweis zu übernehmen. - Winterdienst und Kosten für Blätterentsorgung im Herbst und Winter in Höhe von 20 % der gesamten Kosten. ... Ich habe mich deshalb umgehend an den Vermieter gewendet.

| 4.4.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Mieter A geht davon aus, dass die notwendigen Installationsarbeiten vom Vermieter X kostenlos ausgeführt werden, da der Vermieter X zu keiner Zeit Angaben bezüglich Kosten macht. ... Es wird zu diesem Zeitpunkt in keiner Weise vom Vermieter X dem Mieter A kundgetan, dass der Mieter A die Kosten für die Umbauarbeiten zu tragen hat. ... Gibt es eine rechtliche Grundlage für den Vermieter X, um dem Mieter A die Kosten für die Installation in Rechnung zu stellen, obwohl dies vor und beim Unterzeichen des Mietvertrages mündlich anders vereinbart wurde?

| 20.5.2011
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Der Vermieter hat mir aber auch schriftlich eine Kostenteilung für das neue Waschbecken zugesagt, verzögerte allerdings diese Reparatur und reagierte nicht auf meine bisher 4 Schreiben. ... Ich habe dem Vermieter letztendlich ein Einschreiben mit Rückschein zugeschickt, ihm eine Frist für die fällige Reparatur gesetzt und ihm mitgeteilt, dass ich sonst den Reparturauftrag selbst erteilen und die anfallenden Kosten von der nächsten Miete abziehen würde. ... Darf ich nun die Kosten ganz oder teilweise einfach von der Miete absetzen, bzw. gilt für mich nun die schriftliche Zusage des Vermieters oder das, was im Vertrag steht, oder etwas anderes?
29.10.2008
Guten Tag, wir sind am vergangenen Wochenende aus unserer alten Mietwohnung ausgezogen, bei der Übergabe hat unser Vermieter das Cerankochfeld der Einbauküche bemängelt. ... Einbau 400 € kosten würde. ... Meine Frage ist ist nun, ob ich ihm Ersatz leisten muss und in welcher Höhe.

| 21.9.2012
Auf meine schriftliche Beschwerde hin ließ mir mein Vermieter ausrichten, dass diese von der Hälfte der Mieter mit unterschrieben werden müsse, was ich für großen Blödsinn halte. ... Ich habe auch eine Hecke zu schneiden und kaufe zur Entsorgung deswegen teure Laubsäcke, deren Kosten die besagten Mieter schon jahrelang nicht tragen mussten. ... Ich habe durch diese willkürliche Abänderung der Verpflichtung durch den Vermieter höhere Kosten für meine Entsorgung der Gartenabfälle zu tragen als die anderen Mieter, die ihre Kosten auf die Betriebskosten der Gesamtheit der Mieter abwälzen.

| 3.8.2011
Unter anderem dort aufgelistet: - knapp 400€ für Arbeitsaufwand Endreinigung - 150€ Kosten Wäscherei und Reinigung = fast 600€ Reinigungskosten Der Passus im Mietvertrag besagt, dass ein Endreinigungsentgelt in Höhe von 100€ vereinbart ist, sofern eine regelmässige Reinigung durch den Mieter erfolgt ist. ... Lediglich der Standardpassus: Die Kosten für die Endreinigung werden vom Mieter übernommen, welcher sich ja offensichtlich auf den Mietvertrag bezieht. ... Sind nun folgende Schriftstücke an die Objektverwaltung oder direkt an den Vermieter zu richten?
25.5.2010
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Ich habe die Miet-Wohnung zum 31.7.2010 gekündigt. Der Vermieter hat die Kündigung bestätigt. ... Meine Frage lautet: Welche Kosten (Art, Höhe, Dauer) könnten auf mich zukommen und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit des Schadensersatzes?

| 17.1.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Der Vermieter bietet an, 50 % "der Kosten" für die Entwesungsmaßnahmen zu bezahlen. ... Wie oben genannt schlägt der Vermieter vor, dass der Mieter "50 % aller Kosten" trägt. Dies kann insbesondere bei ungeeigneten Maßnahmen teurer werden, als wenn der Mieter 100 % der Kosten geeigneter Maßnahmen trägt und ggf.
24.6.2014
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Laut der Vermieterin wurde der Wasserschaden am Dach behoben und eine weitere Sanierung der Räumlichkeiten werde nicht stattfinden. ... Natürlich möchten wir bei der letzten Miete die angefallen Stromkosten und auch Gaskosten an der Miete abziehen. ... Inwieweit ist der Abzug solcher Kosten möglich ?

| 3.6.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Der Schaden wurde am 06.05. durch den Vermieter an eine Versicherung gemeldet. ... Den Vermieter bat ich mir die Kaltmiete für den Mai zurückzuzahlen und sagte ihm, keine Miete für Juni zu überweisen.
1.11.2007
von Rechtsanwalt René Iven
Nach Rücksprache mit einem Anwalt wurde dann folgende Vereinbarung geschlossen: ---------------------------- Vereinbarung 1) Die Mieter akzeptieren die Kündigung des Mietvertrages (Objekt: Adresse des Objektes), dass das Mietverhältnis zum 30.9.2007 beendet ist. 2) Vermieter und Mieter einigen sich auf eine Räumungsfrist bis zum 31.12.2007. Die Mieter verzichten auf die Einräumung einer weiteren Räumungsfrist, soweit zulässig. 3) Die Mieter können das Haus zu jedem früheren Zeitpunkt als dem 31.12.2007 den Vermietern übergeben. In diesem Fall informieren die Mieter die Vermieter spätestens eine Woche vor der geplanten Hausübergabe.
4.2.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Bei diesem Ankündungsschreiben war eine Kopie des Mietspiegels dabei, jedoch fehlte eine entsprechende Vollmachtsurkunde vom Vermieter. ... Wir haben zudem vermerkt, das wir an einem Lastschriftverfahren teilnehmen und der Hausverwaltung nicht genehmigen ab dem 01.02.2013 die neue Miete einzuziehen aber das Sie Selbstverständlich weiterhin die alte Miete abbuchen dürfen. ... B) Welchen Betrag sollen meine Eltern den nun überweisen, die alte Miete oder die neue und wenn die alte für wie lange ?

| 18.8.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Guten Tag Meinem Mieter habe ich erlaubt im Flur - und Küchenbereich einen Partkettboden zu verlegen. ... Nach der Parkettverlegung durch den Mieter habe ich jetzt leider 2 ca. 80 cm breite und ca. 4 cm hohe "Stolperkanten" an den Türrahmen zum Wohnzimmer. Kann ich auf darauf bestehen, daß der Mieter einen ebenerdigen Übergang herstellt oder kann ich auf Rückbau bestehen.

| 10.3.2015
Bisher war unsere Idee dabei, dass meine Partnerin zwar sämtliche Nebenkosten übernimmt, aber keine Miete, Leih-, Nutzungsgebühren .... an mich bezahlt. ... Nur, Mieter und Vermieter in EINER Wohneinheit, wäre ein solcher Vertrag überhaupt rechtswirksam ? ... Dabei ist auch zu beachten, dass eine vertraglich vereinbarte und von meiner Partnerin auch tatsächlich entrichtbare Miete nur erheblich unter dem ortsüblichen Satz liegen kann.
123·25·50·75·100·125·144