Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

79 Ergebnisse für „kosten zahl pachtvertrag“

23.4.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
In meinem Pachtvertrag ist eine derartige Verpflichtung nicht festgehalten. Muss ich die Bäume auf Verlangen des Vereins auf meine Kosten fällen? Oder ist der Verein auf seine Kosten dafür zuständig?

| 17.6.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich habe ein Problem mit einem Pachtvertrag. ... Mit A wurde ein Pachtvertrag geschlossen. ... Ist ein mündlicher Pachtvertrag in dieser Konstellation möglich, d.h. ist es möglich einen schriftlichen Pachtvertrag mit A zu haben und einen mündlichen Pachtvertrag mit B?

| 10.2.2013
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ich habe am 25.05.2012 einen Pachtvertrag als Pächter einer Speise- und Schankwirtschaft, beginnend per 1. ... Kann ich den Pachtvertrag fristlos kündigen? Kann ich den Pachtvertrag evtl. sogar rückwirkend kündigen?

| 25.3.2015
Ich habe einen Pachtvertrag für ein bebautes Wochenendgrundstück, bei dem mir das Eigentum an der Bebauung zugesichert wird. ... Im Pachtvertrag ist darüber keine Vereinbarung getroffen. 3. Reicht die Begründung "gestiegene Kosten" aus?

| 28.4.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Noch dazu hat sie meiner Frau hinten den Strom abgestellt, nachdem sie das doppelte an Abschlagszahlung von ihr verlangt hat und meine Frau sich geweigert hat, diese erhöhte Summe zu zahlen. ... Oder ist es möglich die Pachtverträge zu kündigen und anschließend mit meiner Frau neue Verträge zu schließen?
3.2.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Anfang Januar 2013 reichte er mir einen handschriftlichen Zettel herein, mit der Pachtsumme und den Kosten für Heu, das er mir geliefert hat und seiner Kontonummer. Ich überwies daraufhin die Pachtsumme von 1.050 Euro mit folgendem Verwendungszweck: "Pachtvertrag 12-22 7 Mo à 150 Euro 06/12-12/12" Die Kosten für das Heu habe ich mit getrennter Überweisung überwiesen. ... Wie verhält es sich bei einem mündlichen Pachtvertrag mit den vereinbarten 10 Jahren Pacht?

| 3.8.2006
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Pächter einer kleinen Gaststätte und möchte den Pachtvertrag außerordentlich zum 15.09.2006 kündigen, weil ich den Gaststättenbetrieb aus vorrangig wirtschaftlichen, zweitrangig gesundheitlichen Gründen einstellen und gleichzeitig das Gewerbe abmelden will. ... Muss ich bei außerordentlicher Kündigung dem Verpächter die Pacht bis zum 31.12.06 zahlen oder bis zum 15.09.2006? Hier dazu die Passagen des Pachtvertrages: "§ 2 Beginn und Dauer der Pacht 1. das Pachtverhältnis beginnt am 01.02.2006 und wird für unbestimmte Zeit geschlossen. 2.
15.3.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Im Pachtvertrag sind nur die Betriebskosten , z.B. ... Es wurden auch keine Sondervereinbarungen für einmalige Kosten vereinbart. Für die Nutzung der Gemeinschaftstoilette zahlen wir laut Pachtvertrag eine Gebühr.
30.5.2007
Ich habe im August 2006 einen Pachtvertrag für eine Speisegaststätte über 2 Jahre abgeschlossen!... Jetzt meine Frage : Was kann ich tun um aus dem Pachtvertrag rauszukommen?
16.11.2007
SgDH, haben 2003 einen Pachtvertrag (40 Jahre) für ein ziemlich baufälliges Haus (seit Jahren unbewohnt) abgeschlossen u.auf eigene Kosten neue Fußböden eingesetzt, 3 Fenster ersetzt sowie Dämm- und Malerarbeiten durchgeführt um überhaupt darin wohnen zu können, Frage: 1. Im Vertrag steht nicht , wer Kosten für weiterhin notwendige Arbeiten am Dach, Außenfassade (Putz), Schornstein, weitere Fenster u. ... Bekommen wir anteilige Kosten für durchgeführte Sanierungsarbeiten?
6.8.2018
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Der Pachtvertrag: ".... ... Der Pachtvertrag hat Gültigkeit bis zum Ableben des letzten Pächters .... ... Die Eheleute "Pächter" sind berechtigt diese Bauruine auf eigene Kosten so zu renovieren, daß das Haus wieder bewohnbar ist.
14.6.2016
Pächter und Verpächter haben sich darauf verständigt, dass der Pachtvertrag innerhalb des ersten Jahres sehr kurzfristig gekündigt werden kann. Die dafür vorgeschlagene Regelung findet sich in Satz 7 des nachfolgenden Ausschnitts des Pachtvertrages über die Pachtdauer. ... Während des ersten Pachtjahres kann das Pachtverhältnis von beiden Seiten mit einer Frist von einem Monat auf das Ende des folgenden Monats gekündigt werden. 8.Bis zum Ablauf von drei Monaten nach dem Tod des Pächters hat der Ehegatte des Pächters das Recht, den Eintritt in den Pachtvertrag zu erklären. <!

| 7.12.2008
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Die dadurch entstandenen Kosten wurden auf die 11 Parzellen gleichmäßig aufgeteilt, von den 11 Pächtern bezahlt und somit ihr Eigentum. Im Juli 1995 erhielten alle Pächter einen neuen Pachtvertrag durch den Verband B (Eigentümer B). ... Der Pachtvertrag wurde auf unbestimmte Zeit geschlossen.
4.8.2017
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
(Kündigungsfrist 3 Monate) wurde der neue Pachtvertrag nochmals in Rechnung gestellt.

| 3.8.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Hallo, ich habe ein Grundstück gepachtet, bei dem der dringende Verdacht besteht, daß das Wasserleitungsnetz defekt ist. Nach ersten erfolglosen mündlichen Anfragen bei dem Verwalter, eine Klärung vorzunehmen, habe ich Anfang Juli schriftlich um schnellstmögliche Klärung und ggf Behebung des Wasserproblems ersucht und eine Frist bis Ende Juli gesetzt. Nachdem mir kein erfolgreicher Vollzug mitgeteilt wurde, habe ich schrifltich mit Begründung des erheblichen, nicht nutzungsbedingten Wasser"verbrauchs" gekündigt.
2.2.2013
Im Pachtvertrag ist ein Schadensersatz von 6 Monatsmieten im Falle einer fristlosen Kündigung vereinbart. ... Es handelt sich um einen Gewerbe Pachtvertrag mit zugehörigen Wohnräumen (ohne Küche). ... Haben die Vereinbarungen im Pachtvertrag zum Schadensersatz und den §858,861, Bestand?
11.1.2018
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Pachtvertrag hervor, nur der LTD-NAME selbst. ... Ich verstehe, daß das JC um jeden Cent verhandelt und nur 120,- Pacht und nicht 490,- Miete zahlen will. ... Der Pachtvertrag ist m.
30.4.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Wenn wir nun besagte Halle von ihm (Onkel) auf z.B. 20 Jahre pachten, er irgendwann mal verstirbt und de facto sein Sohn das dann erbt (sofern wir es vorher nicht kaufen): Kann uns dieser dann - obwohl vielleicht noch 10 Jahre Pachtvertrags-Laufzeit sind - aufgrund der veränderten Eigentumsverhältnisse den Vertrag dann kündigen? Ebenso: Wie sieht das allgemein aus mit einem Pachtvertrag über z.B. 20 Jahre: Kann dieser seitens des Eigentümers definitiv vorher nicht gekündigt werden solange alle Vertragsbedingungen eingehalten werden (er könnte ja - wie z.B. bei einer Miete - auf die Nutzung zu Eigenbedarfszwecken pochen wollen)?
123·4