Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

29 Ergebnisse für „kosten kaufvertrag recht versammlung“

9.12.2019
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Guten Tag, wir haben im Mai 2019 eine Wohnung gekauft und im Zuge des Kaufes die im Kaufvertrag vereinbarten Kosten der Verwalterzustimmung gezahlt. ... Im Zuge der Vorbereitung der Versammlung 2019 haben wir letzte Woche das 24seitige Protokoll der Versammlung vom 19.10.2018 komplett durchgearbeitet. ... Wer hat nunmehr Recht?

| 5.4.2007
Der Verkäufer erteilt dem Käufer unwiederruflich Vollmacht, die Rechte des Eigentümers wahrzunehmen, insbesondere zur Stimmabgabe in Versammlungen. ... Auf jede Wohnung kommen mehrere Tausend Euro Kosten zu. ... Wer hat denn nun hier Recht?
24.3.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Aber - die Versammlung Ende März will jetzt wieder die Umwandlung zu "Sondereigentum" - bzw. die, jene evtl. einen Ausgleich zurück an die Gemeinschaftrücklagenkasse (die ja so zuvor geleert wurde) machen sollen- wollen dies wohl wahrscheinlich nicht.Mit Verlaub gefragt, ist dies rechtens??? Ist es rechtens ohne Grundbucheintrag(nur einfache Mehrheit) bei der Eigentümmerversammlung solche Dinge zu tun? ... - ICH/WIR bitten dringlich Sie, kurz und rasch zu antworten - vor der nächsten Versammlung - 30 März.

| 18.9.2011
Muss dies im Kaufvertrag explizit erwähnt werden? ... Hat er Recht? ... Ist das rechtens?

| 16.12.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Daraufhin habe ich den Sanierungsbeschluss der Versammlung der Wohnungseigentümer nochmals genauer angeschaut. ... Die Kosten für die Fenster werden nach Anzahl in den einzelnen Wohnungen umgelegt, die übrigen Sanierungsmassnahmen nach der Grundfläche der einzelnen Wohnungen. ... Möglicherweise gibt es auch keinen Kaufvertrag zwischen Sven und K.
31.10.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Nun haben unsere Vorbesitzer, da sie Verwand waren, alles nur "fifty fifty" abgerechnet, nie eine Versammlung gehalten und auch keine Rücklagen gebildet, die auf uns hätte übergehen können. Nun zu meiner Frage: Da ja die Fenster etliche Tausend Euro kosten werden und wir gerade erst begonnen haben, die Instandhaltungsrücklage anzusparen wäre die finanzierung der Fenster nur durch ein weiteres Darlehen möglich, was wir nicht möchten.
16.7.2009
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Damals wurde entschieden, die Verteilung der Kosten nach Wohnungsgröße vorzunehmen. ... Mit unserem notariell beglaubigten Kaufvertrag akzeptieren wir die TE sowie natürlich alle uns übergebenen Protokolle. ... 4) Sollten wir im Zweifel eine neue Versammlung in die Wege leiten und neu abstimmen?
30.6.2012
Die Versammlung musste ich wegen der Arbeit versäumen. ... Sie waren zur Zeit der Versammlung Eigentümer... ", der Vorbesitzer meint, dass ich als Eigentümer Recht habe, die Versammlung zu besuchen und gegen Sonderumlage abzustimmen, und er hat solches Recht nicht, deswegen soll ich diese Sonderumlage zahlen.
14.10.2006
Vor wenigen Jahren habe ich mir eine Eigentumswohnung in einem 6-Familien-Wohnhaus in ruhiger Wohnlage gekauft, das gemäß Planung und Kaufvertrag zu reinen Wohnzwecken bestimmt war. ... Der Gewerbetreibende findet immer wieder Möglichkeiten, durch einfache WG-Beschlüsse die WEG zu Kosten zu nötigen, indem er zuerst im Allgemeineigentum einen gepflasterten Weg zu seinem Sondereigentum benötigte zur leichteren Andienung. ... Was passiert, wenn man aus wirtschaftlichen Gründen nicht in der Lage ist, die Kosten solcher Beschlüsse zu bezahlen ?
17.7.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Da die Versammlung bereits vor unserem Kauf stattgefunden hat, müssten wir dann extra ein Umlaufverfahren anschieben. Können wir das Umlaufverfahren auch schon anstoßen, wenn wir noch nicht im Grundbuch stehen, aber alles andere schon stattgefunden hat: Kaufvertrag, Zahlung, Übergabe?
25.7.2013
von Rechtsanwalt Robert Weber
Folgender Sachverhalt ist der Hintergrund meiner Anfrage: Es besteht ein Mangel am WEG Gemeinschaftseigentum in Form einer falsch installierten und nicht vertragsgemäß ausgestatteten zentralen Heizungs/Warmwasseranlage - Die vertragliche Grundlage bildet ein Kaufvertrag für eine Eigentumswohnung mit dem Bauträger inkl. Teilungserklärung und Baubeschreibung. - Insgesamt umfasst die WEG 12 Eigentumswohnungen - Die Wohnungsübergabe erfolgte am 17.08.2011 - bereits mit Bekanntgabe des ersten WEG Wirtschaftsplans ergaben sich unerwartet hohe Betriebskosten für Heizung und Warmwasserbereitung - die Hausverwaltung hat im Nachgang eine schriftliche Mängelanzeige an den Bauträger übermittelt, seitdem steht die Hausverwaltung in Kontakt mit Bauträger sowie diversen Unterauftragnehmern, die mit der Installation der Anlage beauftragt wurden - der Bauträger und die Unterauftragnehmer sind nicht in der Lage bzw. motiviert, die Anlage erwartungsgemäß zu optimieren (liegt ggf. auch an Streitigkeiten zwischen Bauträger und Unterauftragnehmern) - von den erwarteten (nach KfW70 Standard) und auch im Kaufvertrag zugesicherten Betriebskosten ist die Anlage auch heute (2 Jahre Kostenverfolgung) weit entfernt Die Ansatzpunkte für Forderungen an den Bauträger 1) Gewährleistung/Mängelbeseitigung - gemäß Kaufvertrag basierend auf unvollständiger Bauverpflichtung 2) Schadenersatz für überhöhtes Wohngeld seit Bezug der Wohnung: - es wird im Kaufvertrag auf „nach derzeitiger Kalkulation monatliche Bewirtschaftungskosten von 2,50EUR/qm²" verwiesen, die tatsächlichen Kosten liegen aber um ca. 100% höher (nachweislich über Abrechnungen der vergangenen 2 Jahren) Abschließend die konkreten Fragen in Bezug auf die nächsten Schritte: 1) Wie soll bzgl. einer Mangelanzeige vorgegangen werden? ... 4) Wie schätzen Sie die Rechtslage in Bezug auf mögliche Schadenersatzforderungen basierend auf im Kaufvertrag genannte (und KfW70-übliche) Bewirtschaftungskosten ein?
7.5.2011
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Sachverhalt: Noterieller Kaufvertrag über die Eigentumswohung am 17.05.2010. Übergabetermin lt. §7 des Kaufvertrages ist der 01.07.2010. ... Müssen wir die Kosten tatsächlich erstmal bezahlen?

| 28.4.2013
Es wird nur angegeben, dass dies in den Kaufverträgen der einzelnen Wohungen festgehalten wird. In meinem Kaufvertrag von 1998 ist das Sondernutzungsrecht nicht erwähnt. ... Geschieht dies nicht wird eine Reinigungsfirma beauftragt und die Kosten der Reinigung im Rahmen der Jahresabrechnung den "Eigentümern" der PKW-Stellplätze in Rechnung gestellt wird.
30.6.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Kosten übergeben. ... Wieder nach einiger zeit zur Einladung in die ETV wurde ein WP mit nochmals 20% gestiegenen Kosten überreicht. ... Gibt es die Möglichkeit aufgrund der oben aufgeführten Behandlungen seitens Verwaltung und Großeigentümer den Kaufvertrag zu annulieren und wie stehen die Chancen, welche Alternative empfehlen sie als Experte?
29.6.2005
Trotzdem soll ich monatlich die vollanteiligen Kosten einer Wohnung an die Hausverwaltung überweisen und habe dies bisher auch getan.

| 17.1.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Alles lief recht freundschaftlich und die Eigentümer gratulierten mir zu der schönen Loggia. ... Im Kaufvertrag ist ein Sachmangelausschluss vereinbart. ... Der Käufer will es selbst nicht reparieren, sondern droht u.a. mit Rücktritt vom Kaufvertrag und fordert von mir die Übernahme aller Schäden.
7.8.2006
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, ich stehe bzw stand kurz davor, eine ETW zu kaufen, musste aber heute leider zurücktreten, nach einer Information vom Verwalter, dass die Kosten für das Wohngeld von 194 Euro auf 231,44 Euro gestiegen sind (im Quartal 3 + 4 2006 sogar auf 269 Euro um den Ausgleich zu schaffen). Da meine Absicht ist, die Wohnung zu kaufen, besichtige ich am 22.07.2006 die Wohnung mit einem Gutachter (auf eigene Kosten). ... Der Wirtschaftsplan soll erst im September bei der ETW-Versammlung verabschiedet werden.
6.7.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, zu folgendem Fall benötige ich bitte Unterstützung: Vor zwei Wochen habe ich einen notariell beurkundeten Kaufvertrag einer Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus einer Wohnanlage unterschrieben. ... Hier die jeweiligen Aussagen: - Verkäufer: Erstbezug; besitzt diese Unterlagen nicht; hat sie nie besessen. - Gewählte Beiräte der Wohnungseigentümergemeinschaft: Hausverwaltung sollte diese Unterlagen als zentrale Sammelstelle besitzen. - Hausverwaltung: Besitzt die Unterlagen nicht; hat sie nie besessen; ist nicht Erstverwalter der Anlage; vermutet nicht erfolgte Übergabe der Unterlagen beim Verwalterwechsel im Jahr 2002. - Verkäufer: Protokolle der Eigentümerversammlung belegen, dass die selbe Hausverwaltung seit der ersten Versammlung 1999 die Protokolle unterschreibt; evtl. anderer Verwalter während der Bau-/Verkaufsphase? ... Gegen wen und auf welcher rechtlichen Grundlage kann ich in diesem speziellen Fall vorgehen, wenn mir bzw. dem Statiker ein Mehraufwand und somit höhere Kosten für das Statikgutachten entstehen, da keine Pläne vorliegen?
12