Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

13 Ergebnisse für „kosten hausverwaltung vertrag zusatzvereinbarung“


| 25.5.2007
Bei Auszug der Mieter aus der Wohnung - unabhängig vom Zeitraum des bestehenden Mietvertrages - ist die Wohnung vom Mieter durch einen Handwerker eines anerkannten Fachbetriebes in vollem Umfang, gemäß der mietvertraglichen Vorgaben, auf Kosten des Mieters zu renovieren. 2. ... Die Zusatzvereinbarung wurde handschriftlich durch die Hausverwaltung verfasst und uns zur Unterschrift vorgelegt. ... Inwieweit ist diese Zusatzvereinbarung gültig oder nicht?
9.9.2011
Hallo, bei der Unterzeichnung des Mietvertrages meiner Mietwohnung im Mai diesen Jahres, musste zusätzlich zum Mietvertrag ein Schriftstück mit dem Titel "Zusatzvereinbarung zur Küchennutzung" von mir unterzeichnet werden. Dieser "Vertrag" entbindet den Vermieter angeblich von jeglichen Pflichten gegenüber der Küche (Reparaturen, etc.). Da es nun zum ersten Schadensfall gekommen ist (defekt des Geschirrspülers), möchte ich Sie fragen ob diese Zusatzvereinbarung mit dem folgenden exakten Wortlaut rechtsgültig ist: "Die Küchenzeile, das heißt die elektrischen Küchengeräte sowie die Küchenschränke stellt der Vermieter zur unentgeltlichen Nutzung zur Verfügung.
20.11.2016
Mit der Hausverwaltung, die die Aufgaben des Vermieters übernimmt, hat letzte Woche ein Treffen aller drei beteiligten Parteien in den Räumen der Hausverwaltung stattgefunden. ... Vermieter Hausverwaltung XYZ 2. ... Zusatzvereinbarung?

| 14.1.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Ansonsten finden sich im Vertrag keine sonstigen Regelungen zu den Themen Endrenovierung und Schönheitsreparatur. ... Welche Gebrauchs- und sonstigen Wohnspuren wir ebenfalls entfernen sollen, dazu wollte sich die Hausverwaltung noch nicht äußern. ... Kann die Hausverwaltung die „Beseitigung“ der Wandmalerei, und das Übermalen des Gelbtons im Schlafzimmer fordern und sind wir zur Durchführung hierzu verpflichtet?
4.2.2015
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Nach der Kündigung meinerseits kam nun heute ein Schreiben der Hausverwaltung,In diesem steht nun erneut,dass die Decken und Wände bei Auszug weiss gestrichen werden müssen.Soweit ich weiss,ist diese Vorgabe( Farbklausel ) nicht gültig.Muss ich nun überhaupt renovieren?
14.3.2007
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Meine Hausverwaltung, dass sich der Eigentümer meiner Wohnung selbst um einen neuen Mieter kümmern möchte.Die Ankündigung meiner Wohnungskündigung ist nun schon fast vier Wochen und die Kündigung (zum Monatsanfang März) bald drei Wochen bei der Hausverwaltung eingegangen.Bis heute hat sich bezüglich eines Nachmieters weder der Eigentümer noch die Hausverwaltung mit mir in Verbindung gesetzt.Mein mehrmaliges mündliches und schriftliches Angebot, bei der Suche eines geeigneten Nachmieters behilflich zu sein (Annoncen aufzugeben, Besichtigugen durchzuführen und dem Eigentümer Kontaktadressen/Daten der Interessenten mitzuteilen) wurde mehrfach abgelehnt.Ich habe somit das Gefühl, dass kein Nachmieter gesucht werden soll, zumal mir die Hausverwaltung telefonisch verbat, direkt mit dem Eigentümer meiner Wohnung Kontakt aufzunehmen und ankündigte, dass eventuell ein Makler zur Wohnungsvermittlung nach Ablauf meiner Kündigungsfrist eingesetzt werden soll.In meinem Metvertrag existiert keine Nachmieterregelung.Kann mein Vermieter/Hausverwaltung auch in diesem "Härtefall" (ich würde auch lieber in dieser Wohnung wohnen bleiben-aber aus berufl. Grund nicht möglich) die Stellung eines Nachmieterpools verhindern (ich schalte ja keine Annoncen, investiere Zeit und Geld und lasse Interessenten die Wohnung besichtigen, wenn meine Hausverwaltung Nachmieter von vornherein ablehnt bzw. mir verbietet selbst aktiv zu werden)bzw.
18.7.2014
Einer Verlängerung der Untermiete hatte der Vermieter bzw. die Hausverwaltung zugestimmt. ... Ich rief die Hausverwaltung sofort aus dem Urlaub an Mitte März. ... Es wurde in meine Abwesenheit eine Zusatzvereinbarung zwischen der aktuellen Untermieterin und dem Vermieter geschlossen für einen Zeitraum, der bereits lange abgelaufen ist.

| 22.9.2016
von Rechtsanwalt Tamas Asthoff
Dazu eine Hausordnung und danach eine "Zusatzvereinbarung zum Mietvertrag". Ich sollte das unterschreiben und dann würde er den Vertrag an die Vermieter zur Gegenzeichnung senden. ... Da die Zusatzvereinbarung einzelne merkwürdige Klauseln enthält, würde mich interessieren, inwiefern diese gelten.
23.2.2015
Unser erster Lösungsgedanke war, mich bei der Hausverwaltung als Mitbewohner anzumelden, dort also eine WG aufzumachen, obwohl ich de facto natürlich die Wohnung allein nutzen würde.

| 20.9.2021
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Derselbe Bauträger stellt auch die Hausverwaltung, für die ich ebenfalls eine Beauftragung unterschrieben habe. ... Diese letzteren Sätze habe ich aus meinem Verwaltungs-Vertrag streichen lassen. ... Wir hatten ausgemacht, dass die Miete auf mein Konto geht und ich das Hausgeld an die Hausverwaltung bezahle.
23.7.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Bzgl. der Renovierungsarbeiten beim Auszug gibt es nun unterschiedliche Auffassungen zwischen der Hausverwaltung und uns. ... Liegen die letzten Schönheitsreparaturen für die Wohn- und Schlafräume/Flure/Dielen während der Mietzeit länger als 1 Jahr zurück, so zahlt der Mieter 20% der Kosten auf Grund dieses Kostenvoranschlages an den Vermieter, liegen sie länger als 2 Jahre zurück, 40%, länger als 3 Jahre 60%, länger als 4 Jahre 80%. ... Sinngemäße Klauseln sind maschinengeschrieben als Zusatzvereinbarung in späteren Mietverträgen der Hausverwaltung enthalten] §13 des Mietvertrages wird wie folgt geändert: Unabhängig von der Mietdauer verpflichtet sich der Mieter, bei Auszug die Decken u.

| 18.9.2017
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Der Mieter ist verpflichtet, ohne besondere Aufforderung die laufenden Schönheitsreparaturen fachgerecht nach Maßgabe der Ziffer 3 auf eigene Kosten vorzunehmen. 2. ... Dies traf zwar auf zwei Räume nicht zu (diese hatten einen Farbanstrich von den Vormietern), wir hatten das Übergabeprotokoll und auch die Zusatzvereinbarung allerdings so unterschrieben. ... Ist es daher möglich, diesen kurzen Zeitraum zwischen der Klarstellung der Hausverwaltung und dem Auszugsdatum für ein mögliches "Nicht-Streichen" unsererseits verantwortlich zu machen?
1