Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

73 Ergebnisse für „kosten gemeinschaftseigentum anspruch sondernutzungsrecht“

1.9.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Zu einer alleinigen Kostenübernahme ist er jedoch nicht bereit, da die Gartenfläche trotz des zu seinen Gunsten eingeräumten Sondernutzungsrechts weiterhin zum Gemeinschaftseigentum gehört. Hieraus ergibt sich seiner Auffassung nach, dass die Eigentümergemeinschaft zur Übernahme der Kosten verpflichtet sei. ... Wer hat die Kosten für die Arbeiten im Garten A zu tragen?

| 29.9.2015
von Rechtsanwalt Robert Weber
Um des Friedens Willen parken also seit nun 15 Jahren alle Eigentümer auf "ihren" Parkplätzen, obwohl nur alleinig ich im Grundbuch das Sondernutzungsrecht habe. ... Nun meine Fragen: Wenn ich alleinig das Sondernutzungsrecht habe, kann ich dann Miete verlangen? ... Mir, weil mir auch der Grund "gehört", oder sind die dann Gemeinschaftseigentum?
21.6.2008
Ich bat darum auf eigene Kosten einen Sitzschutz zu erstellen, da mich dies störe...nur um das Nachbarschaftsverhältniss nicht zu gefaehrden, die andere Eigentümerin wurde sofort pampig.... Nun frage ich mich aber folgendes: Muss ich dies hinnehmen und desweiteren hätte die Terrasse direkt in deren Sondernutzungsrecht allerdings direkt am Hauseingang denn überhaupt erstellen werden dürfen...mein Gedanke, ist dies Rechtens ..mich hat man nicht gefragt und jetzt habe ich da einen türkischen Basar, mit Wäschespinne, Spielzeug, Plastikmöbel, Kinderwagen die den Hausweg versperren. ... Deweiteren habe ich einen Gartenzaun an meinem Sondernutzungsrecht den ich erneuern will, da der Holzzaun kaputt ist, ich möchte Steingabionen setzen lassen von einem Gartenbauer, muss ich die da Fragen, denn das ist klar der andere Eigentümer verlang von mir alles hinzunehmen und ist dagegen , dass ich meinen Holzzaun an 3 m durch Gabionen ersetze.

| 2.7.2012
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Dies gilt insbesondere auch für Teile des gemeinschaftlichen Eigentums, die dem Sondernutzungsrecht des jeweiligen Wohnungseigentümer unterliegen. ... Ein Eigentümer hat schon auf eigene Kosten seinen Balkon (Abdichtung/Sperrschicht) sanieren lassen. ... Folgende Frage: Nach § 5 WEG gehören die konstruktiven Bestandteile des Balkons, insbesondere Fallrohre, Dämmschichten, Isolierungen etc. stets und unabänderbar zum Gemeinschaftseigentum.
11.4.2013
Wir gehören zu den vier Parteien, die keinen Anspruch auf diese Parkplätze haben. Die anderen 4 Eigentümer verfügen über Sondernutzungsrecht für die 5 Stellplätze und möchten, dass alle 8 Eigentümer Kosten für die Zuwegung tragen. ... Der jeweilige Eigentümer des Hauseigentums ist für den von ihm allein genutzten Teil allein verantwortlich und hat auch alle Kosten zu tragen, auch wenn es sich um ein Gemeinschaftseigentum nach WEG handelt, sofern es sich nicht um gemeinschaftlich genutzte Anlagen handelt Wir sind der Meinung, dass wir finanziell stark benachteiligt wären, wenn wir die Kosten für eine Zuwegung tragen müssten, die wir nicht brauchen und nie nutzen werden.
14.10.2008
Zur Wohnung gehoert eine Dachterrasse, fuer die laut Teilungserklaerung ein Sondernutzungsrecht begruendet ist. ... Die Baufirma / der Verkaeufer ist zwar einverstanden, das Gelaender zu verlaengern und „umzuleiten“, die Kosten dafuer sollen aber wir tragen. ... Koennen wir auf eine Verlegung des Gelaenders bestehen und dabei weiterhin die Uebernahme der Kosten ablehnen?

| 23.12.2007
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Bei der Gaststätte wurde vor mehreren Jahren beschlossen auf Kosten des Eigentümers E einen Fettabscheider zu installieren. ... Der Fettabscheider ist Eigentum von E und wurde im Gemeinschaftseigentum (Tiefgarage) aufgestellt. ... Auch hier weigert sich E. die Kosten zu tragen bzw. der Hausverwalter diese entsprechend dem Sondereigentum von E. in Rechnung zu stellen.

| 19.6.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Ich bat darum auf eigene Kosten einen Sitzschutz zu erstellen, da mich dies störe...nur um das Nachbarschaftsverhältniss nicht zu gefaehrden, die andere Eigentümerin wurde sofort pampig.... Nun frage ich mich aber folgendes: Muss ich dies hinnehmen und desweiteren hätte die Terrasse direkt in deren Sondernutzungsrecht allerdings direkt am Hauseingang denn überhaupt erstellen werden dürfen...mein Gedanke, ist dies Rechtens ..mich hat man nicht gefragt und jetzt habe ich da einen türkischen Basar, mit Wäschespinne, Spielzeug, Plastikmöbel, Kinderwagen die den Hausweg versperren.

| 20.1.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Der Garten ist Bestandteil des Gemeinschaftseigentums. ... Ein Sondernutzungsrecht des Gartens für den Eigentümer der Wohnung die ich zu kaufen beabsichtige ist NICHT eingeräumt Allerdings kann ein Zugang zu dem Garten aus einem anderen Bereich der Anlage nicht ohne wesentliche bauliche Veränderungen hergestellt werden.
3.6.2016
Wir haben gerade eine Eigentumswohnung gekauft mit Sondernutzungsrecht für einen Teil des Gemeinschaftsgarten. ... Kann ich den Teil des Gartens, welcher uns zur Sondernutzung (Notariell beglaubigt in der Teilungserklärung) zugeteilt ist, einen kompletten Sichtschutz aufbauen und müssen die anderen dann sich an den Kosten beteiligen? Kann man den anderen Teil des Gemeinschaftsgarten der einem auch zu einem fünftel gehört für sich in Anspruch nehmen?

| 29.3.2015
Diskussionsthema ist nun ein von mir nach mündlicher Genehmigung der 2ten Eigentümerin eingebauter Schrank im UG Treppenhaus, hinter der Treppe auf Gemeinschaftseigentum. ... Die Kosten in Höhe von über 3000 Euro wurden von mir allein bezahlt. ... Gerne sagte ich biete ich Ihnen wie folgt an, wir führen den Schrank ins Gemeinschaftseigentum zurück , die jeweiligen Türen, Fächer werden dem jeweiligen Eigentümer zugeordnet und sie bezahlen mir ihren Anteil an Miteigentumsanteilen dem Schrank den ich allein bezahlt habe.

| 22.2.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zu Nutzungseinschränkungen bei alleinigem Sondernutzungsrecht. Ausgangssituation: eine WEG mit 5 Einheiten, vier Eigentümer haben lt Teilungserklärung ein Sondernutzungsrecht an einer PKW-Stellfläche. ... Sein Standpunkt: Der Wagen behindere oder störe ihn nicht, er sehe aber nicht ein, dass er für seinen Stellplatz bezahlt habe und wir für unsere Garage, wir nun aber einen zusätzlichen Stellplatz in Anspruch nähmen.
19.6.2007
von Rechtsanwältin Stefanie Helzel
Der Garten ist Gemeinschaftseigentum und jeder Eigentümer hat für einen Teil des Gartens ein Sondernutzungsrecht. ... Für den Garten direkt am Haus haben wir das Sondernutzungsrecht, für den Rest des Gartens der obere Eigentümer. Ein Teil der Grenzmauer liegt also innerhalb unseres Sondernutzungsrechts.

| 2.6.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Sehr geehrte Anwältin, sehr geehrter Anwalt, 2007 habe ich eine Wohnung mit Stellplatz (Sondernutzungsrecht) von einer Erbengemeinschaft (drei Geschwister) gekauft. Ich habe nun wegen Verkauf der Wohnung von der Notarin die Mitteilung erhalten, dass ich das Sondernutzungsrecht nur zu einem Drittel besitze. ... Ich dachte immer, Sondereigentum und Sondernutzungsrecht haften aneinander.
20.9.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
KV u. der darin genannten Baubeschreibung eine DG-Wohnung (Eigentum) mit Spitzboden (kostenfreies Sondernutzungsrecht) erworben. ... Die Original-Bauzeichnungen des Architekten sind in unserem Besitz.Nun kommt meine Frage: Dieser Miteigentümer macht seine Zustimmung zur wohnlichen Nutzung davon abhängig dass wir die erneuerten Dachfenster an die WEG erstatten (das wäre für uns o.k.) und fordert für die zurückliegenden Jahre eine Ausgleichszahlung für die gemeinschaftlichen Kosten des Hauses, da wir die Fläche (20qm) wohnlich genutzt haben.
29.4.2011
Ein Terrassen-Eigentümer hat den Bereich des gemeinschaftlichen Eigentums (KEIN Sondernutzungsrecht am Garten o.ä.) in Foorm eines "eigenen" Gartens umgestaltet und eigenmächtig optische Veränderungen vorgenommen - ohne jeglichen BEschluss.

| 12.5.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Für die nächste Eigentümerversammlung habe ich kurzfristig eine erweiterte Tagesordnung erhalten, die folgende Punkte umfaßt: - Aufhebung des Beschlusses, der die Teilungserklärung dahingehend ändert dass die Fenster Sondereigentum sind (analog Entscheidung BHG vom 20.9.2000) und Beschlussfassung, dass die Fenster ab sofort wieder Gemeinschaftseigentum sind - Beschluss über die Erneuerung der Fenster in einer Wohneinheit - Antrag auf Kostenübernahme für die Erneuerung der Fenster Nun benötige ich einen Rat bezüglich des weiteren Verhaltens: - ist es möglich, den Antrag auf "Rückwandlung" der Fenster in Gemeinschaftseigentum zu verhindern und wenn ja wie - falls die "Rückwandlung" in Gemeinschaftseigentum nicht zu verhindern ist, wie verhalte ich mich, um die Kosten für die bereits erneuerten Fenster erstattet zu bekommen und wie setze ich die Kosten an?

| 22.5.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Erst für den Nutzerwechsel durch Verkauf oder Vermietung sollen die Grundstücksteile entweder a) wieder der Gemeinschaft allgemein zugänglich gemacht werden oder b) – gegen eine Entschädigungszahlung – die Eintragung als Sondernutzungsrecht erfolgen ( das Erfordernis der Allstimmigkeit für letzteres ist mir bekannt ) Ich habe bisher angenommen, dass für mich folgendes gilt: „Der Erwerber einer Eigentumswohnung, der auf Grund eines im Grundbuch fehlenden Hinweises von der Existenz des Sondernutzungsrechtes nichts weiß, braucht dieses nicht gegen sich gelten zu lassen. ... Ist es weiterhin so, dass bei einem Verkauf der beiden betroffenen Wohneinheiten das Sondernutzungsrecht erlischt? ( siehe angesprochenes Urteil, Zitat „Soweit die sondernutzungsberechtigten Wohnungseigentümer ihr Wohnungseigentum zwischenzeitlich veräußert haben, ist davon auszugehen, daß sie das Sondernutzungsrecht auf die Erwerber übertragen haben; allerdings wirkt das Sondernutzungsrecht gegenüber künftigen Rechtsnachfolgern der mit dem Sondernutzungsrecht belasteten Wohnungseigentümer nicht, da es nur schuldrechtliche Wirkung entfaltet .)
123·4