Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

970 Ergebnisse für „kosten eigentümer teilungserklärung frage“


| 3.11.2006
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Kürzlich lud der Bauträger, der derzeit auch gleichzeitig die Hausverwaltung hat, zu einer WEG-Versammlung ein und stellte dort mit dem Notar eine geänderte Teilungserklärung vor, bei der es im Wesentlichen um zwei Änderungen des Gemeinschaftseigentums und dem Wegerecht eines Gemeinschaftsspielplatzes ging. ... Der Notar hat jedem Eigentümer eine Rechnung von ca. 250,-- € ausgestellt, obwohl der Auftrag nicht durch die WEG, sondern durch die Verwaltung bestellt wurde. Ist das in Ordnung, oder muus der Verwalter diese Kosten bezahlen= Vielen Dank für die Unterstützung.
24.2.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Einige Eigentümer wollen die Holzfenster von außen durch einen Maler abschleifen und streichen lassen. Die Kosten soll die Eigentümergemeinschaft tragen. ... In der Teilungserklärung gelten die Fenster als Gemeinschafteigentum.
26.11.2010
Die betreffenden Passagen der Teilungserklärung lauten wie folgt: Die Instandhaltungskosten für die jeweilige Untereinheit umfassen alle Kosten der jeweiligen Gebäude und zwar innen als auch außen sowie das jeweilige Dach. ... Die angefallenen Kosten für Kanalreinigung (ab Haus bis zum Kanal der Stadt) und Dachrinnenreinigung wurden nur auf die Eigentümer des betreffenden Hauseinganges umgelegt. Die aufzuteilenden Kosten betragen 1930.- €, bei Verteilung auf die gesamte Untereinheit (8 Eigentümer) ergibt dies einen Kostenvorteil von ca. 200.- €.

| 12.5.2011
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Der Eigentümer dieser Einheit ist gem. ... Nr. 12k der Teilungserklärung enthält zur anteiligen Lasten- und Kostentragung der Einheit Nr. 33 folgende Regelung: "Die Eigentümer der Teileigentumseinheiten Nr. 31 bis 33 sind zur Zahlung von Wohngeld bzw. zur Beteiligung an den gemeinschaftlichen Lasten des Grundstücks erst ab Fertigstellung des Ausbaus ihrer Einheit verpflichtet. ... Es stellt sich daher die Frage, ob und in welcher konkreten Höhe der Eigentümer der Einheit Nr. 33 sich hinsichtlich des ausgebauten Teils des Dachgeschosses an den gemeinschaftlichen Lasten und Kosten zu beteiligen hat.

| 20.1.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Nun geht es darum wer die Kosten zu tragen hat. ... In der Teilungserklärung gelten die Fenster als Gemeinschafteigentum. ... Die Kosten wurden nach Miteigentumsanteilen auf die Eigentümer verteilt.

| 20.8.2015
von Rechtsanwalt Robert Weber
Es handelt sich um ein WEG mit drei Eigentümern ein Ehepaar mit je 270/1000 und einen einzelnen Eigentümer mit derzeit 440/1000 In dem folgenden Fall haben die Eigentümer (der Mann ist auch Verwalter ) Sondereigentum (Keller) an den einzelnen Eigentümer verkauft. Weigern sich nun aber trotz Aufforderung die Teilungserklärung Notariell ändern zu lassen. ... Oder besteht gar für den Verwalter keine Pflicht die Teilungserklärung zu ändern?

| 6.3.2018
von Rechtsanwalt Jan Wilking
In der Teilungserklärung steht hierzu: „§5 Für das Rechtsverhältnis der Wohnungs- und Teileigentümer gelten die gesetzlichen Bestimmungen des WEGs, soweit diese Teilungserklärung nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt." Ergänzend wird hierzu jedoch bestimmt: „Jeder Wohnungseigentümer trägt die Kosten für die Unterhaltung und Erneuerung von Fenstern im Bereich seines Sondereigentums alleine." Unsere Frage an Sie lautet: Müssen wir, als Eigentümer der Dachwohnung, die Kosten für die neuen Dachfenster und deren Einbau im Rahmen der Dachsanierung/Neudeckung komplett übernehmen?
12.4.2008
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Sehr geehrte Damen und Herren, in einer Eigentümergemeinschaft mit 29 Wohnungen soll durch Beschluss von den Vorgaben der Teilungserklärung bzgl. der einheitlichen Ansicht der Fassade abgewichen werden. In der Teilungserklärung besteht hierzu folgende Formulierung: "Änderungen dieser Urkunde können - soweit dies gesetzlich zulässig ist- von den Wohnungseigentümern grundsätzlich mit einer Mehrheit von mindestens 2/3 aller Stimmberechtigten beschlossen werden. ... Frage: Wie definiert sich nach dem neuen WEG Gesetz die 2/3 Mehrheit, ist hier die Anwesenheit aller 29 Stimmberechtigten erforderlich um die Abweichung von der Teilungserklärung zu ermöglichen, oder reicht es wenn 2/3 der ANWESENDEN zustimmen, bzw. wie verhält es sich bzgl. der Anwesenheit bei den Punkten, die der Einstimmigkeit bedürfen?
14.2.2008
Hallo, habe folgendes Problem: Ich bin Eigentümer einer Wohnung im Erdgeschoss und habe das alleinige Sondernutzungsrecht am Garten. ... Zaunanlagen, Pergolen, frei installierte Gartenpavillons, Teichanlagen etc. sind nur mit Zustimmung der übrigen Miteigentümer zulässig“ Da es in der Anlage 27 Eigentümer gibt, ist es ein Problem, dass alle Eigentümer zustimmen bzw. bei der Versammlung dabei sind um zuzustimmen. In der Teilungserklärung gibt es auch eine Öffnungsklausel die besagt: 2.16.10 „Änderungen der Gemeinschaftsordnung sind durch Mehrheitsbeschluss möglich.

| 14.12.2007
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Hintergrund: Es besteht ein Zweifamilienhaus mit Zwei Wohnungen W1 im EG und W2 im OG und DG.Es besteht eine Teilungserklärung von 1971 mit je 1/2 ME und Sondereigentum wie folgt: Wohnung 1 (EG) und Garage G1 gehören Eigentümer S. Wohnung 2 (OG) und Dachkammer gehören Eigentümer B. ... A beteiligt sich nicht an den Kosten.
7.5.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
In der Teilungserklärung steht, dass Fenster zum Sondereigentum gehören, was bekanntermaßen nicht richtig ist. In unserer letzten Eigentümerversammlung im April 2014 wurde der Antrag gestellt, dass Kosten für die Reparatur von Fenstern vom jeweiligen Eigentümer selbst zu tragen sind. ... Ich gehe jetzt davon aus, dass die Regelung in der Teilungserklärung nicht wirksam ist, Fenster demnach dem Gemeinschaftseigentum zugerechnet werden und deshalb die Kosten von der Gemeinschaft zu tragen sind.
16.9.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
Für die nötige Änderung der Teilungserklärung (Büroraum wird als Wohnung deklariert) hat die ETV zugestimmt. ... Der Notar fordert mich nun auf, die Änderung der Teilungserklärung zwecks Grundbuchänderung zu unterschreiben.

| 10.11.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Entsprechend den Miteigentumsanteilen war jeder Eigentümer verpflichtet, seinen Betrag zu leisten. ... Ebenfalls in der Teilungserklärung steht, dass ansonsten durchaus beide Häuser getrennte Kostenbelastungen bei allen umlegbaren und anderen Positionen haben. ... Bei den nicht umlegbaren Kosten werden die Kosten der Kontoführung, der Eigentümerversammlung, die allgemeinen Rechtsberatungskosten, die sonstigen Kosten, etc. je Miteigentumsanteil gerechnet und die Verwalterkosten je Einheit.

| 25.7.2019
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Die Mehrheit der Wohnungen wird von einem Eigentümer gehalten. Der Eigentümer meint, eine Änderung für die aktuellen Mieter sei nicht zumutbar, weil die Basis so "seit Jahren" besteht, wobei die Abweichungen nicht nur 30% zu hoch sondern auch zu niedrig sind. ... Wer hat die Kosten einer (eventuellen) neuen Teilungserklärung zu tragen .
25.7.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Inzwischen hat der Makler gemerkt, dass der Dachspeicher in der Teilungserklärung nicht erwähnt ist, weder als Sondereigentum noch als Gemeinschaftseigentum. ... Meine Frage: ist in einer Teilungserklärung nicht erwähnter Raum automatisch Gemeinschaftsraum? ... Im Zweifelsfall könnte die Eigentümerversammlung durch einfachen Beschluss entscheiden, wie die Teilungserklärung auszulegen ist, oder müsste man die Teilungserklärung korrigieren lassen, um zu präzisieren, dass der Dachspeicher zur DG-Wohnung gehört (was mit hohen Kosten verbunden wäre)?
11.4.2013
Die anderen 4 Eigentümer verfügen über Sondernutzungsrecht für die 5 Stellplätze und möchten, dass alle 8 Eigentümer Kosten für die Zuwegung tragen. ... In der Teilungserklärung wurden folgende Punkte vereinbart: 1. ... Wenn ja, gibt es Möglichkeit diese Kosten zu vermeiden, oder mind. zu reduzieren?
29.2.2020
von Rechtsanwältin Andrea Brümmer
Laut Teilungserklärung sind die Fenster Gegenstand des gemeinschaftlichen Eigentums. ... Lasten und Kosten laut Teilungserklärung: 1. ... Müssen die Sondereigentümer die Kosten für den Austausch alter Fenster, die dem gemeinschaftlichen Eigentum zuzuordnen sind, gemeinsam tragen?

| 6.4.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
In der gültigen Teilungserklärung aus dem Jahr 1990 heißt es zu diesem Sondereigentum u.a.: " ...Sondereigentum an dem im Dachgeschoss Nr. ... gekennzeichneten Teileigentum (Abstellräume) (...) ... "Der jeweilige Eigentümer der Abstellräume im Dachgeschoss ist berechtigt, diese Flächen auf die im Dachgeschoss gelegenen Gemeinschaftsflächen zu Wohnraum im Rahmen der behördlichen Genehmigungen umzubauen." 1994 hat der Voreigentümer das Dachgeschoss ersteigert und 1997 dieses zu einer Wohnung ausgebaut. ... An dieser Stelle brach der damalige Eigentümer die Verkaufsverhandlungen ab und verkaufte dieses Dachgeschoss an einen anderen Kaufinteressenten, der nicht auf eine Umschreibung im Grundbuch bestand.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·49