Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

635 Ergebnisse für „kosten eigentümer abrechnung wohnungseigentümer“

21.11.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Sehr geehrte Damen und Herren, darf der Eigentümer einer Wohnung die Abrechnung des Wasserverbrauchs nach einem sich in der Wohnung befindenden Wasserzähler(geeicht) einfordern (siehe Teilungserklärung, letzter Satz)? ... Nach bzw.durch die private(r) Nutzung wäre dann eine getrennte Messvorrichtung vorhanden, die zur amtlichen Messung und Abrechnung herangezogen werden könnte? ... Auszug aus der Teilungserklärung: § 9 Lasten und Kosten (1) Die Lasten des gemeinschaftlichen Eigentums sowie die Kosten der Instandhaltung, Instandsetzung, sonstigen Verwaltung und eines gemeinschaftlichen Gebrauchs des gemeinschaftlichen Eigentums tragen die Wohnungseigentümer nach dem Verhältnis ihrer Miteigentumsanteile, soweit in dieser Teilungserklärung keine abweichenden Bestimmungen getroffen sind.
1.3.2017
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Unsere neue Verwaltung macht nun die Abrechnungen nach. ... Jetzt folgende Problematik: Ein Eigentümer, der sämtliche Prozesse gewonnen hat und demnach keine Prozesskosten hätte, ist heute zum Zeitpunkt der Erstellung der Abrechnung ebenfalls Eigentümer von 4 weiteren Wohnungen, deren Voreigentümer gemäß dem Kostenfestsetzungsbeschluss mit den Kosten hätten belastet werden müssten. ... Die Verwaltung argumentiert, dass die gerichtliche Kostenentscheidungmaßgebend ist und dass somit der Eigentümer, der von dem Gericht von der Kostenpflicht freigestellt wurde, auch bei der Kostenverteilung innerhalb der Eigentümergemeinschaft nicht mit Kosten belastet werden darf.
22.2.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Fachanwältin / Sehr geehrter Fachanwalt, als Wohnungseigentümer in einem Mehrfamilienhaus habe ich folgende allgemein und konkrete Fragen: 1a) Nach meiner bisherigen Recherche zahle ich als neuer Eigentümer Hausgeld ab Eintrag / Auflassung ins Grundbuch. ... 2b) Erhält der Vorgänger eine Abrechnung vom 1.1. bis 30.6. oder nur ich als neuer Eigentümer lt. Grundbuch eine komplette Abrechnung als neuer Eigentümer?
11.7.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich bin seit 01.07.2008 Eigentümer einer Eigentumswohnung, die bis zum 01.09.2010 leer stand. ... Obendrein beruft er sich darauf, dass eine Abrechnung auch mit falscher Adressierung rechtskräftig sei. ... Nun meine Fragen: Ist ein Verwalter verpflichtet, auch rückwirkend berichtigte Einzel-Abrechnungen zu erstellen?

| 4.8.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ausgangslage : Der Verwalter der WEG hat eine Abrechnung zum 31.12. des Kalenderjahres vorgelegt, die insbesondere bei der Position IHR nicht mit dem - separat geführten - IHR-Konto übereinstimmt (die tatsächliche IHR ist sehr viel niedriger als die in der Abrechnung ausgewiesene ), weshalb die Abrechnung auf der ETV abgelehnt wurde. Der Verwalter bestreitet die Verpflichtung zur Erstellung einer IST-Abrechnung. ... Letzter Punkt: Als einzelner Eigentümer kann ich den Verwalter auf Erstellung einer Abrechnung verklagen, ohne Beschluss der ETG.

| 10.11.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Entsprechend den Miteigentumsanteilen war jeder Eigentümer verpflichtet, seinen Betrag zu leisten. ... Bei den nicht umlegbaren Kosten werden die Kosten der Kontoführung, der Eigentümerversammlung, die allgemeinen Rechtsberatungskosten, die sonstigen Kosten, etc. je Miteigentumsanteil gerechnet und die Verwalterkosten je Einheit. ... Wenn die Kosten aus den Rechtsstreiten eindeutig den Auseinandersetzungen im Altbau zuzuordnen sind, warum sollte dann der Neubau an diesen Kostenerstattungen für die Rechtsstreite im Altbau mit aufkommen, wenn es in der Mehrzahl der anderen Positionen durchaus getrennt nach Alt- und Neubau geplant und abgerechnet wird?

| 26.5.2011
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ein Eigentümer hat Hausgeldrückstände in nicht unerheblichem Umfang. ... WIE und WEM werden diese Kosten (1. RA-Kosten und 2.
10.4.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
in einer größeren Eigentümergemeinschaft nutzt ein Eigentümer durch Herstellung eines Wanddurchbruchs zwei nebeneinander liegende Wohnungen. ... Die anfallenden Kosten werden nach TE im Verhältnis der Miteigentumsanteile zueinander aufgeteilt. ... Eigentümer mit den 2 Wohnungen in der Summe eine erhebliche Kostenersparnis bringt.

| 5.11.2009
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Mein Anwalt hat bereits die Hausverwaltung wegen einiger Posten angeschrieben und die Exmieterin sozusagen "beruhigt" Der Mieterverein monierte die weitergeleitete Abrechnung der Hausverwaltung unter anderem wegen "Sonstiges" und Vermischung von Gewerbe, sowie die Kosten für den Hausmeister, der offenbar garnicht existiert. ... Aufl., RN 3161)." " Die Frage, ob der vermietende Wohnungseigentümer die verspätete Be- schlussfassung der Eigentümergemeinschaft zu vertreten hat (bzw., ob es überhaupt darauf ankommt), ist umstritten (vgl. Schmid, Handbuch der Mietneben- kosten, 8.
18.12.2015
In dieser ist eine Position mit Anwalts- / Gerichtskosten sehr stark vertreten, diese wirkt sich auch auf meine Abrechnung aus. ... Nun wird mir die Abrechnungsspitze in Rechnung gestellt, für 2014, was soweit in Ordnung ist. Die Frage ist nur, ob ich wirklich für all diese Kosten aufkommen muss, da ich ja erst im September 2015 zu der Gemeinschaft dazukam.

| 24.9.2007
Die Abrechnung für das Jahr 2006 haben wir auf Basis der vom Vorgänger gelieferten Daten gemacht. ... Im Ramen eines Mieterwechsels hat sich nun ein gravierender Fehler in der Abrechnung der letzten 8 Jahre herausgestellt: unser Vorgänger hat in der Abrechnung zwei nebeneinander liegende Wohnungen miteinander verwechselt. ... Die Differenz in der Abrechnung beträgt über die gesamten 8 Jahre ca. 1800 €.

| 18.3.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Bis 1998 haben einzelne Wohnungseigentümer mit Genehmigung von Verwaltung und Beirat Vorsatz-Rollläden auf eigene Kosten anbringen lassen, die sich bestens fassaden-verträglich in die Fensternischen einfügten. ... Ich habe meine Einzel-Jahresabrechnung angefochten, um mit den Kosten für Rollläden (Rücklagenentnahme dafür Euro 13000,-) nicht anteilig belastet zu werden. ... Es gibt, und etwas anderes hat der Kläger noch nicht vorgetragen, keinen Beschluß oder sonstiges, welches die neu eingebauten Rollläden zu Sondereigentum macht. ...Die Abrechnung wäre somit korrekt. ...Die Stellungnahme hat in der offenen Schriftsatzfrist bis nn.nn.2010 zu erfolgen.
12.2.2008
Eigentum an 8 Tiefgaragenplätzen mit WEG verbunden Gebäude B, 5 Wohnungseigentümer, TG (Tiefgarage ), Aufzug Gebäude C, 7 Wohnungseigentümer Einzig und allein Gebäude B Eigentümer Aufzug nutzend: - Lt. Teilungserklärung alle Wohnungseigentümer zahlen Aufzugkosten anteilig - 2006 Beschluß: Gebäude B trägt 75% und Gebäude C 25% der Aufzugskosten - Garageneigentümer ( somit Wohnungseigentümer gleichzusetzen ) von Aufzugskosten befreit - Ein Gebäude C Eigentümer, übrigens ohne TG-Platz, von Aufzugskosten befreit. ... Kosten beteiligt zu sein, fordere gleiches Recht wie Garagen ( = Wohnungseigentümer ) und der eine Geb.

| 11.5.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Nur für Heizkosten wurden ordnungsgemäß 2 Abrechnungen von der Firma Techem erstellt. Die Bitte auf Erstellung von 2 Abrechnungen -wie soll ich sonst mit Mietern abrechnen ?... Die Kosten für Wasser/Abwasser und Müllabfuhr werden/wurden personenbezogen abgerechnet.

| 14.11.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
Ergebnis Abrechnung 2012: Eigentümer 3.1 (bis 16.11.2012): Minusbetrag Eigentümer 3.2 (ab 17.11.2012): Minusbetrag Eigentümer 2: Minusbetrag Eigentümer 1: Minusbetrag Eigentümerversammlung: 13.12.2013: Anwesend: 2 Eigentümer, also Eigentümer 3.2 und Eigentümer 1.2 Sämtliche Anträge, darunter Abrechnungen 2012: jeweils 1x Ja-Stimme 1x nein. ... Abrechnung en für WE 1: Guthaben aus der alten Abrechnung 2012 sowie aus der Teil-Abrechnung 2013→Eigentümer 1.1 Guthaben aus der Teil-Abrechnung 2013→Eigentümer 1.2 Beide Eigentümer haben sich für getrennte Abrechnung entschieden. ... Da weder der jetzige Eigentümer noch der Eigentümer 3.2 nicht für diese Zeit haften, denke ich, können sie auch nicht Anspruch auf das Guthaben erheben) Guthaben aus der Abrechnung 2013→Eigentümer 3.3 (da er zum Zeitpunkt des Beschlusses Eigentümer ist, obwohl er da nichts eingezahlt hat.)

| 2.7.2013
Der Verkauf meiner ETW wird mit der Übergabe am 31.07. abgeschlossen. Die Hausverwaltung möchte den Wasserzähler-Stand wie auch die verbleibende Heizölmenge dabei nicht berücksichtigen. Wir haben derzeit noch KEINE verbrauchsabhängige Heizkostenabrechnung und das Wasser wird über die Anzahl der in der ETW wohnenden Personen berechnet.
6.12.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Zusätzlich sollten diese Kosten vom Privatvermögen bezahlt werden ( was nicht schriftlich bei der Jahresversammlung festgehalten wurde) Nun schießt ein Eigentümer quer, und meinte, er möchte die Rechnung nach der Schlüsselnummer/Splitting abgerechnet haben. ... Weil nun die Kosten für uns sehr viel höher werden. ... Auch wenn alle anderen Eigentümer abstimmen würden, das diese Renovierung privat bezahlt wird, gibt es doch noch für uns eine Möglichkeit, darauf zu bestehen, das die anfallenden Kosten von der Gesamteinlage bezahlt werden??

| 16.1.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Da die Reparaturen in meiner Wohnung erhebliche Kosten verursachen, die durch das Gemeinschaftsvermögen nicht abgedeckt sind wurde der Beirat aktiv und stellte fest, dass aufgrund unserer Teilungserklärung diese Reparaturen vom jeweiligen Wohnungseigentümer getragen werden müssen. ... Was ist aber mit den Kosten, die in der Vergangenheit fälschlich über die Gemeinschaft abgewickelt wurden und damit von mir durch mein Wohngeld bezahlt wurden? ... Wegen ungerechtfertigter Bereicherung gegenüber den jeweiligen Eigentümern oder einen Anspruch auf Schadensersatz gegenüber der Hausverwaltung?
123·5·10·15·20·25·30·32