Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

529 Ergebnisse für „kosten überhaupt regelung“


| 19.6.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Mein Mieter weigert sich die Mieterhöhung zu akzeptieren und begründet dies wie folgt: Die in $ 557 b) BGB enthaltene Regelung, dass die Miete jeweils mindestens ein Jahr unverändert bleiben muss, ist in der mietvertraglichen Vereinbarung nicht enthalten, weshalb die Indexvereinbarung unwirksam ist. ... Die unwirksame Bestimmung wird durch eine solche ersetzt, welche dem wirtschafltich Gewollten am nächsten kommt. 2.) ist für eine Anpassung der Indexvereinbarung an die gesetzliche Regelung die Zustimmung meines Mieters erforderlich oder genügt hierfür meine einseitige Willenserklärung?
12.2.2008
Küchen, Bäder, Duschen Liegen die letzten sChönheitsreparatren während der Mietzeit länger als ein Jahr zurück, zahlt der MIeter 33% der erforderlichen Kosten, gemäß eines vom Vermieter vorgelegten Kostenvoranschlags einer Fachfirma; liegen sie länger als zwei Jahre zurück, 66% der Kosten. Wohn- und SChlafräume, Flure, Dielen und Toiletten Liegen die letzten SChönheitsreparaturen während der Mietzeit länger als ein Jahr zurück trägt der Mieter 20% der erforderlichen Kosten gemäß KOstenvoranschlag; liegen sie länger als zwei Jahre zurück 40%, länger als drei Jahre 60% und länger als vier Jahre 80% der Kosten. Zitat Ende--------------------------------Zitat Ende Ich möchte Sie bitten diesen Abschnitt zu überprüfen, ob die Forderungen des Vermieters überhaupt gültig sind.
7.4.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Während der Mietzeit übernimmt der Mieter auf eigene Kosten Schönheitsreparaturen. 7.2. ... Wärhend der Mietzeit länger als ein Jahr zurück, zahlt der Mieter 20 % der Kosten aufgrund des Kostenvoranschlag; liegen sie länger als zwei Jahre zurück, 40 %; länger als drei Jahre 60 % und länger als vier Jahre 80 % der Kosten. Der Mieter ist berechtigt, statt Zahlung der anteiligen Kosten die Schönheitsrep.

| 4.12.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Bedeutet dies, dass alle Kosten für Reparaturen und Erneuerungen (Ersatz) von Fenstern, Fensterläden und Abschlusstüren der jeweilige Wohnungseigentümer selbst bezahlen muss?
29.9.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wie kann ich vorgehen, dass ich bei einem Auszug nicht auf den Kosten sitzen bleibe. ... Ist sowas überhaupt möglich oder ist von der Anmietung des Objektes abzuraten?
13.12.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Der abgeschlossene Einheitsmietvertrag von 1997 sieht für die Renovierung folgende Regelung vor: „§ 8 Schönheitsreparaturen/Bagatell-Schäden: 1. Unter Berücksichtigung der in § 3 Ziff.1 festgelegten Mietzinshöhe übernimmt die Schönheitsreparaturen während der Mietdauer der Mieter auf eigene Kosten. ... Ist die vertragliche Regelung zur Renovierung bei Auszug dann überhaupt gültig?

| 2.12.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
In der Urkunde "Begründung von Sondereigentum" sind diesbezüglich folgende Regelungen enthalten: -Die gemeinsame Hofraumfläche ist Gemeinschaftseigentum. ... Die Frage: Wer kommt für die Kosten der Neuverlegung auf? Bzw. wie müssen die Kosten aufgestückelt werden?
9.5.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Ich möchte noch erwähnen, dass ich unabhängig der Fristen bislang überhaupt keine Renovierungsmaßnahmen durchgeführt habe. ... Diese Regelung tritt auch in Kraft, wenn seit Mietbeginn die genannten Zeiträume verstrichen sind. ... Bei Auszug hat der Mieter die Wohnung vollständig zu renovieren bzw. sich an den Kosten (s. §18) zu beteiligen.

| 11.7.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Die Kosten für diese Maßnahme belaufen sich auf € 7.877,80, incl. ... Meine Auffassung nach umfasst die gesetzliche Regelung solche Kompetenzen des Beirats nicht. ... Auch der Beschluss (s.o.) umfasst keine Regelung zu den Kompetenzen des Beirats.
10.5.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Jeder Wohnungseigentümer ist vorbehaltlich der nachstehenden Regelung verpflichtet, die dem Sondereigentum unterliegenden Gebäudeteile ordnungsgemäß instandzuhalten und instandzusetzen. 2. ... Wie ist dies hinsichtlich der Kosten zu deuten und sind diese Regelungen überhaupt gültig? Wie verhält es sich hinsichtlich der Kostentragung konkret bei a) notwendigem Austausch der Fenster und b) bei notwendigen Instandhaltungsarbeiten?

| 16.11.2018
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Aus meiner Sicht habe ich nur die Kosten und Lasten meiner Wohnung zu tragen. Nachdem die Eigentümerin nun auf ihr alleiniges Stimmrecht besteht, verweigere ich die Zahlung der Allgemeinen Kosten, da aus meiner Sicht die Eigentümerin dafür zuständig ist. ... 2.Sind die bisher von uns gemachten Beschlüsse an denen auch die Besitzer beteiligt waren, überhaupt wirksam?
30.6.2013
Folgender Passus wurde anststelle des Einheitsmietvertrages § 16 gestrichen und als Anlage handschriftlich hinzugefügt: Nach Mietende ist die Wohnung auf Kosten des Mieters renoviert zu übergeben, sofern die turnusgemässen Renovierungsarbeiten (im allgemeinen Bad, Küche 3 Jahre; Wohn-Schlafzimmer 5 Jahre - je nach Zustand/Erfordernis) nicht durchgeführt wurden. ... Wenn die Formulierung wirksam ist, wieviel muss in Eigenleistung bis 05.07. renoviert werden um nicht anteilig an den weiteren Kosten beteiligt zu werden.
18.1.2005
In Hessen, oder auch Deutschlandweit, wurde der Regelung, dass man in einer Wohnung in bestimmten Zeitabständen Schönheitsreparaturen durchführen muss, widersprochen. ... Unser Vermieter möchte, dass wir nun einen Zusatsvertrag unterschreiben, in der wir diese Regelung in unserem Mietvertrag nach wie vor als akzeptieren.

| 13.2.2014
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
2: Habe ich Anspruch auf Erstattung der Investitionen ohne eine Vertragliche Regelung für sanierungs und renovierungsarbeiten zu haben, ? ... Bleiben auch diese nun erneuten Kosten unser privates Problem oder kann der Vermieter in dieser Situation teilbelangt werden ? ... Ich suche Rat auf welchem Terrain ich mich bewege und was ich wirklich verlangen kann, wenn überhaupt, oder ob nicht doch alles unser Problem ist und wir einfach nur Pech gehabt haben, da wir vertraut und nicht vertraglich geregelt haben.
27.2.2007
von Rechtsanwalt Alexandros Kakridas
Dazu erklärte er sich bereit, setzte aber (am Tag der Vertragsunterzeichung) folgenden Passus in den Vertrag:"Zieht der Mieter innerhalb von drei Jahren aus, sind die Kosten für den Parkettboden vom Mieter zu tragen." ... Kosten nur noch 700€ für den Parkett. Ist seine Klausel denn überhaupt gültig?
14.4.2006
Die Fragen ergeben sich aus folgendem Hintergrund: Eine Mieterin hat auf ihre Kosten ein Treppengeländer an der Wand im Treppenhaus der Wohnungen 7 und 8 angebracht. Damit fallen für die Eigentümer keine Kosten an. ... Die Überschrift „Lasten und Kosten“, der Begriff „Wirtschaftseinheiten“ und die Passage „Tragung der …anfallenden Kosten und Abgaben“ sagt, dass lediglich kostenrelevante Angelegenheiten separat zu behandeln sind, während der Satzteil „dies gilt insbesondere für die Fassung von Beschlüssen…“ sagt, das generell Beschlüsse, die nur 7 und 8 betreffen, auch durch die Eigentümer 7 und 8 zu beschließen sind.
27.11.2009
von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt
Da sich die Regelungen zu den zulässigen Renovierungsklauseln zwischenzeitlich erheblich verändert haben sind wir uns unsicher, was wir jetzt überhaupt noch vom Mieter an Renovierungsarbeiten beim Auszug verlangen können.
5.5.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Der § 4 dieses Vordruckes: "Kündigung" ist überhaupt nicht ausgefüllt, keines der Kästchen (BGB / nach .... ... - BGB (da keine sinnvolle Regelung vorliegt)?
123·5·10·15·20·25·27