Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.887
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

123 Ergebnisse für „kind mietwohnung“


| 17.3.2015
421 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, wir wohnen in Berlin - Tiergarten in einer Mietwohnung. ... Das älteste Kind zog 2008 in eine eigene Wohnung. ... Das jüngere Kind (volljährig) möchte wohnen bleiben und das ältere Kind möchte wieder einziehen. 1.Wie ist das legal möglich?
6.2.2013
444 Aufrufe
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Seit 2 Tagen ist er durch seinen derzeitigen Gemütszustand, eine Gefahr für mich und unser Kind, sodass wir die Wohnung verlassen mussten.

| 22.1.2018
| 52,00 €
114 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Seit dem das Kind in der Wohnung über uns laufen kann (es ist jetzt ca 4 Jahre alt), rennt, poltert und springt es schier unaufhörlich in der Wohnung hin und her. ... Die Eltern sind offensichtlich nicht willens oder in der Lage, mit dem Kind die Wohnung zu verlassen um es sich draußen am extra von der Verwaltung angelegten Kinderspielplatz austoben zu lassen. ... Der Lärm sei daher baubedingt und da vom Kind verursacht hinzunehmen.

| 17.8.2009
3432 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
es gab die absprache, dass meine freundin ca. 2/3 der kosten übernimmt, ich den rest. ein paar monate später wurde meine freundin schwanger und hörte aufgrund von schwangerschaftsproblemen im 3. monat auf zu arbeiten, erzielte aber weiter einkommen in der vollen normalen höhe. die kosten wurden daher bis zur geburt des kindes wie vorher auch geteilt (1/3 bzw. 2/3). seit geburt des kindes mitte 2008 übernehme ich alle kosten der wohnung (miete, betriebskosten, strom, telefon, kabelfernsehen, etc.) . wollte ich ca. 2 jahre lang machen, bis meine freundin wieder einer teilzeitarbeit nachgeht. unterhalt bezahle ich offiziell keinen, insbesondere weil die vaterschaft noch nicht festgestellt wurde (es gibt verdachtsmomente). diese situation führte nun dazu, dass meine freundin nach 3 längeren abwesenheiten von jeweils 2-3 wochen aus der gemeinsamen wohnung ausziehen will/wird (und das kind mitnimmt). sie sagt mir nicht, wohin sie umziehen wird. da sie EU-ausländerin ist, ist wohl auch ihr heimatland eine option. seit einiger zeit verbringt sie teile ihrer persönlichen gegenstände während ich zur arbeit gehe aus der wohnung und lagert diese wohl bei einer freundin. zum schutz meiner persönlichen dokumente und papiere bin ich gezwungen, einen raum der wohnung (mein schlafzimmer) abzuschließen, wenn ich zur arbeit gehe. ich habe rausgefunden, dass sie nun eine umzugsfirma beauftragt hat, die anrücken soll, wenn ich nicht zuhause bin und auch einige einbaugegenstände "rausreißen" soll (einbauschrank, einbaubademöbel; ich nehme an, genau das kann in der neuen wohnung gebraucht werden). ich gehe davon aus, dass die dadurch entstehenden schäden nicht von der umzugsfirma beseitigt werden, auch dass keine reinigung durchgeführt werden wird. die rechnungen über die beiden einbaumöbel lauten auf meine freundin die rechnungssummen wurden jedoch von meinem girokonto überwiesen. die gegenstände waren zur gemeinsamen nutzung bestimmt. 2. muss ich die umzugsfirma überhaupt in die wohnung lassen (es wurde bereits angedroht, dass wenn ich das nicht zulasse, eben die polizei mitkommt)? ... evtl. fehlt sonst die halbe wohnung, wenn ich von der arbeit heimkome. meine freundin schläft seit einigen nächten mit dem kind auswärts, wo weiss ich nicht. sie kommt aber zwischendurch immer wieder mal in die wohnung (vorwiegend, wenn ich nicht anwesend bin). 4. muss meine freundin die kündigungsfrist von 3 monaten einhalten und könnte ich in dieser zeit oder länger (?) ... die kaution haben wir je zur hälfte hinterlegt. 7. wenn meine freundin in deutschland oder im ausland eine neue wohnung anmietet und von mir nach verbindlicher klärung der vaterschaft auch betreuungsunterhalt bis zum 3. lebensjahr des kindes einfordert: wie beeinflusst dies das bestehende mietverhältnis bzw. die möglichkeit, ihren teil der miete gegen den dann von mir geschuldeten betreuungsunterhalt aufzurechnen?
3.1.2005
1930 Aufrufe
"Sein Sohn lebt mit seiner Lebensgefährtin selbst in einer Mietwohnung. Der Eigentümer dieser Mietwohnung will die Wohnung verkaufen. ... Die Mietwohnung des Sohnen ist ja noch nicht verkauft und es ist ihm somit noch nicht gekündigt. b) Ist ein Umzug für uns und unseren Kindern ein Härtefall?.
25.8.2011
1055 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
ich bin alleinerziehende mutter von drei kleinen kindern (3J, 6J.8J.). zum zeitpunkt des einzugs in die mietwohnung ist mein vermieter zur schlüsselübergabe nicht erschienen. die wohnung war zugemüllt und mit möbeln der vormieter zugestellt. vermieter kümmerte sich darum nicht. ich ging zum anwalt, doch die sache verschlimmerte sich dadurch. vermieter kündigte mir, mit der begründung, wenn mir die wohnung nicht gefällt soll ich ausziehen. danach folgte nochmalige kündigung wegen eigenbedarf. nun läuft sogar räumungsklage gegen mich. vermieter streitet alles mit nichwissen ab. doch nun wurde er kriminell tätig. regelmässig landete müll vor meiner haustür, vermieter drohte mir persönlich, ich soll bis herbst hier verschwinden sonst "kriege ich einen kalten arsch". vermieter hat bereits anderen mietern morddrohungen ausgesprochen, die er ebenfalls kündigte. es wurden explosionskörper auf meine kinder geschmissen. der täter wurde jedoch nie gesehen. ich und meine kinder bekamen todesangst. die kinder weinten regelmässig, fingen das bettnässen an. sohn des vermieters randalierte regelrecht in seiner wohnung in den nachtstunden. ich wurde dazu gezwungen aus extremen angstzuständen aus der wohnung zu flüchten zum schutz meiner kinder. ich wußte nicht wohin. damit ich nicht auf der strasse lande, ging ich in das elternhaus meiner eltern in ein anderes bundesland, damit ich nicht obdachlos bin. ich bin aus den o.g. gründen mittellos. mußte mich ummelden da meine kinder schulpflichtig sind. daher werde ich die miete nicht mehr zahlen. ich habe jedoch kein geld und keine mittel, um die gesamte wohnungseinrichtung zu holen, die sich noch in der wohnung befindet. frage: ich möchte nun konkret wissen, wogegen sich mein vermieter strafbar gemacht hat mit diesen handlungen, so dass ich aus todesangst und zum schutz meiner kinder aus der mietwohnung flüchten musste. ich möchte schadensersatz.

| 3.4.2015
601 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Mein Vater hat die Nutzungsrechte auf einen Teil der Anlage, dass sind die 3 Mietwohnungen und die 2 Lagerhallen. ... Wir und die Mitbewohner der 3 Mietwohnungen möchten aber das das Eingangstor vor allem auch wg. unseren Kindern und Hunden wieder geschlossen wird. ... Fragen: Auf welcher Basis kann ich als Eigentümer und Bewohner der Hofreite unsere Forderungen durchsetzen und wie können die auch betroffenen Parteien der 3 Mietwohnungen sich durchsetzen?

| 10.11.2009
2363 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
. > Mittlerweile haben wir ein gemeinsames Kind (9 Mon). > Einen Mietvertrag oder ähnliches gibt es nicht. > Nun haben wir gemeinsam beschlossen uns zu trennen. > Sie ist wegen erneuten Streitigkeiten mit dem Kind erstmal für 2 Wochen zu > Ihren Eltern gegangen. Ich hatte ihr vorher noch den Wohnungsschlüssel > abgenommen. > Nun möchte sie wieder zurück in meine Wohnung und von hier aus nach einer > eigenen Mietwohnung für sich und das Kind schauen. > Ihre damals mitgebrachten Möbel stehen noch in meiner Wohnung, die sie auch > gerne mitnehmen darf. > Meine Frage lautet: Hat sie ein Recht auf Zutritt in meine Wohnung und muß > ich ihr den Wohnungsschlüssel aushändigen ?
18.9.2006
1468 Aufrufe
Wir wohnen seit zwei Jahren in unserer Mietwohnung, Ehepaar, Kind von 3 Jahren. Unser Kind hat gerade hier mit dem Kindergarten begonnen. ... Eigenbedarfs gekündigt, weil sie sich scheiden lässt und mit ihren Kindern hier einziehen möchte.

| 28.11.2014
1012 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Meine Lebensgefährtin fragte mich, ob eine Person in unserer gemeinsam genutzten Mietwohnung nächtigen könne. ... Wir haben ein gemeinsames Kind.
15.2.2015
388 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit bitte ich um die Beantwortung folgender Frage: Das 7 Monate alte Kind einer Mieterin hat durch das Einbringen mehrerer Rollen Toilettenpapier eine Rohrverstopfung im Abflussleitungssystem ihrer Mietwohnung verursacht.
24.6.2005
7852 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Hallo und guten Abend, folgendes Problem.Mein Mann ist seit Ende April arbeitslos da die Firma in der er beschäftigt war Insolvenz angemeldet hat.Vor knapp 2 Jahren haben wir uns per Mietkauf ein Haus für uns und unsere 5 Kinder gekauft.Wir zahlen an den Eigentümer monatlich 500,00 € Mietraten.Im Grundbuch wurde ein Vorvermerk gemacht,dass wir nach Ablauf der Zahlungspflicht als Eigentümer im Grundbuch vermerkt werden.Bis es soweit ist,bleibt der jetzige Eigentümer auch als Besitzer im Grundbuch eingetragen.Wir haben dann ganz normal Wohngeld(Lastenzuschuss) beantragt.Alle Unterlagen,wie Kaufvertrag(notariell beglaubigt)und Einkommensnachweise haben wir bei Beantragung abgegeben.Auf Grund unserer Familiengrösse ist dann das Wohngeld auch recht gut bewilligt worden.Nach einer Information bei der Sozialbehörde sind wir nun völlig verzweifelt und wissen nicht,was in Zukunft werden soll.Uns ist folgendes mitgeteilt worden.Sollte mein Mann in 4 Monaten,dann müssten wir Hartz 4 beantragen,keine Arbeit gefunden haben,würden wir nur den Sozialhilfesatz bekommen,aber keinen Mietzuschuss.Auch wurde uns gleich gesagt,dass wir dann auch das Wohngeld(Lastenzuschuss)den wir ja zur Zeit von der Wohngeldstelle bekommen nicht mehr beantragen dürfen.Wie sollen wir aber vom Sozialhilfesatz die Raten bezahlen und leben.Mein Mann bewirbt sich sehr umfangreich,aber bis jetzt hat er noch keine neue Arbeit gefunden.Wie sind momentan die gesetzlichen Bestimmungen dazu und wer kann uns helfen?

| 5.1.2007
26089 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Die Mieter haben neben einem anderen Kind eine behinderte Tochter. ... Da wir selber noch in einer Mietwohnung sind müssen wir auch eine gewisse Vorlaufzeit + Sicherheit haben. Prinzipiell ist für uns nicht ein von uns bestimmter Zeitpunkt des Auszuges wichtig, da wir nicht aus der Mietwohnung heraus "müssen".

| 6.3.2009
993 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Wenn ein fester Übergabetermin , 15.5.09 vereinbart wird, muss dann der Verkäufer auf jeden Fall die Wohnung räumen , ob wohl er noch keine Mietwohnung gefunden hat. ... Hintergrund wie folgt: Die Frau und zwei Kinder bewohnen noch die Wohnung, der Mann ist bereits ausgezogen. ... Die Kinder sind noch schulpflichtig, d.h. noch unter 18 Jahre.
15.6.2009
3474 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich bin eine verheiratet Frau mit 2 Kindern. ... Jetzt bin ich mit meinen Kindern zur Kur und er will uns nach dem Kur aufenthalt wegen Trennung nicht mehr ins Haus lassen.
16.11.2009
1629 Aufrufe
Die Wohnung ist 100m² groß wir leben hier zu viert, 2 Erwachsene, 2 Kinder.
15.3.2018
| 30,00 €
90 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben für unsere Mietwohnung (circa 65 m²) eine Einzelperson gesucht. ... Zudem hat die bereits drei Kinder, welche vorübergehend im Heim leben.
26.9.2008
1672 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ich bin von meinem Ehemann getrennt(noch verheiratet) und wohne mit meinen Kindern in einer neuen Mietwohnung.
123·5·7