Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

399 Ergebnisse für „keller schaden vermieter“


| 10.3.2012
Im Dezember 2011 stellten wir einen Wasserschaden im angemieteten Keller fest, durch den uns ein finanzieller Schaden von ca. 690 Euro entstanden ist (Schimmel- sowie Rostbefall unserer gelagerten Sachen). ... Unser Vermieter sagt nun, er muss uns den Schaden nicht ersetzen, da es sich angeblich um höhere Gewalt handelt. ... Trotzdem hat er uns den Keller ohne Einschränkung vermietet.

| 30.7.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Die Vermieter sagte uns am 26.07.2014 dass unser Keller der schlecht belüfteste Keller ist. ... Der Vermieter meinte, es wäre nicht seine Aufgabe uns erklären zu müssen, wie man einen Keller richtig nützt. ... Der Vermieter sagte, dann noch zu meinem Mann, dass es immer Staub und Insekten im Keller gibt.

| 1.2.2016
von Rechtsanwalt Michael Wübbe
Anfang Januar wandten wir uns erneut an unseren Vermieter, da wir weitere Schäden feststellten. ... Beide übernehmen die Schäden nicht. ... Wer kommt für die Schäden auf?
28.7.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ich habe den Schaden nun begutachtet und kann quasi alles, was sich in dem Keller befand, wegwerfen, da die Feuchtigkeit in alles (Matrazen, Kartons mit Winterbekleidung, etc.) bereits hinein gezogen ist. Haftet die Versicherung meines Vermieters (der mich übrigens bis heute nicht über den möglichen Schaden in meinem Keller informiert hat) komplett für den Schaden oder ist meine Hausratversicherung dafür zuständig? ... Reicht es, wenn ich Fotos von dem Schaden mache oder muß ich mit dem Ausräumen/ Reinigen warten, bis der Vermieter den Schaden persönlich begutachtet hat?

| 28.3.2012
Da ich nur gelegentlich mal in den Keller reinschaue, hatte ich auch nicht die Chance den Keller sofort auszuräumen und ggf. noch einiges zu retten. ... Der Vermieter hatte mich nämlich weder beim ersten noch beim zweiten Schaden benachrichtigt. ... Auf meine schriftliche Anfrage hin, wer nun für den Schaden aufkommt, gab es vom Vermieter natürlich keine Reaktion.
27.8.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Ich habe den Mangel dem Vermieter umgegend angezeigt, doch erklärt dieser sich nicht für zuständig. ... Telefonisch wurde auf meine Beschwerde hin noch geantwortet, dieser Passus sei in die Mietverträge aufgenommen worden, da es in der Vergangenheit immer wieder zu Schäden in den Kellern gekommen sei. ... Bevor ich die Beseitung per Einschreiben und Mietminderung fordere, würde ich dies gerne wissen, da ich nicht sehr viel Geld verdiene und mir nicht selber schaden mag.

| 20.8.2013
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Der Vermieter stellte uns einen Kontainer zur Verfügung. ... Wer kommt nun für den Schaden auf? ... Nun heißt es, da eben 2 Monate vergangen seien, sei der Keller ausreichend trocken.

| 27.7.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Daran hätte das „Räumkommando" feststellen können, dass es nicht der Keller des Vermuteten ist-, sondern meiner. ... Folgende Fragen an einen Anwalt im Bereich Mietrecht: - Wie lange kann ich meinen Schaden gegenüber der Hausverwaltung denn geltend machen? ... - Welche Erfolgsaussichten habe ich, wenn der Keller nicht verschlossen war?
25.6.2017
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Hab bei der Besichtigung gesagt, dass ich die verschimmelte und verdreckte Duschkabine demontiert und im Keller verstaut habe. ... Dabei kam mir der Vermieter sehr blöde von der Seite. ... Nach 2 Jahren in der Mietwohnung hab ich die Duschkabine, ohne meinen Vermieter zu Infomieren, demontiert und im Keller verstaut.

| 26.10.2005
von Rechtsanwältin Nina Marx
Die Hotelkosten wurden vom Vermieter getragen. Zuvor musste ich alle beweglichen Teile aus der Wohnung in Kisten verpacken und in den Keller bringen, z.B. mussten die Küchenschränke vollständig leer geräumt werden. ... Zu der Zeit war ich nicht anwesend, jedoch hat mir mein Etagennachbar mitgeteilt, dass in unseren Wohnungen schadhafte Stellen gefunden und ihm die Reparatur dieser Schäden angekündigt worden waren.

| 11.1.2011
Da mein Keller ein leichtes Gefälle hat, bezieht sich das Problem nur auf etwa ein Drittel des gesamten Raumes, da der Druck offensichtlich nie so hoch ist, dass es in den ganzen Keller läuft. Mehrmalige Gespräche mit dem Vermieter haben ergeben, dass er trotz Rat von Architekten "keinen Rat mehr weiß" und wenn es tatsächlich Grundwasser ist, es ja "schließlich keine Lösung wäre, den gesamten Keller aufzureißen und das Haus neu zu unterbauen". Außerdem verwies er mich darauf, dass im Keller keine Dinge gelagert werden dürfen, die Schäden durch Feuchtigkeit nehmen.
3.1.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Eine umgehende Trockenlegung wurde uns vom Vermieter versichert. ... Gleichzeitig sendeten wir per Email eine Liste aller Mängel an den Vermieter. ... Seit August wurde uns dann vom Vermieter zugesagt, dass der Keller saniert würde.
27.8.2010
Sehr geerhte Damen und Herren, mein Keller ist zur vertraggemäßen Nutzung ausgeschrieben im Mietvertrag, außdrücklicher Hinweis, kein Holz, kein Papier, keine Kleidung. Was ist mit schihen und Weihnachtsbaum, sowie dessen Anhängsel, und wenn die Räder Rosten nach 1/2 Gebrauch des Keller??? Schadensersatz????

| 20.9.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Sehr geehrte Rechtsanwätin, sehr geehrter Rechtsanwalt, bei starken Regenfällen, also 3-4mal im Jahr ist der gesamte Keller in dem Miethaus meiner 76jährigen Mutter als eine der 10 Mietparteien, durch bisher ungeklärter Ursache (Gebäude steht seit den 70er Jahren und wurde 2004 umfangreich saniert) mit einer Abwassserhöhe (Regenwasserkanalisation) von 3-7cm überschwemmt. ... Die Latten der Kellerverschläge sind dann immer feucht, riechen faulig, evt. ... Abschließbare Kellertüren sind unten aufgequollen und wurden schon provsisorisch eingekürzt, so daß ein Luftspalt von 10cm an der Türunterseite ist.

| 15.4.2009
Der Wohnung B ist laut Aufteilungsplan kein Keller zugewiesen. Sattdessen gibt es für die Wohnungen ohne Keller einen Kellerersatzraum innerhalb der Wohnung. ... Dieser beharrt darauf, dass der Keller Bestandteil des Mietvertrages ist und er auch keine Möglichkeit hätte die gelagerten Sachen anderweitig unterzubringen.

| 7.2.2008
Durch einen Umbau am Haus durch den Vermieter wurde der Schacht nicht abgesichert bzw.erhöht so das er eine Ebene mit dem normalen Weg bildete.Am besagten Tag lief nun das Wasser in den Keller, so viel das wir die Feuerwehr kommen lassen mußten. Auch der Vermieter war vor Ort und half mit das Wasser zu bändigen. ... Wir sprachen schließlich mit unserem Vermieter, der ja auch die Rechnung der Feuerwehr übernahm, wer denn jetzt für unseren Schaden aufkäme.

| 16.1.2016
Damit ist der Keller allerdings so gut wie nicht mehr nutzbar. ... Der ganze Keller müsse entleert werden und getrocknet werden. ... Der Keller sei beim Einzug trocken gewesen.

| 21.5.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
Nachdem der Vermieter über ca. 5 Wochen erfolglos versuchte meine Parterin per Mail und SMS zu erreichen (wir waren im Ausland im Urlaub) hat er nun den Keller räumen und die Sachen (geschätzer Wert ca. 2500 Euro) entsorgen lassen, dies geschah 2 1/2 Monate nach Ablauf der vereinbarten Nutzung. Durfte der Vermieter dies? ... Dem Vermieter war ja bekannt dass kein Müll im Keller lagert sondern zwischengelagerte Sachen.
123·5·10·15·20