Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
511.140
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

9.609 Ergebnisse für „kündigung vermieter“


| 3.11.2013
824 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Anschließend haben wir Möbel bestellt, die für diese Wohnung zugeschnitten sind.Jetzt bekommen wir am 29.10.2013 (10 Tage später) eine Kündigung wegen Eigenbedarf, da dem Vermieter selber gekündigt worden ist.Wir haben ein Teil der Möbel schon bekommen und können den Rest nicht mehr stornieren, oder nur durch eine Entschädigung von 30%. ... Müssen wir die Kündigung akzeptieren und oder können wir Schadenersatz für die Renovierung bzw. ... Ich gehe davon aus das die Kündigung nicht Formgerecht und dadurch auch nicht Fristgerecht ist.

| 6.10.2010
1600 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo, folgendes ist passiert: Gegen 28.05.2010 wird der Vermieter angerufen und ihm mitgeteilt, das man kündigen will, Kündigung kann schriftlich per Post leider erst in ca. 2 Wochen verschickt werden da erst dann eine Zusage besteht oder nicht. Vermieter sagt am Telefon kein Problem, ist kein Thema. ... Kündigung wurde am 16.06.2010 per Einschreiben an den Vermieter verschickt, dieser hat die Kündigung nicht bei der Post abgeholt.

| 7.9.2007
4380 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
Am 20.08.07 hat uns der Vermieter angerufen, weil unser Sohn Mietschulden hat. ... Ist die fristlose Kündigung hinfällig, wenn wir vor dem 15.09. bezahlen? Einem Mietaufhebungsvertrag will der Vermieter nicht zustimmen!

| 4.4.2014
1148 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Das Schreiben ist soweit mir bekannt (leider ohne Einschreiben versendet) vor Monatsende bei meinem privatem Vermieter eingegangen. Dieser weigert sich nun die Kündigung zu akzeptieren, da ich in der Kündigung nicht angegeben wurde zu wann ich kündige. ... Kann der Vermieter die Kündigung aus dem oben genannten Grund die Kündigung ablehen und dadurch einen Monat "Zeit gewinnen"?

| 5.6.2013
1034 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Jetzt ergibt sich folgende Situation: Der Vermieter hat nun den Einzug des neuen Mieters (und im Kellergang stehende Gegenstände die dem neu eingezogenen gehörten) als Grund genommen, durch seinen Anwalt eine fristlose Kündigung aussprechen zu lassen. ... Ist die Kündigung bzw. die Gründe rechtens? ... Wenn der Vermieter nicht erreichbar war (und das selbst vor Zeugen bestätigt hat), und den Einzug von neuen Mietern nicht zulässt, dürfen die ausgezogenen die Zahlung des Mietzinses einstellen, bzw. rückwirkend (da der Vermieter uns JETZT seine Adresse mitgeteilt hat) eine Kündigung einreichen?

| 12.5.2014
1097 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Im Kündigungsschreiben bat ich um Bestätigung der Kündigung, welche bisher nicht erfolgt ist. ... Angenommen der Vermieter wartet nun bis zum 30.07., um mir mitzuteilen, daß ich noch bis 31.12. ... Wäre das rechtlich okay oder muss er das nicht früher sagen, wenn die Kündigung so nicht geht?

| 8.12.2016
289 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Adressiert war es an den Ehemann des Vermieter-Ehepaares. Hierzu muss angemerkt werden, dass beide gemeinsam als Vermieter im Mietvertrag stehen, wir bisher jedoch ausschließlich nur Kontakt zum Vermieter selbst hatten. ... Der Vermieter bestätigte uns die Kündigung zum 28.02.2017, erklärte sie uns jedoch gleichzeitig als "nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Form entsprechend", da wir das Mietverhältnis nur ihm und nicht auch seiner Frau gegenüber gekündigt haben.

| 30.12.2012
988 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Es handelt sich um ein Doppelhaus: In einer Doppelhaushälfte wohnen die Vermieter, ich bewohne die Parterrewohnung der anderen Hälfte, über mir hat der Vermieter sein Büro, im Dachgeschoss darüber befinden sich weitere Wohn­räume der Vermieter. ... Vor ca. 2 Wochen fiel bei Außentemperaturen von -9 Grad die Heizung in meinem Wohnzimmer aus, worüber ich die Vermieter telef. informierte. ... Hat der Vermieter unter Berücksichtigung der oben geschilderten Umstände ein Sonderkündigungsrecht?

| 15.6.2017
261 Aufrufe
von Rechtsanwalt Roger Neumann
Ich habe dies nicht extra beim Vermieter angekündigt. ... Sauberhaltung, Inventar, Lüften …. § 13 Fristlose Kündigung 1. ... Endet das Mietverhältnis durch berechtigte fristlose Kündigung des Mieters aus wichtigem Grund, so haftet der Vermieter für den Schaden des Mieters.

| 27.2.2011
2754 Aufrufe
Genauer gesagt steht unter Vermieter : Erben Hammes vertreten durch : Frau M.Wolf Mieter : 1 und 2 Im Falle einer Kündigung , egal von welcher Seite,müssten nicht alle Erben mit Namen benannt sein ? Die Kündigung wäre doch sonst ungültig?!

| 1.10.2010
2130 Aufrufe
Ende März 2010 kam der Vermieter zu mir und hat mir mündlich die Kündigung erklärt. ... Mit Schreiben vom 30.09.2010 hat er mir nun die Kündigung eingeworfen. ... Für mich stellt sich nun die Frage, ob hier ein Härtefall vorliegt und ich der Kündigung widersprechen kann.
12.1.2015
435 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Der Fall ist folgender: Ich wohne in einen Untermietverhältnis in der Wohnung bei meinen Vermieter. ... Ich habe gestern von meinen Vermieter eine Außerordentliche Kündigung bekommen mit der Begründung das ich 4 Mieten nicht bezahlt hätte. Mit den Vermieter war eine Barzahlung ausgemacht.

| 30.4.2006
3618 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sehr geehrte Damen und Herren, der Vermieter will wegen Eigenbedarf kündigen. ... Der Vermieter bietet als "Ersatz" zur Kündigung einen Mietaufhebungsvertrag an, in dem die von uns zu leistenden Renovierungsarbeiten dezidiert aufgeführt werden. M.E. wäre die Annahme der Kündigung ohne eine Verpflichtung zur Renovierung selbstredend "preiswerter".

| 12.3.2015
1683 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Darauf haben mir die Vermieter eine fristlose Kündigung geschickt (per Anwalt), weil ich Zahlungsverzug sei, nicht Lüften würde (Vermieter hatten 5 Monate vorher Zutritt zur Wohnung und konnten nur fest stellen, dass kein Schimmel in der Wohnung sei) und viele andere Kleinigkeiten. ... Die Kündigung wurde akzeptiert, auch wenn man den Grund nicht zugeben wollte. ... Ein halbes Jahr danach haben mir die Vermieter per Anwalt ein Hausverbot für das Haus ausgeprochen, weil ich ihre Kündigung ad absurdum führen würde, wenn ich meine Freundin besuchen und dort nächtigen würde.

| 6.4.2005
4160 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Mein Vermieter bewohnt die Wohnung nebenan. ... Beigefügt war ein kleiner Zettel, auf dem der Vermieter ankündigte, sich in den folgenden Tagen zu melden. ... Ich möchte jedoch gerne die Kündigung verzögern.

| 2.2.2008
3626 Aufrufe
Der Vermieter weist in dem Schreiben nicht auf ein Widerufsrecht der Kündigung hin. Ich bin der Meinung, dass die Kündigung unwirksam ist. ... Wenn also der Vermieter die Kündigung im Mai formal richtig neu ausspricht und wir dann weitere 9 Monate wohnen bleiben könnten wir offiziell bis Ende Januar 2009 bleiben.

| 5.7.2005
1713 Aufrufe
Ich bezog anfang juni meine neue wohnung, meine vermieter (eine eigentümergemeinschaft) kündigte mir die wohnung am 16.06 zum 30.09.05 mit der begründung der untermiete (meine freundin nächtigte seit meinem einzug 4-5 mal bei mir) ferner bezahlte ich die juni miete zwar zu spät setze aber die verwaltung darüber in kenntnis, nun frage ich mich ob die kündigung rechtens ist da in der kündigung auch nichts von widerspruchsrecht oder ähnlichem verzeichnet war, ferner stell ich mir auch die frage ob ich schadensersatz geltend machen kann da ich die wohnung aufwendig renoviert habe (laminat etc etc meine arbeitszeit usw) was kann ich tun wie dagegen vorgehen...

| 3.5.2005
4344 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
guten tag, ich habe seit der kündigung meiner mietwohnung einige meinungsverschiedenheiten mit meinen vermietern. 1.) am 29.03.05 habe ich das mietverhältnis mit meiner vermieterin zum 30.06.05 fristgerecht gekündigt. darauf hin kam per post eine (in meinen augen) bestätigung der kündigung mit einen hinweis auf einen formfehler. --------- Ihr Schreiben vom 29.03.2005 habe ich erhalten und zur Kenntnis genommen. ... Bitte geben Sie uns Bescheid, zu welchen Tageszeiten die Wohnung von uns (oder einem Bevollmächtigten) mit Mietinteressenten besichtigt werden kann ----- nun ist es so, daß meine mutter nach erhalt der bestätigung der kündigung noch ein telefongespräch mit meiner vermieterin hatte, in der meine vermieterin sagte, daß die kündigung nicht so ist, wie sie sein sollte aber es sei so schon in ordnung. ich war bis dahin der meinung, daß ich ohne probleme zum 30.06.05 ausziehen kann. als meine vermieter nun am 01.05.05 hier waren, um sich ein bild von der wohnung zu machen, wurde mir gesagt, daß sie die kündigung nicht akzeptieren. falls ein passender nachmieter gefunden wird könnten wir einen aufhebungsvertrag aufsetzen. andernfalls müsste ich weiterhin meite zahlen, bis ich ordentlich gekündigt habe. in diesem fall wäre ich gezwungen zwei weitere monate miete zu zahlen. 2.) in meinem mietvertrag sind feste renovierungszeiten festgesetzt, die ja unzulässig sind. nun verlangt meine vermieterin, daß ich die wohnung mit weißen, neu gestrichenen wänden übergebe. die wohnung ist von mir vor einem jahr in einem dezetem gelb gestrichen worden und wiest keinerlei gebrauchsspuren auf. 3.) der velourteppich im schlafzimmer soll ersetzt werden. der teppich hatte bei einzug schon einen goßen fleck und lag bereits 4 jahre in der wohnung. es sind mir zwei brandlöcher in den teppich geraten. nun meine fragen: 1.) wie ist der satz "Gleichwohl sind wir bereit das Mietverhältnis zum 30.06.2005 aufzulösen." auszulegen?
123·75·150·225·300·375·450·481