Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

61 Ergebnisse für „kündigung untermietvertrag wirksam rechtlich“


| 26.11.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin in Begriff, einen befristeten Untermietvertrag zu unterschreiben. ... Meine Fragen hierzu sind nun folgende: 1) Welche Kündigungsfrist zur Beendigung des Untermietvertrages würde hier gelten (4 Wochen, da Untermiete, oder 3 Monate wie bei einem normalen Mietvertrag?) ... 3) Wie könnte man diesen Vertrag modifizieren, um eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zu erreichen und eine InPflichtnahme für jährliche Wartungen etc. auszuschließen (für die ich bei einer Mietzeit von 5 Monaten nicht aufkommen möchte!)
22.9.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Den Untermietvertrag wollten wir - haben wir aber bisher nicht schriftlich gemacht. ... Und ist es richtig, dass kein schriftlicher Mietvertrag wie ein Standardmietvertrag ist und wir bis Ende dieses Quartals tätig werden müssen, damit die Kündigung bis Ende Dezember wirksam wird?

| 3.10.2013
Dieses Schreiben ist überschrieben mit "Kündigung des Untermietvertrages vom 15.07.2013" (wobei das Datum handschriftlich eingesetzt wurde und dem Datum meines Einzugs, nicht aber dem Datum des schriftlichen Untermietvertrages, 18.08., entspricht). ... Daher nun zu meinen Fragen: Handelt es sich um eine rechtlich wirksame Kündigung? Ist die genannte Frist - 31.10. - wirksam?
23.6.2017
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Es besteht ein schriftlicher Untermietvertrag, in dem die mtl. ... Ist die Anzeige wegen Betruges Grund genug für eine außerordentliche Kündigung? ... Sind Matratze und Lattenrost rein rechtlich gesehen noch mein Eigentum, so dass ich sie bis zur Zahlung der 150€ einbehalten kann und ggf. aus der Kammer entnehmen darf?

| 22.2.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Bei unserem Einzug vor 6 Monaten haben wir mit ihm einen neuen Untermietvertrag geschlossen, in dem wir uns auf eine 3-monatige Kündigungsfrist geeinigt haben.
27.3.2014
Der Untermietvertrag zwischen uns vieren wurde befristet abgeschlossen ( 01.12.2011 -31.01.2013 ). ... Besagter Untermietvertrag hatte eine begrenzte Laufzeit von xxx bis xxx. ... Falls Sie dieser Aufforderung nicht bis zum 30.05.2014 nachkommen sollten, zwingen Sie uns dazu, rechtliche Schritte in die Wege zu leiten.

| 5.6.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Der Mieter zweifelt jedoch an, dass mit diesem hilfsweisen Passus eine wirksame Kündigung ausgesprochen wurde – demnach müssten wir nun eine komplett neue Kündigung aussprechen, bei der die Kündigungsfrist erneut bei null beginnt. ... August wirksam? ... Danke & Grüße - - - - - - Da offenbar keine Anhänge beigefügt werden können, hier der Inhalt der Kündigung per Copy/Paste: - Per Kurier & Einwurfbestätigung - Kündigung des Untermietvertrags Hamburg, den 14.
11.2.2008
Die Existenz der Firma hängt unmittelbar an dem Stadort. a) Wie ist mein rechtlicher Status, muss ich damit rechnen, in 3 Monaten auszuziehen?
20.6.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Meine Fragen: •Ist oben genannte Kündigung ohne Angabe von Grund überhaupt wirksam? ... Aber: Ist eine solche Klausel überhaupt im Untermietvertrag wirksam (s.§573c Abs. 4)? ... •Wenn die Klausel nicht wirksam ist, wie kann ich die Hauptmiete überhaupt kündigen, ohne dass mir rechtliche Konsequenzen seitens des Untermieters A drohen können?
25.11.2005
sehr geehrte damen und herren anwaelte, ich habe 2001 einen zeitmietvertrag (kettenvertrag) nach altem mietrecht bis juni 2005 (danach verlaengerung um jeweils 12 monate mit 6 monaten kuendigungsfrist) unterschrieben. um diesen auch nach wegzug ins ausland erfuellen zu koennen, habe ich einen entsprechenden untermietvertrag (mit kongruenten kuendigungsfristen) abgeschlossen - beginn 15. november 2005. leider ist der untermieter bis heute (25.11.2005) sowohl die erste mietzahlung als auch die vereibarte ueberweisung der kaution (2 monatsmieten) schuldig geblieben! ... arbeitgebers. welche rechtlichen moeglichkeiten habe ich zur: 1. kuendigung und 2. schadenersatz (mietausfall bis zum vertrag mit einem evtl. neuen untermiete, muss bei evtl. kuendigung extra nach D. reisen, um einen neuen mieter zu suchen... etc.) 3. kann ich auch einen strafantrag wegen betrug/arglistiger taeuschung stellen?

| 15.3.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Das Haus haben wir seit 2005 von einem Träger der Evangelischen Diakonie gemietet, mit dem wir kooperieren, d.h. von dem wir die Jugendlichen beziehen, also quasi ein Untermietvertrag. ... d)Da wir bis jetzt keinen adäquaten Hausersatz für unsere Arbeit/Behinderten gefunden haben, ist es möglich den Kündigungstermin herauszuschieben, bis etwas passendes gefunden wurde?
16.2.2013
Den Untermietvertrag haben wir befristet für 6 Monate abgeschlossen. Ein Grund, warum der Mietvertrag befristet abgeschlossen wurde, ist im Untermietvertrag nicht angegeben. ... Im Untermietvertrag ist eine Küchennutzung vereinbart.
30.11.2017
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Ich habe eine Kündigung zum 3.11.2017 bekommen.im Vertrag steht aber drin,dass,,es kann mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende eines Kalendervierteljahres gekündigt werden.Die Kündigung ist rechtzeitig erfolgt,wenn sie spätestens am 3. Werktag des ersten Monats der Kündigungsfrist schriftlich bei dem anderen Vertragspartner eingegangen ist. ... Insbesondere die rechtliche Stellung von einer Kündigung vom Untermietvertrag.
4.1.2012
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Es wurde mündlich ein Untermietvertrag ausgehandelt, der schlichtweg besagte das wenn ich Ausziehe mich um ein Nachmieter zu kümmern habe. ... Nachdem er mitbekommen hat das ich meine Drohung umgesetzt habe, droht er nun wutendbrant mit ein Anwalt, wenn nicht eine gewisse Summe von 3 Monatsmieten - für die angebliche 3monatige Kündigungsfrist - überwiesen wird.
28.6.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
(außerordentliche Kündigung? Ordentliche Kündigung mit 3-monatiger Frist, also z.B. zum 1.10.2007?) (2) Untermietvertrag (2a) Falls ich doch erst zum 31.10.2007 kündigen kann, möchte ich mein Zimmer für die Zeit nach dem 8./9.
9.12.2013
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Freundin hat zum Zwecke ihres Studiums einen Untermietvertrag für ein Zimmer mit dem Hauptmieter einer Wohnung geschlossen. ... Das Recht des Untervermieters zur Kündigung richtet sich nach § 573a Abs. 2 BGB. ... Davon unberührt bleibt das Recht zur fristlosen Kündigung.

| 18.2.2011
Mit Person B hat A einen Untermietvertrag geschlossen. ... Nun sieht die Situation so aus, dass A die schriftliche Kündigung des Untermietvertrages an B zwar per Email angekündigt und fristgerecht abgeschickt hat. ... A weiß, dass diese selber Schuld hat, die Kündigung an B nicht per Einschreiben verschickt zu haben.

| 12.5.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ist der Rest der zweiten Kündigung an sich "wasserfest"? ... Die bereits erfolgte ordentliche Kündigung an Sie vom x. ... Es gibt mehrere Umstände, die uns zu der Kündigung veranlasst haben.
123·4