Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.315 Ergebnisse für „kündigung mietvertrag haus kündigen“


| 20.6.2013
966 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Wir möchten diesen Mietvertrag nun kündigen, da wir ein Haus gekauft haben. ... Im Mietvertrag steht unter Mietzeit folgendes: (1) Das Mietverhältnis beginnt am 01.08.2012. Der Mietvertrag läuft auf unbestimmte Zeitund kann mit gesetzlicher Kündigungsfrist gekündigt werden.
22.6.2007
1665 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Sehr geehrte Damen und Herren, ich besitze ein Hause, das ich am 01.02.2005 unbefristet vermietet habe,in der Mietvertrag die Mietdauer steht so"Das Mietverhältnis beginnt am 01.02.2006 und endet mit ablauf des 30.01.2007 es verlängert sich um unbefristet, wenn es nicht mit einer Frist von 3 Monaten zum Ablauf der vereinbarten Mietzeit gekündigt wird".Ich bin am 30.03.2006 aus dem deutschland nach Heimatland umgezogen und will dort bis weietere wohnhaft bleiben und ich will dieses Haus hier verkaufen.Der Mieter is nicht bereit aus dem Mietvertrag herauszugehen, obwohl er mir dieses mündlich versprochen hatte.Die Fragen sind, 1-Ist es möglich den Mieter überhaupt zu kündigen, wenn ich das Haus Verkaufen will.(Ist verkaufen ein guter Grund um einen Mieter zu Kündigen oder nicht) 2-wenn "Ja" dann wie soll diese Kündigung begrundet sein. 3-Der Mieter hat 2 Personen(Bruders) noch im Haus untergebracht ohne mich schriftlich zu informieren oder meine erlaubniss zu holen. 4-Der Mieter Bezieht sozialhilfe und hat 3 Kinder. 5-wieviel wird mir diese fall kosten im falle ein Gerichtliches Prozess. 6-Was wäre der vernünftige Weg um einen Rechtstreit zu vermeiden und trotzdem die Kündigung geltend zu machen.Soll die Kündigung per Einschreiben geschickt werden, weil sie am 28.07.2007 nach Urlaub fahren. 7-Ich muss das Haus verkaufen, erstens weil ich mein Lebensunterhalt nicht selbst finanzieren kann und durch Verkauf des Hauses werde ich mich finanzieren und zweitens ich kann das Haus von Ausland aus nicht mehr verwalten und ein Verwaltungsbüro kann ich nicht leisten.Die Mieteinnahmen gehen direkt an Darlehnsgeber.

| 9.4.2008
2028 Aufrufe
Die Mieter haben einen befristeten Mietvertrag, aber ich fürchte, der Vertrag erfüllt die Kriterien für einen echten Zeitmietvertrag (§575) nicht. Denkbar wäre eine Kündigung nach §573(2)2 (Eigenbedarf) oder nach §573a (da es im Haus nur zwei Wohnungen gibt, und die eine wäre von uns bewohnt). ... Oder wären wir besser beraten, nach §573(2)2 zu kündigen ?

| 26.12.2017
123 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Wübbe
Ist der Mietvertrag (Haus+Grund September 2015), indem beide eingetragen sind, auch dann noch gültig, wenn einer die Wohnung alleine nutzen will? Die Frau will die Kündigung schreiben, und Er unterschreibt nicht.
28.4.2013
1781 Aufrufe
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 01.03. einen befristeten Mietvertrag für ein Zimmer in einer 3er WG für 6 Monate abgeschlossen (Wortlaut Mietvertrag: "Das Mietverhältnis beginnt am 1.3. und endet am 31.8.13. Eine Kündigung erübrigt sich somit." ... Wäre eine fristlose Kündigung (§ 543 Abs. 2 Nr. 1 BGB i.

| 15.3.2013
612 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Der Mietvertrag für das möblierte Zimmer stammt aus dem Jahr 1995. ... Ist die Kündigung des Verkäufers wirksam? ... Könnte ich auch mit einer Frist von 6 Monaten kündigen?

| 22.4.2015
1210 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ist es möglich zu kündigen? ... Unter der Angabe der außerordentlichen Kündigung, hat der Vermieter im Mietvertrag jedoch nur die Rechte seinerseits angegeben. Jedoch wurden im Mietvertrag keine Angaben im Sinne des Mieters zur außerordentlichen Kündigung gemacht.
19.9.2014
1090 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Guten Tag, ich habe von meiner Oma ein Haus geerbt. ... Da ich das Haus verkaufen möchte habe ich Ihr vor 2 Monaten eine Schriftliche Kündigung zukommen lassen und die üblichen 9 Monate Kündigungsfrist berücksichtigt. ... Jetzt, nach einem Jahr, habe ich festgestellt das es bis her keinen Schriftlichen Mietvertrag gab.
14.6.2015
613 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Daher wurde mit neuen Mietern ein Mietvertrag zum 1.6. geschlossen. ... Da es nun von Seiten der neuen Mietern bereits zu erheblichen Beschimpfungen Beleidigungen usw gekommen ist, haben wir keinerlei Interesse mehr die Wohnung an diese Leute zu vermieten und würde den Vertrag gerne noch vor Einzug kündigen und die Leute aus der unentgeltlich benutzen Wohnung raus haben. ... Der Mietvertrag ist ein Standardmietvertrag.

| 5.7.2011
2625 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Weitere "auffällige" Klauseln zur Mietdauer und zur Kündigung enthält der Mietvertrag nicht. Durch die Kirchengemeinde wurde uns nun aktuell mitgeteilt, dass unser Haus für Zwecke der Kirchengemeinde benötigt wird und daher eine Kündigung des Mietvertrags demnächst auf uns zukommen wird. ... Uns interessiert daher, ob die Kirchengemeinde als Vermieter überhaupt realistische Chancen hat, den unbefristeten Mietvertrag zu kündigen oder ob der von der Gemeinde angeführte Eigenbedarf für Gemeindezwecke ein berechtigtes Interesse darstellt.
19.11.2006
2707 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Hallo, am 07.10.06 haben wir einen Mietvertrag für ein Wohnhaus zum 01.12.2006 unterschrieben, diesen Mietvertrag haben wir mündlich am 29.10.06 gekündigt und wurde von dem Vermieter anerkannt wo er uns mitteilte wir sollen nur drei Nachmieter bringen damit sie 2 zur Auswahl haben. ... Am Sonntag den 18.11.06 teilte mir dann meine Vermieterin telefonisch mit das sie jemanden habe die auch am 01.12.06 einziehen wollen, also wäre ich aus dem Mietvertrag raus. ... Jetzt möchten sie von uns 3 Monate miete haben obwohl ich zwei Leute gebracht habe und mit einem haben sie schon den Mietvertrag gemacht gehabt?
3.5.2016
613 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ich möchte mein Haus vermieten, da ich ins Ausland gehen werde. Ich habe einen Mieter der jetzt einen Mietvertrag unterschreiben möchte mit start 01.08, was mir auch passt. Was ist wenn ich kurzfristig nicht in Ausland gehen kann und den Mietvertrag vor dem 01.08 wieder aufheben möchte?

| 30.4.2017
209 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ich habe ein Haus von meiner Mutter geerbt, in dem Sie bis zu Ihrem Tod lebte. ... Zur Kündigung steht im Mietvertrag: "Ein Mietverhältnis von unbestimmter Dauer kann spätestens zum 30.eines Kalendermonats für den Ablauf des nächsten Kalendermonats gekündigt werden." Und der übliche Inhalt zur Kündigung aus wichtigem Grund. ------------------------ Wir möchten den Mieter so schnell wie möglich kündigen.

| 25.3.2011
1113 Aufrufe
Einfache Frage: Kann man auf einem Mietvertrag bestehen und welche gesetzlichen Grundlagen gibt es dafür, bzw. was kann man machen, wenn ein Mietvertrag abgelehnt wird. ... Später einmal sollte das Haus auf unsere Tochter überschrieben werden. ... FRAGE: Können wir auf einen Mietvertrag wie zuvor geschildert bestehen oder sind wir gezwungen das Haus zu veräußern, um dann so unseren Schwiegersohn aus dem Haus zu bekommen.
20.5.2016
565 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
In der Einliegerwohnung unseres Hauses wohnt mein Vater. Da es keinen schriftlichen Mietvertrag gibt, gehe ich davon aus, dass nach mittlerweile 10 Jahren ein stillschweigendes Mietverhältnis besteht.

| 17.11.2014
866 Aufrufe
Ist eine außerordentliche Kündigung eines Mietvertrages mit einer Frist von 14 Tagen durch einen Mieter zulässig mit der Begründung, er habe sein Studium abgeschlossen und kurzfristig ein auswärtiges Arbeitsangebot erhalten. ... Sofern die außerordentliche Kündigung unzulässig ist, sollte diese zurückgewiesen und auf den ordentlichen Kündigungsweg mit der 3 Monatsfrist hingewiesen werden.

| 29.8.2011
844 Aufrufe
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Wir haben einen schriftlichen Standard-Mietvertrag geschlossen. ... Kann ich den Vertrag mit der Begründung "nicht zumutbare psychische Belastung" kündigen ?? ... Wie muss die Begründung formuliert werden damit sie einer "Eigenbedarf-Kündigung" ebenbürtig ist und vor Gericht Bestand hat ?

| 2.8.2016
593 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Im ersten Stock wohnt seit ca. 25 Jahren seine Schwester Frau I. mit dem Ehemann: ohne Mietvertrag, mietfrei, gibt lediglich eine gewisse Summe für Nebenkosten, die dabei nicht quittiert wird oder detailliert besprochen wurde - für was genau wieviel. ... oder ist die fristlose Kündigung in diesem Fall möglich? ... 4.Was wäre in dieser Situation leichter und schneller – Kündigung wegen häufiger Störung des Hausfriedens oder Kündigung wegen Eigenbedarf (Herr H. hat vor, mit seiner Familie in diese Wohnung umzuziehen, da sie größer ist)?
123·15·30·45·60·66