Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

540 Ergebnisse für „kündigung mieter wohnung abmahnung“

30.3.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Vermieter A betritt mit Hausmeister B die Wohnung von Mietern C und D ohne Erlaubnis. ... Der Vermieter hat am Telefon gesagt, dass die Mieter aus dem Vertrag rausgelassen werden, wenn die Wohnung sauber und mangelfrei übergeben wird, deshalb steht die Wohnung jetzt leer. ... Haben die Mieter in diesem Fall Recht auf eine fristlose Kündigung?

| 2.8.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Es sind aber dabei folgende Fragen aufgetreten. 1.Geht es bei dieser Situation um die Miete oder Leihe? ... 3.Ist die vorherige Abmahnung erforderlich? 4.Was wäre in dieser Situation leichter und schneller – Kündigung wegen häufiger Störung des Hausfriedens oder Kündigung wegen Eigenbedarf (Herr H. hat vor, mit seiner Familie in diese Wohnung umzuziehen, da sie größer ist)?

| 20.10.2016
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Mieter hat eine Katze eines Mitmieters in seiner Wohnung eingesperrt 4. ... Mitmieter haben bereits Mietminderung angedroht und auch Kündigungen........ ... Welche Frist gibt man in solchen Fall - der Mieter wohnt seit 7 Jahren in der Wohnung, aber der Ärger ist erst seit 1 Jahr.

| 9.12.2011
von Rechtsanwalt Thomas Joerss
Sehr geehrter Rechtsanwalt, Ein Mieter bezieht eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. ... Um dem Mieter einen Anreiz zum Verlassen der Wohnung zu geben, unterbreiten die Vermieter dem Mieter ein Angebot, dass er die Wohnung auch ohne Einhaltung der vertraglichen Kündigungsfrist kündigen kann, wenn gewünscht. ... War die Abmahnung rechtswirksam bzw. überhaupt notwendig für eine spätere evtl. gerichtliche Auseinandersetzung?
25.11.2016
von Rechtsanwalt Roger Neumann
Hallo, Ich bin Eigentümer einer Wohnung. Die Wohnung ist vermietet Der Mietvertrag ist unbefristet und auf 2 Jahre fest so das in den ersten 2 Jahre Mieter und Vermieter nicht kündigen können. ... Ich möchte die Wohnung verkaufen und habe einen Makler damit beauftragt.

| 28.12.2016
Ist das zulässig und welche Frist muss ich als Vermieter bei einer Kündigung einhalten? 2.Der Mieter hält inzwischen einen Hund in der Wohnung. ... Als Fälligkeit der Miete ist der 1. des Monats im Voraus vereinbart.
21.1.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Jetzt läst sie ihren Freund anrufen der kein Mieter dieser Wohnung ist das sie nie gekündigt hätte. ... Des weiteren verweigert sie uns die Besichtigungstermine, die wir sieben Tage vorher angekündigt haben, sie selber lässt sich verleugnen und von ihren Freund vertreten ( nicht Mieter dieser Wohnung ) 1.ist unsere Kündigung wirksam nachdem sie unter Zeugen mündlich gekündigt hat? 2.wie viele Abmahnungen muss ich geben bevor ich fristlos kündigen kann?

| 11.8.2010
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Nun wuerden wir aber schon gern wissen, welche Rechte wir als Mieter haben und ob eine solche Klausel wirklich von saemtlichen Schadenersatzanspruechen befreit. ... Fuer den Fall, dass uns die Fertigstellung zu lange dauert und wir uns doch eine andere Wohnung suchen wollen bzw. muessen: Ist eine fristlose Kuendigung auch aufgrund seiner muendlichen Aussage moeglich oder erst, wenn der geplante Termin wirklich heran und nicht eingehalten wurde? Wie sieht es im Falle einer fristlosen Kuendigung mit Schadenersatzanspruechen aus?
26.4.2005
Ich habe heute eine Abmahnung wegen übernutzung der Wohnung (Überlassung an Dritte) meiner Wohnungsbaugenossenschaft bekommen. Da wird mir eine fristlose Kündigung angedroht wenn ich das ´Verhalten´ nicht ändere. Meine Frage: Wenn ich jetzt auf eine Kündigung hinaus will, da ich sowieso umziehen will, wie lange hat man im normalfall Zeit die Wohnung zu räumen und kann mich der Vermieter haftungsrechtlich dafür "belangen"?

| 16.7.2012
Und zwar hat man uns wegen Störung des Hausfriedens fristlos gekündigt und wir sollen zum Ende des Monats die Wohnung geräumt haben. Im März erhielten wir bereits eine Abmahnung. ... Meine Frage ist nun, ist die Kündigung rechtens oder gibt es eine Möglichkeit, dass diese noch einmal zurückgenommen wird?
30.12.2013
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Hiervon sind 6 Wohnungen vermietet. 2 Wohnung sind von B und M bewohnt. ... Inzwischen zahlen Sie ihre Miete pünktlich. ... Reichen die Probleme in ihrer Summe zu einer außerordentlichen Kündigung?

| 9.6.2017
von Rechtsanwalt Jörn Blank
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt: Der Mieter einer 2-Zimmer-Wohnung hat seit Jahren stark unterdurchschnittliche Verbrauchswerte bei den Heizkosten. ... Der Vermieter hat den Mieter daraufhin schriftlich aufgefordert, ab sofort zumindest moderat zu heizen, damit keine Frostschäden und keine Schimmelbildung in der Wohnung entstehen. ... Der Vermieter möchte nun ordentlich kündigen, der Mieter hat bereits avisiert, dass er sich gegen die Kündigung wehren wird.

| 26.9.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Andere Mieter, unter anderem eine ältere Dame, die direkt gegenüber wohnt, fürchten sich regelrecht vor dem unberechbaren Verhalten des Mieters. Auch die vorsätzliche Sachbeschädigung ist nicht hinnehmbar, zumal es nach Angaben von Nachbarn bereits früher schon vorkam, dass er sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung verschafft hat. ... Kann er aufgrund der jüngsten Ereignisse und der bereits erfolgten Abmahnung eine außerordentliche Kündigung gegen beide Vertragsparteien aussprechen und ist eine Anzeige aufgrund der erfolgten Sachbeschädigung gegen den den Verursacher sinnvoll?

| 30.3.2006
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Geschäftshauses (1 Ladenlokal, 3 Wohnungen). ... Vorstellung bei den Mietern der (nicht preisgebundenen) Wohnungen, „offizielle“ Mitteilung des Eigentumsübergang mit dem Hinweis, dass die Mieten und auch die Höhe der monatlichen Nebenkosten- und Heizungsvorauszahlungen nicht erhöht wurden. ... Hier haben wir noch nichts weiter unternommen, weil wir irgendwie immer noch auf eine Nachzahlung hofften. - unsere Hauptfragen: wie sieht Vorbereitung zur fristlosen Kündigung aus, muss so etwas wie eine Abmahnung geschickt werden oder war das schon unser Brief vom 20.2.?
29.6.2011
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Ein Mieter, mit dem dummerweise kein Mietvertrag gemacht wurde und der absolut nicht bereit ist jetzt einen Mietvertrag einzugehen; ebenfalls auch keine Kündigung akzeptiert, zwingt uns nun das Haus zu veräußern. ... Um nun diesen Mieter loszuwerden, und als sicherste Methode, riet uns auf Anfragen hier im Forum eine Anwältin es mit Abmahnungen zu versuchen. ... U. sogar eine „fristlose Kündigung" ausgesprochen werden.

| 26.9.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Guten Abend, ich habe ein anwaltliches Schreiben erhalten, das grob wie folgt aussieht: -- 1. fristlose Kündigung meines unbefristeten Wohnungsmietvertrags (mit Begründung, die voraussichtlich aber erfolglos sein wird) FRIST: Auszug soll spätestens am 15.10.14 erfolgen 2. hilfsweise: ordentliche Kündigung (ebenso wenig erfolgsversprechend), Auszug soll dann spätestens am 31.12.14 erfolgen FRIST: Widerspruch soll ich bis spätestens am 31.10.14 einlegen 3. ganz hilfsweise: Abmahnung -- Meine Frage nun: Wann sollte ich Widerspruch einlegen, wenn ich die Frist längstmöglich ausschöpfen möchte? Muss ich gegen die fristlose Kündigung Widerspruch einlegen bzw hilft dieser überhaupt gegen eine fristlose Kündigung? Oder sollte ich wegen der fristlosen Kündigung nur beim Amtsgericht vorsorglich eine Schutzschrift hinterlegen und mit dem Widerspruch beim Vermieter bis zum 31.10.14 warten?

| 11.10.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Neben der verspäteten Mietzahlung für die Wohnung hat sich der Mieter einige Monate lang geweigert, die Miete für einen Tiefgaragenstellplatz zu zahlen, da er diesen nicht mehr benötigen würde. ... Ich möchte dem betreffenden Mieter nun eine letzte Abmahnung mit Fristsetzung aussprechen. ... Ist ggf. der erneute Ausspruch einer Abmahnung nicht mehr notwendig, da der Mieter ja bereits nach erfolgter Abmahnung vom 14.08.2006 nicht pünktlich gezahlt hat?
26.5.2014
Der Fall: Mieter A hört über mehrere Wochen hinweg, wie das Kind von Mieter B und dessen Frau von beiden geschlagen und angebrüllt wird. ... Am Abend klingelt dann Mieter B bei ihm, und nach einem kurzem Gespräch, bei dem sich Mieter A freundlich verhält (keine Beleidigung), springt Mieter B los und schlägt Mieter A ins Gesicht, sowie an den Kopf, auch nachdem er bereits am Boden liegt. ... Mieter B wurde bereits von mir (Vermieter) einmal abgemahnt, da sich andere Mieter beschwert hatten, dass regelmäßig in der Nacht lauter Streit/Geschrei aus der Wohnung zu vernehmen sei.
123·5·10·15·20·25·27