Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.165 Ergebnisse für „kündigung miete kündigen bgb“


| 20.10.2016
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Nun wollen wir diesen Mieter gerne kündigen... ... Laut googlen kann man den Mieter durch nachhaltige Störungen des Hausfriedens kündigen (Kündigungsgrund nach § 543 Abs. 1 BGB). ... Ich würde gerne diesem Mieter kündigen (fristlos ?).

| 5.5.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Für mich stellt sich die Frage AB WANN ich kündigen darf. ... In 573 BGB steht, dass der VERMIETER bei berechtigtem Interesse kündigen kann. Kann ich nun tatsächlich - trotz noch nicht erfolgter Auflassung - zum Zeitpunkt des Nutzen/Lastenübergangs meinem Mieter kündigen?
30.4.2011
Mit den Mietern des EG läuft alles wunderbar, bessere Mieter kann man sich kaum wünschen. ... Ich gehe davon aus dass - wenn ich den Mietvertrag mit Bezug auf die bereits erfolgte, fruchtlose Abmahnung kündige, diese dagegen klagen werden. ... Was kann ich also tun um eine Kündigung erfolgreich auszusprechen?

| 29.8.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Jetzt möchte ich morgen den Vertrag schriftlich zum 30.11. kündigen und befürchte, dass Sie nicht auszieht und ich vor Gericht ziehen muss. Kann ich den Vertrag mit der Begründung "nicht zumutbare psychische Belastung" kündigen ?? ... Wie muss die Begründung formuliert werden damit sie einer "Eigenbedarf-Kündigung" ebenbürtig ist und vor Gericht Bestand hat ?

| 21.10.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Eine schriftliche Mahnung, die Miete pünktlich zu bezahlen und die Kautionsrate zu bezahlen erfolgte auch schon im September, leider nur mit normaler Post, nicht mit Einwurf-Einschreiben. ... Meine Frage: Kann ich wirksam fristlos, hilfsweise ordentlich kündigen oder brauche ich dazu eine Vollmacht des Verkäufers? ... Ist die ordentliche Kündigung in jedem Fall wirksam wenn damit zu rechnen ist, dass eine der beiden Mietparteien der Kündigung nicht widersprechen wird?

| 13.4.2016
von Rechtsanwalt Frank Dubbratz
Ich möchte ihm deswegen so bald wie möglich fristlos kündigen. Zu welchem genauen Datum kann ich dies tun, wann darf dem Mieter die Kündigung frühestens zugehen? Was muss ich bei der fristlosen Kündigung beachten?
27.3.2017
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sie sind der Meinung dann keine Miete mehr zahlen zu müssen. Eine schriftliche Kündigung haben wir nicht erhalten und die Mieter beharren darauf im Recht zu sein und jederzeit ausziehen zu dürfen. ... Momentan haben wir ja noch nicht einmal eine Kündigung erhalten.
1.8.2015
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Wir haben ein ehemaliges Einfamilienhaus gekauft, das nach Umbau als Zweifamilienhaus an zwei Mieter vermietet ist. ... - Greift § 573a BGB in diesem Fall, wenn wir die eine Wohnung beziehen und dann nach § 573a BGB kündigen. ... - Was ist außerdem zu beachten um beiden Mietern rechtssicher zu kündigen?

| 30.7.2012
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Es gibt nun in den Häusern etliche Mieter die entweder keine Miete zahlen oder ihre Wohnung nach Ende der Mietzeit offensichtlich nicht abgegeben haben und keine Miete mehr zshlen, Schlüssel nicht abgeben usw. ... Mein größtes Problem ist aber der Umstand, dass mir weder die meisten Mieter noch meine Tante die Verträge rausrückt. Wenn nun ein Mieter garnicht mehr zahlt bzw. kündigt und dann ein Anspruch nach § 546 BGB auf Herausgabe besteht oder eine Räumungsklage geführt werden muss, braucht man doch den Mietvertrag oder ?
7.1.2011
von Rechtsanwalt Robert Weber
Den Mieter "mussten" wir mit übernehmen. Da uns nicht bekannt war, das wir innerhalb der ersten 3 Monate nach Eigentumsübergang den Mietern hätten kündigen können, stellt sich uns die Frage, ob wir mittels § 573a BGB den Festmietern kündigen können. ... Meine 2. konkrete Frage lautet: Kann ich die Kündigung auch nach § 573 (1) 2.

| 17.9.2013
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Wir möchten hier den Vermieter aus 2 Gründen kündigen. a.) Aus Bedrohung gegenüber dem Mieter (bzw. deren bevollmächtige Person) = Fristlose Kündigung. b.) ... Die Kündigung(en) ist/sind zum nächstmöglichem Termin gewünscht.
26.9.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, wir besitzen 2 nebeneinander liegende Reiheneinfamilienhäuser,die Gärten der Häuser wurden zusammengelegt.In einem Haus wohnt unsere Tochter mit ihrer Familie, das andere Haus ist an eine Familie seit 2 Jahren vermietet.Wir wollen der Mieterfamilie kündigen und von dem Sonderkündigungsrecht nach §573a BGB Gebrauch machen. ... Da man sich aber nur auf §573a stützen kann, wenn man selbst mit im Haus wohnt, haben wir vor, unsere Tochter mit ins Grundbuch eintragen zu lassen, damit sie den Mietern kündigen kann. Meine Frage: Reicht das für eine Kündigung aus, wenn sie zusammen mit uns im Grundbuch steht, oder müßten wir unserer Tochter die Häuser überschreiben?

| 5.9.2006
Er zahlt die Miete auch alleine. Nun kam vor 3 Wochen die fristlose Kündigung nach §§543,569 BGB des Vermieters, da er die Miete 2 Monate lang nicht gezahlt hat Daraufhin hat meine Freundin dem Vermieter angeschrieben, dass Sie die frislose Kündigung akzeptiert, damit sie endlich aus dem Vertrag herauskommt. ... Schlisslich dürfen ja auch beide nur gemeinsam kündigen im umgekehrten Fall.

| 20.1.2017
von Rechtsanwalt Roger Neumann
Die Kündigung bedarf der Schriftform. ... Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften. 2.Zusätzliche Kennzeichnung Es handelt sich um einen Mietvertrag mit gestaffelter Miete nach § 557a BGB. §19 – Ersatzmieter Der Mieter ist berechtigt, den Mietvertrag vorzeitig unter Einhaltung der gesetzlichen Frist – das ist am dritten Werktag eines Kalendermonats für den Ablauf des übernächsten Monats – zu kündigen, wenn er dem Vermieter mindestens einen wirtschaftlich und persönlich zuverlässigen und, soweit erforderlich, zum Bezug der Wohnung berechtigten Ersatzmieter bringt, der bereit ist, einen Mietvertrag zu denselben Bedingungen abzuschließen. ... Kündigung enthalten.

| 25.6.2015
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Wir möchten dem Mieter nun kündigen, da unsere Lebensumstände einfach nicht "zusammenpassen". ... Genügen die genannten Gründe, um mit regulärer Kündigungsfrist zu kündigen (3 Monate)? ... Wenn nicht bleibt dann die Kündigung ohne Angaben von Gründen nach §568 mit der verlängerten Kündigung um 3 Monate.

| 5.1.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Eine Kündigung durch den alten Vermieter wurde ausgeschlossen. ... Im Vorfeld gab es schon Gespräche mit den Mietern seitens uns und seitens des Maklers, dass ein Auszug/Kündigung in jedem Fall erfolgt. ... Ich kann/muss ja nun eine Eigenbedarfs-Kündigung zu einem best.
25.11.2016
von Rechtsanwalt Roger Neumann
Die Wohnung ist vermietet Der Mietvertrag ist unbefristet und auf 2 Jahre fest so das in den ersten 2 Jahre Mieter und Vermieter nicht kündigen können. ... Der Mieter meint viele wären sich darüber nicht bewusst. ... und kann ich den Mieter abmahnen?
123·25·50·75·100·109