Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

713 Ergebnisse für „kündigung kosten vermieter schadensersatz“


| 5.7.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich bezog anfang juni meine neue wohnung, meine vermieter (eine eigentümergemeinschaft) kündigte mir die wohnung am 16.06 zum 30.09.05 mit der begründung der untermiete (meine freundin nächtigte seit meinem einzug 4-5 mal bei mir) ferner bezahlte ich die juni miete zwar zu spät setze aber die verwaltung darüber in kenntnis, nun frage ich mich ob die kündigung rechtens ist da in der kündigung auch nichts von widerspruchsrecht oder ähnlichem verzeichnet war, ferner stell ich mir auch die frage ob ich schadensersatz geltend machen kann da ich die wohnung aufwendig renoviert habe (laminat etc etc meine arbeitszeit usw) was kann ich tun wie dagegen vorgehen
31.1.2008
Ich weiß inzwischen, dass diese Kündigung aufgrund des geplanten Verkaufs rechtlich nicht wirksam war, aber da ich meinem Vermieter auch keinen Streß verursachen wollte, habe ich mich nach einer neuen Wohnung umgesehen und im November 07 meinen neuen Mietvertrag zum 1. ... Da mein Vermieter angedeutet hatte, die laufende Miete noch bis mindestens Ende Februar 2008 zu fordern, habe ich Ende November aufgrund der ursprünglichen Kündigung meines Vermieters, selbst zum 31.01.2008 gekündigt (aufgrund der 3 Monatsfrist meines Mietvertrags wird diese wohl erst zum 29.02.2008 wirksam) um nicht den Launen meines Vermieters bzgl. der Dauer (Ende Februar oder Ende März) der zu bezahlenden Miete ausgesetzt zu sein und somit zu lange "Doppelzahlungen" für beide Wohnungen zu vermeiden. ... Meine Frage: Kann ich von meinem alten Vermieter Schadensersatz (z.B.

| 12.3.2015
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Darauf haben mir die Vermieter eine fristlose Kündigung geschickt (per Anwalt), weil ich Zahlungsverzug sei, nicht Lüften würde (Vermieter hatten 5 Monate vorher Zutritt zur Wohnung und konnten nur fest stellen, dass kein Schimmel in der Wohnung sei) und viele andere Kleinigkeiten. ... Die Kündigung wurde akzeptiert, auch wenn man den Grund nicht zugeben wollte. ... Ein halbes Jahr danach haben mir die Vermieter per Anwalt ein Hausverbot für das Haus ausgeprochen, weil ich ihre Kündigung ad absurdum führen würde, wenn ich meine Freundin besuchen und dort nächtigen würde.

| 15.6.2017
von Rechtsanwalt Roger Neumann
Ich habe dies nicht extra beim Vermieter angekündigt. ... Sauberhaltung, Inventar, Lüften …. § 13 Fristlose Kündigung 1. ... Endet das Mietverhältnis durch berechtigte fristlose Kündigung des Mieters aus wichtigem Grund, so haftet der Vermieter für den Schaden des Mieters.

| 3.5.2005
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
guten tag, ich habe seit der kündigung meiner mietwohnung einige meinungsverschiedenheiten mit meinen vermietern. 1.) am 29.03.05 habe ich das mietverhältnis mit meiner vermieterin zum 30.06.05 fristgerecht gekündigt. darauf hin kam per post eine (in meinen augen) bestätigung der kündigung mit einen hinweis auf einen formfehler. --------- Ihr Schreiben vom 29.03.2005 habe ich erhalten und zur Kenntnis genommen. ... Bitte geben Sie uns Bescheid, zu welchen Tageszeiten die Wohnung von uns (oder einem Bevollmächtigten) mit Mietinteressenten besichtigt werden kann ----- nun ist es so, daß meine mutter nach erhalt der bestätigung der kündigung noch ein telefongespräch mit meiner vermieterin hatte, in der meine vermieterin sagte, daß die kündigung nicht so ist, wie sie sein sollte aber es sei so schon in ordnung. ich war bis dahin der meinung, daß ich ohne probleme zum 30.06.05 ausziehen kann. als meine vermieter nun am 01.05.05 hier waren, um sich ein bild von der wohnung zu machen, wurde mir gesagt, daß sie die kündigung nicht akzeptieren. falls ein passender nachmieter gefunden wird könnten wir einen aufhebungsvertrag aufsetzen. andernfalls müsste ich weiterhin meite zahlen, bis ich ordentlich gekündigt habe. in diesem fall wäre ich gezwungen zwei weitere monate miete zu zahlen. 2.) in meinem mietvertrag sind feste renovierungszeiten festgesetzt, die ja unzulässig sind. nun verlangt meine vermieterin, daß ich die wohnung mit weißen, neu gestrichenen wänden übergebe. die wohnung ist von mir vor einem jahr in einem dezetem gelb gestrichen worden und wiest keinerlei gebrauchsspuren auf. 3.) der velourteppich im schlafzimmer soll ersetzt werden. der teppich hatte bei einzug schon einen goßen fleck und lag bereits 4 jahre in der wohnung. es sind mir zwei brandlöcher in den teppich geraten. nun meine fragen: 1.) wie ist der satz "Gleichwohl sind wir bereit das Mietverhältnis zum 30.06.2005 aufzulösen." auszulegen?
11.5.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Der Vermieter kam auch einer Fristsetzung zur Behebung der Mängel (es lagen noch andere vor...) nicht nach. ... Frage: 1.Welche Kosten kann ich als Schadensersatz (Makler, Umzugsfirma, Ummeldegebühren...) geltend machen? ... Zusage an mich zu vermieten, kurz vor Unterschrift nochmals die Miete schnell um 280,- Euro erhöht!!!

| 27.8.2010
von Rechtsanwalt Robert Weber
Heute erhielten wir nun einen von unserem Vorschlag abweichenden Aufhebungsvertrag, in dem als Grund angegeben ist, dass sich Vermieter und Mieter nicht über die Kosten der Einlagerung und des Wiederaufbaus der Küche einigen konnten. ... Es gab für uns auch keinen Grund, selbst an solche Kosten zu denken, da der Vermieter mehrere Wohnungen vermietet und wir davon ausgingen, dass er die Küche wohl einfach in einer anderen Wohnung aufbaut. ... Da der Aufhebungsvertrag auf einem (mEn vorwerfbaren) Verhalten des Vermieters gründet und der Maklerin bezüglich der Vereinbarung keine Vorwürfe zu machen sind, möchte ich gern wissen, ob wir die Maklerprovision als Schadensersatz bei dem Vermieter geltend machen können.
25.5.2010
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Der Vermieter hat die Kündigung bestätigt. ... Nun sagt der Vermieter, dass die Wohnung ab dem 1.8 vermietet ist und die Aufhebung der Kündigung nicht mehr möglich ist. ... Meine Frage lautet: Welche Kosten (Art, Höhe, Dauer) könnten auf mich zukommen und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit des Schadensersatzes?

| 16.12.2011
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Die vom Vermieter genannten Alternativen wären: 1. Kauf durch den Mieter zum durch den Vermieter bestimmten Preis 2. Kündigung mit einer Frist von 3 Monaten Die alte Wohnung des Mieters wurde zum 31.12.11 gekündigt und nachweisbare Investitionen (Einrichtung, Umzugsauftrag zum 19.12. erteilt usw.)i.H.v. 12.000,- € getätigt.
3.5.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Von unserem damaligen Vermieter wurde im letzten Jahr ( Frühjahr )bezüglich zweier rückständiger Mieten die fristlose Kündigung ausgesprochen und Räumungsklage eingereicht. ... Der Vermieter war einverstanden. ... Der Vermieter wollte uns mit der fristlosen Kündigung sofort aus der Wohnung haben, hatte diesem Duldungsrecht zugestimmt.
26.3.2010
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Außerdem stehen die Mülltonnen von uns und dem Vermieter auf der Terrasse ein Meter neben unserer Terrassentür. ... Gibt es eine Möglichkeit von dem Vermieter eine finanzielle Wiedergutmachung zu erwirken oder die Kündigung zu verhindern? Durch seine Aussage von damals das wir mit einer langfristigen Nutzung rechnen können, sind wir Kosten eingegangen für den Makler, Einbauküche, Möbel usw. die uns nun gerade 1 Jahr später schon wieder entstehen Wie können wir nun hin bekommen das der Vermieter uns wenigsten ein Teil der Kosten erstattet?

| 19.12.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Im Vertrag wurde mit der Immobilienverwaltung die Vereinbarung getroffen, dass der Vermieter Teile der Wohnung (Bäder, Türen) bis zum Einzug renoviert. ... Der Übergabetermin wurde nun zweimal verschoben, da die Umbauarbeiten des Vermieters noch nicht abgeschlossen sind. ... Meine Frage ist nun, ob diese Umstände eine fristlose Kündigung rechtfertigen oder einen Rücktritt ermöglichen, bzw. ob dazu bspw. eine Untersuchung durch das Gesundheitsamt oder einen vergleichbaren Sachverständigen erforderlich ist und ob es Komplikationen geben kann, da meine eigenen Arbeiten bereits vor der Schlüsselübergabe stattgefunden haben (Etwa Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung, ..., da ich faktisch noch nicht Mieter der Wohnung bin).
29.3.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, ich benötige Hilfe bei der bevorstehenden Kündigung der Wohnung meiner Mutter. ... Endet das Mietverhältnis und sind zu diesem Zeitpunkt Schönheitsreparturen nocht nicht fällig, so ist der Mieter, sofern er gem. §4 Nr. 8 die Schönheitsreparturen trägt, verpflichtet, die Kosten für die Schönheitsreparturen aufgrund eines Kostenvoranschlages eines vom Vermieter auszuwählenden Malerfachgeschäftes an den vermieter nach folgender Maßgabe zu zahlen: Liegen die letzten Schönheitsreparturen während der Mietzeit länger als 1 Jahr zurück, so zahlt der Mieter 20 % der Kosten aufgrund eines Kostenvoranschlageseines Malerfachgeschäftes an den Vermieter, liegen sie länger als 2 Jahre zurück 40 %, länger als 3 Jahre 60 %, länger als 4 Jahre 80 %. ... Dem Mieter obliegt die Beweislast dafür, das ein Verschulden nicht vorgelegen hat. 4) Kommt der Mieter seinen vorstehenden Verpflichtungen nicht nach, so hat der Vermieter dem Mieter eine Nachfrist zu setzen, nach deren Ablauf er die erforderlichen Arbeiten auch ohne besondere Auffroderung auf Kosten des Mieter vornehmen lassen oder Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen kann.
19.9.2013
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Hallo, wie muss/oder kann ein Vermieter reagieren, sofern ein Mieter rechts-unwirksam - im Fall einer verspäteten Ankunft der Kündigung, - im Fall der falschen Angabe der im Mietvertrag genannten berechtigten Personen (z.B. durch beim Mieter entstandene Verwirrung bei sehr häufigem Eigentümerwechsel) ODER im Falle der richtigen Organisation, aber einer Person, welche nirgends genannt ist, kündigt? ... könnte er beispielsweise - in manchen Fällen Schadensersatz leisten müssen, z.B. durch unerwartete verlängerte Zahlung der alten Miete oder wird die Kündigung ohne Reaktion des Vermieters (stillschweigend) wirksam?

| 23.9.2020
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Nach der Kündigung hat unser Vermieter um einen Termin gebeten, den wir ermöglicht haben. ... > Wir würden eine fristlose Kündigung in Erwägung ziehen - wie stehen die Chancen und können wir dann Umzugskosten, etc als Schadensersatz geltend machen? ... > Welche Handhabe hat unser Vermieter bezüglich des Gartens?

| 17.6.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nachdem wir einige Wochen trotz mehrerer Kontaktversuche nichts vom Vermieter gehoert hatten, bekamen wir nun 6 Wochen vor Antritt eine schriftliche [email] Kuendigung. ... 2.Gibt es ein Anrecht auf Schadensersatz? ... 4.Kann der Vermieter durch einer erneuten Zusage einen eventuellen Schadensersatz abwenden?
17.12.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
In der Zwischenzeit habe ich also die Küchenzeile verkauft, danach war ich noch mit dem Makler (der sich erst 10 Wochen nach der Kündigung meldete) in der Wohnung. ... Jemand – der Vermieter/Hausverwalter/Hausmeister? ... Ich habe gelesen, dies würde eine fristlose Kündigung rechtfertigen.
25.5.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Aus Kostenspargründen wird das Rohr nicht austauscht, sondern immer nur notdürftig geflickt. ... Kosten für Umzug und Neueinrichtung einer anderen Wohnung von der Wohnungsgesellschaft einklagen, wenn nicht endlich eine nachhaltige Reparatur stattfindet?
123·5·10·15·20·25·30·35·36