Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

34 Ergebnisse für „hausverwaltung jahresabrechnung weg versammlung“


| 5.10.2018
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Die Jahresabrechnung wird von einer Hausverwaltung erstellt. ... Nach der Versammlung hat man mir mitgeteilt, dass die Jahresabrechnung von der WEG abgesegnet wurde und die Korrektur in 2017 vorgenommen wird. ... Die WEG-Versammlung ist kommende Woche.
17.12.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Die Hausverwaltung erstellte eine verbesserte Jahresabrechnung. ... Ich habe der Hausverwaltung dies unverzüglich mitgeteilt, mit der Bitte dies nochmals zu verbessern, damit wir die Jahresabrechnung beschließen können. ... Da Miteigentümerin B. die WEG bereits einmal mit Beschlussanfechtung und Gerichtskosten belastet hat, wurde die Versammlung aufgelöst.

| 3.2.2019
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Die Kosten für die Rechtsstreitigkeiten wurden bislang von den Versicherungen der Hausverwaltung übernommen, die Kosten des letzten Rechtsstreits werden jedoch jetzt nicht mehr von den Versicherungen der Hausverwaltung übernommen. Haftet nunmehr die Hausverwaltung für die Verfahrenskosten? Wenn Jahresabrechnungen nicht den Anforderungen an eine ordnungsmäßige Jahresabrechnung erfüllen, handelt es sich doch um eine Fahrlässigkeit.
22.2.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
2a) erhalte ich als Eigentümer eine monatsgenaue Jahresabrechnung? ... 3b) Bis wann kann ich von der Hausverwaltung erwarten / fordern, dass ich eine Jahresabrechnung für das abgelaufene Jahr erhalte? ... 3c) Wenn ich eine Jahresabrechnung von der Hausverwaltung erhalte, gibt es Fristen, bis wann ich die umlegbaren Kosten an den Mieter weitergeben muss. 3d) Sofern es bei der Frage 3c Fristen gibt, aber die Rechnung meines Erachtens nicht korrekt ist und ich von der Hausverwaltung eine neue, korrigierte Abrechnung verlange, kann ich dann die Frist gegenüber dem Mieter verlängern?
28.9.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Am 15ten September hatten wir eine WEG Versammlung. ... Im Protokoll der Versammlung steht jedoch nur: der jetzige Verwalter wurde nicht für 5 Jahre bestellt, und weiterhin, der Verwaltungsbeirat hätte mitgeteilt, dass der Verwalter XYZ Hausverwaltung nun die Verwaltung übernehme. ... etc. 2ter Punkt: Die Jahresabrechnung wurde auf der WEG Versammlung nur unter Vorbehalt genehmigt.
22.10.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Verwaltervertrag soll die Jahresabrechnung bis spätestens 30.06. des Folgejahres erstellt sein. ... Neben dem Versäumnis einer rechtzeitigen Jahresabrechnung, sehe ich auch eine bedeutende Ungleichbehandlung der Miteigentümer seitens des Verwalters. ... Im Internet bin ich in jüngster Vergangenheit über einen Gerichtsbeschluss gestolpert, wonach die wiederholte nicht rechtzeitige Erstellung der Jahresabrechnung einen wichtigen Grund für die Abberufung des Verwalters darstellen kann.
11.4.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
In der Jahresabrechnung wurde alle Zahlungen des Wohngelds als gezahlt geführt und gebucht. Die Jahresabrechnung wurde genehmigt. ... In der von der Eigentümerversammlung (mit neuem Eigentümer) beschlossene Jahresabrechnung sind diese aber gebucht!
21.11.2016
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Die Hausverwaltung hat sich geweigert mir mit der Einladung eine Jahresabrechnung für 2015 für die verkaufte Wohnung zuzusenden, obwohl ich davon ausgehe, dass ich für die enstandenen Nebenkosten aus 2015 noch abrechnungspflichtig bin. Ist an das Recht, über die Jahresabrechnung für 2015 zu beschließen, auch das Stimmrecht bei der Entlastung der Hausverwaltung gebunden? Zählen noch meine Miteigentumsanteile aus dem Jahr 2015 bei der Beschlussfassung über Jahresabrechnung und bei der Entlastung der Hausverwaltung oder zählen nur die seit 1.9.2016 verminderten Miteigentumsanteile?
7.7.2018
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Die Jahresabrechnung 2017 wurde nun auf einer Eigentümerversammlung im Jahr 2018 beschlossen. Ich selber konnte an dieser Versammlung aus terminlichen Gründen nicht teilnehmen, habe aber per Vollmacht gegen diese Jahresabrechnung 2017 gestimmt. Meine Fragen: Bin ich jetzt verpflichtet, diese Nachzahlung im Zuge der Jahresabrechnung 2017 zu zahlen, obwohl ich den veränderten Wirtschaftsplan, auf dem diese Jahresabrechnung ja basiert, nicht erhalten habe ?
17.4.2019
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Hier gab es Anfang Dezember 2018 die WEG Versammlung für das Jahr 2017. In dieser wurde keine Entlastung für die Hausverwaltung erteilt. ... Ein Protokoll der WEG Versammlung von Anfang Dezember 2018 für das Jahr 2017 ist den Eigentümern noch nicht zugesandt worden.

| 31.10.2018
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich habe den Verwalter gefragt, was denn eine AO Versammlung kostet und ob der Preis vielleicht vom grund der Versammlung abhängig ist. ... Grund sei nicht ausschlaggebend, aber der Inhalt der Versammlung. ... An der Versammlung wurden alle Eigentümer betreffende Dinge besprochen und Beschlüsse gefasst.
8.5.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Tag, ich benötige Unterstützung in meinem "Kampf" mit unserer Hausverwaltung. ... Auch die fällige Jahresabrechnung ist bisher nicht erstellt worden, einen Termin zur Rechnungsprüfung gab es auch noch nicht. Entsprechende mails unsererseits werden ignoriert, es kommt keinerlei Antwort von der Hausverwaltung, auch nicht darüber, warum sich die Abrechnung so lange hinzieht.

| 30.4.2010
Es erfolgt eine protokollierte WEG-Versammlung im ersten Quartal des Jahres zur Abrechnung der Hausnebenkosten des Vorjahres. ... Meine Frage: In welchem zeitlichen Umfang kann die Hausverwaltung an die Eigentümer herantreten, die Nachzahlungen zu leisten hätten.

| 24.9.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, zum 1.1.2007 haben wir als Hausverwaltung die Verwaltung eines Mehrfamilienhauses (WEG) übernommen. ... Die Entlastung in der WEG-Versammlung lief getrennt: zum einen für die Verwaltung des Jahres 2006 (Vorgänger), zum anderen für die Wohngeldabrechnung (wir).
20.9.2007
In der WEG Versammlung wurde die Abrechnung immer mit dem Vermerk versehen, dass sich diese entgegen der Teilungserklärung berechnet – hier wurden andere Verteilerschlüssel zugrunde gelegt als in der Teilungserklärung (vorrangig Personentage anstatt Miteigentumsanteil) – Eine Änderung der Teilungserklärung oder mehrheitlicher Beschluss zur Änderung dieser existiert nicht. Nachdem ich jetzt dieses Jahr wieder eine Aufforderung zur Nachzahlung bekam habe ich in der WEG Versammlung gegen diese Abrechnung gestimmt. ... und wenn ja, wie bekomme ich mein Geld, denn die Hausverwaltung sagte mir, dass ihr die Teilungserklärung egal sei und schon immer so abgerechnet wurde - nur wegen mir würde sie keine neue Abrechnung erstellen.
26.4.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Wir hatten eine " Hausverwaltung " - diese war der Bauträger von dem wir unsere ETW gekauft hatten. ... Nachdem ich aber eh schon einen riesen Knatsch mit denen wegen den ganzen Umständen hab und auch schon mit Abwahl gedroht habe ( waren noch ganz andere Umstände das die sich um nichts kümmern, immer müssen wir fast 30km fahren um Dinge zu klären,- die HA woht nur 10 Km vom Haus weg und war in 5 Jahren Hausverwaltung nur 1x im Haus, bei den Versammlungen stehen jedes Jahr die selben Punkte an, die nie abgearbeitet werden...)

| 26.10.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Erst zu diesem Zeitpunkt werden dann Jahresabrechnung und Wirtschaftsplan beschlossen. ... Da die Eigentümerversammlung beschlussfähig ist, wenn mehr als die Hälfte der Eigentümer anwesend oder vertreten ist, könnte die TE demnach mit den Stimmen von 37,5 % aller Eigentümer geändert werden. 2.Da die Jahresabrechnung erst mit der Beschlussfassung gültig wird, verbleibt dem Eigentümer - bei einer Terminierung der ETV im November - wenig Zeit, die Betriebskosten mit seinen Mietern abzurechnen und seine eigene Steuererklärung anzufertigen.

| 6.2.2021
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Vor einiger Zeit wurde die Hausverwaltung BÖTTENBERG & Partner mit der Verwaltung unserer Eigentümergemeinschaft beauftragt. ... Es ist somit davon auszugehen, dass alle Jahresabrechnungen falsche Zahlen aufweisen. ... Unserer Kenntnis nach wurden die Eigentümer seitdem w e d e r über das Urteil informiert, n o c h wurde eine korrigierte Jahresabrechnung für 2018 zugesendet.
12