Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

93 Ergebnisse für „haus schenkung“

23.9.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, meine Mutter möchte mir ein halbes Haus (die andere Hälfte gehört ihrer Schwester) notariell überschreiben. Da ich für das Haus nichts bezahle, handelt es nicht wohl juristisch um eine Schenkung.
19.2.2008
Ich und meine Frau möchten gerne in das Haus meiner Mutter einziehen, die Harzt 4-Leistungen bezieht. ... Meine Frage: Kann meine Mutter mir das Haus auch überschreiben und sie behält ein lebenslanges Wohnrecht? ... Was ist der beste Weg für unser Problem: Überschriebung oder Schenkung des Hauses, etc.?
5.6.2012
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Gilt die Änderung der Miteigentumsanteile vor Eigentumsumschreibung im Grundbuch als Schenkung (siehe auch BGB I.1, §517) ? ... Schenkungssteuer bezahlt werden?
12.8.2013
Das Mehrfamilienhaus wurde 2007 meiner Schwester mittels Schenkung vermacht. Meine Eltern haben allerdings Wohnrecht und wohnen auch in dem Haus. ... Jetzt haben mir meine Eltern das Einfamilienhaus vermacht (ebenfalls durch Schenkung), welches ich dann auch gerne bewohnen würde.
17.8.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Dann wird mir das Haus als Vermögen angerechnet werden. ... Das Haus hat lt. ... B. 1.000,- €, oder handelt es sich dann eher um eine Schenkung ?
13.4.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Das Haus wurde vor fünf Jahren vollständig renoviert (durch meinen Stiefvater und meinem Stiefbruder). Meine Mutter hat durch einen Ehevertrag keinen Anspruch auf das Haus, allerdings lebenslanges Wohnrecht im EG. ... Kann mein Stiefbruder wenn die Schenkung und die Eintragung rechtskräftig ist, ohne weiteres von uns dann Miete verlangen, obwohl die Vereinbarung zuvor mit meinem Stiefvater anders war?
20.7.2013
Meine Frau möchte nun diese Immobilie auf mich übertragen (Schenkung oder eheliche Zuwendung?)... Nach der Grundbuch Übertragung an mich wollen meine Eltern dann die Grundschuld löschen lassen, quasi als Schenkung an mich (Eltern/Kind). ... Zum anderen planen wir die Finanzierung eines Hauses und möchten daher die ETW zur Absicherung des Eigenkapitalanteils nutzen.
8.2.2015
von Rechtsanwalt Robert Weber
Meine Großeltern zogen Anfang der 50iger Jahre in Berlin in eine Haus ein .... das Haus war Eigentum der DDR und desolatem Zustand. ... Das Haus wurde von außen isoliert, eine Terasse ( auf Wunsch des Vermieters!) ... Wie muss das Haus übergeben werden?

| 21.4.2011
Sie erhält also eine Schenkung über einen nicht unerheblichen Betrag. ... Das Haus hat zwei Wohnungen. ... Läßt sich dies auch über ein Nießbrauchsrecht regeln, obwohl es nur ein Nießbrauchsrecht über einen Teil des Hauses wäre?
19.4.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Meine Eltern wollen mir, als vorgezogenes Erbe, ein Wohnhaus vermachen (Schenkung). ... Frage 1a-1c halt immer in Hinsicht auf Finanzamt, Notar, usw. – ich selber bin an dem konkreten Wert des Hauses nicht wirklich interessiert. Frage2: Angenommen, der Wert des Hauses beträgt 300.000Euro.
29.10.2012
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Aus gewissen Gründen die im Schenkungsvertrag stehen, kann Sie das Haus auch die Schenkung zurückziehen. ... Hat die 10 Jahresfrist mit der Schenkung damals begonnen? ... Meine Frage: Schenkungssteuer durch mietfreies wohnen noch nachträglich möglich?
3.8.2015
von Rechtsanwalt Robert Weber
Der Opa wohnt selbst in dem Haus und hat zwei Töchter. Die Mutter (H.) vom Enkel M. hat bereits ein eigenes Haus und möchte das Haus vom Opa nicht übernehmen. ... Es gibt lediglich ein neues Testament (Enkel Erbe für Grundstück/Haus) und Opa bleibt weiter Eigentümer.

| 22.8.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Das Haus mit Grundstück hat einen Gesamtwert von ca. 200.000,- €. Das neuere Haus kann nicht getrennt bewohnt werden, Gesamtwert mit Grundstück ca. 300.000,- € A und B wohnen im alten Haus, ein Elternteil wohnt in einem neueren, wertvolleren Haus. ... Der Elternteil überschreibt A das neuere Haus und A zahlt B die Wertdifferenz aus und Besitzer des Hauses (=Elternteil) erhält ein lebenslanges, mietfreies Wohnrecht.
17.3.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Eltern haben mir vor 13 Jahren ( mündlich) ein Haus geschenkt, in dem ich nun schon sehr viel renoviert habe.
18.6.2007
kenne eine nette dame 83 jahre verwitwet ( 1 tochter )seit langem kein kontakt zur tochter . dame kam auf mich zu und hat mir angeboten ihr 1 fam haus in ffm sofort zu überschreiben als gegenleistung möchte sie ein lebenslanges wohnrecht kostenlos und eine lebenslange rente von 500,00 euro . das haus hat einen verkehrswert von c.a 250.000 euro. meine frage : wenn ich mich darauf einlasse muss ich mit problemen mit der tochter wegen dem erb pflichtteil rechnen ? oder wäre es eventuell günstiger das haus günstig abzukaufen sagen wir mal für 50.000 und ihr dann nur das wohnrecht ohne rente einzuräumen ?
21.4.2013
Das Haus ist renovierungs-und sanierungsbedürftig, durchzuführende Investitionen würde er finanziell mittragen (sobald im Rahmen einer Erbschaft/Schenkung die Mittel vorhanden sind). ... Mein Freund wünscht sich, dass das Haus "unser gemeinsames Haus " wird, nur so würde er sich in dem Haus wohlfühlen, nur so könnte er Mitverantwortung für das Haus übernehmen. ... Abschluss eines Mietvertrages, Schenkung/Verkauf der Hälfte des Hauses,Erwerb von Miteigentum, verbunden mit einer Rückübertragungsklausel im Fall des Scheiterns der Beziehung usw.).

| 30.9.2013
Mein Mann und ich haben eine Eigentumswohnung je zur Hälfte. Nun möchte ich meinen Anteil meinem Mann überschreiben, daß meine Tochter aus 1. Ehe nicht Ihren Pflichtanteil aus meiner jetzigen Wohnungs- Hälfte beanspruchen kann.

| 25.11.2018
von Rechtsanwalt Robert Weber
Guten Tag Herr Rechtsanwalt, 2014 haben wir Eltern unser Haus mit Grundstück an unseren Sohn übertragen, außer ihm haben wir noch 3 Kinder. Inzwischen ist mein Sohn nicht mehr daran interessiert, er hat in Arbeitsnähe ein Haus gekauft und schon erwähnt, nach meinem Tod - ich bin 74 Jahre und habe lebenslanges Wohnrecht, mein Mann ist 2016 verstorben- alles abreißen zu lassen. ... Eine Tochter ist am Haus interessiert, sie ist ledig mit zwei Kindern.
123·5