Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

107 Ergebnisse für „haus eigentümer teilungserklärung fenster“

24.2.2011
5702 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren Anwälte, ich bin Eigentümer einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus mit 4 Wohneinheiten. Einige Eigentümer wollen die Holzfenster von außen durch einen Maler abschleifen und streichen lassen. ... In der Teilungserklärung gelten die Fenster als Gemeinschafteigentum.

| 17.7.2007
5310 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
In der Teilungserklärung einer WEG ist geregelt, dass sämtliche Fenster des Hauses zum Sondereigentum gehören. ... (Es handelt sich nicht um in Innen- und Aussenfenster trennbare Fenster)Zudem habenin einer ordentlichen Eigentümerversammlung 2002 die damaligen Eigentümer einstimmig (100% aller Eigen-tümer)beschlossen, dass die Fenster zum Gemeinschaftseigentum gehören. ... Muss das Streichen von jedem einzelnen Eigentümer oder von der WEG be- zahlt werden?

| 26.5.2015
652 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
im Jahr 2003 gab es einen WEG Beschluss auf der Eigentümerversammlung, dass künftig jeder Eigentümer seine Fenster selbst bezahlt, sofern diese erneuert werden. Im Jahr 2015 sind nun die Fenster eines Eigentümers defekt und können nicht mehr repariert werden. Nun soll die Eigentümergemeinschaft die neuen Fenster bezahlen und nicht wie im Beschluss von 2003 festgelegt der Sondereigentümer selbst.

| 8.2.2011
5304 Aufrufe
In der Teilungserklärung ist geregelt, dass Fenster und Rahmen Gemeinschaftseigentum sind. ... Das Haus ist ca. 100 Jahre alt. ... Unsere Fragen sind nun: In der Teilungserklärung ist geregelt, dass Fenster und Rahmen Gemeinschaftseigentum sind.

| 4.12.2014
5120 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
In der Teilungserklärung steht folgendes: § 7 Instandhaltung des gemeinschaftlichen Eigentums (1)...... (2)...... (3) Jeder Wohnungseigentümer trägt die Unterhaltungs-und Instandsetzungskosten der sich im Bereich seines Sondereigentums befindlichen Fenster, Fensterläden und Abschlusstüren. ... Bedeutet dies, dass alle Kosten für Reparaturen und Erneuerungen (Ersatz) von Fenstern, Fensterläden und Abschlusstüren der jeweilige Wohnungseigentümer selbst bezahlen muss?
24.8.2009
3735 Aufrufe
Die Fenster der Wohnung werden zunehmend undicht und müssen repariert beziehungsweise erneuert werden. ... Zwar sei der Passus innerhalb der Teilungserklärung, dass die Fenster zum Sondereigentum gehören, inzwischen nichtig, könne jedoch im Wege der Auslegung in eine Kostentragungsregelung zur Instandhaltung und Instandsetzung umgedeutet werden, die damit doch wieder dem jeweiligen Eigentümer obliegt. A lässt sich eine Kopie der Teilungserklärung zusenden.

| 15.8.2011
2779 Aufrufe
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Eigentümer zweier Wohnungen in einem 4Parteien Haus. ... Die Dachfenster sind aus Holz und wie alle anderen Fenster am Haus, die allerdings aus Kunststoff sind, die ersten Fenster. Das Haus wurde in den 80iger Jahrer erbaut.
26.11.2015
538 Aufrufe
Die Regelung in der Teilungserklärung ist, so wie in dem vorgenannten Urteil aufgeführt, nicht eindeutig geregelt, da sich die Eigentümer die Farbgebung und die Materialien usw. im § 7 der Teilungserklärung vorbehalten haben. ... Im § 7 der Teilungserklärung ist jedoch folgendes zur "Instandhaltung des gemeinschaftlichen Eigentums" geregelt: In Bezug auf die Instandhaltung, Instandsetzung und ggf. ... Die Frage ist nun, ob § 7 der Teilungserklärung nichtig ist, da die beiden BGH-Urteile Vorrang haben und somit die Reparatur der nicht dichten Wohnungseingangstüre und Fenster von der Gemeinschaft getragen werden müssen.
14.2.2008
7561 Aufrufe
Hallo, habe folgendes Problem: Ich bin Eigentümer einer Wohnung im Erdgeschoss und habe das alleinige Sondernutzungsrecht am Garten. ... Zaunanlagen, Pergolen, frei installierte Gartenpavillons, Teichanlagen etc. sind nur mit Zustimmung der übrigen Miteigentümer zulässig“ Da es in der Anlage 27 Eigentümer gibt, ist es ein Problem, dass alle Eigentümer zustimmen bzw. bei der Versammlung dabei sind um zuzustimmen. In der Teilungserklärung gibt es auch eine Öffnungsklausel die besagt: 2.16.10 „Änderungen der Gemeinschaftsordnung sind durch Mehrheitsbeschluss möglich.

| 16.8.2017
139 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Jetzt fordern mich aber die Miteigentümer des Hauses auf das Geld an die Mitgliedergemeinschaft zurückzuzahlen mit der Begründung es bestehe eine Teilungserklärung, die alle unterschrieben hätten und die besage, dass Kosten für Fenster vom Eigentümer selbst zu übernehmen seien. Ich wohne erst 4 Jahre im Haus und wusste daher nichts von dieser Teilungserklärung. ... Was ist wenn ich die Teilungserklärung nicht unterschrieben habe ?

| 5.6.2009
7926 Aufrufe
Die Teilungserklärung für unsere Wohnanlage (97 Einheiten) konkurriert meines Erachtens mit dem WEG. ... Obwohl in erster Linie auf Treppenhäuser u. ä. zugeschnitten, wäre sie nach dem Wortlaut auch auf die Instandsetzung (Auswechslung) von Fenstern anzuwenden. ... Heizraum und dergleichen -, haben diese Eigentümer freien Zugang; an diesen Räumen besteht auch kein Nutzungsrecht für einzelne Eigentümer.

| 14.12.2007
6392 Aufrufe
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Hintergrund: Es besteht ein Zweifamilienhaus mit Zwei Wohnungen W1 im EG und W2 im OG und DG.Es besteht eine Teilungserklärung von 1971 mit je 1/2 ME und Sondereigentum wie folgt: Wohnung 1 (EG) und Garage G1 gehören Eigentümer S. Wohnung 2 (OG) und Dachkammer gehören Eigentümer B. ... S hat 1997 eine Familie und die beiden Eigentümer tauschen die Wohnungen: S gehört dann die W2 mit Dachkammer, A die renovierte EG Wohnung und Garage G1. 1997 wird das Elternhaus von S komplett saniert: Dach, Heizung, Kniestockerhöhung mit Dachausbau (Giebelwände), Fassade, Fenster etc.
12.10.2018
| 50,00 €
61 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Diese Gewerbeeinheit ist im EG des Hauses. ... Jetzt teilte uns aber ein Notar mit, dass eine neue Teilungserklärung notwendig ist, um die Eintragung ins Grundbuch zu machen, bei der alle Eigentümer und deren Gläubiger mitwirken müssen. ... Ich verstehe nur nicht, warum eine neue Teilungserklärung Notwenigkeit sein soll, nur weil wir Fenster in die Außenfassade einbauen und ein Vordach installieren.
19.4.2007
4944 Aufrufe
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
An dieser Loggia gibt es eine Glastüre zum Wohnzimmer, ein Fenster zum Schlafzimmer und ein Fenster (Milchverglast) zum Treppenhaus des Nachbargebäudes, welches zur Eigentümergemeinschaft gehört. ... Die Nachteile für uns durch das gekippte Fenster sind, Lärmbelästigung (auch nachts) aus dem Treppenhaus, bei offenem Schlafzimmerfenster im Sommer bis in unsere Wohnung und Störung unserer Privatsphäre auf Loggia, weil private Unterhaltung auf der Etage hinter dem offenen Fenster mitgehört werden kann. Nicht zuletzt befürchten wir auch, daß durch ein gekipptes Fenster ein Einbruch in unsere Wohnung erleichtert wird.

| 6.10.2014
1621 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
In den vergangen Jahren wurden in unserem Haus verschiedene Fensterreparaturen durchgeführt. ... Die inneren Fenster wurden als Sondereigentum betrachtet, die Kosten für Arbeiten an diesen Fenstern wurden den Eigentümern belastet. ... Nun hat jedoch ein Eigentümer sich die Teilungserklärung genau durchgelesen und entdeckt, dass die von der Verwaltung angewandte Regelung nicht dem Wortlaut der Teilungserklärung entspricht.

| 7.1.2012
3432 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Die Teilungserklärung sieht vor, dass, soweit öffentlich-rechtliche Bestimmungen und Vorschriften nicht entgegen stehen, eine Nutzung als Wohnung zulässig ist. Ebenso regelt die Teilungserklärung: - was gemeinschaftsliches Eigentum und was Sondereigentum ist - Wer für Instandhaltung und Instandsetzung des gemeinschaftslichen Eigentums und des Sondereigentums verantwortlich ist (inkl. Tragung der Kosten: gemeinschaftliches Eigentum: Eigentümergemeinschaft, Sondereigentum: Eigentümer Miteigentumsanteil) - Was die Pflichten des Verwalter sind, bspw. laufende Überwachung des Zustandes des gemeinschaftslichen Eigentums, treffen aller erforderlichen oder zweckmäßigen Maßnahmen zur Bewirtschaftung, Instadsetzung und Instandhaltung des gemeinschaftlichen Eigentums Fenster gehören lt.

| 16.3.2017
164 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Dieser neue Eigentümer läßt Fenster und die Balkontür , in Absprache mit dem Verwalter, richten und läßt die Kosten über den Verwalter und die Rücklagen laufen. Der Verwalter sagt daß das in der Teilungserklärung so bestimmt ist. ... Die Wahl der Fenster und Haustüren waren freigestellt.
26.3.2013
5173 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Guten Tag, im August letzten Jahres sind wir als Eigentümer in ein 4-Parteien Haus eingezogen. ... Des Weiteren stellt sich die Frage ob das Streichen der Fenster weiterhin über die Eigentümer (die dies wollen) selbst durchgeführt werden kann und diese dafür eine "Gutschrift" in der Nebenkostenabrechnung je Fenster erhalten dürfen (ohne Gewerbeanmeldung). D. h. zuerst bezahlt jeder Eigentümer in der monatlichen Rücklage einen Mehrbetrag für die Renovierung der Fenster und am Jahresende erhält er dann pro selbst renoviertes Fenster (auch an anderen Wohnung als seiner selbst) eine Gutschrift.
123·5·6