Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

143 Ergebnisse für „gemeinschaftseigentum kosten sondereigentum sondernutzungsrecht“


| 25.7.2011
1777 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Dieser Wohnung ist das Sondereigentum an einem Hobbyraum zugeordnet, welcher sich in Gemeinschaftseigentum befindet. ... Sind die Kosten dem einen Haus zuzuordnen weil das Sondereigentum an den beiden Räumen derzeit (früher war das anders)Wohnungen in diesem Hause zugeordnet ist? ... Nämlich von denen mit Sondernutzungsrecht umfassend und von den Bewohnern ohne Sondernutzungsrecht gar nicht.
4.7.2010
13731 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jörg Braun
Konkret geht es um 4 Fälle: (es ist nichts konkret in der TE vereinbart, nur das allgemein Übliche) -> Außenzapfstelle im Garten -kein Allgemeinwasser- nur für den Sondernutzungsberechtigten in seinem Garten -> in der Waschküche: Wasserkran eines einzelnen Waschmaschinennutzers -keine allgemeines Ausgußbecken oder Kran- sondern nur für einen speziellen Wohnungsnutzer -> der Kellerverschlag (komplett) eines Kellers, welcher zu einer Wohnung / Sondereigentum laut TE erklärt worden ist -was ist und wer muss ggf. ... Grundsätzlich, wie kann man Gemeinschaftseigentum vom Sondereigentum differenzieren?
19.3.2014
3302 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Das Sondereigentum (nicht Sondernutzungsrecht) am Spitzboden ist sowohl in der Teilungserklärung als auch im Grundbuch eingetragen. ... Ich weiß, das Dach ist zwingend Gemeinschaftseigentum. ... Wer trägt die Kosten an der Dämmung der obersten Geschossdecke, die WEG oder der Eigentümer der DG Wohnung (da Sondereigentum am Spitzboden)?
15.7.2009
8311 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Hinter dem Haupthaus befindet sich ein kleiner Innenhof mit Zugang zu einem einstöckigen Anbau, der im Erdgeschoss unser Sondereigentum ist. ... Sind wir alleine verpflichtet, die Kosten für das Freilegen und Verschließen der Balken zu tragen? ... Auszug aus unserer Teilungserklärung: 6.Lastentragung (1) Jeder Wohnungseigentümer trägt die Kosten für die Instandhaltung und Instandsetzung seines Sondereigentums und der seinem Sondernutzungsrecht unterliegenden Teile des Gemeinschaftseigentums, sowie folgender Gebäudeteile, gleichgültig, ob es sich dabei um Sonder- oder Gemeinschaftseigentum handelt: Nichttragende Innenwände, Bodenbeläge, Fensterrahmen und -stöcke, Fensterscheiben, Wand- und Deckenverputz innerhalb des Sondereigentums.
22.5.2008
11157 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Reperaturarbeiten, wie z.B Pflasterarbeiten am Gemeinschaftseigentum...gemeinsam nach dem Verteilerschlüssel 566/434 zu tragen, dies ist mir klar. ... Eigentümers, desweiteren an einem Zimmer im Bühnenraum (der als Sondereigentum eingetragen ist des DG Besitzer)Wer hat die Kosten zu tragen?. ... Desweiteren tragen die Eigentümer der DG Wohnung , an ihrem Sondernutzungsrecht Gartenanteil für die Hauswand keine Sorge.

| 2.7.2012
17998 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Jeder Wohnungseigentümer hat auf seine Kosten diejenigen Gebäudeteile, Anlagen und Teile von diesen, die entweder in seinem Sondereigentum stehen oder von ihm unter Ausschluß der übrigen Wohnungseigentümer genutzt werden, ordnungsgemäß instandzuhalten bzw. instandzusetzen. Dies gilt insbesondere auch für Teile des gemeinschaftlichen Eigentums, die dem Sondernutzungsrecht des jeweiligen Wohnungseigentümer unterliegen. ... Folgende Frage: Nach § 5 WEG gehören die konstruktiven Bestandteile des Balkons, insbesondere Fallrohre, Dämmschichten, Isolierungen etc. stets und unabänderbar zum Gemeinschaftseigentum.
19.10.2010
3857 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Lasten (1) Jeder Wohnungseigentümer trägt die Kosten für die Instandhaltung und Instandsetzung seines Sondereigentums und der seinem Sondernutzungsrecht unterliegenden Teile des Gemeinschaftseigentums sowie folgender Gebäudeteile, gleichgültig, ob es sich dabei um Sonder- oder Gemeinschaftseigentum handelt: Nichttragende Innenwände, Bodenbeläge, Wand- und Deckenputz innerhalb des Sondereigentums, (..) ... Unstrittig ist demnach, dass die Hofdecke zum Gemeinschaftseigentum und die Versorgungsleitungen zum Sondereigentum des Hinterhauses gehören. Die Kosten für die Instandsetzung der Hofdecke (ca. 40.000 EUR) werden also gemäß Miteigentumsanteil auf alle Eigentümer umgelegt.

| 9.8.2014
798 Aufrufe
Auch können nach der Teilungserklärung derzeit vorgesehene Sondernutzungsrechte, nicht aber solche des Käufers, aufgehoben, in ihrem Inhalt und Umfang geändert sowie weitere Sondernutzungsrechte begründet werden." ... Meine Frage: Ist der oben zitierte Absatz ein Freifahrtsschein für den Verkäufer das Gemeinschaftseigentum meistbietend zu verkaufen? ... Habe ich irgendeine Handhabe um die Veräußerung weiteren Gemeinschaftseigentums zu verhindern?

| 23.12.2007
6060 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Der Fettabscheider ist Eigentum von E und wurde im Gemeinschaftseigentum (Tiefgarage) aufgestellt. ... Sind die Rohrleitungen in diesem Fall nicht als Sondereigentum von E zu sehen auch wenn Sie durch gemeinschaftliches Eigentum laufen? ... Auch hier weigert sich E. die Kosten zu tragen bzw. der Hausverwalter diese entsprechend dem Sondereigentum von E. in Rechnung zu stellen.

| 20.1.2009
7146 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Der Garten ist Bestandteil des Gemeinschaftseigentums. ... Ein Sondernutzungsrecht des Gartens für den Eigentümer der Wohnung die ich zu kaufen beabsichtige ist NICHT eingeräumt Allerdings kann ein Zugang zu dem Garten aus einem anderen Bereich der Anlage nicht ohne wesentliche bauliche Veränderungen hergestellt werden. ... Schaffung eines öffentlichen Zugangs über mein Sondereigentum?
21.6.2008
5392 Aufrufe
Der Garten der DG Besitzer, deren Sondereigentum grenzt an den Hauseingang. ... Ich bat darum auf eigene Kosten einen Sitzschutz zu erstellen, da mich dies störe...nur um das Nachbarschaftsverhältniss nicht zu gefaehrden, die andere Eigentümerin wurde sofort pampig.... Deweiteren habe ich einen Gartenzaun an meinem Sondernutzungsrecht den ich erneuern will, da der Holzzaun kaputt ist, ich möchte Steingabionen setzen lassen von einem Gartenbauer, muss ich die da Fragen, denn das ist klar der andere Eigentümer verlang von mir alles hinzunehmen und ist dagegen , dass ich meinen Holzzaun an 3 m durch Gabionen ersetze.
12.7.2007
18422 Aufrufe
Übrige Kosten der Tiefgarage werden auf alle Eigentümer umgelegt. Unklar ist, wie künftig direkte Kosten einzelner Stellplätze (z.B. ... Müssen die Kosten der Doppelparker damit auf "alle" Stellplatzinhaber i.Sinne Gemeinschaftseigentum umgelegt werden?

| 10.6.2017
268 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Herren Ich habe im Jahre 2005 das Sondereigentum an einer Wohnung (Eigentumswohnung) sowie das Sondernutzungsrecht an einem Kfz-Stellplatz erworben. ... -Sondernutzungsrechte, die bei der Abveräußerung des letzten Wohnungseigentumsrechtes nicht zugeordnet sind, werden automatisch wieder Gemeinschaftseigentum. ... Eine Vermietung der Parkplätze ist nicht gestattet, da es sich bei der Nutzung um Sondernutzungsrechte und nicht um Sondereigentum handelt.

| 12.5.2009
5984 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrter Anwalt, 1993 wurden die Fenster unserer WEGemeinschaft in einer Eigentümerversammlung durch einstimmigen Beschluss zu Sondereigentum erklärt. 2003 habe ich eine Wohnung in dieser Gemeinschaft erworben und später die Fenster erneuern lassen. Für die nächste Eigentümerversammlung habe ich kurzfristig eine erweiterte Tagesordnung erhalten, die folgende Punkte umfaßt: - Aufhebung des Beschlusses, der die Teilungserklärung dahingehend ändert dass die Fenster Sondereigentum sind (analog Entscheidung BHG vom 20.9.2000) und Beschlussfassung, dass die Fenster ab sofort wieder Gemeinschaftseigentum sind - Beschluss über die Erneuerung der Fenster in einer Wohneinheit - Antrag auf Kostenübernahme für die Erneuerung der Fenster Nun benötige ich einen Rat bezüglich des weiteren Verhaltens: - ist es möglich, den Antrag auf "Rückwandlung" der Fenster in Gemeinschaftseigentum zu verhindern und wenn ja wie - falls die "Rückwandlung" in Gemeinschaftseigentum nicht zu verhindern ist, wie verhalte ich mich, um die Kosten für die bereits erneuerten Fenster erstattet zu bekommen und wie setze ich die Kosten an?

| 25.11.2011
2042 Aufrufe
Zu meiner Eigentumswohnung gehört ein Carport, für den ich ein, in der Teilungserklärung eingetragenes Sondernutzungsrecht habe. ... und Instandhaltung dieses Gemeinschaftseigentums zuständig und haftbar?

| 29.3.2007
4427 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Durch Umstände, die mir nicht bekannt sind, wurde bis heute das versprochene Sondereigentum daran nicht eingetragen, sodass es bis dato Gemeinschaftseigentum ist. ... Nun hat sich der Bauträger, der gleichzeitig Verwalter des Objektes ist und von dem Verkauf informiert wurde, schriftlich gegenüber den Noch-ET gemeldet und (sichtlich verärgert über die veräußerung)sich zu dem Sachverhalt so geäußert, indem er darauf aufmerksam machte, dass für die Garage, Terrasse & Wintergarten kein Sondereigentum besteht und auch kein Sondernutzungsrecht sondern Gemeinschaftseigentum ist. Er behauptet auch, dass die Umschreibung in Sondereigentum/Sondernutzungsrecht keine Formalie wäre.

| 4.3.2012
2834 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Das Sondernutzungsrecht der Dachterrasse ist der Penthousewohnung zugeordnet. ... Unter Punkt IV ‚Gemeinschaftsordnung‘ wird unter Punkt a) auf die Sondernutzungsrechte, hier die Gartenflächen, eingegangen Unter Punkt b ( allgemeine Bestimmungen für die Sondernutzungsrechte)) heißt es dann, dass der jeweilige Sondernutzungsberechtigte die seiner Sondernutzung unterliegenden Grundstücksteile ordnungsgemäß instandhalten und instandsetzen und die dafür anfallenden Kosten zu tragen hat. ... Kosten für Reparaturen am Unterbau oder der Isolierung der Dachterrasse tragen?

| 26.4.2013
1270 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
In der Teilungserklärung ist festgelegt das die zur Anlage gehörenden 30 Wohnungen nebst Kellerräumen Sondereigentum sind und 20 PKW-Stellplätze Gemeinschaftseigentum sind und zur alleinigen Nutzung an Sondereigentumsinhaber überlassen werden. ... Ist der Beschluss b) anfechtbar, da von falschen Voraussetzungen ausgegangen wird (Stellflächen sind Gemeinschaftseigentum, an dem 1985 Sondernutzungsrechte durch den damaligen Gesamteigentümer vergeben wurden.) 4. ... Fahrlässigkeit für Prozesskosten schadenersatzpflichtig, weil er ja wissen müsste was Gemeinschaftseigentum und was Sondereigentum ist und die Eigentümergemeinschaft in dieser Hinsicht bei der Beschlussfassung nicht aufgeklärt hat?
123·5·8