Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.012 Ergebnisse für „fristlos kündigung wohnung“

6.5.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Nun haben wir gestern die fristlose Kündigung im Briefkasten gehabt, ich habe selbstverständlich umgehend die ausstehenden Mieten beglichen. ... So nun meine Frage haben wir nun eine Möglichkeit die fristlose Kündigung anzufechten? ... Oder können wir wenigstens die fristlose ine eine reguläre Kündigung wandeln lassen?
4.3.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wegen dieser Mietrückstände sprechen wir gem. § 543 Abs. 2 BGB die außerordentliche, fristlose Kündigung des Mietverhältnisses aus, hilfsweise fristgerecht zum 30.06.2011. ... Jetzt hierzu meine Fragen: 1. kann eine fristlose Kündigung ausgesprochen werden, wenn ich nur 1 Monat im Rückstand bin ? 2, Wie muss bzw. kann ich mich im Falle dieser fristlosen Kündigung gegenüber meinem Vermieter verhalten ?

| 8.9.2014
von Rechtsanwältin Wibke Türk
-Die fristlose Kündigung erfolgte vor dem Erhalt des unterzeichneten Vertrages. oKam der Vertrag damit überhaupt zustande? oIst die fristlose Kündigung zulässig, gerechtfertigt und wirksam? oWann endet der Vertrag nun, falls unsere fristlose Kündigung nicht rechtswirksam ist ?
23.12.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
In erster Linie soll dies aufgrund starken Schimmelbefalls (3 von 6 Räume) in der Wohnung geschehen, zum anderen aber auch, da Renovierungsarbeiten durch den Vermieter sich mehrfach verzögert haben und die Wohnung zum Einzug nicht fertig ist. ... Aus diesem Grund würde ich dem Vermieter gerne eine fristlose Kündigung zukommen lassen. Meine Frage ist nun zum einen, ob ich verpflichtet bin, Miete zu zahlen, wenn die fristlose Kündigung erst nach Beginn des Mietvertrages akzeptiert wird, zum anderen, ob der Vermieter die Möglichkeit hat, unter den gegebenen Umständen die fristlose Kündigung abzulehnen.

| 30.3.2013
Und da kommen wir auch schon zum ersten Grund meiner Kündigung: Selbst wenn ich dort nun wieder einziehen würde, ist unter diesen Umständen der Hausfrieden extrem gestört, was aufgrund der Tatsache verstärkt wird, dass wir beide in der selben Wohnung leben und uns demnach täglich über den Weg laufen. ... Und da ist auch schon der zweite (und für mich ausschlaggebende) Grund für die fristlose Kündigung: Er nutzt den von mir angemieteten Wohnraum für sich selbst und entzieht ihn mir dadurch. Nun meine Frage an Sie: Reichen die Gründe aus, um eine fristlose Kündigung zu begründen?
9.3.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Die Wohnung wird von uns fristlos gekündigt. Dabei wird eingeräumt, der Mieter könne die fristlose Kündigung unwirksam machen, indem er umgehend mindestens 300 Euro zahlt. ... Ich habe bei der 1. fristlosen Kündigung nicht auf die Zahlung der kompletten rückständigen Miete bestanden.
12.3.2011
von Rechtsanwalt Robert Weber
Guten Abend,, unser Vermieter hat uns heute eine fristlose Kündigung geschickt (auf den 31.03.).Er beruft sich auf § 543 BGB.Gleichzeitig kündigt er "vorsorglich" und hilfsweise gemäß § 573 Abs.2 Nr.1 BGB ordentlich unter Einhaltung der gesetzl.Kündigungsfrist von 3 Monaten zum 30.Juni 2011.Ursache dieser Kündigungen ist eine verspätete Mietzahlung in den letzten Monaten.Die Miete ging beim Vermieter zwischen 2 bis 24 Tage später ein.Also jeweils innerhalb des Mietmonats.Einmal 4 Wochen zu spät.Er hat bereits vor 2 Monaten eine Abmahnung geschickt und nun die fristlose Kündigung,da auch diesen Monat die Miete zu spät kommt.Ursache für die verspätete Mietzahlungen sind der Psycho-Terror durch den Vermieter,der ständig durch Briefe und Anrufe präsent ist.Seit seiner Pension tyrannisiert er uns durch seine wöchentlichen Schreiben, die grundlos erscheinen.Handwerker beschweren sich über ihn bei uns.Ist diese Kündigung wirksam und wenn ja,wann müssen wir ausziehen?

| 26.9.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Guten Abend, ich habe ein anwaltliches Schreiben erhalten, das grob wie folgt aussieht: -- 1. fristlose Kündigung meines unbefristeten Wohnungsmietvertrags (mit Begründung, die voraussichtlich aber erfolglos sein wird) FRIST: Auszug soll spätestens am 15.10.14 erfolgen 2. hilfsweise: ordentliche Kündigung (ebenso wenig erfolgsversprechend), Auszug soll dann spätestens am 31.12.14 erfolgen FRIST: Widerspruch soll ich bis spätestens am 31.10.14 einlegen 3. ganz hilfsweise: Abmahnung -- Meine Frage nun: Wann sollte ich Widerspruch einlegen, wenn ich die Frist längstmöglich ausschöpfen möchte? Muss ich gegen die fristlose Kündigung Widerspruch einlegen bzw hilft dieser überhaupt gegen eine fristlose Kündigung? Oder sollte ich wegen der fristlosen Kündigung nur beim Amtsgericht vorsorglich eine Schutzschrift hinterlegen und mit dem Widerspruch beim Vermieter bis zum 31.10.14 warten?
9.7.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Hallo, ich fand vor kurzem in meiner Wohnung eine Kabelummantelung am Boden, die ich definitiv dort nicht hinterlassen hatte. ... Nun meine Frage hierzu: a) ist eine fristlose Kündigung möglich? b) wenn ja, wie lange habe ich Zeit eine neue Wohnung zu suchen?
24.8.2007
von Rechtsanwalt Robert Weber
Da ich die darauffolgende, nächste reguläre Miete, nicht zahlen konnte, hat er mir die fristlose Kündigung; vorsorglich ordentliche Kündigung zum 30.09.2007 zugeschickt. ... Dummerweise habe ich meinem Vermieter bei unserem letzten Treffen handschriftlich auf seinem Exemplar der fristlosen/ordentlichen Kündigung einen Auszug zum 15.09.2007 meinerseits vermerkt. Nun habe ich das Problem, dass ich einerseits zum 15.09.2007 meine jetzige Wohnung geräumt haben muss, aber erst frühestens ab dem 19.09.2007 in die neue WOhnung einziehen kann.
8.4.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Vermietung Möbliertes Zimmer – Fristlose Kündigung des Mietverhältnisses durch mich als Vermieter Das Möbl. ... Gleichzeitig wurde die fristlose Kündigung im Wiederholungsfall (siehe unten) angedroht. ... Den Schlüssel zur Wohnung habe ich bei der Gelegenheit einbehalten.

| 29.3.2013
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Hallo liebe Anwälte für Mietrecht, habe heute per Boten die fristlose, hilfsweise ordentliche Kündigung meiner Wohnung bekommen. ... Ich wusste natürlich, dass der Vermieter eine Vereinbarung widerrufen kann aber ich hätte gerne eine Frist von vier Wochen gehabt und nicht fristlos. ... Nun zu meinen Fragen: 1) Ist der Kündigungsgrund rechtens?

| 9.3.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Da die Gründe auch derart schwerwiegend sind, daß eine fristlose Kündigung berechtigt ist, ist m.E. ein Widerspruch nach § 556a BGB nicht möglich. Ich weiß, daß es Urteile gibt, die die Kombination aus fristloser/fristgerechter Kündigung in einem Schreiben erlauben - nur wie sieht es aus, wenn die fristgerechte eben fast 2 Monate nach der fristlosen nachgereicht wird? Über den Passus (in der ordentlichen Kündigung) "Wir weisen darauf hin daß wir die oben genannte fristlose Kündigung weiter und vorrangig aufrechterhalten und daß diese fristgerechte Kündigung hilfsweise eintritt falls die fristlose Kündigung im Zuge der bereits eingereichten Räumungsklage für unwirksam erklärt wird oder nach § 569 Abs. 3 (2) BGB unwirksam gemacht wird, bzw. falls uns nicht eine vorherige Räumung der Wohnung gerichtlich zugestanden wird." mache ich eigentlich klar, daß diese Kündigung nachrangig ist und eben greift wenn die erste aufgehoben werden sollte.
14.1.2005
von Rechtsanwalt Klaus Wille
guten abend...ich habe am 14.01.05 eine fristlose kündigung erhalten da ich mit 3 monatsmieten im verzug bin(das ist nicht mein problem-im gegenteil,genau das wollte ich provozieren)in meinen mietrückständen ist januar,februar und dezember aufgeführt...die räumungsfrist wurde bis zum 20.februar gesetzt. 1.frage...muss ich für die 20 tage im februar miete zahlen wenn ich sie in anspruch nehme oder kann ich am 30.januar die wohnung übergeben? ... darf der vermieter die wohnung ohne mein beisein betreten? ... im schreiben heisst es:"Namens und im auftrag meiner mandantschaft erkläre ich daher die fristlose kündigung des mietverhältnisses für die wohnung...die kündigung wirkt als fristlose kündigung mit sofortiger wirkung. einer fortsetzung des mietverhältnisses wird bereits an dieser stelle ausdrücklich widersprochen,nachdem ihnen,aufgrund des zahlungsverzuges keinerlei räumungsschutz zusteht."
20.9.2010
von Rechtsanwalt Tobias Pflug
Am Freitag, den 09.09.2010 kam die fristlose Kündigung für die Whg. zu diesem Zeitpunkt war aber nur noch eine Miete offen.gleichzeitig haben sie die Whg auch ordentlich gekündigt, was kein Problem ist, da wir sowieos aus ziehen wollten, aber erst zum Ende des Jahres. ... ist die Kündigung überhaupt rechtens?? ... oder geht dies nicht bei einer fristlosen Kündigung vielen Dank für ihre Antwort..

| 13.4.2016
von Rechtsanwalt Frank Dubbratz
Ich möchte ihm deswegen so bald wie möglich fristlos kündigen. Zu welchem genauen Datum kann ich dies tun, wann darf dem Mieter die Kündigung frühestens zugehen? Was muss ich bei der fristlosen Kündigung beachten?

| 18.2.2013
Sollte auch am 01.03.2013 immer noch kein Fahrstuhl funktionieren, suche ich mir eine andere Wohnung und werde eine fristlose bzw. zum dann aktuellen Monatsende entsprechende Kündigung aussprechen. ... Kann ich nach drei Wochen ohne Aufzug eine fristlose bzw. verkürzte Kündigung zum Monatsende aussprechen?

| 22.4.2009
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Der Einzugstermin in der neuen Wohnung ist der 1. ... Allerdings entnehme ich aus diversen Urteilen, dass ein eigenmächtiges Betreten der Wohnräume als Hausfriedensbruch zu werten ist und eine fristlose Kündigung rechtfertigt - so z.B. im Urteil vom LG Berlin, Urteil vom 09.02.1999 - 64 S 305/98 -. ... Was muss ich bei einer fristlosen Kündigung beachten und muss mein Vermieter diese so akzeptieren bzw. kann er diese auch ablehnen?
123·25·50·75·100·101