Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

832 Ergebnisse für „forderung vermieter zahl zahlung“

22.7.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Da die beiden anderen Mitbewohner auf unsere mehrmaligen Aufforderungen nicht zur Zahlung bereit sind, hält sich der Vermieter mit seinen Forderungen nur an meinen Freund. ... Nun hat der Vermieter die Gutschrift mit seiner Forderung verrechnet. Ist es rechtens, dass der Vermieter unser Guthaben mit der Forderungen verrechnet, obwohl die Forderungen und unser Guthaben aus zwei unterschiedlichen Mieteinheiten hervorgehen?

| 16.3.2011
Denn der Vermieter hatte sich während des Gerichtstermins so geäußert, dass er (sobald alle Zahlungen geleistet sind) mir entgegenkommen wird. ... Der Vermieter zieht seine Nummer eiskalt durch. ... Am Ende werde ich das zahlen müssen.
29.8.2016
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Zahlung ist in unserem Falle pro Quartal mit einem Zuschlag von 4%. ... Der Käufer hat vom Vermieter auch einen Mietvertrag über die selbe Parzelle bekommen. ... Anscheinend ist dem Vermieter hier der falsche Passus "bereits bezahlt" aufgefallen.

| 2.3.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Die Nebenkostenvorauszahlung entrichten wir mit der Miete monatlich an den Vermieter. ... Er weigert sich nun, unserem Vermieter seine tatsächlichen Verbrauch zu zahlen! ... Und wir können keine Forderung an den Vermieter stellen, da wir keine Zahlen (außer den aus der aktuellen, aber falschen Abrechnung) zu unserem Verbrauch haben.

| 26.3.2015
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Der Vermieter weigert sich jetzt, die Kosten zu übernehmen. ... Allerdings fehlen uns der fachliche Rat,ob diese Informationen tatsächlich stimmen und den Vermieter dazu bringen,einzulenken. ... Wie weisen wir dem Vermieter nach,dass er zahlen muss, bzw reicht das bereits?
23.10.2006
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Der Vermieter macht Renovierungskosten (für die komplette Wohnung) geltend. ... Der Vermieter präsentiert uns nun einen Kostenvoranschlag für das Annageln der Fußleisten. ... Welche Kosten kann der Vermieter uns in Rechnung stellen?
14.4.2010
Vermieter behauptet, die Böden seien vorher in Ordnung gewesen. ... Frage: Nach § 548 BGB sind die Forderungen seit 29.03.10 verjährt.Kann der Vermieter trotzdem die Auszahlung bei der Bank unter Berufung auf §215 BGB durchsetzen, oder kann sich die Bank wegen § 548 BGB (ähnlich wie bei einer Bürgschaft) weigern? Könnten wir theoretisch unter Vorlage des Sparbuchs (der Ausweiskarte) unter Hinweis auf die Verjährung der Forderungen auch ohne schriftliche Freigabe der Vermieterin das Sparbuch auflösen?
23.10.2012
Die Vermieterin und die Kundin sind also identisch. Die Gesellschaft stellt nach einiger Zeit die Zahlung der Rechnungen ohne Angabe von Gründen ein und reagiert nicht auf Zahlungsaufforderungen. Darf die Mieterin nun die offene Forderung auf die Mietzahlungen anrechnen, d.h. ihrerseits so lange keine Miete mehr zahlen, bis die Forderung gegen die Vermieterin damit abgegolten ist?
25.4.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Jetzt hat der Vermieter, nachdem wir die Kaution (Bankbürgschaft) zurück gefordert haben, ein Schreiben geschickt in dem er Mängel in der Küche auflistet und einen Betrag von 120,- Euro für Reperaturen fordert. ... Nur eine mündliche Zusage des Vermieters, dass wir den neuen Herd kaufen können. ... Haben wir da eine Chance die Forderungen abzuweisen?
21.6.2006
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Zum Ende des Mietverhältnisses bestanden offene Forderungen von ca. 2000,00 Euro. Mit Hilfe eines Rechtsanwaltes ging ich gegen diese Forderungen vor. Auf ein diesbezügliches Schreiben dieses Anwaltes vom 13.02.2003 an den Vermieter erhielt nie eine Antwort.
9.7.2008
hallo zusammen folgendes problem: ich habe zum 30.06 gekündingt.da der nachmieter gerne zwecks renovierung früher in die wohnung wollte haben wir uns geeinigt 10 tage vorher die wohnung zu übergeben.bei der wohungs übergabe sagte ich dem nachmieter das ich diese 10 tage erstattet haben möchte--hier 110 euro.dieses geschah unter bezeugung des vermieters.der nachmieter willigte ein und sagte es kann mir das geld nächste woche geben.tja, und nun will er mir es eben nicht geben.schriftlich haben wir es nicht festgehalten.allerdings wurde die wohungsübergabe schriftlich festgehalten. also man kann nachweisen das der nachmieter 10 tage früher in die wohung kam.der vermieter bezeugt auch das der nachmieter eingewilligt hat die zahlung zu leisten. welche chancen habe ich das geld zu sehen?

| 29.1.2012
Die Zahlung blieb aus, stattdessen ging beim Vermieter eine Aufstellung mit Forderungen des Mieters wie folgt ein: A Erstattung der Mietkosten für die eigenständig angemietete Ersatzwohnung in Höhe von 360 €. ... Der Vermieter erkennt nur einen geringen Teil dieser Forderungen als berechtigt an. ... …falls nein: Wie kann der Vermieter unberechtigt einbehaltene Zahlungen vom Mieter erlangen?

| 13.11.2015
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe in meinem Mietvertrag aufgelistet, dass ich monatlich in den Nebenkostenvorrauszahlungen 30€ Hausmeisterservice an meinen Vermieter überweisen muss. Ich bin Anfang dieses Jahres in die Wohnung gezogen.Einen Monat später schrieb mir der Vermieter eine Nachricht via Handy, ich solle die Hausmeisterkosten direkt an den Hausmeister zahlen.Grund dafür der sich dann herausstellte, dass der Hausmeister über die 400€ Basis kommt.Der Hausmeister besitzt kein Gewerbe, möchte das Geld von mir in BAR, ohne mir einen Nachweis über die Zahlung auszuhändigen.Mein Vermieter gibt mir auch keine Betsätigung das ich dem Hausmeister direkt zahlen soll.als ich von dem Hausmeister eine Bankverbindung verlangte, regte sich dieser darüber auf und schrieb mir das ich och wüsste das er kein Gewerbe habe und ich jetzt nicht solch einen Herrmann machen sollte und ihm das Geld in den Briefkasten werfen solle.Mit meinem Vermieter ist es mir nicht möglich ein normales wort zu wechseln.Er hat sich wohl nach seiner Aussage mehr von mir erhofft, so seine Aussage, ich hätte ein schöneres Leben mit ihm haben können. ... Außerdem würde ich es doppelt zahlen, da es mein Vermieter ja ebenso mit der Miete verlangt.

| 29.4.2006
Meine Vermieterin verlangt nun anteilige Renovierungskosten, die ich nicht bereit bin zu zahlen. ... Der Ehemann meiner Vermieterin, der für Sie stellvertretend gekommen ist, meinte bereits zu diesem Termin, dass die Wohnung nicht fachgerecht geweißt wurde. ... Eine spätere Verpflichtung zur Zahlung von Renovierungskosten oder Behebung jedoch nicht-kann der Vermieter dennoch die Kosten weiterbelasten?

| 26.11.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Mietpreis waren 160€ Bezahlung der Miete leider meist in die hand ohne Quittung .Der Vermieter war für mehrere Monate öfters im Jahr im Ausland.Ich bin immer sofort wenn er da war zu ihn hin und zahlte die offenen Mieten. ... Oder kann ich seinen anwalt die vereinbarten 1800€ zahlen ? ... Kann der mann so einfach zum Anwalt und lügen erzählen und ich muss Zahlen?
13.10.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Vor Ort angekommen, sollte die Wohnung nicht mehr frei gewesen sein, die Vermieter vor Ort hat der Familie wohl 3 andere Wohnungen angeboten, welche diese jedoch zuerst ablehnten. ... Laut Aussage der Mieter haben diese den restlichen Reisepreis von 300 Euro an die Vermieter gezahlt und haben sich diesen bei Ihrer Abreise nicht zurück zahlen lassen. ... Da Sie die Wohnung nicht genutzt haben, habe ich die 150 Euro zurück gezahlt und Ihnen mitgeteilt, das ich für die anderen 300 nicht aufkommen kann, da das Geld nicht an mich sondern an den Vermieter gezahlt wurde.
17.11.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Damen und Herren, der ehemalige Lebensgefährte meiner Mutter (mietfreies Wohnrecht) in meinem geerbten Haus hat die Zahlung der Betriebskosten eingestellt. Die Endrechnug des Wärmekontos zahlt er auch nicht, obwohl er alleine die Heizung nutzt und das ensprechende Öl verbraucht.

| 16.6.2009
mein lebensgefährte und ich stehen vor einem problem mit unserer ehemaligen vermieterin. am 15.04.2009 haben wir das von uns gemietete haus an unsere vermieterin zurückgegeben. mietanfang war der 01.09.2006 es wurde eine besichtigung gemacht mit übergabeprotokoll, das von beiden parteien unterzeichnet wurde. bei der besichtigung und der erstellung des übergabeprotokolls war auch die hausverwalterin unserer vermieterin anwesend. im übergabeprotokoll sind diverse renovierungsarbeiten vermerkt, die mit einer kautionsminderung von 500,- euro abgegolten werden sollten. unsere küche wurde für 1800,- euro vom vm übernommen. zahlung sollte im mai erfolgen. auch diese punkte wurden schriftlich im abnahmeprotokoll festgehalten und von beiden parteien unterzeichnet. der neue mieter ist bereits 2 tage nach unserem auszug in das haus eingezogen. wir sind auf sein betreiben hin extra 1 monat früher ausgezogen als ursprünglich beabsichtigt. am 12.06.2009 - fast 2 monate nach unserem auszug - ruft uns nun unsere ehemalige vermieterin an und sagt: der neue mieter riefe sie alle 2 tage an und beschwerte sich, daß es im treppenhaus schlecht riecht. sie ginge davon aus, dass unsere beiden hunde (scottish terrier), oder unsere katze den dort fest verklebten teppich mit urin verunreinigt haben und das der geruch daher stammen würde. sie hätte schon eine reinigungsfirma beauftragt und vor ort gehabt, die den teppich gereinigt hätten, aber der geruch wäre immer noch da. ferner hätte sie den teppich unten vor der treppe erneuert, aber auch das hätte nicht geholfen. weiterhin hätte sie sich einen kostenvoranschlag für die erneuerung des teppichs im ganzen treppenhaus machen lassen - stolze 2300,- euro. datiert ist dieser kostenvoranschlag auf den 03.06.2009 - 9 tage bevor sie uns überhaupt in kenntnis über den sachverhalt gesetzt hat. (besagter teppich im treppenhaus ist uralt und wurde schon viele jahre vor unserem einzug verlegt). sie verlangt nun, daß wir die bereits angefallenen kosten für den neuen teppich vor der treppe und die missglückte reinigung übernehmen. und ferner den belag des treppenhauses entweder komplett erneuern, bzw. geruchsfrei machen. das geld für die küche wurde bisher nicht bezahlt. die ausstehende kaution nach abzug der 500,- euro wurde bisher auch nicht beglichen. als ich am 30.04. nochmal im haus war, um mich mit dem nachmieter zu treffen und ihm die waschmaschine zu erklären, die er von uns übernommen hat, hat er sich nicht über schlechte gerüche beklagt, jedoch darüber dass unsere vermieterin das haus längst hätte renovieren lassen müssen, angefangen vom abgebröckelten sockel an der terassentür bis hin zu abgeblätterter farbe an allen hoftoren etc etc. die freundin des nachmieters hat ebenfalls einen hund, einen großen ridgeback, der auch am 30.04. mit im haus war. wir sind absolut ratlos was zutun ist. müssen wir diesen forderungen nachkommen?
123·5·10·15·20·25·30·35·40·42