Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

205 Ergebnisse für „forderung kosten verjährung vermieter“

14.4.2010
5081 Aufrufe
Im Protokoll ist nicht eindeutig festgelegt, wer welche Kosten übernimmt. ... Jetzt haben wir einen Brief erhalten, in dem der Vermieter die Kosten für die Reparatur der Böden, eine Heizungswartung und das Ausgleichsgefäß von der Bank einfordert. ... Könnten wir theoretisch unter Vorlage des Sparbuchs (der Ausweiskarte) unter Hinweis auf die Verjährung der Forderungen auch ohne schriftliche Freigabe der Vermieterin das Sparbuch auflösen?

| 7.1.2014
716 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Auf der ersten Seite stehen die für uns anteiligen Gesamtrenovierungskosten in Höhe von €1.989, auf der nächsten Seite verzichtet der Vermieter auf zwei Positionen und es verbleiben €1.435. Welchen Betrag muss bzw darf ich als "endgültig" ansehen, denn im ersten Fall wäre seine Forderung verjährt und im zweiten jedoch nicht ?

| 6.10.2010
2172 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Vermieter s. Forderung beigelegt. ... Forderungen 1 Jahr später stellen ohne z.B. 3 Angebote vorab einzuholen bzw. mich über die Kosten im Vorfeld aufzuklären?
16.5.2018
108 Aufrufe
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Mündlich wurde mir jedoch vom Vermieter damals versichert und mitgeteilt, dass er auf die Mietkaution verzichtet. Da es einige Differenzen in den letzten Jahen gegeben hat, fordert der Vermieter die Mietkaution nun schriftlich nach. Wann tritt hier die Verjährung ein?

| 12.3.2010
3450 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alexander Sauer
Für die ersten 8 Monate des Mietverhältnisses im Jahre 2004 habe ich damals keine fristgerechte Nebenkostenabrechnung vom Vermieter bekommen. ... Richtig ist zwar, dass der Rückzahlungsanspruch eines Mieters der regelmäßigen Verjährung von 3 Jahren unterliegt, allerdings ist darauf hinzuweisen, dass die Verjährungsfrist nicht erst nach Erhalt der Abrechnungen beginnt. ... Dies unabhängig davon, ob der Vermieter fristgerecht abrechnet.
10.3.2008
4227 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Wir hatten damals im Mietvertrag aber festgehalten, dass der Mieter bei Einzug und der Vermieter bei Auszug des Mieters renoviert. Jetzt wird von mir verlangt zumindest teilweise die Kosten für den Austausch der Tapeten sowie den Neuanstrich zu tragen. 1) Inwieweit ist dieses Verlangen meiner Vermieterin rechtens? ... Diese zwei Punkte wurden mündlich durch die Vermieterin bei Übergabe bemängelt aber sie sagte dann dass dieses durch Putzen aus der Welt zu schaffen sei. 5) Können aus diesem Sachverhalt jetzt noch Forderungen geltend gemacht werden bezüglich eines neuen Kühlschranks oder eines neuen Kochfelds?

| 18.4.2015
542 Aufrufe
Mein Vermieter hat 2003 von mir verschiedene Maschinen gepfändet. ... Diese Forderung möchte ich auf dem Klageweg eintreiben. ... Würden noch forderbare Unterstellkosten der 6- monatigen Verjährung unterliegen in Anlehnung nach §1226, Verjährung Ersatz von Verwendungen.
7.11.2005
7821 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Eine entsprechende Rückbuchung habe ich veranlasst – die dadurch entstandenen Kosten sollen nach Information der Stadtwerke nun zusätzlich durch mich getragen werden. ... Auf welche Gesetzestexte kann ich mich im Falle einer tatsächlichen Verjährung beziehen? 2.Wer hat die Kosten für die Kontenrückbuchung zu tragen?

| 10.11.2015
490 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Meine Fragen: Besteht überhaupt eine Grundlage für diese Forderung, da ich nach einer außergerichtlichen Lösung Frage ? Die Mängel wurden noch nciht instandgestzt, wieso kann dann daraus überhautp eine Forderung nach RVG entstehen? Wie wehre ich die Forderung entsprechend ab BGH Urteil von xx xx ?

| 21.11.2005
12862 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Nach meinem Auszug hält der Vermieter nun die Kaution zurück mit der erst nach 5 Monaten gelieferten Begründung, ich hätte die Fensterfront beschädigt. ... Kann der Vermieter einfach auf die Ausstattung der Wohnung mit Rollos, Jalousinen oder Rolläden verzichten, dadurch Geld sparen, und dann dem Mieter, der auf eigene Kosten Jalousinen vorschriftsmäßig anbringt, für die Löcher haftbar machen?
25.9.2009
3160 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Der Auszug des Mieters (Schlüsselübergabe war früher) erfolgte vor knapp 7 Monaten und der Mieter fordert die Rückgabe seiner Kaution, welche der Vermieter ohne Begleichung seiner Schadensersatzansprüche nicht freigibt. Greift hier die Verjährungsfrist, weil der Vermieter bislang nicht aufgerechnet und die Mängel nicht einzeln beziffert hat? Ist das Angebot einer Pauschale des Mieters bereits eine Verhandlung, welche die Verjährung hemmen würde?
22.9.2014
1296 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich wohne seit mehr als 10 Jahren in einer Mietwohnung. Neben der normalen Miete habe ich auch immer einen Nebenkostenvorauszahlung geleistet. Ab Mitte 2009 habe ich die Nebenkosten zurückbehalten, da trotz Aufforderung ich seit 2005 keine Nebenkostenabrechnung mehr bekommen habe.

| 23.7.2013
1595 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Auch wenn die vom Vermieter geschilderten Mängel für mich nicht nachvollziehbar waren. - Die Versicherung weigerte sich für die von meinem Vermieter geschilderten Mängel aufzukommen, da im Übergabeprotokoll nicht davon vermerkt war. ... Anstatt meinen Vermieter nun erneut mit E-Mail zu bombardieren, hätte ich gerne eine aussagekräftige E-Mail mit Punkten, die in dazu bewegen, die Unterschrift zu leisten, dass Kautionssparbuch freizugeben. ... Und im schlimmsten Fall, dass sein weiteres Zögern mit Kosten für ihn verbunden sein wird.

| 2.12.2008
1702 Aufrufe
Mieter kann das nicht glauben das man dafür 10 Stunden benötigt und würde die Forderung gerne zurückweisen. ... Darf der Vermieter eigentlich so abrechnen wenn er alle Arbeiten selbst gemacht hat? ... Wurde mit der Geltendmachung der Kosten die Verjährung gehemmt?
4.9.2015
615 Aufrufe
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Hallo Habe heute von der Bad Homburger Inkasso GmbH eine Forderung in Höhe von etwas über 1000 Euro bekommen. ... Jetzt mach 7 Jahren habe ich von der oben genannten InkassoFirma einen Brief erhalten in der mir Zinsen und kosten der Ermittlungen angerechnet werden, da der WohnungsEigentümer angebliche Mehrkosten geltend macht und nun die rechte der Forderung an die Inkasso Firma übergeben hat. ... Ist es trotzdem so das ich mach der langen Zeit noch für die kosten herangezogen werden kann inklusive Zinsen und dergleichen obwohl ich davon überhaupt nichts wußte?
8.6.2015
678 Aufrufe
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
(Vermieter und Mieter wohnen alle Tür an Tür - Reihenhaus) Das ist möglich, weil ein eher freundschaftliches Verhältnis zwischen Vermieter und Mieter besteht und der Vermieter auch mit den Mietern über solche Dinge redet. ... Wir sind nicht bereit, die in Rechnung gestellte Forderung zu bezahlen,weil: 1. ... Obwohl darüber gesprochen wurde, hat der Vermieter keine Zeugen. 2.

| 18.1.2010
1643 Aufrufe
Es wurde nur vom gericht eine kostenfestsetzung gemacht. Ichhabe im jahr 2004 noch monatliche raten bezahlt aber ab 2005 nicht mehr.Der vermieter hat sich das letzte mal im jahr 2004 bei mir gemeldet. ... Es gibt kein Titel oder sonstiges vom gericht nur die kostenfestsetzung.
29.4.2008
975 Aufrufe
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Nach der Trennung 2002(ich habe diese Wohnung verlassen) habe ich versucht, meinen Kautionsanteil von dem Vermieter zu bekommen. Da aber mein Ex inzwischen erhebliche Mietschulden aufgebaut hat, verweigert der Vermieter mir die Auszahlung meines Anteils.
123·5·10·11