Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

188 Ergebnisse für „fenster sondereigentum“

10.5.2013
831 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
In § 2 heißt es u. a.: Hiernach gehören zum Sondereigentum insbesondere: ...alle Fenster einschließlich der Rahmen, die Verglasung und die für die Funktionsfähigkeit der Fenster erforderlichen Scharniere und teschnischen Einrichtungen sowie Rolläden, Rollädenkästen und Bänder. ... Jeder Wohnungseigentümer ist vorbehaltlich der nachstehenden Regelung verpflichtet, die dem Sondereigentum unterliegenden Gebäudeteile ordnungsgemäß instandzuhalten und instandzusetzen. 2. ... Die Behebung von Glasschäden an Fenstern und Türen sowie deren technische Einrichtungen, die sich im Bereich der dem Sondereigentum unterliegenden Räume befinden, obliegt jedoch ohne Rücksicht auf die Ursache des Schadens dem jeweiligen Wohnungseigentümer.
7.5.2014
945 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Eigentumswohnung, bei der zwei Fenster im Dezember 2013 ausgetauscht werden mussten. In der Teilungserklärung steht, dass Fenster zum Sondereigentum gehören, was bekanntermaßen nicht richtig ist. In unserer letzten Eigentümerversammlung im April 2014 wurde der Antrag gestellt, dass Kosten für die Reparatur von Fenstern vom jeweiligen Eigentümer selbst zu tragen sind.

| 17.7.2007
5307 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
In der Teilungserklärung einer WEG ist geregelt, dass sämtliche Fenster des Hauses zum Sondereigentum gehören. ... (Es handelt sich nicht um in Innen- und Aussenfenster trennbare Fenster)Zudem habenin einer ordentlichen Eigentümerversammlung 2002 die damaligen Eigentümer einstimmig (100% aller Eigen-tümer)beschlossen, dass die Fenster zum Gemeinschaftseigentum gehören. ... Frage: Die Fenster sollen nun neu gestrichen werden.
7.8.2013
612 Aufrufe
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
In der gesamten Anlage sollen die Fenster ausgetauscht werden außer in den DG Wohnungen. Laut einem Eigentümerbeschluß von 1991 sind die Fenster Sondereigentum. ... (Auch die Eigentümer der DG Wohnung) Nun muß ich auch ein Fenster austauschen dies aber selber bezahlen, da ja Sondereigentum und die Umlage für den Austausch der Fenster der anderen Wohnungen.

| 12.5.2009
5984 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrter Anwalt, 1993 wurden die Fenster unserer WEGemeinschaft in einer Eigentümerversammlung durch einstimmigen Beschluss zu Sondereigentum erklärt. 2003 habe ich eine Wohnung in dieser Gemeinschaft erworben und später die Fenster erneuern lassen. Für die nächste Eigentümerversammlung habe ich kurzfristig eine erweiterte Tagesordnung erhalten, die folgende Punkte umfaßt: - Aufhebung des Beschlusses, der die Teilungserklärung dahingehend ändert dass die Fenster Sondereigentum sind (analog Entscheidung BHG vom 20.9.2000) und Beschlussfassung, dass die Fenster ab sofort wieder Gemeinschaftseigentum sind - Beschluss über die Erneuerung der Fenster in einer Wohneinheit - Antrag auf Kostenübernahme für die Erneuerung der Fenster Nun benötige ich einen Rat bezüglich des weiteren Verhaltens: - ist es möglich, den Antrag auf "Rückwandlung" der Fenster in Gemeinschaftseigentum zu verhindern und wenn ja wie - falls die "Rückwandlung" in Gemeinschaftseigentum nicht zu verhindern ist, wie verhalte ich mich, um die Kosten für die bereits erneuerten Fenster erstattet zu bekommen und wie setze ich die Kosten an?

| 26.5.2015
648 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
im Jahr 2003 gab es einen WEG Beschluss auf der Eigentümerversammlung, dass künftig jeder Eigentümer seine Fenster selbst bezahlt, sofern diese erneuert werden. Im Jahr 2015 sind nun die Fenster eines Eigentümers defekt und können nicht mehr repariert werden. Nun soll die Eigentümergemeinschaft die neuen Fenster bezahlen und nicht wie im Beschluss von 2003 festgelegt der Sondereigentümer selbst.
26.11.2015
535 Aufrufe
Leider schließt die Wohnungseingangstüre nicht dicht ab und an den Fenstern zieht es rein. ... Erneuerung werden -soweit vorhanden - Fenster, Abschlusstüren nach Außen, Roll- oder Klappläden,… wie Sondereigentum des betreffenden Sondereigentümers behandelt. Dafür entstehende Kosten trägt also der betreffende Sondereigentümer.
22.5.2008
11157 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Eigentümers, desweiteren an einem Zimmer im Bühnenraum (der als Sondereigentum eingetragen ist des DG Besitzer)Wer hat die Kosten zu tragen?. ... Hier steht unter Gegenstand des Sondereigentums. sind die im §2 dieser TE bezeichneten Räume sowie die zu diesen Räumen gehörenden Bestandteile des Gebäudes, die verändert, beseitigt oder eingefügt werden können ohne dass dadurch das gemeinschaftliche Eigentum oder ein auf Sondereigentum beruhendes Recht eines anderen Wohnungseigentümers über das nach §14 WE zulässige Maß hinaus beeinträchtigt oder die äußere Gestaltung des Gebäudes verändert wird. ... (hier nur was Fenster betrifft genannt von mir).hier die Innentüren der im SE sehenden Räume und bei Doppelfenstern die Innenfenster..Klappläden und Rolläden.

| 4.2.2015
1208 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Nun meine Fragen: a) Die Fenster werden in §3 der TE nicht explizit als Sondereigentum aufgeführt und würden demnach zum Gemeinschaftseigentum gerechnet. Im §5 Absatz 4 scheinen aber die Fensterinnenseiten implizit dem Sondereigentum zugerechnet zu werden, da nur die Kostentragung für die Aussenseiten der Fenster explizit erwähnt wird. ... Austausch) wirksam auf den jeweiligen Sondereigentümer?
2.12.2016
352 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Die Wohnung samt Balkon im DG samt Spitzboden wird im Vertrag als Sondereigentum bezeichnet.

| 4.12.2014
5102 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
In der Teilungserklärung steht folgendes: § 7 Instandhaltung des gemeinschaftlichen Eigentums (1)...... (2)...... (3) Jeder Wohnungseigentümer trägt die Unterhaltungs-und Instandsetzungskosten der sich im Bereich seines Sondereigentums befindlichen Fenster, Fensterläden und Abschlusstüren. ... Bedeutet dies, dass alle Kosten für Reparaturen und Erneuerungen (Ersatz) von Fenstern, Fensterläden und Abschlusstüren der jeweilige Wohnungseigentümer selbst bezahlen muss?
19.3.2014
3301 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Das Sondereigentum (nicht Sondernutzungsrecht) am Spitzboden ist sowohl in der Teilungserklärung als auch im Grundbuch eingetragen. ... Welche zusätzlichen Rechte und Pflichten habe ich, wenn der Spitzboden in Sondereigentum (statt Sondernutzungsrecht) verwandelt wurde? Kann ich zum Beispiel ohne Einverständnis der anderen Eigentümer den Deckendurchbruch verlegen (statische Unbedenklichkeit natürlich vorausgesetzt) und den Raum als Hobbyraum ausbauen (ohne Eingriff in die Fenster und Dachkonstruktion, keine Umwandlung in Wohnraum)?
26.8.2009
1609 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Liegenschaft wird folgendes geregelt: (§ 6) „Jeder Wohnungseigentümer ist verpflichtet, die Gegenstände, die sein Sondereigentum sind, seinem Sondernutzungsrecht unterliegen oder von ihm allein genutzt werden, auf eigene Rechnung ordnungsgemäß zu unterhalten, instand zu halten und instand zu setzen.“ / (§ 8 Punkt 1) „Jeder Wohnungseigentümer trägt sämtliche Kosten, die ausscheidbar unmittelbar und mittelbar seinem Sondereigentum oder die von ihm allein genutzten oder von seinem Sondernutzungsrecht betroffenen Gegenstände betreffen.“ Zu der Zugehörigkeit der Wohnungsfenster zum Sonder- bzw. ... Aus diesem Grund sind wir davon ausgegangen, dass für die Instandsetzung der Fenster (bei den Fenstern handelt es sich um HolzISOLIERGLASfenster) die Eigentümergemeinschaft zuständig ist. ... Der Fragestellung liegt der Sachverhalt zu Grunde, dass die Gemeinschaft in 2005 und 2006 die malermäßige Instandsetzung der Fenster außenseitig beschlossen hatte.
19.10.2010
3856 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Lasten (1) Jeder Wohnungseigentümer trägt die Kosten für die Instandhaltung und Instandsetzung seines Sondereigentums und der seinem Sondernutzungsrecht unterliegenden Teile des Gemeinschaftseigentums sowie folgender Gebäudeteile, gleichgültig, ob es sich dabei um Sonder- oder Gemeinschaftseigentum handelt: Nichttragende Innenwände, Bodenbeläge, Wand- und Deckenputz innerhalb des Sondereigentums, (..) Sanitär- und Heizungseinrichtungen samt Thermostatventilen, Heiz- und Warmwassermessgeräte innerhalb des Sondereigentums. (2) Die Lasten des gemeinschaftlichen Eigentums, sowie die Kosten der Instandhaltung, Instandsetzung und eines gemeinschaftlichen Gebrauchs des gemeinschaftlichen Eigentums tragen die Wohnungs-/Teileigentümer im Verhältnis ihrer Miteigentumsanteile (..) ----------------------------------------------- Ausnahmen von diesen Regeln sind nicht aufgeführt. Unstrittig ist demnach, dass die Hofdecke zum Gemeinschaftseigentum und die Versorgungsleitungen zum Sondereigentum des Hinterhauses gehören.
22.10.2015
418 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Partei A möchte nun auf ihrem Sondereigentum unter der Terasse (die baufällig ist) , nicht unter dem Balkon der Partei C, einen zusätzlichen Wohnraum schaffen (kein Kellerraum). ... Der zusätzliche Wohnraum hätte nochmals ein Fenster mit Lichtschacht an der gleichen Seite, welcher wiederum bepflanz werden würde. ... Sichtveränderung wäre für die Parteien B/C/D nur der Lichtschacht mit Fenster wenn man vor dem Haus seitlich steht.
24.2.2011
5693 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Außenanstrich der Fenster verfahren. ... In der Teilungserklärung gelten die Fenster als Gemeinschafteigentum. ... B. selber machen will oder die Fenster einen Anstrich nicht nötig haben?

| 20.1.2011
2275 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Die Eigentümergemeinschaft oder der jeweilige Sondereigentümer? ... Bezieht sich das nur auf die Innenseite der Fenster oder heisst das generell, dass die Kosten der jeweilige Sondereigentümer selbst zu tragen hat? Vor dem Kauf meiner Wohnung, wurden die Fenster gestrichen.

| 8.4.2008
8218 Aufrufe
Für Lage und Größe des Sondereigentums sind der Aufteilungsplan maßgebend! ... Dies gilt ebenso für die Außenseiten der Balkone und der Fenster. ... /III. als Inhalt des Sondereigentums.
123·5·10