Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

225 Ergebnisse für „fenster gemeinschaftseigentum“


| 17.7.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
In der Teilungserklärung einer WEG ist geregelt, dass sämtliche Fenster des Hauses zum Sondereigentum gehören. ... (Es handelt sich nicht um in Innen- und Aussenfenster trennbare Fenster)Zudem habenin einer ordentlichen Eigentümerversammlung 2002 die damaligen Eigentümer einstimmig (100% aller Eigen-tümer)beschlossen, dass die Fenster zum Gemeinschaftseigentum gehören. ... Frage: Die Fenster sollen nun neu gestrichen werden.
22.5.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Reperaturarbeiten, wie z.B Pflasterarbeiten am Gemeinschaftseigentum...gemeinsam nach dem Verteilerschlüssel 566/434 zu tragen, dies ist mir klar. Nun aber meine Frage, desweiteren ergeben sich Reparaturarbeiten wegen Fensterundichtigkeit in der Wohnung des DG. ... (hier nur was Fenster betrifft genannt von mir).hier die Innentüren der im SE sehenden Räume und bei Doppelfenstern die Innenfenster..Klappläden und Rolläden.
7.5.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Eigentumswohnung, bei der zwei Fenster im Dezember 2013 ausgetauscht werden mussten. In der Teilungserklärung steht, dass Fenster zum Sondereigentum gehören, was bekanntermaßen nicht richtig ist. ... Ich gehe jetzt davon aus, dass die Regelung in der Teilungserklärung nicht wirksam ist, Fenster demnach dem Gemeinschaftseigentum zugerechnet werden und deshalb die Kosten von der Gemeinschaft zu tragen sind.
10.4.2011
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Laut Hausverwaltung gehört dieses Fenster zum Gemeinschaftseigentum (verstehe ich), Instandhaltung und die nun evtl. geplante Erneuerung seien aber vom Nutzer (mir) zu finanzieren, da es nicht Bestandteil der offiziellen Bauzeichnung sei (weiß ich nicht). ... Diese Fenster sind Gemeinschaftseigentum, sollen aber von mir als Nutzer Instandgehalten werden, da sie von der Skizzierung abweichen. ... Wie verhält es sich hier mit den Fenstern und Gauben?

| 4.2.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Der ein oder andere Eigentümer erwägt auch einen Austausch einiger Fenster. ... Es ist mir bekannt, dass Fenster zwingend Gemeinschaftseigentum sind und die Kostenlast für Instandhaltung bei unklaren Regelungen in der Teilungserklärung bei der Gemeinschaft liegt. ... Nun meine Fragen: a) Die Fenster werden in §3 der TE nicht explizit als Sondereigentum aufgeführt und würden demnach zum Gemeinschaftseigentum gerechnet.
16.10.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Die nach außen führenden Fenster sind Gegenstand des Gemeinschaftseigentums. ... Es stellt sich nunmehr die Frage, ob diese Lichtkuppeln dem Sonder- oder Gemeinschaftseigentum zugeordnet sind; zumal sich die Frage anschließt, ob Lichtkuppeln als Fenster zu definieren sind.
26.11.2015
Leider schließt die Wohnungseingangstüre nicht dicht ab und an den Fenstern zieht es rein. Laut BGH-Urteil vom 25.10.2013 V ZR 212/1 handelt es sich bei der Wohnungseingangstüre um Gemeinschaftseigentum und dies auch durch die Teilungserklärung nicht ausgeschlossen werden kann. ... Das vorgenannte Urteil geht daher von Gemeinschaftseigentum aus, für das der Verwalter dann zuständig sind.

| 12.5.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrter Anwalt, 1993 wurden die Fenster unserer WEGemeinschaft in einer Eigentümerversammlung durch einstimmigen Beschluss zu Sondereigentum erklärt. 2003 habe ich eine Wohnung in dieser Gemeinschaft erworben und später die Fenster erneuern lassen. Für die nächste Eigentümerversammlung habe ich kurzfristig eine erweiterte Tagesordnung erhalten, die folgende Punkte umfaßt: - Aufhebung des Beschlusses, der die Teilungserklärung dahingehend ändert dass die Fenster Sondereigentum sind (analog Entscheidung BHG vom 20.9.2000) und Beschlussfassung, dass die Fenster ab sofort wieder Gemeinschaftseigentum sind - Beschluss über die Erneuerung der Fenster in einer Wohneinheit - Antrag auf Kostenübernahme für die Erneuerung der Fenster Nun benötige ich einen Rat bezüglich des weiteren Verhaltens: - ist es möglich, den Antrag auf "Rückwandlung" der Fenster in Gemeinschaftseigentum zu verhindern und wenn ja wie - falls die "Rückwandlung" in Gemeinschaftseigentum nicht zu verhindern ist, wie verhalte ich mich, um die Kosten für die bereits erneuerten Fenster erstattet zu bekommen und wie setze ich die Kosten an?

| 26.5.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
im Jahr 2003 gab es einen WEG Beschluss auf der Eigentümerversammlung, dass künftig jeder Eigentümer seine Fenster selbst bezahlt, sofern diese erneuert werden. Im Jahr 2015 sind nun die Fenster eines Eigentümers defekt und können nicht mehr repariert werden. Nun soll die Eigentümergemeinschaft die neuen Fenster bezahlen und nicht wie im Beschluss von 2003 festgelegt der Sondereigentümer selbst.
9.6.2008
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
In unserer Wohnanlage werden derzeit einige Fenster ersetzt, die zum Gemeinschaftseigentum gehören. Die in den letzten Tagen eingebauten haben einen völlig anderen Farbton als die meisten andern in der Anlage und sind auch viel heller als ein Fenster, das in meiner Wohnung im 90-Grad-Winkel an das zu ersetzende angrenzen wird. ... Die Hausverwaltung, die den Auftrag erteilt hat, lehnt es ab, zu intervenieren, da sie der Meinung ist, dass ich diese Fenster akzeptieren muss, weil sie schon geliefert sind. ist das so?
26.8.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Gemeinschaftseigentum wird in Teilungserklärung keine Aussage getroffen. ... Aus diesem Grund sind wir davon ausgegangen, dass für die Instandsetzung der Fenster (bei den Fenstern handelt es sich um HolzISOLIERGLASfenster) die Eigentümergemeinschaft zuständig ist. ... Der Fragestellung liegt der Sachverhalt zu Grunde, dass die Gemeinschaft in 2005 und 2006 die malermäßige Instandsetzung der Fenster außenseitig beschlossen hatte.
24.2.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Außenanstrich der Fenster verfahren. ... In der Teilungserklärung gelten die Fenster als Gemeinschafteigentum. ... B. selber machen will oder die Fenster einen Anstrich nicht nötig haben?
7.4.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Die neuen Fenster sind nicht mit den vorhandenen Rollos kompatibel. Der Verwalter weigert sich die neuen Fenster wieder mit einem identischen Rollo auszustatten. ... Können die vorhandenen Fenster einfach getauscht werden ohne dem Besitzer des Rollos einen Ersatz oder einen Ausgleich anzubieten?
17.7.2006
Und kürzlich wollte ein Eigentümer auch die Fenster auswechseln und auch selber bezahlen. Der Verwalter legte ein Veto ein und sagte, dass die Fenster lt. nach neuster Rechtsprechung ( hier liegt wohl ein BGH Urteil zu Grunde ) Gemeinschaftseigentum seien. ... Und kann ich nachträglich auf das Urteil beziehen und mir die Fenster aus dem Jahre 2000 auch von der Eigentümergemeinschaft bezahlen lassen?
26.3.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Beim Schleifen und Streichen der Fenster, stellte ich fest, dass 3 Fenster unserer Wohnung stark marode sind. ... Als dies allerdings vor Kurzem in einer Gemeinschaftsordnung schriftlich fixiert werden sollte, widersprach einer der Eigentümer und verwies darauf, dass Fenster Gemeinschaftseigentum seien und verlangte eine Organisation des Streichens über die Hausverwaltung. ... D. h. zuerst bezahlt jeder Eigentümer in der monatlichen Rücklage einen Mehrbetrag für die Renovierung der Fenster und am Jahresende erhält er dann pro selbst renoviertes Fenster (auch an anderen Wohnung als seiner selbst) eine Gutschrift.

| 1.10.2013
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Allerdings ist dieser der Meinung, dass die Fenster zum Gemeinschaftseigentum gehören und daher auch anteilig von der Gemeinschaft mitbezahlt werden sollen. Er hat zwar dem Grunde nach Recht, dass Fassade, Fenster und Dach Gemeinschaftseigentum sind, aber ich und der weitere Eigentümer sehen das allerdings nicht so. ... Wir kommen an die Dachfenster überhaupt nicht ran und nutzen diese daher auch nicht bzw. haben ja auch nicht die Möglichkeit dazu.Somit hätte nach unserer Meinung der Eigentümer der Dachwohnung in Absprache mit der Eigentümergemeinschaft die Fenster auszutauschen und auch komlett mit Einbau zu bezahlen.

| 4.12.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
In der Teilungserklärung steht folgendes: § 7 Instandhaltung des gemeinschaftlichen Eigentums (1)...... (2)...... (3) Jeder Wohnungseigentümer trägt die Unterhaltungs-und Instandsetzungskosten der sich im Bereich seines Sondereigentums befindlichen Fenster, Fensterläden und Abschlusstüren. ... Bedeutet dies, dass alle Kosten für Reparaturen und Erneuerungen (Ersatz) von Fenstern, Fensterläden und Abschlusstüren der jeweilige Wohnungseigentümer selbst bezahlen muss?
10.5.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte einmal um Überprüfung der mittels Teilungserklärung geregelten Kostentragungspflichten bezüglich der Fenster unserer Wohnungseigentumsanlage. In § 2 heißt es u. a.: Hiernach gehören zum Sondereigentum insbesondere: ...alle Fenster einschließlich der Rahmen, die Verglasung und die für die Funktionsfähigkeit der Fenster erforderlichen Scharniere und teschnischen Einrichtungen sowie Rolläden, Rollädenkästen und Bänder. ... Wie verhält es sich hinsichtlich der Kostentragung konkret bei a) notwendigem Austausch der Fenster und b) bei notwendigen Instandhaltungsarbeiten?
123·5·10·12