Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

538 Ergebnisse für „erhöhung mietvertrag“


| 29.10.2009
von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein Problem mit meinem Vermieter und wollte mich erkundigen, ob in meinem Fall eine Erhöhung der Nebenkostenvorauszahlung statthaft ist. ... Kann ich dieser Erhöhung wdersprechen?

| 1.12.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Ich hatte damals gefragt, ob sich der Inhalt des Mietvertrages und die daraus bestehenden Forderungen ändern. ... Auf beidseitiger Zustimmung wurde der Mietvertrag so belassen. ... Da hätte der Mietvertrag rein theoretisch doch gleich geändert werden müssen, damit sie überhaupt Ansprüche hat oder?

| 10.3.2008
von Rechtsanwalt Frank Dubbratz
Zitat aus Mietvertrag § 17: evtl. Heizkostenerhöhungen werden anteilig weiter gegeben Beis. (10% Erhöhung ergibt 5% Nebenkosten-Erh.

| 19.1.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
Die im Mietvertrag angegebene Betriebskostenvorauszahlung belief sich auf 175 Euro (= 100 Euro Betriebskosten + 75 Euro Heizkosten). ... Meine Fragen: a) Ist diese Erhöhung rechtlich legitim und muss ich sie bezahlen?

| 31.8.2015
A) Mietvertrag: (Es handelt sich um einen Berliner Mietvertrag aus dem Jahre 1981. ... Unbeschadet bleibt das Kündigungsrecht des Mieters; für diesen Fall tritt eine Erhöhung der Miete nicht ein. 7. ... B) „Anlage 3 - Ergänzung zum Mietvertrag (auch aus 11/1981) "Der im Mietvertrag zugrunde gelegte Mietpreis setzt sich zusammen aus: DM Anteiliger Grundmiete per 1.01.1981 205,77 Betriebskosten per 1978/80 „ -Wasergelderhöhung per 1.07.81 75,20 Modernisierungskostenanteil 188,03 Öffentlicher Zuschuss 1. - 3.

| 25.7.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Sehr geehrter Anwalt/Anwältin, ich habe einen Entwurf zu einem gewerblichen Mietvertrag vorliegen. ... Diese Erhöhung ist optional und erfolgt nicht automatisch.
23.2.2010
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich möchte meinen Mietvertrag aus verschiedenen Gründen so schnell wie möglich kündigen. ... Bei der letzten Mieterhöhung wurde die Erhöhung im Betriebskostenteil vorgenommen, bei der ab April 10 wird die Erhöhung im Grundmietenanteil vorgenommen. ... Auch in Anbetracht dessen, das ich meinem Verständnis nach einen befristeten Mietvertrag habe, der sich automatisch verlängert und keinen unbefristeten Mietvertrag.
12.3.2009
Ein Mietvertrag wurde geschlossen, der auf Vorauszahlung ausgeht. Ich weiß nicht, ob es extra Mietverträge für PAuschale gibt?... Zum August 2008 habe ich eine Erhöhung der Pauschale von 20 EUR erhalten.
6.12.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Aber muss ich das laut diesen Mietvertrag überhaupt? Im Mietvertrag sind keine Nebenkosten aufgeführt ich müsste also nur die 65 EUR bezahlen? ... Soweit die Erklärung darauf beruht, dass sich die Betriebskosten rückwirkend erhöht haben, wirkt sie auf dem Zeitpunkt der Erhöhung der Betriebskosten, höchstens jedoch auf den Beginn des der Erklärung vorausgehenden Kalenderjahres zurück, sofern der Vermieter die Erklärung innerhalb von drei Monaten nach Kenntnis von der Erhöhung abgibt.
30.12.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Die Heizölkosten sind in den vergangenen Jahren um ca. 50 % gestiegen und weitere Erhöhungen sind vorauszusehen. ... Weiviel % Erhöhung der anteiligen Miet- und Nebenkosten sind gesetzlich in einer Pauschale zulässig? ... Wieviele Tage vorher muß der Mieter mindestens über die bevorstehende Erhöhung informiert werden?

| 14.4.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wir sind eine kleine Firma die einen festen Mietvertrag bis 31.12.2016 hat. Die Kosten (die Zahlen sind frei erfunden) sind wie folgt im Mietvertrag angegeben: 1. ... In der neben der Erhöhung der Nebenkosten (Energie und Reinigung), den Betriebskosten auch der Mietpreis pro Quadratmeter erhöht wurde.
12.9.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Sachverhalt: Es besteht ein Mietvertrag über gewerbliche Räume bis 31.05.2023 (mit Verlängerungsoption); die Miete ist indexiert. Im Mietvertrag ist eine Nebenkosten-Vorauszahlung mit 900 €/Mon. vereinbart (zuzüglich UST). ... Wenn ja, gibt es eine andere Rechtsgrundlage für eine (berechtigte) Erhöhung?

| 21.2.2015
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Januar 2014 gab es neue Mietverträge. In Bezug auf den zu entrichtenden Mietzins heißt es in § 4 des Mietvertrages: 4.1 Der jährliche Mietzins für die unter § 2 angegebene Parzelle beträgt als Grundmietzins X,xx EUR pro Quadratmeter. ... Mit der Rechnung für das Jahr 2014 erfolgte eine Erhöhung des Grundmietzinses i.H.v. 7 % unter Hinweis auf den VPI Jan 2010 / Jan 2014.
5.9.2015
Da der bestehende Mietvertrag diesen September sowieso ausläuft, habe ich mit meinen Mietern ausgemacht, dass wir ab Oktober einen neuen Mietvertrag mit einer angepassten Miete und dem Modernisierungsauflschalg für das Bad aufsetzen. Da die letzten drei Jahre keine Erhöhungen stattgefunden haben wird die bisherige Miete an die ortsübliche Vergleichsmiete angepasst (ca. 15%) und dann kommt noch die Umlage der Modernisierungskosten dazu. ... Insgesamt würde die Erhöhung dann nämlich 20% übersteigen.

| 2.1.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich habe als Inhaberin eines Döner u.Feinkosteinzelhandelsunternehmen einen gwerblichen Mietvertrag mit einem SB warenhaus abgeschlossen .Mietbeginn 01.07.2005 für die Dauer von 5 Jahren.Der Vetrag verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr ,sofern er nicht von einem der beiden Vetragspartner rechtzeitig vor Ablauf gekündigt wird . ... 2.Gibt es bei Jährlichen Erhöhungen/ bei Staffelmietveträgen ( gewerblich ) auch eine Grenze , das nicht ewig eine jährliche Erhöhung kommt auf Dauer ???

| 3.1.2011
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Mietvertrag (5 Jahre),in diesen Zeitraum betrug die Nettomiete unverändert 480,- €. Zum März 2011 können wir einen unbefristeten Mietvertrag erhalten, mit einer Nettomiete von 580,- € (Erhöhung um 20,83 %). ... Ist die Erhöhung der Nettomiete um diese Summe zulässig und ab wann wäre die nächste Erhöhung möglich?
19.8.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
In einem Mietvertrag sind seit längerem fixe Nebenkosten vereinbart. ... Ist eine Anpassung/Erhöhung möglich?
16.10.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Bleibt der Alte Mietvertrag bestehen in dem noch der jetzige Eigentümer eingetragen ist, oder müssen wir einen neuen mit der Mieterin abschliesen. 4.
123·5·10·15·20·25·27