Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

768 Ergebnisse für „erhöhung mieter“

30.12.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Frage an den RA als Vermieter: Wir haben unsere Komfort-Einliegerwohnung mit PKW-Stellplatz in Schleswig Holstein seit Dez. 2004 vermietet und bisher keine Erhöhung der Miet- und Nebenkosten an unseren Mieter weiter gegeben. ... Weiviel % Erhöhung der anteiligen Miet- und Nebenkosten sind gesetzlich in einer Pauschale zulässig? ... Wieviele Tage vorher muß der Mieter mindestens über die bevorstehende Erhöhung informiert werden?
30.5.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben eine Erhöhung der Miete zur Wohnung?????? ... Erhöhung der Miete für Ihre Wohnung Sehr geehrte Frau ....., Sie bewohnen seit dem 1.09.2013 die Wohnung Einheit 4 in.......................... ... O..... berechtigt, von Ihnen Ihre Zustimmung zur Erhöhung der mit Ihnen vereinbarten Miete zu verlangen.
3.5.2015
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wenn die Mieter abstimmen dürfen, dann sind sie gleichzeitig Mieter und Vermieter und es gibt eine Interessenkollision, d. h. ... Meine Fragen: 1) Dürfen die Mieter an der Abstimmung teilnehmen oder unterliegen sie einem Stimmrechtsverbot? ... Die heutigen Mieter haben kein Interesse am Losverfahren. 3) Besteht das Stimmrechtsverbot bei allen Aspekten der Vermietung (z.
25.3.2020
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Desweiteren habe ich die Mieterin über eine Kündigung mit sechsmonatiger Frist aufgrund von Eigenbedarf zum 01.08.2020. informiert. Die Erhöhung der Miete habe ich aufgrund vom § 558 Abs. 3 BGB, sowie der letzten Mieterhöhung am 01.07.2018 (um 50,00Euro -Warmmiete von 700€ ) - siehe Mietvertrag (Unterlagen über Erhöhung des letzten Vermieters, Mietvertrag kann separat geschickt werden) Die Mieterin weigerte sich telefonisch der Mieterhöhung nachzugehen, hat sich allerdings schriftlich nicht dazu geäußert. ... Im Mietvertrag steht nichts über eine Mieterhöhung.

| 1.12.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Sehr geehrte Damen und Herren, am 01.05.2006 habe ich einen Mietvertrag abgeschlossen, in dem vereinbart wurde, dass ich für alle Betriebskosten (inkl. Heizung, Wasser, Strom etc.) monatlich pauschal 150 Euro bezahle. Egal ob ich nun mehr oder weniger verbrauche.
10.11.2006
Die Größen der Wohnungen, die Mieten gem. Mietverträge (Miete gem. ... Wohnung 1 75 qm (Mietvertr. v. 06.04.05) Miete gem.

| 10.3.2008
von Rechtsanwalt Frank Dubbratz
Situation: Mieter im Zweifam-Haus andere Wohnung von VM selbst bewohnt. Miete und Nebenkosten 1. ... Heizkostenerhöhungen werden anteilig weiter gegeben Beis. (10% Erhöhung ergibt 5% Nebenkosten-Erh.
6.6.2020
| 90,00 €
von Rechtsanwalt Alex Park
In der Folge würden sich damit auch die auf meinen Mieter umlegbaren Nebenkosten (NK) stark erhöhen. Dies würde sich in einer Änderung der monatlichen NK-Vorauszahlungen des Mieters von bisher 316 Euro auf ca. 410 Euro niederschlagen. ... Darf ich eine solche Anpassung auch dann durchführen, wenn ich dem Mieter noch keine NK-Endabrechnung für 2019 vorlegen kann.

| 25.4.2017
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Wir sind seit 2005 Mieter. ... Ist das rechtens eine nahezu 300% Erhöhung? Kann man nun etwas gegen die Erhöhung machen?

| 25.3.2010
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
sehr geehrte damen und herren, wir besitzen eine vermietete eigentumswohnung mit einem staffelmietvertrag. seit geraumer zeit zahlt der mieter jedoch lediglich die vor drei jahren zugrunde gelegte miete, nicht jedoch die folgenden erhöhungen. einen teil des aufgelaufenen mietrückstandes verrechnen wir jeweils mit den guthaben aus der wohngeldabrechnung , da der mieter auf unsere schreiben nicht reagiert. leider ist der mieter weder telefonisch noch postalisch (auch nicht per einschreiben) für uns erreichbar. die staffelmiete ist mittlerweile ausgelaufen und wir würden gerne einen neuen mietvertrag mit einer aktuellen mietstaffel schließen, da die miete inzwischen weit unter dem aktuellen mietspiegel liegt. dies ist aber wegen unerreichbarkeit des mieters nicht möglich. ferner würden wir gern erstmals seit mietbeginn 1999 eine begehung der wohnung vornehmen, eine terminvereinbarung mit dem mieter ist jedoch aus den zuvor genannten gründen ebenfalls nicht möglich. ... 3. wie kann der mietvertrag an eine aktuelle marktgerechte miete angepasst werden?
5.10.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Guten Tag, ich erhielt ein Schreiben der Vermietergesellschaft, in der um schriftliche Zustimmung zur Erhöhung gemäß §558 verlangt wurde. ... Ich habe nun unter Vorbehalt der Mieterhöhung zugestimmt, allerdings ausdrücklich nicht einer Erhöhung gemäß §558 (aufgrund des identischen Eigentümers). ... Meine Frage(n): Ist die geforderte Erhöhung mit Hinsicht der geschilderten Punkte rechtens?
23.2.2010
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ab 1.4.10 soll die Miete nochmal erhöht werden. Bei der letzten Mieterhöhung wurde die Erhöhung im Betriebskostenteil vorgenommen, bei der ab April 10 wird die Erhöhung im Grundmietenanteil vorgenommen. Für mich ist das völlig egal, weil ich ja ohnehin eine Warmmiete zahle und egal in welchem Teil der Miete die Erhöhung durchgeführt wird, erhöht sich meine Miete.

| 23.11.2010
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Mein Mieter zahlt seit 1.6.08 eine um ca. 80 % niedrigere Miete als die vergleichbaren Werksdtatthallen auf dem Grundstück. Damals war es schwierig, einen Mieter zu bekommen, daher die sehr niedrige Miete. Ich möchte diesem Mieter also die Miete zum 1.12.2010 um 80 % erhöhen, dies lehnt er ab.
20.11.2019
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Die Gebäudeversicherung hat in unserem 3 Fam. drei durch einen Mieter verursachten Schaden abgewickelt und danach gekündigt. ... Die anderen Mieter wollen die Mehrkosten nicht tragen, da sie den Schaden nicht verursacht haben. ... Muss der verursachende Mieter die Mehrkosten alleine tragen.
12.3.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Mietdauer: Unbefristet Miete und Nebenkosten: 300,00€ incl. ... Darf sie einfach so die Miete erhöhen oder nur mit zustimmung des Mannes? ... Wenn die Mieter wegen der Trennung das Haus verlieren bzw. verkaufen, muss ich dann auch raus?

| 23.3.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, da mir von meinem Vermieter die Erhöhung meiner Miete und meiner Nebenkostenpauschale angekündigt wurde, brauche ich Ihre Hilfe. ... Er erhöht sich jeweils für Miete und Nebenkosten: am 01. ... Meine Frage ist nun, ob und in welcher Höhe ich maximal mit der Erhöung von meiner Nettomiete - evtl. sogar mit einer Anhebung auf die ortsübliche Vergleichsmiete - und der Erhöhung meiner Nebenkostenpauschale rechnen muss.
3.12.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ich habe schon herausgefunden, dass eine Mieterhöhung bei einer Abweichung von über 10 % (wie hier) möglich ist. Nun weiß ich jedoch nicht, wie die Erhöhung vorzunehmen ist. ... Kann ich das einfach auf die neue Fläche umlegen, also 11,29 mal 38,6 qm = 435,79 € neue Miete oder muss ich eine Erhöhung nach dem Mietspiegel vornehmen, wo ich dann die reelle Wohnungsgröße zu grunde lege?
1.4.2016
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Wie kann ich erfolgreich in Hamburg die Miete erhöhen? ... Sind 8 % Erhöhung realistisch durchsetzbar?
123·5·10·15·20·25·30·35·39