Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

52 Ergebnisse für „erhöhung eigenbedarf“

13.7.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Muss einem Mieter, dem wegen Eigenbedarfs gekündigt wird, tatsächlich eine andere Wohnung angeboten werden?
25.3.2020
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Desweiteren habe ich die Mieterin über eine Kündigung mit sechsmonatiger Frist aufgrund von Eigenbedarf zum 01.08.2020. informiert. Die Erhöhung der Miete habe ich aufgrund vom § 558 Abs. 3 BGB, sowie der letzten Mieterhöhung am 01.07.2018 (um 50,00Euro -Warmmiete von 700€ ) - siehe Mietvertrag (Unterlagen über Erhöhung des letzten Vermieters, Mietvertrag kann separat geschickt werden) Die Mieterin weigerte sich telefonisch der Mieterhöhung nachzugehen, hat sich allerdings schriftlich nicht dazu geäußert.

| 5.4.2010
Heut nun kam der Anruf unserer Vermieterin, dass Sie das so nicht akzeptieren kann und uns dann die Kündigung wegen Eigenbedarf zukommen lassen muss.
3.3.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Sehr geehrte Damen und Herren, wir beabsichtigen eine Wohnung zu kaufen und diese dann selbst zu beziehen (Eigenbedarf).

| 19.11.2016
von Rechtsanwalt Marek Schauer
Kann sie mir wegen der langen Dauer des Mietverhältnisses nur wegen Eigenbedarf kündigen? ... Weiterhin sehe ich von der jährlichen Erhöhung ab und schlage vor ab März 2004 um 7 Euro zu erhöhen, also nur alle zwei Jahre. ... Kann Sie mir wg der langen Mietdauer nur wg Eigenbedarf kündigen?
30.11.2006
September 06 erreichte uns ein Schreiben (persönlich übergeben) mit dem Inhalt: "In Bezugnahme auf den XX Mietenspiegel 2004 erhöhe ich die Miete auf XX € (Anmerkung: ca. 17% Erhöhung) pauschal inkl. ... "leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir die von Ihnen geforderte Erhöhung der Mietzahlung nicht akzeptieren können" In einigen mündlichen Diskussionen gab er uns noch 1 Monat (die waren ja eigentlich auch noch übrig) weitere Bedenkzeit. ... Wir möchten betonen, dass wir weiterhin auf ein einvernehmliches Miteinander im Haus Wert legen, und bieten freiwillig bei sonst unveränderten Vertragsinhalten Folgendes an: –Erhöhung der Pauschalmiete ab 01.01.2007 auf XX Euro (ca. 7%), –Auszug aus der Wohnung spätestens bis zum 30.06.2008.
30.12.2010
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Auch wg. der aktuellen Erhöhung von 45.- hat die Mieterin mir am Tel. schon angedeutet, ich dürfe nur max. 20% in 3 Jahren erhöhen!
12.3.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich bräuchte einen Rat von Ihnen. In einem Einfamilienhaus habe ich aus der Einliegerwohnung Gewerberäume gemacht. Der Gewerbemietvertrag wurde wie folgt ausgestellt: Gewerblicher Betrieb, 60 qm für die Gewerberäume.
22.10.2005
Ich habe mit meiner Familie eine wohnung gekauft,die bis ende des Jahres noch Staatlich gefördert wird.In der Wohnung sind noch Mieter drin, denen wir aber wegen eigenbedarf zum 31.07.2006 gekündigt haben.

| 17.2.2008
Auf unsere Bedenken hin, dass der Eigentümer nur kurz nach unserem Einzug ggf. doch einen Käufer findet und dieser dann wegen Eigenbedarf kündigt, bietet der Eigentümer an, einen Mietvertrag auf Zeit (3-4 Jahre) abzuschliessen. ... Kann das Haus während der Laufzeit eines Zeitmietvertrags verkauft werden, und wäre das ein Nachteil abgesehen von einer möglichen Eigenbedarfskündigung? ... Wir möchten ja eigentlich nur für eine gewisse Zeit eine Eigenbedarfskündigung nach Verkauf ausschliessen...
26.3.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ist dies hier mittels Eigenbedarf realisierbar? Oder kann ich gar alle drei Wohnungen planen zusammenzulegen und Eigenbedarf anmelden?
23.2.2010
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Bei der letzten Mieterhöhung wurde die Erhöhung im Betriebskostenteil vorgenommen, bei der ab April 10 wird die Erhöhung im Grundmietenanteil vorgenommen. Für mich ist das völlig egal, weil ich ja ohnehin eine Warmmiete zahle und egal in welchem Teil der Miete die Erhöhung durchgeführt wird, erhöht sich meine Miete. ... Befristungsgründe wie Eigenbedarf, Instandsetzung, Vernichtung des Wohnraums oder Dienstwohnung liegen nicht vor, zumindest wäre mir auch nichts derartiges bekannt.
20.11.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Habe das Haus zum 01.12.2008 erworben und das Mietverhältnis wird wegen Eigenbedarf gekündigt, Kündigungfrist 9 Monate! Ist eine Erhöhung der Grundmiete auf den ortsüblichen Mietspiegel möglich?
4.9.2007
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Uns wurde nach 12 Jahren unsere Wohnung wegen Eigenbedarf gekündigt. ... Wir finden das sobald die 1.Tochter hier in Eingang C eingezogen ist, kein Eigenbedarf für die 2.Tochter mehr besteht (wir denken ein richtiger Eigenbedarf lag sowieso nicht vor) denn unser Vermieter kann für die 2.Tochter auch die 2 Wohnungen im anderen Haus zu einer machen (die er nun uns angeboten hat) Für uns ist ein Umzug zZ nicht möglich. 1.) kann mein Mann, durch einen schweren Unfall (vor einem Jahr) den Tag nur mit starken Opiaten durchstehen und ist auf meine Anwesenheit angewiesen, er wird nie wieder arbeiten können. 2.)durch den Unfall sind wir auch finanziell nicht in der Lage mal eben 200m weiter umzuziehen nur weil unser Vermieter es so wünscht. 3.)ich bin selbständig, habe mein Büro in unserer Wohnung und mein Hauptauftraggeber ist das Ing.Büro in Eingang A. ... Tochter ja wieder Bedarf für eine größere, also unsere Wohnung hat.....besteht dann wieder Eigenbedarf und er hat ein Anrecht auf unsere Wohnung??

| 6.9.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Eigentlich ist ja bei solchen Erhöhungen absehbar, dass ich mir das Grundstück irgendwann nicht mehr leisten kann. Nun meine Frage(n): Was passiert, wenn ich die Erhöhung ignoriere und einfach weiter meinen vereinbarten Betrag zahle?
19.11.2012
Nachdem nun beide Personen für die der Nießbrauch eingetragen war verstorben sind hat sich die kirchliche Vereinigung an meine Eltern gewandt mit folgendem Vorschlag: entweder Sie sind ab sofort bereit freiwillig fast die Doppelte Miete zu bezahlen oder die Wohnung wird verkauft und dann kann vom neuen Besitzer auf Eigenbedarf geklagt werden!
26.11.2012
Die Erhöhung des Mietzinses ist jedoch ausgeschlossen. ... Da wir selber Eltern im Rentenalter haben ist auch eine Eigenbedarfskündigung in den nächsten 3 Jahren denkbar. 2.Wir würden planen dieses Haus umfassend energetisch zu sanieren und allgemein zu modernisieren.

| 27.5.2011
Meine Eltern hatten die Erhöhungen leider nicht per Einschreiben mitgeteilt. ... Ich selbst konnte lediglich eine Erhöhung von 196.- kalt auf 233.- im April 2011 realisieren, die nächste wäre erst in 3 Jahren um max. 20% möglich.
123