Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

127 Ergebnisse für „eigentümerversammlung stimmrecht“


| 16.9.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Die Eigentümergemeinschaft ist sich nicht einig darüber ob in der Eigentümerversammlung nach Kopfprinzip oder nach Miteigentumsanteilen abgestimmt werden muß. ... Weitere Angaben zum Stimmrecht sind in der Teilungserklärung nicht enthalten.
23.8.2012
Wer von der GmbH (mehrere Geschäftsführer) ist berechtigt an der Eigentümerversammlung teilzunehmen und das Stimmrecht auszuüben. ... In der WEG sind für eine Wohneinheit beide Ehepartner als Eigentümer im Grundbuch eingetragen und dürfen ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben.

| 13.2.2009
von Rechtsanwalt Frank Dubbratz
So soll nun in der nächsten Eigentümerversammlung über die Renovierung entschieden werden. In unserer Teilungserklärung steht, dass das Stimmrecht der Größe des MEA entspricht. ... Welche Stimmrechtsregelung trifft auf uns zu?

| 3.5.2018
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Der Vater ist auf der Eigentümerversammlung, in der er sich als Eigentümer ausgibt, zum Beiratsvorsitzenden gewählt worden. ... Hat er mit Nießbrauch ein Stimmrecht auf den Eigentümerversammlungen obwohl in der Teilungserklärung steht, dass nur Eigentümer einer Wohnung ein Stimmrecht haben?
23.4.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Dieses wurde auf einer Eigentümerversammlung beschlossen. ... Stimmrecht ausüben können. ... .... wenn ich denn das alleinige Stimmrecht hätte.

| 11.7.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Der Bauherr hat kurzfristig eine Eigentümerversammlung einberufen und vertritt dabei 5 der 9 Stimmen (die 5 neuen Eigentümer dürfen "mitdiskutieren"). ... Ist eine derartige Versammlung überhaupt "rechtens", wenn der Bauherr die Stimmmehrheit hat oder kann man etwaige Beschlüsse für nichtig erklären lassen, sobald "der Fünfte" Stimmrecht hat und auch von vorherein dagegen war?.
20.7.2019
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Steht das Wohnungseigentum mehreren Personen zu kann das Stimmrecht nur einheitlich ausgeübt werden. Fragen: 1.Können Ehepaare auch wenn Ihnen nur eine WE gehört beide an der Eigentümerversammlung teilnehmen? ... B. der Mann des Ehepaars denen 2 WE gehören an der Eigentümerversammlung teilnehmen (für eine Wohnung) und eine dritte Person mit Vollmacht der Frau für die zweite Wohnung?

| 27.7.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Auf der Eigentümerversammlung wurde die Komplettsanierung aller Garagen beschlossen, die Kosten sollen alleine die Garagenbesitzer tragen. ... Garagenbeistzer haben kein Stimmrecht." ... Sollten nur die Garagenbesitzer zahlen aber kein Stimmrecht haben, fehlt es der Eigentümerversammlung ja an jeglichem Interesse, die Notwendigkeit richtig abzuwägen und die Kosten niedrig zu halten.
22.8.2009
In der Teilungserklärung ist festgehalten, dass sich das Stimmrecht nach dem WEG bestimmt. ... Demnach ergäbe sich auf der Eigentümerversammlung stets ein 1:1 Stimmverhältnis, obwohl über 70 % des Eigentums uns gehörte und wir laut Teilungserklärung auch entsprechend anteilig an allen Kosten beteiligt wären. ... Folgende Konstellationen hatten wir uns überlegt, waren uns aber über die Auswirkungen auf das Stimmrecht nicht 100-prozentig sicher: 1.

| 24.10.2010
Mit Notarvertrag wurde Stimmrecht auf Käufer übertragen. ... Zweite Frage, darf Käufer jemand anderem das Stimmrecht übertragen? ... Ich benötige Fakten mit denen ich Käufer die Teilnahme an der Eigentümerversammlung und das Stimmrecht verwehren kann da Klagen gegen die Hausverwaltung diskutiert werden sollen.

| 26.2.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Stimmrecht in der Eigentümerversammlung steht allerdings in der Teilungserklärung - richtet sich nach der Zahl der Wohnungen, so dass also auf jedes Wohnungseigentum eine Stimme entfällt - Es gibt insgesamt 3 Miteigentumsanteile: 50/100 = Sondereigentum Laden und Nebenräume 20/100 = Wohnung im 1. ... Obergeschoss Nun zu meinen Fragen: 1. hat der aktuelle bzw. zukünftige Eigentümer des Anteils Laden und Nebenräume KEIN Stimmrecht in der Eigentümerversammlung, da in der Teilungserklärung bei der Vergabe des Stimmrechts nur die Wohnungen geschrieben wurden und somit nur die Eigentümer der Wohnung 1 + Wohnung 2 Stimmrecht haben?
20.7.2010
Welche Personen sind zur Eigentümerversammlung einzuladen und haben ein Stimmrecht?
3.1.2013
Vor dem Verkauf bestand bereits eine Grundbucheintragung, in der 2 x 3 Wohnungen existierten und in der Teilungserklärung die Miteigentümeranteile prozentual nach m² der Wohnung zugeteilt sind, mit dem Vermerk „das Stimmrecht in der Eigentümerversammlung richtet sich nach den Miteigentümsbruchteilen". ... Fall weiter „das Stimmrecht in der Eigentümerversammlung sich nach den Miteigentümsbruchteilen richtet"-laut Teilungserklärung, oder kann (soll) nach WoEigG gehandelt werden-„Jeder Wohnungseigentümer hat eine Stimme"? ... Besteht die Möglichkeit, trotz Widerstand der anderen Eigentümer, zwei Stimmen bei der Eigentümerversammlung zu bekommen oder die alte Aufteilung der Pflicht -Verteilung zu verteidigen (wäre uns lieber).
5.11.2019
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Bezüglich des Stimmrechtes wurde das Objektprinzip vereinbart, so daß jeder Eigentümer eine Stimme hatte. ... Das Stimmrecht kann für jede Einheit nur einheitlich ausgeübt werden." ... Vielmehr gelte ab sofort das Stimmrecht nach Miteigentumsanteilen, so wie es für deren Verständnis auch die Vereinbarung vorsieht.
31.12.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ich habe die Eigentümerversammlung allein besucht, ohne Ehemann.
20.7.2006
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine grundsätzliche Frage zur Beschlussfassung auf einer Eigentümerversammlung gemäß WEG. ... Steht ein Wohnungseigentum mehreren gemeinschaftlich zu, so können sie das Stimmrecht nur einheitlich ausüben."

| 1.12.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Das Stimmrecht in der Eigentümerversammlung ist in der Teilungserklärung nur durch den Satz geregelt: Das Stimmrecht bestimmt sich nach § 745 Abs. 1 BGB" Wenn ich das nachlese, finde ich nur folgendes: § 745 Verwaltung und Benutzung durch Beschluss (1) Durch Stimmenmehrheit kann eine der Beschaffenheit des gemeinschaftlichen Gegenstands entsprechende ordnungsmäßige Verwaltung und Benutzung beschlossen werden.

| 15.10.2018
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Nun habe ich gelesen, dass der Nießbrauchsnehmer (mein Mann) dann künftig kein Stimmrecht mehr hat bei Eigentümerversammlungen, sondern nur der Eigentümer (wäre dann der Sohn). Kann man eine Übertragung des Stimmrechts vom Eigentümer auf den Nießbrauchsberechtigten privatschriftlich oder notariell vertraglich vereinbaren?
123·5·7