Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

6.820 Ergebnisse für „eigentümer wohnungseigentümer“

27.8.2012
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Zitat: >>Das BGH, Urteil vom 15.1.2010, V ZR 72/09 hat festgestellt, dass ein Wohnungseigentümer eine Wohnung an häufig wechselnde Personen (Feriengäste) vermieten darf, also quasi eine Nutzung als Pension, bzw. ... Dies gilt jedenfalls dann, wenn in der Teilungserklärung nichts anderes bestimmt ist und die Wohnungseigentümer auch nichts anderes vereinbart haben.<< Ist es korrekt, dass die nachträgliche Änderung der Teilungserklärung nur einstimmig erfolgen kann? Wie können seit diesem Urteil Wohnungseigentümer über die nachträgliche Änderung der Teilungserklärung hinaus wirksam nachträglich eine Nutzung als Ferienwohnung untersagen?
14.3.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich bin Eigentümer einer Eigentumswohnung in einem Haus, die restlichen 7 Wohnungen gehören einem anderen Eigentümer, der gleichzeitig Verwalter ist. ... Trotz dreifacher schriftlicher Aufforderung, die Schadensursache zu beseitigen, ist von dem Eigentümer/Verwalter nichts erfolgt. Daraufhin habe ich ihm mitgeteilt, dass nach dem Wohnungseigentümergesetz 2007 § 14 Abs. 1 jeder Wohnungseigentümer verpflichtet ist: "die im Sondereigentum stehenden Gebäudeteile so instand zu halten, .... dass dadurch keinem der anderen Wohnungseigentümer..... ein Nachteil entsteht" und ich die Sanierung veranlassen werde.
10.7.2013
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ein Eigentümer zieht aus seiner Wohnung aus und beabsichtigt, diese Wohnung als Ferienwohnung mit dauernd wechselnder Belegung zu vermieten. ... F r a g e: Welche rechtlichen Möglichkeiten haben der einzelne oder die anderen Eigentümer, wenn der Verwalter seine Zustimmung gibt, ohne die anderen Eigentümer (15) anzuhören oder beschließen zu lassen ?

| 5.6.2009
Dies trifft besonders für die Treppenhäuser und Gemeinschaftsräume und -gänge zu, die über die einzelnen Hauseingänge zu erreichen sind; die Nutzung dieser Anlagen steht auch nur den Wohnungseigentümern zu, deren Wohnung über diesen Hauseingang zu erreichen ist. Zu Gemeinschaftsräumen, die für alle Wohnungseigentümer oder eine bestimmte Anzahl (z.B. die Wohnungseigentümer in Haus A) zum Betrieb der Wohnanlage/Wohnungen oder deren Versorgung errichtet werden - wie z.B. Heizraum und dergleichen -, haben diese Eigentümer freien Zugang; an diesen Räumen besteht auch kein Nutzungsrecht für einzelne Eigentümer.
22.2.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Fachanwältin / Sehr geehrter Fachanwalt, als Wohnungseigentümer in einem Mehrfamilienhaus habe ich folgende allgemein und konkrete Fragen: 1a) Nach meiner bisherigen Recherche zahle ich als neuer Eigentümer Hausgeld ab Eintrag / Auflassung ins Grundbuch. ... 2c) sollte ich als neuer Eigentümer lt. ... Demnach muss und darf jeder Wohnungseigentümer wissen, wer seine Miteigentümer sind.

| 22.9.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Drei der vier Eigentümer möchten jetzt eine Eigentümerversammlung abhalten. ... Drei der vier Eigentümer möchten eine Verwaltung gemäß §21 (1) WEG einrichten, also durch die Wohnungseigentümer selbst. ... Die drei Eigentümer verfügen über die doppelt qualifizierte Mehrheit.
2.3.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Damen und Herren, für eine Wohnungseigentümer-Gemeinschaft in 51469 Bergisch Gladbach mit 18 Parteien verteilt auf 3 zusammenhängende Häuser mit je 6 Parteien (Baujahr ca. 1974) möchte ich Ihnen folgende zwei Fragen A) und B) zum neuen WEG-Recht stellen. A) Vorbemerkung: Die Parterre-Eigentümer haben bei uns ein (Sonder)-Nutzungsrecht für den Gartenabschnitt hinter Ihrer Terrasse. Auf Antrag einiger Parterre-Eigentümer wurde folgende Abstimmung durchgeführt: ---------------------------------------------------------- Abstimmung aller Eigentümer per Rundschreiben: Auf Vorschlag von mehreren Eigentümern bitte ich um Abstimmung zu deren Antrag zur Aufstellung eines Geräteschuppens: Wir genehmigen, daß die Eigentümer der Erdgeschoß-Wohnungen in Ihrem Garten einen kleinen Geräteschuppen mit folgenden Eigenschaften aufstellen dürfen.

| 3.9.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Sehr geehrte Damen und Herren, An welches Gericht muss ich mich wenden wenn ich als Wohnungseigentümer in einem Mehrfamilienhaus von einem Schaden betroffen werde der seinen Ursprung in der Wohnung meines Nachbarn hat (kabelBrand bei ihm in der WOhnung, Ruß und Rauch bei mir).
19.9.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Ein einzelner Eigentümer unserer WEG, der die Wohnung selbst nutzt, hat aus langer Säumigkeit Wohngeldrückstände von ein paar Tausend Euro, trotz Mahnungen, Mahnbescheiden usw., die weiter steigen, da die Wohngelder auch weiterhin nicht gezahlt werden. ... Der Verwalter sagt, dass das eventuell nicht geht, da die finanzierende Bank des säumigen Eigentümers die Zustimmung zur ZV geben muss und diese wahrscheinlich verwehrt wird. ... Ich bin nur WEG-Mitglied, kein Beirat und habe jetzt nachdrücklich versucht den Beirat und die HV anzuregen, dass die Eigentümergemeinschaft die Versorgungssperre androht, beschließt und notfalls gerichtlich durchsetzt, wenn der Eigentümer nicht zahlt und den Zutritt zu seiner Wohnung verweigert, da die Absperrung von Heizung und Wasser nur von der Wohnung selbst durchgeführt werden kann.

| 3.12.2012
Der Verwaltungsbeirat besteht aus einem Wohnungseigentümer als Vorsitzenden und zwei weiteren Wohnungseigentümern als Beisitzern. ... Ich möchte gerne Eigentümer als Beiräte habe. ... Oder ist das Wort "Wohnungseigentümer" dehnbar?
20.7.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Eigentümer einer Eigentumswohnung. Es sind 22 Wohnungseigentümer in dieser Anlage stimmberechtigt. In der Teilungserklärung ist bisher geregelt, dass die Vertretung der Wohnungseigentümer durch andere Wohnungseigentümer, Ehegatten oder den Verwalter zulässig ist.

| 4.7.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Wir sind seit 1Jahr Eigentümer unserer Wohnung, der andere Eigentümer wohnt seit 3 Jahren in dem Haus. ... Der andere Eigentümer verweigert jeglichen Eingriff in den Vorgarten mit der wörtlichen Begründung: "Hätte ich was geändert haben wollen, hätte ich es ja längst schon ohne Sie gemacht. ... Welche Möglichkeiten haben wir als gleichberechtigte Wohnungseigentümer.
8.10.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, meine Fragen bezieht sich auf einen Halteverbot-Beschluss einer Wohnungseigentümer-Gemeinschaft. ... hat die Wohnungseigentümer-Gemeinschaft einen Beschluss erlassen. ... Nun meine Fragen: - Muss man sich als Eigentümer an einen solchen Beschluss halten, wenn dieser womöglich auf falschen Informationen beruht?
20.5.2013
von Rechtsanwältin Jana Michel
Ein Wohnungseigentum steht mehreren Berechtigten gemeinsam zu. Das Wohnungseigentum (eine Einheit im Grundbuch) gehört gemeinschaftlich dem Vater und dem Sohn zu oder beispielsweise zwei Freunden. In der Versammlung wird eine Vertretungsvollmacht vorgelegt, in der nur EINER der beiden Eigentümer / Berechtigten unterschrieben hat.
17.9.2012
Die Kosten hat der interessierte Eigentümer zu übernehmen. ... Haben die interessierten Eigentümer ein "Recht auf die Wiederherstellung" dieses Zustands vor der Sanierung bzw. ... Die Kosten dafür werden selbstverständlich nur von den Eigentümern bezahlt, die einen Auftrag erteilen.

| 5.2.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Der Nießbrauch wurde eingerichtet bei Übertragung des Eigentums an die Tochter des Ehepaares. ... Die Wohnung ist Teil einer Wohnanlage, deshalb existiert eine Eigentümer- gemeinschaft nach dem Wohnungseigentums- gesetz. ... Die Verwaltung will nun den neuen Eigentümer mit den laufenden Kosten belasten.
29.10.2005
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Wir(Ehepaar) bewohnen eine Eigentumswohnung, deren Eigentümer wir je zur Hälfte sind. ... Die Wohnungseigentümer dürfen an der äußeren Gestalt des Gebäudes sowie an Gebäudeteilen, die nicht dem Sondereigentum unterliegen, ohne Zustimmung des Verwalters keine baulichen Veränderungen vornehmen. ... Ist diese angreifbar, mit der Folge dass dann die gesetzlichen Regelungen gelten, die bei baulichen Veränderungen nach meiner Kenntnis nicht in jedem Fall eine Zustimmung der anderen Wohnungseigentümer fordern?

| 10.11.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Ein Wohnungseigentümer einer Eigentümergemeinschaft zahlt kein Hausgeld.
123·75·150·225·300·341