Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

6 Ergebnisse für „bgb fenster kündigungsrecht mieterhöhung“

7.2.2013
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Es werden Fenster erneuert, eine Heizungsanlage installiert, ein Balkon angebaut, die Fassade gedämmt, das Dach gedeckt, etc. ... Beigelegt zur Ankündigung war eine Nachvertragsvereinbarung, welche eine Mieterhöhung zum 01.04.2014 mit einschließt. ... Frage: Kann ich vom Sonderkündigungsrecht wegen Mieterhöhung Gebrauch machen und zum 30.04.2013 kündigen?
10.6.2012
Ab Anfang Juli beginnt der Einbau der Fenster und die Aufstockung, Mitte Juli bis Ende September: Modernisierung der Fassaden und Balkone; und Ausbau des Staffelgeschosses bis Dezember 2012. ... Unser Vermieter ist allerdings davon überzeugt, dass er aufgrund seines Verzichts auf eine Mieterhöhung die 3-Monatsfrist nicht einhalten brauchte. Unsere Zweifel an einer gerichtlichen Aussicht auf Erfolg richten sich nun allerdings eher auf die zweite Voraussetzung des § 554 Absatz 3 Satz 4 BGB, der ausschließlich kumulierend mit einer Mieterhöhung eine Sonderkündigung ausschließt.

| 21.6.2013
Guten Tag, Anfang Mai ging ein Brief ein mit Ankündigung mehrerer Moderniesierungsarbeiten (Dämmung, Glasbausteine im Treppenhaus, Neuanbringung von Fenster und Deckendämmung im Keller, außerdem Abmessung und Erneuerung der Wohnzimmerfenster). Eine Mieterhöhung von 11 % sei ebenfalls möglich nach Abschluss der Arbeiten. Nach Prüfung im Internet, wurde eine Sonderkündigung wegen Modernisierung verfasst und per Einschreiben versendet (Kündigung Ende Juli), heute meldet sich der Vermieter per SMS und meint die Sonderkündigung sei nicht möglich, da er von der Mieterhöhung absehe.

| 10.8.2011
von Rechtsanwalt Thomas Krause
Sehr geehrte Damen und Herren, es besteht eine Diskrepanz zwischen der Interpretation des Mietvertrages zwischen Mieter und dem Vermieter. Konkret möchten wir zum nächst möglichen Zeitpunkt das angemietete Haus verlassen, da aufgrund von Familienzuwachs das Haus zu klein geworden ist. Wir haben Wohneigentum erworben.

| 24.1.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
.) § 7.1. ist nach unserem Verständnis unzulässig, aufgrund von BGB § 536 Abs. 4. ... Von dem Verzicht bleiben die Rechte des Vermieters zur Mieterhöhung und die Rechte der Parteien zur Kündigung aus wichtigem Grund und zur außerordentlichen Kündigung mit gesetzlicher Frist unberührt. 2.2 Im Übrigen gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen gem. § 573 c BGB. § 4 dieses Mietvertrages bleibt davon unberührt. 2.3 Die Kündigung bedarf der Schriftform und muss dem anderen Vertragspartner bis zum 3. ... Mieterhöhungen gem. §§ 558 bis 559 b BGB sind während der Laufzeit der Staffelmiete ausgeschlossen (§ 557 a Abs. 2 BGB).
1