Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

342 Ergebnisse für „bgb erhöhung miete mieterhöhung“

6.2.2011
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Dieser sah eine Staffelmiete für 2 Jahre vor, seit 2008 ist meine Miete damit unverändert geblieben. ... Eine Begründung der Mieterhöhung liegt nicht vor, nur der Hinweis auf die letzte Mieterhöhung am 15.10.2008. ... Muss der Vermieter die Erhöhung begründen?

| 9.5.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
BGB &554 kann ich jährlich 11 % der Modernisierungskosten als Mieterhöhung nach Ankündigung verlangen. ... Außerdem werden die Wohnungen der Mieter nicht direkt betroffen, da die Heizung im Keller steht und die Mieter von den Arbeiten nicht betroffen sind. Muß ich mit der Ankündigung der Mieterhöhung solange warten, bis mir die Rechnung vorliegt oder habe ich eine andere Möglichkeit ?

| 13.1.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
In meinem Mietvertrag ist unter Punkt 6: Erhöhungen der Miete und Betriebskosten" angekreuzt: Die Miete nach Absatz 1 wird als Staffelmiete vereinbart und erhöht sich vom 1.04.2001 bis 1.04.2002 auf 510,-DM (Betrag) vom 1.04.2002 bis 1.04.2003 auf 520,-DM (Betrag) (...die restl. ... Seit 1.04.2003 habe ich keine jährliche Mieterhöhung mehr durchgeführt, eine erforderliche Erhöhung der Betriebskosten wurde nicht vom Vermieter angezeigt. Die Miete befindet sich auf dem Stand vom 1.04.2003.
13.7.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Muss einem Mieter, dem wegen Eigenbedarfs gekündigt wird, tatsächlich eine andere Wohnung angeboten werden? ... Kann eine zu niedrig angesetzte Miete in einem Schritt an das ortsübliche Niveau angepasst werden, oder muss dies schrittweise erfolgen?

| 2.4.2008
Guten Tag, Am 25.03.2008 hat mir mein Vermieter ein Mieterhöhungsverlangen nach §558 BGB zum 1.6.2008 zugesandt (es traf am 31.03.2008 per Post ein, kein Einschreiben). ... Soweit ich weiß, kann der Vermieter die Mieterhöhung einklagen. ... Ich habe nun gegen die Mieterhöhung grundsätzlich nichts einzuwenden, da - die letzte Mieterhöhung war im Mai 2004 in ähnlicher Größenordnung war, - die Wohnsubstanz m.

| 21.5.2013
Allerdings habe ich in meinem (unbefristeten) Mietvertrag eine Staffelmietvereinbarung mit einer einmaligen Erhöhung in der Vergangenheit. ... Die genaue Formulierung lautet: "Die Miete ist für den nachstehend bezeichneten Zeitraum gestaffelt: 1. ... Kann ich die Mieterhöhung zurückweisen mit dem Hinweis, dass die Staffelmietverbarung noch läuft, da hier kein explizites Ablaufdatum eingetragen wurde?
30.5.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben eine Erhöhung der Miete zur Wohnung?????? ... O..... berechtigt, von Ihnen Ihre Zustimmung zur Erhöhung der mit Ihnen vereinbarten Miete zu verlangen. Voraussetzung ist, dass Ihre Miete zu dem Zeitpunkt, zu dem die Erhöhung in Kraft treten soll, seit 15 Monaten unverändert ist und seit der letzten Mieterhöhung ein Jahr vergangen ist.
3.7.2017
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Daraufhin antwortet ich schriftlich folgendes: &#8222;Ein Untermietzuschlag darf nur dann erhoben werden, wenn dem Vermieter die Überlassung eines Teils der Wohnung an einen Untermieter&#x2F;eine Untermieterin nur bei einer Erhöhung der Miete zuzumuten wäre (§ 553 Abs. 2 BGB<&#x2F;a>). ... Da die Miete keine verbrauchsabhängigen Nebenkosten enthält und Klein- sowie Schönheitsreparaturen laut Mietvertrag bereits durch den Mieter zu tragen sind, ist in der Regel die Zustimmung ohne Mieterhöhung zuzumuten. ... Ich bin also davon ausgegangen, dass diese Erhöhung bei der nächsten Mietspielanpassung mit einfließt.
22.6.2011
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich bitte um Ihre Rechtskenntnisse und Erfahrungen in der Sache (der Vorgang kommt mir mit diesen FAST 20% doch arg wie "übertölpeln" vor) 1.) welcher § (558&#x2F;559&#x2F;560) des BGB wird durch diese Erhöhung angesprochen? ... Das Mietverhältnis besteht weniger 12&#x2F;15 Monate; ist eine Erhöhung überhaupt zulässig? ... Schaffen Sie es, diese Erhöhung zu negieren?
7.2.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, nach natürlichem Erlöschen eines Nießbrauchs auf vermietetem Wohneigentum stellt sich folgende Frage: Im Rahmen des Nießbrauchs wurden Vereinbarungen zur Mieterhöhung mit der Garantie dieser Miete über mehrere Jahre verknüpft,diese sind persönlich gehalten ("...ich garantiere..."). Besitzt diese Garantie bindenden Charakter für den Eigentümer in Bezug auf Möglichkeit und Bandbreite einer Mieterhöhung? ... :auf andere Namen lautend) Die Garantie liegt mehr als 12 Monate in der Vergangenheit Garantie ergibt sich aus Einwilligungsrückschreiben des Mieters zur letzten Erhöhung,darin als Angebot d.
6.6.2011
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Da wir in einem 2 - Fam.haus wohnen und 1 Whg. vermietet (seit 4 Jahre an Neue Mieter) haben, sind wir unseren Mietern was Wünsche und Reparaturen angeht des Friedens Willen finanziell entgegengekommen und haben auch immer Kleinigkeiten sofort reguliert. ... Ist es möglich dies nachträglich zu verlangen ( die Arbeiten wurden im Sept.09 abgeschlossen und die 1. erhöhte Miete war zahlbar ab Okt. 09) und wenn ja,ab wann und mit welcher Begründung? Oder gibt es eine andere Möglichkeit der Erhöhung?

| 19.6.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, im Mietvertrag für meine Eigentumswohnung vom September 2008 habe ich bezüglich zukünftiger Mieterhöhungen mit meinem Mieter folgende Vereinbarung getroffen: Verändert sich der Verbraucherpreisindex für Deutschland um mindestens 5 Prozent gegenüber dem Stand per September 2008 (auf der Basis 2005 = 100), so verändert sich der Mietzins im gleichen Verhältnis mit Wirkung des auf dem 3. ... Nachdem vor einiger Zeit die Voraussetzungen für eine Mieterhöhung gegeben waren wurde mein Mieter von mir schriftlich über die anstehende Mieterhöhung unter Berücksichtigung der Indexentwicklung informiert. Mein Mieter weigert sich die Mieterhöhung zu akzeptieren und begründet dies wie folgt: Die in $ 557 b) BGB enthaltene Regelung, dass die Miete jeweils mindestens ein Jahr unverändert bleiben muss, ist in der mietvertraglichen Vereinbarung nicht enthalten, weshalb die Indexvereinbarung unwirksam ist.
10.11.2006
Die Größen der Wohnungen, die Mieten gem. Mietverträge (Miete gem. ... Wohnung 1 75 qm (Mietvertr. v. 06.04.05) Miete gem.
1.4.2016
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Wie kann ich erfolgreich in Hamburg die Miete erhöhen? ... Sind 8 % Erhöhung realistisch durchsetzbar?
3.12.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ich habe schon herausgefunden, dass eine Mieterhöhung bei einer Abweichung von über 10 % (wie hier) möglich ist. Nun weiß ich jedoch nicht, wie die Erhöhung vorzunehmen ist. ... Kann ich das einfach auf die neue Fläche umlegen, also 11,29 mal 38,6 qm = 435,79 € neue Miete oder muss ich eine Erhöhung nach dem Mietspiegel vornehmen, wo ich dann die reelle Wohnungsgröße zu grunde lege?
3.8.2007
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
In welcher Höhe, und mit welcher Begründung (möglicherweise im Sinne von § 557 BGB) kann der Mietzins einer Mietwohnung angepasst werden, wenn nicht im Sinne der §§ 558-559 BGB erhöht werden soll?

| 31.8.2015
Alle durch gesetzliche oder behördliche Regelungen allgemein oder im konkreten Fall zugelassenen Mieterhöhungen oder Erhöhungen bzw. ... Unbeschadet bleibt das Kündigungsrecht des Mieters; für diesen Fall tritt eine Erhöhung der Miete nicht ein. 7. ... Gemäß § 558 BGB und dem geltenden Mietspiegel kann die monatliche Miete für Ihre Wohnung erhöht werden.

| 24.8.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ihre bisherige Miete betrug xxx. Aufgrund der Flächenänderung wird Ihre Mietzahlung wie folgt angepasst: Neue Kaltmiete xxx (Anmerkung: Erhöhung um 75,64 €), NK-Vorauszahlung 200,00 € (Anmerkung: gleich geblieben), Gesamt xxx. 4. ... Deshalb habe ich bereits auch die Miete um 5 % gekürzt.
123·5·10·15·18