Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

531 Ergebnisse für „beschluß eigentümer hausverwaltung“


| 4.7.2015
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Bei einem Eigentümer kommt eine große Rückzahlung raus, die die Hausverwaltung mit den zukünftigen Hausgeldern verrechnen will. ... Der Eigentümer (der die Rückzahlung bekommt) forderte die Hausverwaltung schriftlich mit Termin dazu auf, aber sie weigern sich, es zu machen. ... Die Fragen des Eigentümer''''s : 1.
20.12.2010
Dies erfolgte über die Hausverwaltung erst nach mehrfachen Anfragen. ... Die Hausverwaltung haben eine unsachgemäße Eindeckung beim damaligen Ausbau des Dachgeschoss eingeräumt. ... Die Hausverwaltung will nun weiter abwarten und schauen ob erneut Wasserschäden auftreten, sieht aber keinen zwingenden Handlungsbedarf.
2.12.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ende Februar 2006 wurde 1 Einverständniserklärung in Form eines Umlaufbeschlusses für 8 Balkone bei der Hausverwaltung eingereicht, da sich einer der 3 Eigentümer die keinen Balkon haben wollten, doch noch für einen Balkon entschieden hat. 8 Eigentümer haben diese neue Einverständniserklärung nicht unterschrieben. Gebaut wurden letzendlich 7 Balkone (ohne Beschluss!) Meine Frage: Ist der Umlaufbeschluss aus 2005 über 6 Balkone überhaupt gültig, oder hätte hier nicht in Form eines Zweitbeschlusses alle Eigentümer der Änderung 8 Balkone zustimmen müssen?

| 8.5.2013
Ein Beschluss wurde nicht auf der Tagesordnung geplantbund wurde auch nicht gefasst. ... Es erscheint mir nicht logisch, dass die Hausverwaltung zunächst einen Vertrag abschließen darf und bei der Erweiterung plötzlich einen Beschluss benötigt. ... Was ich machen muss, um die Hausverwaltung in die Haftung zu nehmen.
15.6.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Wir sind seit 17.01.2011 Eigentümer von zwei Wohnungen in einem 5 Parteienhaus diese Wohnungen sind vermietet.Wir haben nach Eigentumsübergang an uns die Hausverwaltung ange- schrieben uns vorgestellt und gebeten uns Auskunft zu erteilen, wie in welcher Höhe und bei welcher Versicherung das Haus versichert ist.Wir erhielten trotz trotz fristsetzung und Mahnschreiben, telf. nicht erreichbar keine Antwort.Ende April erhielten wir von unserem Mieter die Nachricht, dass der Eisenrost der stark verrostet ist durchgebrochen ist.
10.5.2014
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
In der Versammlung wurden für alle 3 Eigentümer die jeweilge Sonderumlage errechnet (diese wurde auf volle Hundert aufgerundet, es war vereinbart, dass die Sonderumlage in der Abrechnung 2013 als 13. ... Der Beschluss wurde auf der Vesammlung jedoch richtig verkündet. ... Eine Anfechtung der Beschlüsse fand durch die Eigentümer nicht statt.
5.2.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Bei Eigentumswohnungen kann es vorkommen, dass in einer Eigentümerversammlung Beschlüsse zum Nachteil von abwesenden Eigentümern getroffen werden. Wie muss der abwesende Eigentümer über die Beschlüsse informiert werden? ... Welche Fristen muss der Eigentümer für seine Rechtshandlungen beachten?
2.9.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Nach nunmehr fast 3 Monaten wurde dieser Beschluß nicht umgesetzt.Am 29.08.06 teilt dieser Eigentümer mit, daß ein solcher Kostenvoranschlag sehr umfangreich sei, Pläne angefertigt werden müssen und er nicht bereit sei, dies umsonst zu machen. Hintergrund ist, daß dieser Eigentümer sind nicht an den Kosten für die Sanierung beteiligen möchte und deswegen mauert. ... Muß ich den Eigentümer in Verzug setzen oder muß ich die Hausverwaltung anmahnen.Kann die Hausverwaltung ihrerseits den Auftrag an einen anderen Architekten vergeben oder ist dazu ein neuer Beschluß notwendig?

| 11.7.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Im ursprünglichen Angebot der Firma XYZ, auf Basis dessen der Beschluss gefasst wurde (€ 7.877,80), wurden noch nicht sämtliche dieser Eigenschaften berücksichtigt (z.B. ... Auch der Beschluss (s.o.) umfasst keine Regelung zu den Kompetenzen des Beirats. Die Frage lautet daher, inwiefern Verwalter und/oder Beirat in diesem Fall ermächtigt sind, die Maßnahme auch ohne erneuten Beschluss der Eigentümergemeinschaft zu beauftragen.
28.7.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Unsere Eigentümergemeinschaft (ca. 100 Eigentümer) hat einen positiven Sanierungsbeschluss mit sehr knappem Ergebnis gefasst. Nach Zustellung des Protokolls wurde jedoch ein Rechenfehler zugunsten einer Sanierungsablehnung offenkundig, wodurch der Beschluss in sich ja unwirksam ist. ... Frage: Wie kann man dagegen vorgehen, d.h. muß man den Beschluß auf dem üblichen Weg vor Gericht anfechten (denn er ist ja in sich bereits falsch, da keine Mehrheit besteht) oder kann die Hausverwaltung wegen falscher Berechnung der Stimmen diesen wieder außer Kraft setzen, bzw. eine Neuwahl ansetzen?
29.4.2016
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Die Eigentümergemeinschaft besteht aus 54 Eigentümern, verteilt auf 4 Wohnblöcke. 3 Wohnblöcke haben je 12 Wohnungen und ein Wohnblock hat 18 Wohnungen. ... War es korrekt, dass die Hausverwaltung nicht alle Eigentümer hat abstimmen lassen? ... Wenn ich diesen Beschluss nun anfechte, wie wird die Streitwert ermittelt und wie hoch wäre ungefähr ein Anwaltshonorar?
10.8.2011
Folgende Sachlage bereitet uns derzeit Kopfzerbrechen: Da das Verhältnis zwischen Verwalter und einem Teil der Eigentümer kein ruhiges und effektives Arbeiten mehr ermöglicht hat die Hausverwaltung ihren Vertrag zum 31.12.2011 gekündigt. ... (Zustimmung würde in Form eines Beschlusses auf der anstehenden außerordentlichen WEG Versammlung erfolgen). Es gibt aber auch eine Gruppe von Eigentümern welche, nach derzeitigem Kenntnisstand, diesen Beschluss nicht akzeptieren würden.

| 25.2.2009
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Da aber der Punkt nicht unter ''''''''''''''''Top'''''''''''''''' aufgeführt war, konnte nach Aussage der Hausverwaltung kein Beschluss gefasst werden. Daraufhin wurde von der Hausverwaltung verscht über einen Umlauf einen Beschluss herbeizuführen, was aber misslang, da einige Wohnungseigentümer sich nicht meldeten. In der diesjährigen Einladung ist der Punkt wieder nicht unter ''''''''''''''''Top'''''''''''''''' aufgeführt und auf meine Aufforderung die Tagesordnung zu ergänzen, weigert sich die Hausverwaltung mit der Begründung "ich hätte zu keiner Zeit einen Antrag formuliert" und ich hätte ja wieder "die Möglichkeit, eines schrifltichen Umlaufbeschlusses".

| 20.6.2012
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Trotz erheblicher Preissteigerungen wurde der Lieferant für Allgemeinstrom nicht gewechselt , Schaden pro Eigentümer mehrere 100 €. 2 Die falsche Wasserabrechnung ( 100% höher als in den Vorjahren) wurde unbeanstandet bezahlt. ... Schaden pro Eigentümer 100 - 200 €. Kann ich die HV für obige Schäden direkt in Regress nehmen, da Eigentümergemeinschaft so zerstritten ist, dass es zu keinem gemeinsamen Beschluss kommen wird?

| 5.9.2007
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte meine jetzige Aufgabe als Hausverwalter aufgeben und eine gewerbliche Hausverwaltung mit mehrheitlichem Beschluss bestellen lassen: Sachverhalt Im November 2003 habe ich die Hausverwaltung eines Mehrfamilienhauses mit 3 Parteien übernommen. ... Leider ist ein Eigentümer gegen die Übergabe und 2 Eigentümer (inkl. ... Frage: Kann ich die Hausverwaltung aufgeben bzw. kündigen und mit mehrheitlichem Beschluss 2:1 den gewerblichen Hausverwalter bestellen ohne Schadensersatzpflichtig zu werden?
17.1.2015
von Rechtsanwalt Robert Weber
Die Eigentümergemeinschaft hat eine Hausverwaltung beauftragt. Die Wohnung übernahm ich von einem Bekannten und mit dem Vermieter/Eigentümer meiner Wohnung läuft auch alles reibungslos. ... (Das passende Modem lies er mir aufgrund eines Defektes meines alten Modems gleich da) Mein Vermieter(Eigentümer) hat nichts gegen UM und wurde wohl bei dem entsprechenden Beschlusses von den anderen Eigentümern überstimmt.
10.7.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Mit der Hausverwaltung gibt es von Anfang an nur Probleme. ... Ich habe den Vertrag mit der Hausverwaltung bis heute nicht unterschrieben. Frage: Muß ich diese Hausverwaltung überhaupt übernehmen?
18.10.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Weiter werden wir von Eigentümern, anderer WEGs, angesprochen, warum wir nicht zahlen würden. ... Können wir gegen den Beschluss eventuell erfolgreich angehen, sofern dem mehrheitlich zugestimmt werden sollte? ... Da hält sich die Hausverwaltung gänzlich komplett raus.
123·5·10·15·20·25·27