Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.550
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

11 Ergebnisse für „befristungsgrund verkauf zeitmietvertrag“


| 3.7.2007
1633 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
- Der geplante Verkauf nach einem Jahr ist kein akzeptierter Grund zur Befristung, auch wenn der Mieter das jetzt schon weiss und im Mietvertrag akzeptiert ??
23.8.2012
1132 Aufrufe
Nach meiner Kenntnis muss hierfür ein "qualifizierter Zeitmietvertrag" mit einem Befristungsgrund erstellt werden. Ich möchte die Eigentumswohnung nach Ablauf des Zeitraums zunächst renovieren, um sie dann evtl. zu verkaufen. Meine Frage: Reicht eine Renovierung als Befristungsgrund aus oder könnte der Mieter einen Weg finden, die Wohnung nach dem vereinbarten Zeitraum zu bewohnen?

| 17.2.2008
2834 Aufrufe
Wir wissen, dass ein Verkauf langfristig weiterhin geplant ist, und dass Häuser dieser Art eher nicht von Kapitalanlegern gekauft werden. ... Wenn wir auf einen Zeitmietvertrag ggf. lieber nicht eingehen sollten -- gibt es eine andere Möglichkeit, die wir vorschlagen sollten? Wir möchten ja eigentlich nur für eine gewisse Zeit eine Eigenbedarfskündigung nach Verkauf ausschliessen...
27.5.2005
1942 Aufrufe
am 13.08. 2000 habe ich eine wohnung mit wirkung zum 01.12.2000 für 5 jahre bis zum 30.11.2005 an eine familie mit zwei kindern vermietet. der mietvertrag (mustermietvertrag ) sieht keine verlängerung vor,weil "der vermieter die räume dann für eines seiner kinder benötigt". drei monate vor ablauf der vertragszeit muss ich als vermieter schriftlich dem mieter mitteilen, ob die genannte verwendungsabsicht noch besteht.berufung auf §568 BGB ist für beide seiten ausgeschlossen. meine frage: ich habe zwar 3 verheiratete kinder,von denen ein ehepaar dort einziehen möchte/könnte, aber eigentlich möchte ich etwas anderes. ich möchte der in der wohnung lebenden familie einen neuen zeitmietvetrag bis wiederum max. 5jahre geben, um die verfügungsgewalt über die wohnung ( eigentlich ist es ein haus ) zu behalten. es kann sein, dass ich das haus einmal verkaufen möchte oder das eines meiner kinder später dort einzieht ,wenn meine frau und ich älter sind. es ist uns jetzt noch a bisserl früh unsere kinder so nah bei uns zu haben. also: ein neuer vertrag für die bisherigen mieter mit der möglichkeit sie bei bedarf doch sicher loszuwerden. wie geht das am besten??
27.11.2012
1407 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Moosmann
Unsere Partei möchten wir befristet (1 Jahr mit jährlicher Verlängerung ) vermieten um später verkaufen zu können .

| 25.10.2017
| 55,00 €
105 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Sollte die von uns z.Zt. bewohnte Mietwohnung zum Verkauf angeboten werden, bräuchten wir zur Finanzierung der Verkaufserlös aus o.g .
19.7.2007
1187 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Es geht um die Vermietung bzw. den Verkauf einer kleinen Hofanlage (Fachwerkhaus mit Stall und Weide), dessen Eigentümer ich bin. ... Mit ist bekannt, dass Zeitmietverträge nur mit ganz speziellen Gründen gültig sind, zu denen _nicht_ der geplante Verkauf des Objekts zählt.

| 10.7.2007
3869 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Es wurde unter "Zeitmietvertrag" 5 Jahre angekreuzt. ... Dem ist mittlerweile nicht mehr so, ich werde das Haus verkaufen. ... Kann ich das Haus jetzt schon einem Makler übergeben und besteht die Chance, dass die Mieter dann auch nach den 5 Jahren ausziehen müssen oder muss ich die 5 Jahre abwarten und kann es erst dann verkaufen?
15.11.2005
7481 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Wir bewohnen einen ca. 100Jahre alten Kotten seit 3Jahren und haben einen 10 Jahresmietvertrag mit der Besitzerin abgeschlossen, da wir das gesamte Gebäude renovieren & sanieren mussten, da es in einem sehr schlechten Zustand war ! Einer der Söhne dem das Objekt vorher als Erbteil angeboten wurde, hatte des Zustandes wegen kein Interesse, so wurde es an uns vermietet, wir wussten aber bezüglich der Erbstreitigkeiten nichts, 2 Söhne einer leiblich der andere adoptiert -dieser macht nun Ärger ! Nach Abschluss der Renovierungsarbeiten und der Verschlechterung des Gesundheitszustandes der Inhaberin, meldet nun dieser Sohn Besitzansprüche an, heisst wenn die Dame versterben sollte, will er uns dann umgehend rausschmeissen, ist nun ja auch schön & bewohnbar geworden !

| 19.11.2016
259 Aufrufe
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich habe meine Wohnung an drei Studenten (A,B,C) vermietet. Diese haben ursprünglich einen befristeten Mietvertrag unterschrieben für drei Jahre. Es sind alle drei Studenten als Mieter in den Vertrag eingetragen.
1