Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
502.840
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

507 Ergebnisse für „befristung mietvertrag“

12.8.2016
408 Aufrufe
Deshalb ist unter § 27 im Mietvertrag unter "Sonstige Vereinbarungen" auch vermerkt: "Sollte der Befristungsgrund gem §2 Nr 4. nicht bestehen, kann ein neuer Vertrag zwischen den Parteien geschlossen werden" Nun steht bei mir aber eine berufliche Veränderung an, die mich evtl. zu einem Wohnsitzwechsel zwingt. ... Eine Fortsetzung oder eine Erneuerung des Mietvertrages muss ausdrücklich vereinbart werden. =================== Außerdem plagt mich die Sorge, dass, falls eine unwirksame Befristung vorliegt, ein beidseitig gewollter Kündigungsverzeicht hineininterpretiert werden könnte. ... Das habe nach § 575 Absatz 2 Satz 2 BGB zur Folge, dass der Mietvertrag auf unbestimmte Zeit abgeschlossen gelte und deshalb normal kündbar sei.

| 29.10.2013
500 Aufrufe
Sehr geehrter Bearbeiter dieser Frage, wir haben einen befristeten Mietvertrag siehe Textauszug aus dem Vertrag: ******* §2 Mietzeit Das Mietverhältnis beginnt am 01.03.2012, es läuft bis zum 31.12.2013. ... Hier der Text unserer Verlängerung, den Empfang des Schreibens haben wir in seinem Büro quittieren lassen. ******** Wie im Mietvertrag vom 02.04.2012 vereinbart, möchten wir das Mietverhältnis für das Anwesen XXX bis zum 31.06.2014 verlängern.

| 28.9.2016
418 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Das Mietverhältnis besteht seit 16 Jahren mit einem unbefristeten Mietvertrag. ... Mit dem Mieter konnten wir uns mündlich darauf verständigt, dass wir im Falle eines Kaufes den unbefristeten Mietvertrag in einen auf 8 Jahren befristeten Mietvertrag ändern. Da wir die Aufhebung des alten, unbefristeten Mietvertrages und die Unterzeichnung eines neuen, auf 8 Jahre befristeten Mietvertrages erst dann vertraglich festhalten können, wenn wir Eigentümer der Wohnung sind, wir umgekehrt aber die Wohnung nur kaufen möchten, wenn wir sicher sein können, dass der Mieter den unbefristeten Mietvertrag nach dem Kauf auch wirklich in einen auf 8 Jahre befristeten Mietvertrag umwandelt, haben wir folgende erste Fragen: 1) Kann der jetzige Eigentümer mit den derzeitigen Mietern bereits jetzt schon, also noch vor dem Verkauf der Wohnung, einen Aufhebungsvertrag des alten unbefristeten Mietvertrages und einen neuen, befristeten Mietvertrag unterschreiben, bei denen zu Beginn jeweils in einem ersten Absatz festhalten wird, dass der Aufhebungsvertrag bzw. der neue befristete Mietvertrag nur dann gültig werden, wenn wir die Eigentumswohnung bis zu einem bestimmten Datum erworben haben?

| 24.4.2009
8999 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben unser Einfamilienhaus mit einem befristeten Mietvertrag vermietet. ... Der Befristungsgrund bestand in einem dreijährigen beruflichen Auslandsaufenthalt mit garantierter Rückkehr. ... Im Mietvertrag steht: „Tritt der Grund der Befristung erst später ein, so kann der Mieter eine Verlängerung des Mietverhältnisses um einen entsprechenden Zeitraum verlangen.“ Oder müssen wir den Mietern lediglich einen neuen Mietvertrag mit dem neuen Enddatum anbieten (Wie wir es bereits getan haben)?

| 1.8.2016
338 Aufrufe
von Rechtsanwalt Georg Schohl
Folgendes Szenario: Wir (Familie mit 2 Kindern) haben eine Haus gemietet mit einem zeitlich begrenzten Mietvertrag. ... Der Vermieter möchte nun, das wir einen weiteren zeitlich begrenzten Mietvertrag unterzeichnen und in diesem Zug auch die Miete erhöhen. Müssen wir uns auf die Forderung des Vermieters einlassen und einen weiteren zeitlich begrenzten Mietvertrag mit erhöhter Miete unterschreiben, um weiter im Haus wohnen zu dürfen oder geht der Mietvertrag nun automatisch in einen Mietvertrag auf unbestimmte Zeit über, bei der der Eigentümer natürlich immer noch das Recht hat, ggfls. auf Eigenbedarf zu kündigen ?

| 27.3.2006
1880 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Der Ablauf des neuen Mietvertrages sollte mit dem Ablauf der Finanzierung übereinstimmen. Nach Ablauf der Befristung soll die ETW dann frei (ohne Mieter) verkauft werden. ... Befristung unwirksam ist?
3.6.2009
2762 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Hallo, habe die Möglichkeit in der Tiefgarage des Nachbarhauses mein Fahrzeug abzustellen und habe heute den Mietvertrag unterschrieben. ... Text: §1 Mietzeit: (Nur für Verträge von bestimmter Dauer) "Der Abschluß des Mietvertrages erfolgt auf 4 Jahre.

| 7.8.2013
644 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Guten Abend, morgen soll ich einen Mietvertrag unterschreiben.
3.2.2008
1580 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 11.12.2004 mit drei anderen Kommilitonen in Unkenntnis der Rechtslage einen wortwörtlich „auf die Zeit von ca. 4,5 Jahren bis 5 Jahre“ befristeten Mietvertrag abgeschlossen. ... Dieser Mietvertrag trägt zwar die Überschrift „Qualifizierter Mietvertrag“, jedoch beinhaltet er keinen Befristungsgrund. ... Nun habe ich vor, mit meiner Partnerin zusammenzuziehen und habe diesbezüglich bei meinem Vermieter vorgesprochen und um vorzeitige Auflösung meines Mietvertrags gebeten.
22.5.2013
594 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Mein Sohn hat vor ca 2 Jahren einen Mietvertrag bei einer Privatperson für 5 Jahre unterschrieben.
6.3.2009
5408 Aufrufe
Sehr geehrter Anwalt, sehr geehrte Anwältin, ich habe folgendes rechtliches Problem: Ich habe einen im November 2002 geschlossenen Mietvertrag zum 30.09.2006 gekündigt. ... Der damalige Eigentümer hat die Mietvertragsverlängerung zu den bestehenden Konditionen bis zum 31.10.2007 verlängert. ... Seit dem 01.12.2008 gibt es einen neuen Vermieter der nun auf den Abschluss eines neuen Mietvertrages drängt, da unser Mietverhältnis ja beendet sei.

| 13.12.2011
2318 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Kann ich unter den geschilderten Umständen einen neuen, auf 4 - 8 Wochen befristeten Mietvertrag mit dem Sohn schließen? ... Treten mit einem neuen, kurzzeitig befristeten Mietvertrag alle mietrechtlichen Vorschriften in Kraft - oder spielt rein rechtlich nur die befristete Zeit (1 - 2 Monate) eine Rolle?
14.1.2014
386 Aufrufe
von Rechtsanwältin Judith Hiller
Wir wurden jedoch darüber informiert, dass der Mietvertrag für diese Wohnung(en) jedoch erst nur auf ein Jahr beschränkt sei. ... Im Vertrag selber, wird keiner der konkreten Gründe aufgeführt, nach denen rechtlich (soweit ich informiert bin) ein Zeitnutzungsvertrag möglich ist, genauer gesagt wird KEIN Grund für die Befristung angegeben. ... Daher lautet meine Frage also: Ist die zeitliche Begrenzung seitens des Vermieters rechtens, wenn im Vertrag keine Angaben zum Grund der Befristung gemacht sind?

| 19.7.2012
1630 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Sie wird nun die gemeinsame Wohnung verlassen, für die wir gemeinsam einen befristeten Mietvertrag, dieser läuft noch bis Februar 2014, unterschrieben haben. ... Ist es bei befristeten Mietverträgen nicht möglich bei einer Scheidung vorzeitig zu kündigen?

| 27.8.2014
668 Aufrufe
Vermieter schließt mit dem Mieter einen auf drei Jahre befristeten Mietvertrag über Wohnraum aus Gründen einer Sanierung, die nach diesen drei Jahren durchgeführt werden soll, ab. ... Nach Abschluss des erneuten Vertrages und nach Ablauf des Jahres soll die Sanierung erneut aufgeschoben werden und es wird erneut ein befristeter Mietvertrag auf ein Jahr abgeschlossen. ... Oder ist gesetzlich ein bestimmter zeitlicher Rahmen für befristete Mietverträge gesetzt bzw. erstreckt sich dieser dann nur auf den ersten Vertrag oder auch auf die Gesamtheit aller anschließend abgeschlossenen Verträge?
22.6.2017
224 Aufrufe
von Rechtsanwalt Roger Neumann
Liebe Anwälte, wir haben eine Frage zu unserem Mietvertrag. Es finden sich in ihm zwei Paragraphen zum Thema Befristung, die aus unserer Sicht widersprüchlich sind: Paragraph A: "Das Mietverhältnis beginnt am xxx und wird auf unbestimmte Dauer geschlossen.
20.3.2007
2291 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Wir haben am 01.06.2005 einen Mietvertrag abgeschlossen. ... Allerdings wurde durch diverse Streichungen und Ergänzungen eine Befristung, oder genauer gesagt eine Mindestmietzeit eingebaut. Ein Grund für die vom Vermieter gewünschte Befristung wurde weder im Vertrag noch anderweitig mitgeteilt.
2.9.2015
317 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Moosmann
Sollte sich der Mieter innerhalb des befristeten Zeitraums sehr positiv verhalten haben, erwägen wir die Befristung zu verlängern bzw. in einen unbefristeten Mietvertrag überzuführen. Soweit ich recht verstanden habe, ist die Befristung eines Mietvertrages nur dann möglich, wenn man bei Mietbeginn bereits Eigenbedarf anmeldet. ... Würden Sie uns bitte eine Formulierung mit an die Hand geben, die wir in den Mietvertrag aufnehmen sollten, damit wir keine Fehler bzgl. der Befristung "begehen" ?
123·5·10·15·20·25·26