Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
500.114
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

43 Ergebnisse für „anteilig formularmietvertrag kosten“


| 28.2.2006
5447 Aufrufe
der Kosten bei kurzen Mietzeiten abdecken.Im voraus vielen Dank !
23.4.2009
1200 Aufrufe
Verpflichtet die folgende, im Mietvertragformular vorgedruckte Formulierung wirksam zur Ausführung der genannten Schönheitsreparaturen oder Zahlung der entsprechenden Kosten? ... Endet das Mietverhältnis und sind zu diesem Zeitpunkt Schönheitsreparaturen noch nicht fällig, so ist der Mieter verpflichtet, die Kosten für die Schönheitsreparaturen aufgrund eines Kostenvoranschlages eines vom Vermieter auszuwählendem Malerfachgeschäfts an den Vermieter nach folgender Maßgabe zu bezahlen: Liegen die letzten Schönheitsreparaturen seit Vertragsbeginn länger als ein Jahr zurück, so zahlt der Mieter 20% der Kosten aufgrund eines Kostenvoranschlages eines Malerfachgeschäftes an den Vermieter; liegen sie länger als 2 Jahre zurück 40%, länger als 3 Jahre 60% länger als 4 Jahre 80%; dem Mieter ist es unbenommen, seine anteiligen Zahlungsverpflichtungen dadurch zuvorzukommen, daß er vor dem Ende des Meitverhältnisses Schönheitsreparaturen fachgerecht ausführt oder ausführen läßt, gegebenenfalls in kostensparender Eigenarbeit.“

| 22.8.2010
1225 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
a)Der Mieter ist verpflichtet, auf seine Kosten die Schoenheitsreparaturen in den Mietraeumen, wenn erforderlich, fachgerecht auszufuehren. ... Muss tatsaechlich renoviert werden, ist die anteilige Klausel gueltig oder hat die handschriftliche alles ueberschrieben?
6.9.2009
8490 Aufrufe
Kosten für kleinere Instandsetzungen an diesen Gegenständen sind bis zu einem Betrag von 80€ vom Mieter selbst zu tragen. ... Die entsprechenden Arbeiten sind fachgerecht auszuführen" Nun betragen die Gesamt-Kosten für die Reparatur 359,38€; der Vermieter möchte nun einen Teil davon auf mich umlegen. ... Solche Kosten sollen allein dem Vermieter obliegen und nur in äußersten Ausnahmefällen auf den Mieter abwälzbar sein" Trifft dies zu bzw. meiner Meinung nach ist meine Reparatur eine endgültige Ersatzbeschafung, die die komplette Mechanik getauscht wurde.
2.10.2009
3185 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Hallo, ich wohne in einer Mietwohnung seit 01. April 2008 und habe jetzt zum 31.12.2009 fristgemäß gekündigt. Im Mietvertrag steht das die Wohnung frisch gestrichen übergeben wurde und ich Sie beim Auszug auch wieder fachmännisch streichen muss.
27.7.2010
2550 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
. § 16 Instandhaltung und Instandsetzung der Mietsache [...] 4.a) Der Mieter ist verpflichtet,auf seine Kosten die Schönheitsreparaturen in den Mieträumen, wenn erforderlich, fachgerecht auszuführen. ... Weist der Mieter jedoch nach, dass die letzten Schönheitsreparaturen innerhalb der oben genannten Fristen - zurückgerechnet vom Zeitpunkt der Beendigung des Mietverhältnisses durchgeführt worden sind, und befindet sich die Wohnung in einem einer normalen Abnutzung entsprechenden Zustand, so muss er anteilig den Betrag an den Vermieter zahlen, der aufzuwenden wäre, wenn die Wohnung im Zeitpunkt der Vertragsbeendigung renoviert würde; dasselbe gilt, wenn und soweit bei Vertragsbeendigung die obigen Fristen seit Beginn des Mietverhältnisses noch nicht vollendet sind.
15.1.2006
7989 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Und, dass "wir einen anteiligen Betrag haben" (Standardvertrag v.
24.6.2008
2910 Aufrufe
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Ich werde aus meiner Mietwohnung ausziehen und möchte wissen, 1.ob die in meinem hierunter zitierten Vertrag enthaltene Klausel zu den Schönheitsreparaturen a) Bestand hat (=ich muss renovieren) oder b) ungültig ist (=ich muss nicht renovieren) 2.wie im Falle von 1a) ggf. die anteiligen Kosten berechnet werden 3.ob ich im Falle von 1a) auch nur teilweise renovieren kann und nur den Rest anteilig zahle 4.was ich im Falle des 1b) meiner Vermieterin unter Heranziehung welcher Urteile juristisch einwandfrei schreiben soll Fakten: Mietbeginn 15.09.2005 Mietende 30.09.2008 Auszug aus meinem Formularmietvertrag 4. Die Schönheitsreparaturen übernimmt der Mieter auf eigene Kosten. ... Dem Mieter bleibt es unbenommen, seiner anteiligen Zahlungsverpflichtung dadurch zuvorzukommen, dass er vor dem Ende des Mietverhältnisses Schönheitsreparaturen in kostensparender Eigenarbeit fachgerecht ausführt oder ausführen lässt. *= handschriftlich eingetragen

| 27.3.2009
3085 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Mein Mietvertrag ist ein Vordruck der Firma Brunner (Art. 10 25 200) und enthält die folgenden Passagen bzgl. der durchzuführenden Schönheitsreparaturen: §3 7)Die Schönheitsreparaturen übernimmt der Mieter auf eigene Kosten.

| 11.3.2009
1362 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Der Text in unserem Mietvertrag lautet wie folgt: §11 11.1 Die Schönheitsreparaturen übernimmt der Mieter auf seine Kosten. ... Versorgungsleitungen sowie der Innentüren, der Innenseite der Eingangstüre und der Innenseiten der Fensterrahmen. 11.2 Diese Schönheitsrep. sind im Allgemeinen alle 3 Jahre bei Küchen, Bädern, Duschen, alle 5 Jahre in Wohn- und Schlafräumen, Flur, Dielen, Toiletten, alle 7 Jahre bei den übrigen Räumen vorzunehmen. 11.3 Endet das Mietverhältnis, bevor Schönheitsrep. fällig werden, so ist der Mieter verpflichtet, sich anteilig an den Kosten für die Schönheitsrep. zu beiteiligen, die anch einem vom Vermieter einzuholenden Kostenvoranschlag einer Fachfirma aufzuwenden wären. Der Anteil der Kosten des Mieters errechnet sich nach dem Verhältnis des zeitraums seit Mietbeginn bzw. seit Ausführung der letzten Schönheitsrep. während des Mietverhältnisses..
2.5.2008
1382 Aufrufe
Könnten wir darauf bestehen, die Kosten, die laut eines Kostenvoranschlages entständen, nur anteilmäßig zu übernehmen, falls wir nicht dazu kämen, die Renovierung selbst vorzunehmen? Gälte das dann auch für die stärker verschmutzten Räume oder müssten wir dort die gesamten Kosten tragen? Diese anteilige Kostenübernahme wäre die von uns bevorzugte Lösung, da wir unter großem Zeitdruck stehen.
12.2.2008
1018 Aufrufe
Dies tat ich auch, aber jetzt verlangt der Vermieter eine weitere Monatsmiete, da die Mangelbeseitigung erst im Februar erfolgte(endgültige Abnahme erfolgte am 11.02.08) und da dem Vermieter die Qualität des Anstrichs im SChlafzimmer nicht gefällt möchte er mir diese Renoveriungskosten in Rechnung stellen, sowie für alle anderen Räume jeweils quotenmäßig gemäß folgendem Zitat aus dem Mietvertrag ----------------------- §13 Schönheitsreparaturen Der Mieter übernimmt auf seine Kosten die laufenden - turnusmäßig wiederkehrenden - Schönheitsreparaturen. ... Küchen, Bäder, Duschen Liegen die letzten sChönheitsreparatren während der Mietzeit länger als ein Jahr zurück, zahlt der MIeter 33% der erforderlichen Kosten, gemäß eines vom Vermieter vorgelegten Kostenvoranschlags einer Fachfirma; liegen sie länger als zwei Jahre zurück, 66% der Kosten. Wohn- und SChlafräume, Flure, Dielen und Toiletten Liegen die letzten SChönheitsreparaturen während der Mietzeit länger als ein Jahr zurück trägt der Mieter 20% der erforderlichen Kosten gemäß KOstenvoranschlag; liegen sie länger als zwei Jahre zurück 40%, länger als drei Jahre 60% und länger als vier Jahre 80% der Kosten.

| 14.8.2009
1511 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Damen und Herren, unser Mietvertrag ist bezüglich Schönheitsreparaturen wie folgt geregelt: - - - - - 4.a) Der Mieter ist verpflichtet, auf seine Kosten die Schönheitsreparaturen (das Tapezieren, Anstreichen oder Kalken der Wände und Decken, das Streichen der Fußböden, Heizkörper einschließlich Heizrohre, der Innentüren sowie der Fenster und Außentüren von innen) in den Mieträumen, wenn erforderlich, fachgerecht auszuführen. ... Weist der Mieter jedoch nach, dass die letzten Schönheitsreparaturen innerhalb der oben genannten Fristen - zurückgerechnet vom Zeitpunkt der Beendigung des Mietverhältnisses - durchgeführt worden sind, und befindet sich die Wohnung in einem einer normalen Abnutzung entsprechenden Zustand, so muss es anteilig den Betrag an den Vermieter zahlen, der aufzuwenden wäre, wenn die Wohnung im Zeitpunkt der Vertragsbeendigung renoviert würde; dasselbe gilt, wenn und soweit bei Vertragsbeendigung die obigen Fristen seit Beginn des Mietverhältnisses noch nicht vollendet sind. ... Müssen wir hierzu auf unsere Kosten einen Gutachter hinzuziehen, falls der Vermieter hier uneinsichtig ist?
1.8.2010
2056 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
3) Oder wie ist die Lage zu beurteilen hinsichtlich des Aspektes, ob ich (Vermieter) oder der Mieter die Kosten für diese beiden Reparaturen zu tragen hat?

| 1.8.2006
2202 Aufrufe
Es gibt zum einen den Formularmietvertrag und zum anderen eine Anlage, die einen Satz zur Endrenovierung enthält (die relevanten Auszüge sind unten beigefügt). ... Im Formularmietvertrag wurde im §23 KEINE der beiden anzukreuzenden Varianten angekreuzt. ... Dem Mieter bleibt es weiter unbenommen, seiner anteiligen Kostentragungspflicht dadurch nachzukommen, daß er die Schönheitsreparaturen vor dem Ende des Mietverhältnisses fachgerecht durch Eigenarbeit ausführt.
13.4.2008
2226 Aufrufe
Der Vermieter verlangt von uns jetzt, dass wir die Wohnung komplett renovieren müssen oder die Kosten anteilig zu tragen haben. ... In § 18 (Renovieren bei Auszug) wird sinngemäß geregelt, dass der Mieter bei Auszug anteilig (z.B. 25 % des Anstreichens von Decken und Wänden wenn die letzte Renovierung weniger als 2 Jahre zurück liegt) die Kosten eines vom Vermieter vorzulegenden Kostenvoranschlags zu tragen hat. ... In einem BGH Urteil habe ich gelesen, dass starre Renovierungsfristen unwirksam sind und dass sich dies auch auf die anteilige Kostenübernahme bei Auszugsrenovierung erstreckt.
20.8.2012
825 Aufrufe
Vertragliche Regelung: §10 Schönheitsreparaturen Schönheitsreparaturen sind vom Mieter auf eigene Kosten während der Mietzeit durchzuführen. ... Dies ist im allgemeinen nach folgenden Zeitabständen, gerechnet nach dem Zeitpunkt der Übergabe, der Fall: Küch Bad Dusche alle 3 Jahre Wohn- und Schlafräume, Flur alle 5 Jahre (2) Endet das Mietverhältnis vor Eintritt der Verpflichtung zur Durchführung der Schönheitsreparaturen, so ist der Mieter verpflichtet, die anteiligen Kosten für die Schöheitsreparaturen aufgrundeines Kostenvoranschlages eines vom Vermieter auszuwählenden Malerfachbertriebes an den Vermieter nach folgender Maßgabe zu zahlen: Liegen die letzten Schönheitsreparaturen für die sonstigen Räume während der Mietzeit länger als ein Jahr zurück, so zahlt der Mieter 20% der Kosten aufgrund dieses Kostenvoranschlages an den Vermieter, liegen sie länger als zwei Jahre zurück 40%, länger als drei Jahre 60%, länger als vier Jahre 80%. ... Besteht das Mietverhältnis länger als ein Jahr kann der Mieter auch die anteiligen Kosten der Reovierung gem. % 10 Ziff. 2 an den Vermieter zahlen.

| 5.2.2007
1944 Aufrufe
Ich benutze einen Formularmietvertrag, den ich für meine Zwecke umformuliere. ... Endet das Mietverhältnis vor Ablauf von ______ Jahren und liegen die letzten Schönheitsreparaturen mehr als ______ Jahr zurück, so hat der Mieter nur die anteiligen Kosten für die nach dem Fristenplan durchzuführenden Schönheitsreparaturen zu tragen. Der vom Mieter zu tragende Anteil ermittelt sich im Allgemeinen wie folgt: Küchen, Bäder und Duschen: nach 1 Jahr seit Durchführung der letzten Schönheitsreparaturen = ______%, nach 2 Jahren = ______% der anfallenden Kosten; Wohn- und Schlafräume, Flure, Dielen und Toiletten: nach 1 Jahr seit Durchführung der letzten Schönheitsreparaturen =______%, nach 2 Jahren = ______ %, nach 3 Jahren = ______ %, nach 4 Jahren = ______ % der anfallenden Kosten sonstige Nebenräume innerhalb des Hauses: nach 1 Jahr seit Durchführung der letzten Schönheitsreparaturen = ______ %, nach 2 Jahren = ______ %, nach 3 Jahren = ______ %, nach 4 Jahren = ______ %, nach 5 Jahren = ______ %, nach 6 Jahren = ______ % der anfallenden Kosten -------------------------------------------- Ich weiß nicht, was ich Sinnvolles bei den Platzhaltern (______) eintragen soll?
123