Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

5 Ergebnisse für „anspruch feuchtigkeit laminat minderung“

8.6.2012
1044 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jörn Blank
Im Schlafzimmer hat sich der Boden durch Feuchtigkeit von unten gesenkt, wodurch unser Laminat beschädigt wurde. ... Haben wir Anspruch auf Schadensersatz bezüglich des beschädigten Laminatbodens?

| 3.6.2010
3113 Aufrufe
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Vor Ihrem Einzug würde die Wohnung voll renoviert mit neuem Bad und neue Fließen in der Küche und Laminat in der ganzen Wohnung. ... Der Laminat hatte aber keine weiter Trittschaldämmung. ... Man hat bis heute (es sind seit dem Brandloch schon ein Monate vergangen) keinen Ersatz geleistet, trotz indirektem Schuldbekenntnis durch den Nachbarn. - Wie kann ich meine Ansprüche zur Schadensbehebung geltend machen.
10.5.2015
927 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jenny Weber
Nun war nach 1,5 Wochen eine Spezialfirma für Bautrocknung bei uns um die Feuchtigkeit zu messen und einen Plan zu machen wie alles trocken gelegt werden kann. ... Jetzt meine Frage: Welche Ansprüche haben wir? ... Welchen Anspruch haben wir in dieser Zeit, da wir ja eigentlich nicht drin schlafen können.?

| 14.3.2008
2481 Aufrufe
Am Laminatboden waren keine Schäden zu verzeichnen. ... Die angebliche Spezialfarbe beginnt bereits abzublättern und die Stelle weißt ebenfalls Feuchtigkeit auf.

| 23.8.2010
2836 Aufrufe
Unberührt bleiben etwa weitergehende Ansprüche des Vermieters wegen Verzugsschadens. Den Anspruch auf Geldersatz hat der Vermieter auch dann, wenn die für den Mieter bei Vertragsende fällige gewordene Schönheitsreparaturen deshalb nicht zur Durchführung kommen können, weil der Vermieter in den Mieträumen bauliche Veränderungen vornimmt und deshalb die zuvor vom Mieter ausgeführten Schönheitsreparaturen wieder zerstört werden. 8. ... Soweit der Vermieter infolge der Unterlassung der Anzeige keine Abhilfe schaffen konnte, ist der Mieter weder zur Minderung noch zur Geltendmachung von Schadensersatz wegen Nichterfüllung berechtigt noch besteht ein Recht des Mieters zur fristlosen Kündigung nach § 543 Abs. 3 S. 1 BGB.
1